Reine Rasse, volle Kasse (Die Story)

Diskutiere Reine Rasse, volle Kasse (Die Story) im Tiere in den Medien Forum im Bereich Allgemeine Foren; Montag den 26. August WDR 22:00 Uhr

  1. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Klagesa

    Klagesa Banned

    Dabei seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Neanderthalstadt
    Sehr interessante Sendung. Sicherlich kann man die gezeigten Gendefekte auch auf andere Hochzucht- und Monitär ausgerichtete Tiere übertragen.
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Sicherlich? Sie überrennen uns ja geradezu :D
     
  5. #4 Holger Günther, 28. August 2013
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    :zwinker:Unser Mischlingshund ist jetzt 17,5 Jahre alt.Es ist bekannt,das Rassehunde in der Regel nicht so alt werden(meistens um die 10 Jahre).Sind das dann alles Qualzuchten?Das Thema gab es schon bei Haubenenten und wurde wissenschaftlich als Quatsch widerlegt.Das Ganze kann man sicher auch von Rassekatzen behaupten.Und wenn ich dann an die Statistiken zu den Gesundheitskosten für Frauen denke-na ja.Holger
     
  6. Klagesa

    Klagesa Banned

    Dabei seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Neanderthalstadt
    Deiner Antwort entnehme ich - Sendung nicht gesehen! Es hat keiner etwas gegen Rassetiere, nur die Standards der Verbände müssen überarbeitet werden. Wenn der Kopf zu klein ist für ein normales Gehirn muß es ja Störungen geben. Das waren einige armselige Kreaturen zu sehen. Kann mir nicht vorstellen, dass das eine Arbeit für den auf "Hunde spezialisierten Tierarzt" ist, die auch noch Spaß macht.
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Abhilfe:
    1.
    2.
    3.

    Dank an den unbekannten Alaskaweiss. Wirklich von der schnellen Truppe :zustimm:
     
  8. #7 fireball20000, 29. August 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich habe diese explizite Sendung nicht gesehen, aber ich kenne die Problematik und finde diese bekloppten Idealvorstellungen auf Kosten der Tiere wirklich schlimm. Hier gibt es auch eine sehr gut gemachte Domumentation vom NDR: Von wegen mopsfidel - was Menschen Hunden antun.

    Meiner Meinung nach müsste zu einer Zuchtzulassung immer auch eine Leistungsprüfung gehören, z.B. eine an die Rasse angepasste Stecke am Fahrrad in einer bestimmten Zeit - so wie sie ein agiler, gesunder, trainierter Hund der Größe leisten kann. Dann würden die ganzen Hunde, die keine Luft bekommen, oder die sogar Nervenleiden der Hintergliedmaßen haben, automatisch rausfallen. Und die Tierärzte, die ja vor jeder Show die Gesundheit der Tiere bezeugen, müssten zufällig ausgelost werden, damit sie unabhängig bleiben. So ist das leider sehr stark von der Züchter-Lobby bestimmt.

    P.S.: Die Rassestandards sind meistens überhaupt nicht das Problem: Da stehen sowieso bei jeder Rasse total unspezifische Sachen drin, wie "ausgewogene Proportionen" oder "wacher Gesichtsausdruch" oder "gut bemuskelte Hinterhand". Da wäre genug Spielraum für halbwegs gesunde Hunde. Nur die Preisrichter legen die Standards immer extremer aus und führen das Ganze zum Teil wirklich in abstruse Richtungen. Da hat dann laut Richter ein Schäferhund mit Lähmungserscheinungen der Hinterhand plötzlich "einen schön raumgreifenden Gang". Wie jemand so etwas allen Ernstes behaupten kann, ist mir ein Rätsel.
     
  9. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP

    Gibt es doch schon lange, bei einigen Rassen!
     
