Renner-"Krankheit"

Diskutiere Renner-"Krankheit" im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo alle miteinander! Hab schon ein paar mal was von Rennern gehört und hier im Forum gelesen. Ist das eine richtige Virus-Krankheit, die...

  1. gaucho

    gaucho Guest

    Hallo alle miteinander!

    Hab schon ein paar mal was von Rennern gehört und hier im Forum gelesen. Ist das eine richtige Virus-Krankheit, die auch an andere Wellis übertragen werden kann?
    Freunde von mir haben schon seit drei Jahren einen Renner zusammen mit ner Welli-Dame. Und die beiden sind ganz glücklich, keine gesundheitlichen Probleme oder so. Wird die Krankheit vererbt? Würde mich über Aufklärung freuen.


    Gaucho
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Die Rennerkrankheit, auch "Französische Mauser" oder PBFD (Psittacine Beak and Feather Disease) genannt, wird durch das Polyoma-Virus übertragen.
    Wenn Küken im Nest damit infiziert werden, kann das zur Rennerkrankheit führen. Ältere Pieper können sich zwar auch damit infizieren und sind dann ihrerseits wieder Virusträger, aber die Krankheit bricht nicht aus.

    Im Forum für Vogelkrankheiten sollte in älteren Beiträgen jede Menge darüber zu finden sein, einfach mal die Suchfunktion benutzen. :)
     
  4. Liora

    Liora Guest

    Es führt auch zu eienr hohen Kükensterblichkeit noch im Nest...

    Alte WS können den Virsu symptomlos haben, er fällt nicht auf, kann aber weitervererbt werden...wie das weiss man noch nicht so geau...die Forschungen dafür sidnm wohl zu teeur und somit nicht notwendig, es ghet ja "NUR" um Wellis....

    (Ist ähnlich wie mit dem HIV...man hat ihn und oft, bzw. meist ist er symptomlos...wenn die Krankheit ausbricht nennt man es AIDS!?)

    Liora
     
  5. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    So wie ich das verstanden habe, sind sich die Fachleute noch nicht so ganz einig. Auf birds-online habe ich gestern z. B. gelesen, daß es wohl auf jeden Fall an die Küken vererbt werden kann, aber noch nicht so klar ist, ob auch erwachsene Wellis das Virus weitergeben können an andere. Oder gibt es da mittlerweile neue Erkenntnisse? Das würde mich aktuell nämlich auch interessieren, da ich seit einigen Tagen ein Vögelchen habe, das mit einem Renner zusammen in der Zoohandlung saß. Wäre es jetzt also möglich, daß der Renner den Kleinen angesteckt hat und der nun den Rest meiner Bande ansteckt? Und vermutlich macht das Virus nicht bei den Wellis halt, sondern geht dann auch auf die Nymphen über, oder? Und was genau hat es mit dem "Durchseuchen" auf sich? Bedeutet das, man kann, nachdem man einen Renner gehabt hat, irgendwann wieder züchten? Aber wann?

    Fragen über Fragen, bei der auch die Suche nicht so ganz hilfreich war... :)

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  6. #5 Chaosbande, 25. Juli 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo,
    also ich will mal wieder ein bißchen Aufklärungsarbeit leisten hier. Erstmal wird Polyoma nicht "vererbt", es ist keine Erbkrankheit, sondern ein übertragbares Virus. Es überträgt sich durch die Elterntiere, vermutlich aber auch durch die Luft auf Nestlinge und führt zu einer massiv hohen Nestlingssterblichkeit. Die Nestlinge die überleben, können Renner werden, wenn sie in den ersten 21 Tagen ihres Lebens mit dem Virus in Berührung kommen, weil ihr Imunsystem noch nicht so stark ist. Danach infizierte Vögel sind latent krank, also nicht sichtbar, können das Virus aber weitergeben, solang sie keine Antikörper gebildet haben.

    Wenn deine Bekannte seit 3 Jahren die beiden zusammenhält, sind sicherlich beide infiziert momentan. Aber nicht jeder flugunfähige Vogel ist auch ein Renner, das darf man nicht vergessen.

    @Rebecca: es kann gut sein, daß dein Vögelchen dann auch POlyoma in sich trägt und weitergibt. "Durchseuchen" bedeutet, daß man die Renner (die sichtlich kranken) entfernt aus dem Bestand (die Züchter töten sie einfach) und dann eine Zuchtpause macht, in der die adulten Tiere Antikörper gegen das Virus bilden. Es wird eine Pause von 3-6 MOnaten empfohlen, sicher sein, daß dann alle schon infiziert sind und Antikörper haben, kann man aber nie. Theoretisch kann es sein, daß Tiere jahrelang zusammenleben und sich erst nach 5 Jahren infizieren, andere in den ersten 5 Minuten des Zusammenseins.

    Wirklich gefährlich für die Zucht ist die Zeit, in der die Elterntiere sich infiziert, aber noch keine Antikörper gebildet haben, in der Zeit fallen Renner in den Gelegen.
     
  7. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Manu!

    Danke für deine ausführliche Antwort! Dann werde ich auf jeden Fall bis zum nächsten Frühjahr warten, bevor ich das nächste Paar ansetze - sicher ist sicher. Und die Nymphen, sollten die wieder wollen, bekommen ohnehin immer nur Plastikeier, frühestens nächstes Jahr möchte ich wieder eine Brut zulassen, und die beiden Jungen sind erst gerade geschlechtsreif, die sind ja sowieso noch zu jung dafür :)

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  8. Julita

    Julita Guest

    Ist Rennerkrankheit und PBFD das Gleiche?
    Ich dachte PBFD ist wesentlich "heftiger" und auch erwachsene Vögel zeigen die Symptome. Oder irre ich mich da? :?

    LG, Julia :)
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Ist erst mal ein Renner da, F M.

    dann geht der Virus erst einmal durch den kompletten Bestand. die Meisten oder besser gesagt fast alle bilden dann Antikörper. Die die das nicht schaffen tragen dem Virus weiterhin. So das es bei der nächsten Zucht wieder zu Rennern kommt.
    Es ist richtig der Virus hat Mutiert, so gibt es jetzt eine Virusart, die Altvögel befällt, Schwungfeder und Schwanzfeder ausfall.
    Es gibt zur Zeit einen Belgischen Taubengrit, der hat Meeresalgen mit darin. Bei mehreren Züchtern bekamen alle Renner im verhältnis zu sonst schneller ein komplettes Federkleid. In einem bekannten Fall bekam ein fast nackter Renner nach dem er so 6 Monate lebte, plötzlich ein fast komplettes Gefieder, jetzt wachsen sogar die noch fehlenden Federn langsam.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  11. Santho

    Santho Guest

    was ist das für taubengrit und wo bekomme ich es her? was kostet es?:?
    ich gebe bisher spirulina und der zustand verschlechtert sich wenigstens nicht!:s
     
Thema: Renner-"Krankheit"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zuchtpause bei rennerkrankheit wellensittiche

    ,
  2. was tun gegen rennerkrankheit

    ,
  3. Renner Krankheit beim Wellensittich was tun

Die Seite wird geladen...

Renner-"Krankheit" - Ähnliche Themen

  1. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  2. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht

    Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht: Suche dringend für unseren flugunfähigen, ansonsten putzmunteren Wellensittich (Renner) einen neuen Partner(Hahn/Henne). Jonny kam als Abgabewelli...
  5. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...