Rechte bei einem Übernahme-/Schutzvertrag

Diskutiere Rechte bei einem Übernahme-/Schutzvertrag im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Herr lass Hirn regnen!!!! 0l Ja klar erst nachdem ich wusste sie will mir beide wieder weg nehmen, da ich ja dann auch keinen Ansprechpartner...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. paga

    paga Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Herr lass Hirn regnen!!!! 0l
    Ja klar erst nachdem ich wusste sie will mir beide wieder weg nehmen, da ich ja dann auch keinen Ansprechpartner bezüglich der Aspergillose mehr hatte...
    Oh mann...

    Mod bitte schließt dieses thema, denn es geht hier absolut nicht mehr um die Papageien sondern um eine gekränkte und beleidigte Tierschützerin die nur nach "Gründen" sucht um mir die beiden weg zunehmen und somit ihr Ego stärken will.
    Ich werde sicher nicht aufgeben sondern für die beiden Kämpfen, den ich weis sie haben es gut bei mir und ich weis sie bekommen ihre Versorgung die sie benötigen!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt auf einmal soll dein Thread geschlossen werden.

    Ein Thread, in dem DU seitenweise ein Fass aufgemacht hast. Jetzt kommen einige Fakten zum Vorschein und man sieht, wie du dich wiedersprichst und wie geschickt du den Antworten ausweichst.

    Es geht um die Papageien und deren Wohlergehen. Und ich denke, jeder sollte sich selbst ein Bild machen, auch von deinen Reaktionen. Hier soll eine Tierschützerin verunglimpft werden, die schon viele Jahre im Sinne der Papageien handelt.

    Die Medaille hat 2 Seiten...

    Ich hoffe, daß im Sinne der Tiere gehandelt wird.

    Und nun klinke ich mich wieder aus.
     
  4. Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Das haben wirklich einige sehr nötig :D

    Vorerkrankung und weitere Behandlung gehören schriftlich fixiert und können nicht mit Blabla im Nachhinein gefordert werden, denn wie heisst es so schön im Schutzvertrag "mündliche Nebenabreden sind unwirksam" da nützen auch zehn Zeugen nichts, zumal da eine gewisse Neutralität fehlt.
     
  5. paga

    paga Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Fakten nennst du das...lach was für lächerliche Fakten :vogel:

    Ja weil es reicht, ich habe alles gesagt dazu also warum weiter auf dem selben Sch***drauf rumreiten?
    ICH weiche garantiert nicht aus, hör auf mit deinen Anschuldigungen und Lügen, DU kennst mich überhaupt nicht, du hast auch alles nur über DRITTE GEHÖRT!!!!Also hast du hier mal überhaupt nichts zu melden.

    Ja genau diese Tierschützerin hat schon vielen Leuten auf unrechter Weise solche Dinge angetan, es kommt immer mehr ans Licht.
    Also stelle sie hier nicht immer als so gradlinig und Toll und Wunderbar hin wenn du sie selbst nicht mal kennst!!!!
     
  6. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    bloß nicht schließen.:+schimpf

    woher nehme ich dann meine abendlektüre.:dance:

    nein, im ernst. macht schluss.

    bevor das niveau noch mehr sinkt.
     
  7. #106 Ina, 12. November 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2009
    Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Harte Anschuldigungen, paga.

    Und wer in einem öffentlichen Thread etwas zu melden hat, bestimmst nunmal nicht du.
     
  8. Amazonenmama

    Amazonenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ich sage nur kindergarten dazu
     
  9. Suman933

    Suman933 Guest

    Profilneurosen, Rechthaberei und Überheblichkeit sollten eigentlich besser in einem anderen Forum ausgetobt werden.

    Aber ein Kindergarten ist nichts gegen das, was hier offensichtlich weit unter unterste Schublade abläuft.

    Aber macht mal ruhig weiter - mal sehen welche Characterzüge da noch so in Erscheinung treten!!!!!
     
