Reinigen von Vogelfutter

Diskutiere Reinigen von Vogelfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wer kennt das nicht ? Viel zu viel von dem Futter bleibt im Napf und wird mangels "Filterungsmöglichkeit" in den Müll geworfen. Hier mal...

  1. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Wer kennt das nicht ?

    Viel zu viel von dem Futter bleibt im Napf und wird mangels "Filterungsmöglichkeit" in den Müll geworfen.

    Hier mal eine günstige Alternative :D

    Hier stelle ich mal den „Mister-Trichter-Kanister“ zum Futter reinigen vor:

    Man nehme:
    einen Trichter -- einen Reservekanister – ein Endstück PVC-Abflußrohr – Hohlbohrer--
    eine Bohrmaschine – Heißwachspistole – etwas Klebeband und einen Staubsauger
    [​IMG]

    In den Kanister habe ich eine Bohrung in dem Durchmesser des PVC Rohres gesetzt.
    [​IMG]

    Dann genau gegenüber 3 Bohrungen, damit der Sog geradeaus geht
    und die Spelzen auch richtig angezogen werden.
    [​IMG]


    Das Endstück PVC-Rohr so eingesteckt, daß es durch die Einfüllöffnung
    gerade zu sehen ist – also in der Flucht.
    [​IMG]


    Dieses Rohr habe ich dann mit Streichhölzern eingeklemmt (fixiert) und
    anschließend mit der Heißwachspistole so verklebt, daß durch den Anschluss keine
    Luft mehr angezogen werden kann.
    [​IMG]


    Sicherheitshalber noch eine Schnur, damit das Rohr auch stabil nach oben gezogen wird,
    da das Gewicht des Saugerschlauchs die Verklebung abreißen könnte.
    (ist mir passiert)
    Dann noch ein Klebeband an der Verbindung von Saugerschlauch und PVC Rohr
    und schon kann`s losgehen.
    [​IMG]


    Das gesammelte Futter und kleineren Portionen (ich hatte einen Kaffebecher) in den Trichter geben
    und darauf achten, daß die Höhe des PVC Rohrs (innen) nicht erreicht wird.
    Vor dem Ausschütten noch den Kanister kurz schütteln, dann werden auch noch die Spelzen
    eingezogen, die durchgerutscht sind.
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    Hier der Vergleich – links gut und rechts schlecht
    [​IMG]

    hier der „Abfall“ aus dem Müllbeutel des Saugers
    [​IMG]

    und hier das Restfutter, was so unbedingt wieder gegeben werden kann.
    [​IMG]


    Aber……einen Nachteil hat das Ganze…..
    die Küche sieht hinterher aus wie ein Schlachtfeld
    [​IMG]

    …..und auf die „Füßgänger“ muß man da auch aufpassen *grins*
    [​IMG]
     
  4. #3 geiergitti, 1. August 2003
    geiergitti

    geiergitti Guest

    Hi Petra,

    hmmmmmmmmmmmmmmm, nicht schlecht[​IMG], aber ziemlich viel Arbeit, oder?????????:?

    Ich füttere täglich an Saatenmischung nur dass, was in der Regel auch gegessen wird. Ist der Napf am nächsten Tag komplett leer, gibt`s nen Löffel mehr. Ansonsten habe ich das ziemlich gut im Griff, und die Reste sind drausßen für die Wildvögelchen:)
     
  5. Piwi100

    Piwi100 Guest

    jau, das wäre schön, wenn das hier ginge,
    aber leider mögen die 13 Geier alle unterschiedliche Dinge und so bleibt doch im Verhältnis zu viel liegen,
    da sie im Vogelzimmer alle aus den gleichen Näpfen futtern :(
     
  6. ROBBIE

    ROBBIE Guest

    Hallo zusammen, hallo Piwi,

    habe gestern das Reinigungsgerät nachgebaut. War ca. ne halbe Stunde Arbeit. Ich bin total begeistert. Hab' einen alten Staubsauger genommen, bei dem die Saugkraft variabel von 350 - 1000 W eingestellt werden kann. Auf der niedrigsten Stufe eingestellt und das 50er PVC Rohr nur ca. 2 cm in den Kanister gesteckt und befestigt kann ich super mein Exoten- und Kanarienfutter reinigen (das macht sogar noch Spaß, wenn man in den Kanister leuchtet und die wirbelnden Spelzen beobachtet).
    Vielen Dank für den Tipp PIWI!!!:0-