  10. #9 fireball20000, 29. August 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Das sind dann aber eben nicht die "Problemrassen". Guck dir die Videos mal an, dann verstehst du, was ich meine. Da werden Schäferhunde mit Cauda-Equina-Syndrom zu Champions erklärt - unglaublich so etwas! Betont werden sollte also eindeutig das "immer" aus der von dir zitierten Text-Passage.
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Es scheint ja ein Markt für solche Rassen da zu sein, das ist schwer zu begreifen. Ich bilde mir ja eigentlich ein, dass halbwegs aufgeklärte Leute sich vorher kundig machen, wenn sie einen Rassehund kaufen möchten und dann gar nicht auf solche Rassen verfallen - oder ist ein solcher Hund so niedlich oder so was auch immer, dass man die hohen Tierarztkosten und das Leiden des Hundes in Kauf nimmt?
     
  12. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Da gebe ich dir vollkommen recht...:zwinker:
     
  13. #12 fireball20000, 29. August 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Es ist einfach allgemein anerkannt. Ein Mops schnarcht eben - ist doch süß. Dass der arme Kerl dabei echte Atemnot bis zur Erstickungsangst bekommt, ist vielen nicht bewusst. Ich sehe jeden Tag Individuen brachycephaler Rassen, die eigentlich operiert gehören, weil das so kein Zustand ist, aber so eine OP kostet mehrere tausend Euro - das machen viele einfach nicht. Und wie gesagt: Er schnarcht ja nur! :nene:
    Und, ja, viele, wenn nichts sogar die meisten Leute kaufen sich Hunde nur ihres Aussehens wegen. So ein Cavalier King Charles Spaniel ist ja auch süß und nicht alle haben Syringomyelie. Oftmals ist es sicherlich auch die Einstellung "uns trifft es sicherlich nicht!".
    Man kann ja auch nicht ganze Rassen einfach verbieten, aber die Zuchtauslese sollte in die richtige Richtung gehen. Eine Kommilitonin von mir hat z.B. einen Mops mit langer Nase (jedenfalls relativ) und langen Beinen. Mein Fall ist das vom Aussehen her immer noch nicht, aber er hat keinerlei gesundheitliche Probleme. Solche Individuen sollten auf Shows mit Titeln überhäuft werden und nicht die, die die kürzeste Nase und die hervorquellendsten Augen haben! Wenn alle eindeutig mit gesundheitlichen Problemen einhergehenden Phänotyopen sofort von der Zucht ausgeschlossen würden, wären wir in ein paar Generationen schon viel näher an halbwegs gesunden Rassen.
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Tja, aber das ist eben nicht so einfach - ich war erstaunt über das was der Tierarzt sagte - offensichtlich besteht keine rechtliche Grundlage, solche Rassen zu verbieten bzw. von Schauen auszuschließen. Erstaunlich, was der VDH für eine Lobby hat.
     
  15. #14 fireball20000, 29. August 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Doch, denn der Tierarzt muss die Gesundheit der Hunde bezeugen. Ein Hund, der hinten komplett ataktisch läuft, weil er ein Cauda-Equina-Syndrom hat, ist für mich ein Fall für die Neurologie einer Tierklinik, aber ganz sicher nicht gesund! Ebensowenig ein Hund, dem vor Angst zu Ersticken schon die Augen hervorquellen. Die Lobby ist genau das Problem - die Tierärzte trauen sich nicht den Mund aufzumachen oder sind selbst Züchter und Preisrichter und dadurch "betriebsblind" - Die hängen alle irgendwie zusammen. Daher ja meine Idee, dass es eine Art "Pflichtdienst" für ganz normale Tierärzte gibt. So nach dem Motto: Jeder muss einmal im Jahr bei einer Show in dr Nähe die Hunde untersuchen und ihnen ein Gesundheitszeugnis ausstellen. Das heißt, es ist jedes Mal ein anderer Tierazt, diese können nicht "gefeuert" oder beinflusst werden und haben nichts mit den Züchtern am Hut. Das wäre ein großer Schritt in Richtung unabhängiger Beurteilung der Hunde. Wenn dann zusätzlich noch körperliche Leistung erbracht werden muss, würde man schon viele Problemfälle ausfiltern.
     
  16. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Du kannst zwar sagen, der Hund ist krank, aber was bringt das? Ausschließen kann man ihn imho trotzdem nicht, oder hab ich den Dr. falsch verstanden? Ein "normaler" Tierarzt kann da gar nichts bewirken, rein rechtlich.
     
