Renner Lutino Henne, tot

Diskutiere Renner Lutino Henne, tot im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; heute Morgen lag meine Lution - Renner - Henne tot in der Voliere. Daran nichts zu sehen, auch kein Genickbruch. Sie wurde nur 5 Monate alt. Vor...

  1. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    heute Morgen lag meine Lution - Renner - Henne tot in der Voliere. Daran nichts zu sehen, auch kein Genickbruch.
    Sie wurde nur 5 Monate alt.
    Vor ungefähr 4 Wochen wollte sie schon jemand Kaufen, aber ich hatte mich geweigert. Da ich selber mal die komplette Entwicklung von Rennern mit erleben wollte.

    Jetzt habe ich noch die Laswinghenne, die auch komplett befiedert ist und mehr zufuss unterwegs ist. War aus dem gleichen Nest und noch einen GG-blauen Hahn, dem fehlt aber noch der Schwanz. War der einzige im Nest der Renner wurde ist noch sehr Jung , jetzt 8 Wochen alt.

    0l Geißel der Zucht.

    Hans-Jürgen
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    das tut mir aber leid.:( Läßt du eine Autopsie machen?


    Grüße, Frank:(
     
  4. Blacky.S

    Blacky.S Guest

    Mensch das tut weh. Mehr kann man nicht sagen, gerade weil ein Renner ja immer eine Extrastellung hat und man sich viele Gedanken usw. um ihn macht.
     
  5. #4 Kathrin two, 6. Dezember 2003
    Kathrin two

    Kathrin two Guest

    Hallo hjb,

    tut mir leid mit der Henne.:(

    Läßt du sie opduzieren??? Denn auch, wenn es ein Renner war, werden diese Wellis trotzdem älter als deine Henne. Die anderen Wellis bei dir sind aber wohlauf???

    Liebe Grüße
     
  6. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Das tut mir leid.

    Hattest du nicht die Tage noch berichtet, sie ist gut integriert un fliegt nun auch schon ein wenig? Oder war das eine andere Henne?
     
  7. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo HJB,
    du hast sie behalten, um die volle Entwicklung mitzuerleben? Eigentlich ist doch bekannt, daß akute Renner, die nicht gleich sterben, selten älter als 1 Jahr werden. Noch dazu, du hast akute Renner und ziehst fröhlich weiter nach?

    Was soll man dazu noch sagen?
     
  8. geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Hallo Hans-Jürgen,

    tut mir leid um die Kleine. Wir haben unsere Lutino im März verloren. War zwar kein Renner, ist aber traurig, ein Tier zu verlieren.

    Eine Frage habe ich an Dich: Du schreibst selbst

    0l Geißel der Zucht.

    Bist Du es nicht manchmal leid, zu züchten?

    Gruß
    Birgit
     
  9. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    @ Chaosbande.

    Ich bin in der glücklichen Lage zur Zeit zwei Räume zur Verfügung zu haben.

    Die Renner wurden im Zuchtraum gebohren und sind jetzt im anderen Raum. Alles gesäubert ( Zuchtwand und Flüge.) Bei der neuen Zucht ist bis jetzt kein Renner gefallen.

    Der Volierenraum wurde auch gesäubert und desinfiziert. da ist jetzt die Koloniebrut am anderen ( 9 m ) Ende des Raumes wo die Renner in einer anderen Voliere unter gebracht sind. Es sind keine Renner gefallen. Dazwischen lagen über 6 Monate Zuchtpause!!!!!! Jeweils da wo die Renner gebohren wurden. Das ist der Knackpunkt. Diese 6 Monate brauchen die vorhandenen Vögel um Antikörper auf zu bauen. Danach fallen dann normalerweise keine Renner mehr. Diese 6 Monat Pause sind sehr wichtig.

    Ein befreundeter Standard Züchter konnte vor 2 Jahren direkt nach Zuchtbeginn, wieder aufhören. Machte 6 Monate Pause wie ihm geraten wurde. Die Zuchtsaison war damit gelaufen. Nach 7 Moaten begann er wieder zu ziehen. Es vielen keine Renner mehr.

    Ein anderer Zücherter, entferte das Paar mit Jungen (Renner) sofort aus dem Zuchtraum in den Karantäneraum. In den anderen Nestern vielen keine Renner. Es kommt warscheinlich auf die Intensivität des Viruses an!°?. Da ist noch vieles unbekannt.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  10. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Soweit ich weiß gibt es keine verschiedenen Arten des Virus. Entweder man hat es im Bestand oder eben nicht. Du hast doch selbst geschrieben, daß der eine Renner erst 8 Wochen alt ist! Wie kannst du dann sagen es fallen keine mehr? :?

    Noch dazu wäre dann wieder ne Zuchtpause fällig, und zwar für die ganze Zucht.
     
  11. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo?
     
  12. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Ich kann nicht den ganzen Tag am PC sitzen,

    muß nebenbei auch noch arbeiten.

    Den kleenen habe ich mit gebracht Nicht selber gezogen. Sonst wäre er warscheinlich schon nicht mehr.

    Ich habe meine Pause eingehalten.

    Bei der neuen Standardzucht Saison, haben die Kleinen noch die Federn. Holz, 123.

    Die schwere der Erkrankung ist, wenn man so hört, recht unterschiedlich. Von fast nackten, bis hin zu den fehlenden Schwungfedern und meist auch Schwanzfedern die fehlen.

    Von vielen Züchtern wird das Vorkommen tot geschwiegen. Meines erachtens ein Fehler. Ein paar Standardzücher geben zu das sie mit solchen Tieren weiter ziehen, da das Erbmaterial zu gut wäre um es zu vergäuden. Da gibt es welche die reden Heute so und Morgen so. Da weis man oft nicht so richtig was man davon halten soll.

    Gehört und inzwischen auch bei mir, es gibt Standardwellis die haben nach der 1. richitgen Mauser Federprobleme. Federn sehen aus wie Korkenzieher verkrüppeln. Auch die Ferderschäfte sind irgendwie komisch hart. Durch das Grit geben ( mit Meeresalgen) hat sich das aber wieder normalisiert.

    Ansonsten keine neuen Erkenntnisse.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  13. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Er ist erst 8 Wochen und schon bei dir? Und noch dazu weißt du, daß außer ihm kein anderer Renner gefallen ist im Nest, finde ich schon komisch, manche Renner bilden sich erst mit der ersten Mauser aus. Merkwürdig... :s
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    auch bei mir haben sie im Nest und kurz nach dem Verlassen des Nestes die Schwungfedern und die Schwanzfedern verloren, die anderen Jungen ziehen dann noch zusätzlich Ferdern, das konnte ich beobachten, sie werden trangsaliert. Sobald sie alleine futtern konnten habe ich sie in eine separate Box gesetzt. Unternander ziehen sie sich nicht an den Federn. Auch das konnte ich beobachten.
    Wieviel Erfahrungen hast Du den mit Rennern, würde mich mal interessieren.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  16. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Das kann ich dir sagen, ich hatte selbst schon zwei Renner, nicht selbstgezogen aber damit meinen Bestand für ein Jahr zuchtuntauglich gemacht! Dank Standardzüchter! :k

    Nun habe ich regen Kontakt zu diesem Züchter, der seit über 25 Jahren WS zieht und dadurch und durch Kontakt mit dem Geflügelinstitut Gießen (Prof. Dr. Kaleta dürfte dir ja was sagen) leider mittlerweile einiges an Wissen und Erfahrungen zusammengetragen, unfreiwillig.
     
Thema:

Renner Lutino Henne, tot