    Viele Grüße aus Ostholstein

    Jürgen
     
  7. #6 bendosi, 6. Mai 2004
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hallo Piwi

    Wieder eine Patentreife Idee von Dir.
    Ich weiss nicht ob es noch mehr gibt, ich kenne von Dir bisher nur den genialen Piwitransportkarton und nun dieses von fast jedem der nicht zehn Daumen an 2 linken Händen hat nachbaubaren Futterreiniger mit einem Materialaufwand von sagen wir mal sehr hoch gerechnet 15 €? -- Klasse wenn ich wieder zu hause bin unbedingt nachbau.
     
  8. #7 Rolf Nübel, 11. Mai 2004
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    Futterreinigungstechnik (Piwi 100)

    Hallo, zusammen !

    Tja.........Not macht erfinderisch ! Mußte zwar zuerst mal lachen, als ich die Eigenknstruktion in Verbindung mit dem Staupsauger gesehen habe, aber Hauptsache ist eben doch - es funktioniert und spart zugleich noch Futterkosten ! :D

    Für den priv. Einsatz (mit 1 - 2 Paar Tieren sicherlich verwendbar,aber für mehr ?

    Trotzdem, ein Lob - sicherlich wird es manchen Nachahmer dieser Idee geben, zumal sie ja auch noch recht günstig ist.

    Vielleicht nimmt dann auch sogar mal mancher Mann den Staubsauger in die Hand .................häääääääääää !! :D Nicht wahr bendosi !!

    PS: wer möchte, dem sende ich auch mal eine Alternative dazu - mit einem Lüftermotor, verkleidet mit Sperrholzrahmen - geeignet für größere Mengen (tägl. 1 Eimer, 20 Ltr.) !
     
  9. #8 Rolf Nübel, 11. Mai 2004
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE: Reinigungstechnik (Piwi 100)

    Hallo, Piwi 100 !

    Ich würde Dir - und Deinen futtersondierenden Grauen empfehlen, die übriggelassene Futtermenge nach dem Reinigen (ähhh Saugen) :hintavotz als Keimfutter anzusetzen, dies gemischt mit Obst/Gemüse dann am nächsten Tag zu geben, damit sie sich so daran gewöhnen, auch diese, anderen Arten von Samen zu fressen.

    Du schmeist doch sonst nur zuviel weg - oder hast Du andere Arten, die diese Saaten (Samen) dann verzehren können - bei Deinen "Futterverschwendern" ?

    Zumal das Keimfutter noch allerlei gute Nebeneffekte hat ! :D
     
  10. Darkdream

    Darkdream Guest

    so, wir haben gestern Piwis Futterpuster gebaut und das funktioniert schon ganz gut - wenn ich den Dreh raushabe funktionierts bestimmt besser.

    Auf jeden Fall ein klasse Tipp:zustimm:
     
  11. katik

    katik Guest

    In einer besseren und aufgearbeiteten Version wäre es was für das Patentamt! hi hi:D
     
  12. DFaß

    DFaß Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Wilhelmshaven
    :zustimm:
    Ich denke wir weden auch irgenwann Nachahmer werden:zwinker:
     
  13. binsena

    binsena Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1

    hallo Rolf,

    mich würde die Alternative interessieren.
     
  14. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
  15. Pale81

    Pale81 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo (Piwi), finde deinen Futterreiniger echt cool, hatte mir selbst auch schon mal etwas ähnliches ausgedacht. Allerdings würde mich deine Alternative mit dem Lüftermotor noch mehr interessieren. Kannst du mir die vielleicht mal zuschicken?
     
  16. Pale81

    Pale81 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rolf, könntest du mir deine Idee mit dem Lüftermotor vielleicht mal zusenden?
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.202
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Pale81

    willkommen im Forum :zustimm:

    Aber weder Piwi noch Rolf werden dir antworten, da sie hier nicht mehr User sind (schau mal auf den Benutzertitel).
     
