Resolution an Frau Dr. Angela Merkel

Diskutiere Resolution an Frau Dr. Angela Merkel im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Diese Resolution fand ich im Hühnerforum: Ausdrucken -Unterschreiben - Abschicken!!!!...

  1. #1 Linny0710, 1. Mai 2006
    Linny0710

    Linny0710 Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 julian87, 1. Mai 2006
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Tut mir Leid, aber den Sinn hinter dieser Aktion verstehe ich nicht ganz. Wenn Seehofer weg ist, steht bestimmt direkt die nächste Pappnase bereit und glaubt mal ja nicht, dass es dann besser wird. Die sind doch alle gleich. Also bitte, erstmal über denn Sinn nachdenken.
     
  4. #3 Linny0710, 1. Mai 2006
    Linny0710

    Linny0710 Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielleicht sollte man damit beginnen, sich mit der Person Seehofer auseinanderzusetzen ... und wenn du dich inhaltlich ein wenig mit der Resolution auseinandersetzt, dann wird dir sicherlich aufgehen, dass es sich bei der Resolution nur zum Teil um die Person S. dreht, und zu einem ganz großen Teil um die Formen seines "Krisenmanagements", das für einen ganz bestimmten Politikstil steht. Und damit wären wir vom Besonderen wieder beim Allgemeinen!

    Ich halte die Resolution übrigens für ein wunderbares Papier, das sehr schön auf justiziablen Sachverhalten herumreitet und daher für den Kampf gegen die Aufstallerei zu mehr als nur einer flankierenden Maßnahme werden könnte ...

    ... übrigens machen auch die Verfasser und Mitwirkenden Hoffnung!:beifall:
     
  5. #4 julian87, 1. Mai 2006
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    naja....ich glaub nicht wirklich dran und ich kann mir nicht vorstellen, dass sonstwelche Unterschriftenaktionen oder Demos was ausrichten können. Wir leben halt in Deutschland und entweder man findet sich mit dem Mist ab, der hier so abläuft, oder man packt seine Köfferchen und geht.
    Sorry, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man genügend Menschen mobilieren kann, um diesbezüglich Druck auszuüben. Vor allem leider darum, weil es sehr viele Zweifler gibt, zu denen ich mich momentan auch zähle, die sich einfach nicht vorstellen können, dass es möglich ist.
     
  6. #5 Linny0710, 1. Mai 2006
    Linny0710

    Linny0710 Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Es gibt einfach Dinge im Leben, für die man sich einsetzen muß- egal, was es auch immer bringt!
    Das ist man sich auch selber schuldig- damit man in den Spiegel schauen kann, und sagen kann, ich habe es versucht!
    Schade, daß Du in Deinem zarten Alter schon so desillusioniert bist!
    Alles, was sich bewegt, muß halt irgendwann einmal angestoßen werden!!!!!!!:zwinker:
    Vielleicht können wir Dich ja eines Besseren belehren!
     
  7. #6 Linny0710, 5. Mai 2006
    Linny0710

    Linny0710 Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Bitte immer noch unteschreieben und wegschicken!

    Auch nach der gestrigen Demo kann meineserachtens keine Entwarnung gegeben werden!
    Bitte sammelt immer noch Unterschriften- weiter Druck machen ist angesagt!
    Nicht einfangen lassen!!!!;)
     
  8. #7 PaulTiskens, 5. Mai 2006
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Tja...wir leben nun mal in einem Land wo zuviel Pappnasen das Sagen haben, egal ob rot, grün oder schwarz...letztendlich ergänzen sie sich alle, mal stärkt der eine dem anderen den Rücken, beim nächsten Mal geht es andersrum.
    Ich bin Papageien-und Waldvogelzüchter und wohne direkt an der niederländischen Grenze. Dort laufen nach wie vor alle Enten, Fasane usw. draußen rum, es sind lediglich Flatterbänder über den Gehegen gespannt...aber dafür haben wir halt die EU...Einigkeit gibt es wenn überhaupt nur auf dem Papier und in den Köpfen der Politiker.
    Das einzige was man mit dem ganzen Hickhack erreicht ist, das die Halter ihre Tierchen einfach irgendwo in die Natur entlassen...letzten noch in der Nachbarschaft so geschehen...und irgendwann muss dann das Ordnungsamt oder die Feuerwehr kommen, die Tierchen einfangen und anschließend......

    tja so ist das....armes Deutschland kann man da wieder mal sagen

    :dance:
     