  17. #16 fireball20000, 29. August 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    So weit ich weiß, dürfen nur gesunde Hunde auf Shows laufen. Ohne Shows kein Champion-Titel, ohne Champion-Titel kein Zuchteinsatz. Über diese Schiene kann es laufen.
    Das hatte uns unser Tierzucht-Prof. damals so erklärt. Dass quasi die Tierärzte komplett in der Hand hätten, wie es mit Rassen züchterisch weitergeht, weil eben nur prämierte Tiere für Züchter interessant sind.
     
  18. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    ...es läuft doch schon so, allerdings hast du die Zuchttauglichkeitsprüfung vergessen zu erwähnen.

    Sorry....5x durchgelesen, aber ich verstehe nicht, was damit sagen möchtest?!
     
  19. Klagesa

    Klagesa Banned

    Dabei seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Neanderthalstadt
    Wer kauft den Tierarzt denn? Mit Sicherheit sind es keine unabhängigen Tierärzte!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Muss sowas nicht ein Amtsveterinär machen?
     
  22. #20 fireball20000, 30. August 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    @Dolcedo: Verstehe nicht, was du mit dem Satz für ein Problem hast. ;) Wenn TÄ alle "kaputten" Hunde aus den Shows heraussortieren würden (also z.B. alle Moepse mit zu kurzer Nase), dann bleiben nur die gesünderen Tiere übrig (also z.B, Moepse mit etwas längerer Nase). Wird mit diesen weitergezüchtet würde sich die Rasse insgesamt in die selektiere Richtung verändern (Bei Moepsen würden also z.B. die Nasen immer länger).

    @Klagesa: Ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber ich meine, dass es immer die selben TÄ sind, die es sich einfach mit der Züchter-Lobby nicht verderben wollen. Wenn ich unseren Tierzucht-Prof damals richtig verstanden habe (keine Garantie, das ist schon einige Jahre her und der Mann drückte sich häufig ein wenig "in Rätseln" aus) haben die Züchter einen gewissen Einfluss darauf, welcher TA untersucht.

    @Moni: Das ist möglich. Wie gesagt, ich bin mir nicht 100%ig sicher, wie es aktuell läuft, aber ich fände meine "Methode" sicherer, was die Unabhängigkeit anbetrifft. Es git ja auch viel mehr "normale" TÄ als Amtstierärzte.

    Ändern wird sich aber vermutlich sowieso nichts - es ist wie immer: Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt. Bleibt zu hoffen, dass möglichst viele die hier geposteten Videos ansehen und bei ihrer Wunsch-Rasse eventuell noch einmal umdenken. Oder eben Züchter unterstützten, die dem allgemeinen Trend nicht folgen. Es gibt z.B. den "Retro-Mops", wo versucht wird, eine längere Nase anzuzuüchten.
     
Thema:

Reine Rasse, volle Kasse (Die Story)

Die Seite wird geladen...

Reine Rasse, volle Kasse (Die Story) - Ähnliche Themen

  1. Welche Rassen können zusammen

    Welche Rassen können zusammen: Hallo Da unser Rußköpfchen ja vom TA durch gescheckt wurde und wir ja das Geschlecht jetzt noch erfahren ist die Frage ob es nur geht das wieder...
  2. Welche Rasse ist das?

    Welche Rasse ist das?: Hallo zusammen, Bei einer Pflegestelle ist momentan eine Rassetaube, wo uns die Rasse interessieren würde. Kann uns wer weiterhelfen? [ATTACH]...
  3. Was für ein Kanari ist das?

    Was für ein Kanari ist das?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und habe eine Frage: Um welche Zuchtrichtung handelt es sich...
  4. Hilfe, Fundtaube, kann mit jemand bei der Rasse helfen bitte?

    Hilfe, Fundtaube, kann mit jemand bei der Rasse helfen bitte?: Kann mir bitte jemand sagen, was für eine Taube das ist? Ist gestern in Glückstadt zugeflogen. [GALLERY] [GALLERY]
  5. Welche Rasse

    Welche Rasse: Hi, kann mir jemand sagen um welche Rasse es sich bei diesen Hühner handelt [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] Danke!!