  10. petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Mykosen beim Ziervogel (Aspergillose) ist nach neusten Untersuchungen gar nicht so selten verbreitet, als oft angenommen. Das Krankheitsbild ist sehr von der Lokalisation und dem Schweregrad abhängig. Meist fällt erst Schwäche und Abmagerung, glanzloses Gefieder sowie Teilnahmslosigkeit auf.

    Meiner Meinung nach wurde hier nicht nach besten Gewissen gehandelt, vorausgesetzt: die Tierschützerin ist ein wenig Vogelkundig.

    Ich gehe momentan davon aus, dass die Tierschützerin keine ärztlichen Untersuchungen (Röntgenuntersuchung, Abstriche) veranlasst hat, um den genauen Schweregrad feststellen zu lassen.
    Erst nachdem dies von einem fachkundigen Tierarzt festgestellt wurde, kann ein Behandlungsplan erstellt werden. Es gibt leichten, aber auch schweren Befall!, der mitunter auch innere Organe (Leber; Niere usw.) angreifen kann!!!!!!

    Zudem sind alle Tierschützer/in bei einer Vermittlung in die Pflicht genommen, für eine Aufklärung zu sorgen! Dabei beziehe ich die ausführliche Mitteilung/Aufklärung der bekannten Erkrankungen ein.
    Ist es nötig, sollte auch vor Ort denn neuen Haltern alles gezeigt werden und wenn es 5 x sein sollte!, bis die Halter es können!

    Sollte der Graupapagei einen schweren Befall haben, hat die Tierschützerin fahrlässig gehandelt!
    :nene:

    LG
     
  11. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Eine Aspergillose Erkrankung kann NICHT ALLEIN durch eine Röntgenaufnahme diagnostiziert werden. Zwingend ist eine ergänzende Blutuntersuchung, 100% sicher ist eine Endoskopie.

    Vorerkrankungen die weiterbehandelt werden müssen, sind vertraglich zu verfassen. Wenn die Tierschützerin das verpennt hat :nene: Und wer trägt die Zeche --> mal wieder der Geier. Paga fühl´ Dich nicht angegriffen, aber meiner Meinung nach haben in diesem Fall BEIDE Vertragsparteien versagt.

    0l
    papagilla
     
  12. Catweazle

    Catweazle Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart Baden-Württemberg
    mal abgesehen davon, dass bis jetzt mir persönlich noch keine Behandlung gegen Aspergilose mit F10 bekannt ist.
    F10 ist ein reines Desinfektionsmittel aber doch kein Medikament.
    Ich finde es schon traurig, wenn man kranke Tiere abgibt, die weiteren Behandlungen und Vorgehensweise dem neuen Besitzer ohne weiteren Grundinformationen aufs Auge zu drücken.
    Wenn ich meine Papageien abgeben würde und es wären kranke Tiere dabei, so würde ich schriftlich eine genaue Vorgehensweise notieren, diese nochmals persönlich durchsprechen und selber beim neuen Besitzer anfragen, wie denn die Behandlungen bis jetzt verlaufen sind.
    Das wäre mein Interesse an meinen ach so geliebten Tieren.
    Und das sollte zum Wohl der Tiere im Vordergrund stehen.
    Aber meiner Meinung nach wurden hier gleich diese Verpflichtungen mit abgeben und danach gebrüllt.
     
  13. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich auch so.

    Wieso meinst du, dass dies nicht getan wurde? Es wurde noch eine Inhalierbox mit Pariboy von der mit anwesenden Eigentümerin mitgebracht und übergeben. Auch ein Tagebuch über die Vögel, um den Einstieg mit ihnen zu erleichtern.