  9. #8 Bubbelup, 5. Mai 2006
    Bubbelup

    Bubbelup Ahnungsloser Benutzer

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Wieso hacken eigentlich alle auf Herrn Seehofer rum? Der kann doch auch nix dafür. Er ist in diesem Fall lediglich ausführendes Organ und setzt seine Unterschrift unter die Verordnung. Schließlich reagiert er nur auf die Empfehlungen des FLI. Und den Minister möchte ich mal kennen lernen, der sich über die Ratschläge von anerkannten Fachleuten einer Bundesbehörde hinwegsetzt. Ergo ein Rücktritt von Seehofer ist völlig Sinnlos. Sein Nachfolger / Nachfolgerin würde genauso handeln.
     
  10. #9 Linny0710, 5. Mai 2006
    Linny0710

    Linny0710 Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ahnungsloser Benutzer!

    Du bist wirklich ein ahnungsloser Benutzer!
    Du solltest Dich vielleicht doch noch ein wenig besser mit der Figur Seehofer auseinandersetzen!
    Aber bitte sehr, wenn Du für Massentierhaltung, Gentechnik und einen koordinierten Abbau kleinbäuerlicher Existenz und für ebenfalls ahnungslose Politiker bist- dann träume weiter... schläft man auch irgendwie besser, wenn man so mit sich und der Welt im Reinen ist!:zustimm:
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich glaube eher, Ihr seid alle ein wenig ahnungslos... oder nennt man das naiv? Die schöne heile Welt gibt es nun mal nicht und wird es nie geben - die gabs nicht mal in der Steinzeit oder wann auch immer. Sicherlich schläft man allerdings besser, wenn man seinen Tag sinnvoll verbracht hat ;)
     
  12. Akkas

    Akkas Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    In der Tat, dann schläft man besser. Solltest Du auch mal versuchen :zustimm: .
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich habe keinerlei Schlafprobleme, danke!
     
  14. #13 Bubbelup, 5. Mai 2006
    Bubbelup

    Bubbelup Ahnungsloser Benutzer

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    ich weiss ja, dass ich keine Ahnung habe. Trotzdem habe ich ich eine Meinung.
    Ich glaube immer noch, dass Herr Seehofer nicht alleine in seinem Berliner Büro sitzt und so aus dem Bauch herraus eigenhändig Verordnungen verfasst und erlässt.
    Vielmehr tut er dass was alle vernünftige Menschen tun, wenn sie von einer Sache keine Ahnung haben und eine Risikoabschätzung durchführen sollen.
    Er fragt Experten seines Vertrauens, in diesem Fall die Leute vom FLI und die empfehlen nun mal (zitat:" ...müssten Maßnahmen zur Verhinderung von Kontakten zwischen Nutzgeflügel und Wildvögeln nach Auffassung des FLI weiterhin durchgeführt werden...")

    Aus diesem Grund stehe ich immernoch auf dem Standpunkt, dass ein Rücktritt Seehofers nix, aber auch garnix, an der gegeben Situation ändern würde.

    Und da ich ja ahnungslos bin und daran (manchmal) was ändern möchte hab ich noch eine Frage: Was hat die "Verordnung zur Aufstallung des Geflügels zum Schutz vor der Klassischen Geflügelpest" mit Massentierhaltung, Gentechnik und koordinierte Existenzzerstörung der Kleinbauern zu tun?


    So, ich geh nun mit reinem Herzen schlafen!
     
  15. #14 Penelope67, 5. Mai 2006
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    2 Beispiele:
    meine alte Nachbarin hat 20-30 Hühner, zum eigenkonsum und verkauft auch ein paar Eier. Ausserdemhat sie ca.10 Zwerghühner die die Eier der großen ausbrüten (weil zwergh. gute brüterinen sind und liebevolle Mütter-->ich sag Dir, das sieht zum schießen aus wenn das "Kücken" größer als seine Mama ist aber noch ein Baby im Verhalten...).
    Meine alte Nachbarin isst ab und zu ein Huhn und versorgt ihre Kinder und so mit einem ab und zu (mich nicht weil ich keine esse, aber sie würde mir schon ein bringen ab und zu)

    Sie wird jetzt alle Hühner schlachten, weil sie nicht mehr die Stallhaltung "logistisch" bewerkstelligen kann. Misten, füttern, keine Eier mehr, Hühner die sich rupfen usw. Und vor Allem die Kosten: die alten Bauern geben ums Verrecken kein Geld für Tirärzte usw. aus, weder bei Hühner noch bei Katzen (kastrieren ist ja "tierquälerei" aber die kätzchen 2x im Jahr bei der Geburt töten ist human...oder der andere weiter unten hat dann seine mit der Schaufel erschlagen nach dem ein Auto sie angefahren hatte). Auch, Misten ausserhalb, der normalen Winterzeit, das geht ins Geld, Stroh usw. muss ja zusätzlich gekauft werden.