  18. #17 Masterfloh, 18. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Januar 2009
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Also wir werfen unser Futter wenn etwas davon schon gefuttert wurde auch nicht weg sondern wir ´blasen´ es aus. Das hat jetzt nichts mit etwas ´unanständigen´ zu tun sondern das funktioniert bei uns so:

    Im Vogelzimmer steht in der Ecke eine große Plastikbox die immer mit einem passenden Deckel abgedeckt ist, damit die Kleinen nicht im Schmutz rumwühlen können. Wenn´s los geht wird der Deckel abgenommen und die Box bleibt ganz in der Ecke damit der ganze Schmutz nur in die Box geht. Alles andere: schaut euch das Video an...
     
  19. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo,
    das kann man auch super mit einem Föhn machen. Aber ich würde nie viel benutztes Futter in einer Box sammeln.
    Es ist durch die Vögel eventuell etwas feucht geworden. Sie können darin auch Kot und Urin hinterlassen haben.(oder habe ich das falsch verstanden?)

    Dadurch bilden sich Schimmelsporen.


    Besser das Futter direkt einmal ausblasen und anbieten aber dann die Futterreste wegwerfen. Die Spatzen freuen sich auch darüber.
    Oder dosierter füttern, das nicht soviel übrig leibt.

    LG
    Christine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Freddy01

    Freddy01 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,
    es ist zwar stest ein Ärgerniss, soviel Futter wegschmeissen zu müssen, aber eine Reinigung der auf dem Boden liegenden Körner würde ich persönlich nicht machen. Ich füttere mehrmals am Tag in kleineren Portionen, zumal auch Obst und Gemüse oft auf dem Boden und somit zwischen den Körnern landet. Beste Voraussetzungen für Schimmelbildung. Logisch, dass dazwischen auch schon mal Kot landet, was kaum zu vermeiden ist.
    Trotzdem ist der Staubsaugertrick bemerkenswert:D

    LG
    Freddy
     
  22. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Wer sagt daß ich ´viel benutztes Futter´ in der Box sammle? Steht doch klar geschrieben, daß die Box abgedeckt ist damit die nicht in dem Schmutz wühlen können... Die Futterreste gehen in die Box, oder hat jemand gedacht ich werf das gute weg und fütter den Abfall aus der Box...

    @freddy
    Reinigen der auf dem Boden liegenden Körner? Wer macht denn sowas? Wir jedenfalls nicht - wir reinigen nur das Futter in den Näpfen...!
     
Thema: Reinigen von Vogelfutter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. futterreinigungsgerät

    ,
  2. vogelfutter reinigen

    ,
  3. vogelfutter auspusten

    ,
  4. vogelfutterreinigung,
  5. futter reinigen,
  6. vogelfutter säubern,
  7. vogelfutterreinigungsgerät,
  8. vogelfutter reinigungsgerät,
  9. polokalrohr automat Fütterung,
  10. vogelforen.de/threads/reinigen-von-vogelfutter.41053,
  11. reinigen von vogelfutter,
  12. vogelfutter verklebt,
  13. Reinigung f,
  14. sauger fuer vogelstreu,
  15. reinigungsmaschine rohre,
  16. Vogelfutter Reiniger Automat,
  17. futterreiniger,
  18. vogelfutter ausblasen,
  19. vogelfutterreinigugsgerät
Die Seite wird geladen...

Reinigen von Vogelfutter - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinkenfutter

    Zebrafinkenfutter: Hallo! Ist diese Zusammensetzung zu empfehlen? :) Senegalhirse 48%; Plata Hirse 33%; Kanariensaat 8,5%; Mannahirse 6%; Rote Hirse 3%; Negersaat 1,5%
  2. Voliere reinigen

    Voliere reinigen: Guten Tag zusammen, ich wollte mich mal über die Reinigung einer Voliere informiern. Da das noch ein recht neues Thema für mich ist wollte ich...
  3. Haltbarkeit Vogelfutter

    Haltbarkeit Vogelfutter: Hallo, ich möchte aus Kostengründen gerne einen 25kg Sack Wellensittichfutter kaufen (falls jemand weiß wo ich eine kleinere Packungseinheit für...
  4. Gartenrotschwanz - welches Futter?

    Gartenrotschwanz - welches Futter?: Guten Tag. Was verfüttert man am besten an ausgewachsene Gartenrotschwänze? Worauf stürzen die sich wie die Geier? Vielleicht auf solch...