    Die Eigentümerin hat ihre Vögel sehr schweren Herzens abgeben müssen, glaubt denn wirklich einer, sie verschweigt im Vorfeld und vor Ort die nötigen Behandlungen und Krankheiten und stellt alle Utensilien gerade mal so zur Verfügung? Ich kann es nicht glauben. Laut eigenen Schilderungen von Paga hat sich die Eigentümerin und Vermitterin auch wirklich sehr viel Mühe gegeben.

    Ich weiß nicht, welche Bemühungen gemacht wurden, daß Paga sich überhaupt mal meldete. Wieviel Mails und sonstiges sie ignoriert hat. Das wissen eben nur die Betroffenen. Aber ich kenne mittererweile die Reaktionen von diesem Mädel und ich sage jetzt mal nichts dazu.

    Ich schrieb schon ganz im Vorfeld, sie soll sich an die Betroffenen halten, ich glaube nicht, daß sie dies überhaupt versucht hat. Ihre Telefonnummern sind ihr bekannt und ich bin mir sicher, sie hätte Gehör gefunden.
     
  14. paga

    paga Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Ne denke ich nicht, wenn die ehemalige Eigentümerin mir nicht mal Emails beantwortet und meine Emails an die Tierschützerin weiter leitet geht das ihr wohl am allerwertesten vorbei!
     
  15. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Dieser Satz passt dann aber auch nicht, wenn sie dir die Tiere abnehmen möchte.

    Ich habe hier meine Ansichten und meine Informationen dargelegt, obwohl ich hier nicht der Sprecher der Betroffenen bin. Wer meine Postings verstehen möchte, der soll sie verstehen. Andere sollen es einfach lassen.

    Tschüss...
     
  16. Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Boa Leute, der gesamte Thread ist nur noch eine Schlammschlacht zwischen euch beiden!

    Haltet ihr das noch für sinnvoll???

    Hoffentlich wird hier wirklich mal langsam geschlossen, denn das ist echt nicht mehr schön was ihr euch hier teilweise an den Kopf werft!
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. paga

    paga Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Nochmals:zwinker:
     
  19. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Nein, deshalb auch mein Tschüss. Der Thread war von Anfang an sinnlos, das habe ich auch geäußert und gefragt, was er bringen soll.

    Alles liegt in der Hand der Betroffenen, die müssen sich miteinander auseinander setzen.

    Also, nochmal Tschüss :zwinker:
     
Thema:

Rechte bei einem Übernahme-/Schutzvertrag

Die Seite wird geladen...

Rechte bei einem Übernahme-/Schutzvertrag - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel weibchen verliert Federn am rechten Auge

    Kanarienvogel weibchen verliert Federn am rechten Auge: Hallo liebe Tierfreunde, habe eine Kanarienvogel Dame, die seit ein paar Tagen Federn am rechten Auge verliert. Habe in der Suchfunktion 2...
  2. Was sagt der Ring aus?

    Was sagt der Ring aus?: Hallo erst mal, ich hab keine Ahnung ob ich im richtigen Forum gelandet bin, und ob man mir überhaupt weiter helfen kann. Ich komme selbst...
  3. Kapuzenzeisig rechtes oberes Bein/Gelenk geschwollen

    Kapuzenzeisig rechtes oberes Bein/Gelenk geschwollen: Hallo Gemeinde, folgendes Problem: gestern saß mein Kapuzenhahn mit agezogenem Fuß auf den Ästen und hat ihn auch nur genutzt, wenn es...
  4. Rechtes Schnabelloch größer, was kann das sein?

    Rechtes Schnabelloch größer, was kann das sein?: Hallo zusammen, ich habe gerade gesehen, dass bei meiner Mimi das rechte Schnabelloch größer ist, als das andere. Habe sowas schonmal bei einem...
  5. Schutzvertrag für Vögel

    Schutzvertrag für Vögel: Hallo, ich suche einen Schutzvertrag, der auf die Bedürfnisse von Vögeln ausgerichtet ist. Gibt es so etwas? Danke schonmal. Liebe Grüße...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.