    Die kleinen Bauern sind nicht böse, lieben ihre Tiere, aber die Tiere müssen ertrag bringen, sie haben sich zu rentieren.

    Somit wird sie dann von ihren Kindern ab und zu ein Huhn vom Aldi oder vom Netto bekommen, die Eier werden ihr auch von dort gebracht (Freilandhaltung wird es ja nicht mehr geben), Bio ist eh zu teuer, und somit werden die kleinen Bauern kaputt gemacht, es wird eben "industriefleich" verkauft, dass bestimmt mit genetisch manipuliertem Futter gemestet worden ist, in kleine Käfigen da die Käfighaltung ja wieder erlaubt ist usw.

    So sieht die Realität aus.
     
  16. #15 Penelope67, 5. Mai 2006
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    aber ich bin deiner Meinung mit Seehofer, er sitzt da nicht allein und er entscheidet in einem gemeinsam definierten "Rahmen" den die ganze Regierung definiert hat. Der FLI mag dies vorschlagen, aber letztendlich werden die Entscheidungen nach den Priortäten eines jeden getroffen-->und die Politker haben als ERSTES Ziel wieder gewählt zu werden, entweder durch Beliebtheit oder durch "finanzspritzen" in ihren Wahlkampf, um Öffentlichkeitsarbeit finanzieren zu können...wer wird wohl mehr Geld haben um Parteien zu unterstützen...
     
  17. #16 --dirk--, 5. Mai 2006
    --dirk--

    --dirk-- Mitglied

    Dabei seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    S/A
    Vorne im Bundestag machen Sie Kindergarten und schmeissen sich den Dreck gegenseitig zu und hinter den Kulissen saufen und fressen sich gemeinsam fett auf unsere Kosten.Kann kommen wer will an die Regierungsspitze,zZ. haben wir nur Luschen. Und in Zukunft wird sich auch nichts ändern.

    Hallo Penelope

    Dein Kommentar ist nicht's mehr hinzu zu fügen. Die Aufstallung ist pure Quälerei. Wir Haben unseren Hühnerstall mit Wellpolysterol dicht gemacht. Eine Sauna ist ein Scheissdreck dagegen,wenn die Sonne scheint.
    Der Seehofer will doch nur die kleinen auch abkassieren. Wenn Sie nicht dicht machen den Stall, musst Du zusätzlich den Tierarzt bezahlen.
    Das sind doch nur Sesselpfortzer die keine Ahnung haben und die kleinen Bauern kaputt machen wollen.
    Wenn man Bioeier verkauft,bekommst Du nieeeeeee den Preis,um alle Ausgaben zu decken. Rechnet mal die Arbeit,das Körnerfutter, Kaufpreis für ein Huhn,Mineralien, Wasser,Stroh und den Rest den ich vergessen habe.
     
  18. #17 Bubbelup, 6. Mai 2006
    Bubbelup

    Bubbelup Ahnungsloser Benutzer

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    @Penelope67: zu deinem Beitrag Nr. 14; Und wo wurde nun die Existenz deiner Nachbarin zerstört? Ich bezweifele, dass die ca. 30 Hühner ausreichten um ihr Einkommen oder gar Überleben zu sichern.
    Des weiteren vermute ich, dass die Hühner deiner Nachbarin in einem eingezäunten Bereich rumflitzen und eine Überdachung mittels Plane, die ja ausreichend ist, möglich wäre. (Wenn die "alte" Frau die Überdachung nicht alleine schafft, wie wäre es dann Nachbarschaftshilfe, den Tieren zuliebe)

    Mittlere Betriebe mit 5.000 bis 10.000 freilaufenden Tieren waren meiner Meinung nach viel mehr gefährdet. Aber diesen Betrieben versucht die neue Verordnung mit der "Indikatorlösung" (Hühner zu den Enten) entgegen zukommen.


    @--dirk--
    Wenn Seehofer die kleinen Leute abkassieren wollte, würde er eine Steuer auf freilaufendes Geflügel erfinden, dann bekäme er wenigstens direkt das Geld und müsste nicht den Umweg über amtliche Tierärzte und Labore machen.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Penelope67, 6. Mai 2006
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    @Bubblebub...nicht die existenz meiner nachbarin ist gefährdet sondern die versorgung meiner nachbarin und der Familien ihrer Kinder von eigenen glücklichen hühnern die eier legen zu industriel produzierten hühnern. und ca.60-70% der dorfleute haben hier diese art von hühner freilandhaltung. Von 1200 Einwohnern, ca. 800 Leute, ein Huhn pro Woche und ein Ei pro Tag, rechne doch mal aus wie viele Hühner zusätzlich von der Industrieproduktion kommen würden. dann deutschlandweit hochrechnen. auch: mit was werden diese tiere gefüttert? die meisten hier bauen ihre eigenen kartoffeln an, kochen jeden tag frische kartoffeln, und noch weizenbruch den sie selber angebaut haben. industriefutter wird selten gekauft ab und zu legemehl oder so. aber mit der stallpflicht, fällt schon mal das grünfutter weg, somit muss ziemlich viel zugekauft werden-->genmanipuliertes soja aus brasilien, zerstörung der urwälder, umweltverschmutzung durch unnötige transporte. siehst du denn den zusammenhang nicht? kein thema kann man isoliert von einem gesamtkonzept/gesamtverhaltensweise betrachten.

    geh doch du mal zu deinem nachbarn und bau was in seinen garten :zwinker: der wird dir was erzählen...ausserdem ich sagte dir schon: die bauern geben keinen cent (oder abreitskraft) zu viel für ihre Tiere aus, das ist eben einstellungssache.

    nachbarschafthilfevorschlag: passt scho, ich brauch doch nicht mit meinem tun oder nicht tun in die öffentlichkeit zu tretten, oder? du kannst sicher sein, da ich nicht mal eier esse (seit dem meine ente zum ersten mal gebrütet hat und ich auch für ihre eier liebe empfunden hab (schau dir mal die vögele an mit welcher liebe sie ihre eier anschauen) , kann ich keine mehr essen...)(eh klar dass tiere auch nicht in meinem speiseplan vorkommen), dass mir viel lieber ist wenn menschen ihre existenz nicht auf die ausbeutung von tieren aufbauen würden...aber DIESES thema brauchen wir hier nicht schon wieder anschneiden.

    es ist einfach: in dieser zeit in der menschen sowieso weiterhin tiere und ihre produkte konsumieren, find ich wichtig dafür zu kämpfen, dass diese Tiere zumindest ein Minimum an Würde und Freiheit haben.
     
  21. #19 Penelope67, 6. Mai 2006
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    sorry: hab deinen Namen falsch geschrieben! war keine absicht!
     
Thema:

Resolution an Frau Dr. Angela Merkel

Die Seite wird geladen...

Resolution an Frau Dr. Angela Merkel - Ähnliche Themen

  1. Radiobeitrag Macdonald & McGough / Frauen in der Falknerei

    Radiobeitrag Macdonald & McGough / Frauen in der Falknerei: Hallo, ich habe vorhin einen tollen Radiobeitrag der BBC mit Helen Macdonald (Autorin "H wie Habicht") und Lauren McGough (gebürtig...
  2. Externe Papageiensprechstunde Ulm mit Dr. Bürkle am 1 April 2017

    Externe Papageiensprechstunde Ulm mit Dr. Bürkle am 1 April 2017: Hallo Ihr Lieben, wie Ihr wißt, gibt es im Umkreis von Ulm keinen wirklich vogelkundigen Tierarzt und nun hält Dr. Bürkle am 1. April 2017...
  3. Warum beisst er mich und nicht meine Frau?

    Warum beisst er mich und nicht meine Frau?: Hallo zusammen, ich bin immer wieder überrascht, warum mich mein Grauer regelmäßig beißt, während er meine Frau und Frauen im allgemeinen nicht...
  4. 02.04.15 Fachvortrag in 89584 Ehingen-Erbstetten ( Raum Ulm ) von Dr Bürkle

    02.04.15 Fachvortrag in 89584 Ehingen-Erbstetten ( Raum Ulm ) von Dr Bürkle: Dr Bürkle hält am 02 April 2015 im Rahmen seiner Sprechstunde, auf dem Schullandheim Vogelhof in 89584 Ehingen-Erbstetten einen Fachvortrag zum...