Revierverhalten

Diskutiere Revierverhalten im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe seit ca. 2 Jahren einen männlichen Nymphen, der jemandem entflogen war, der ihn anscheinend nicht wiederhaben wollte. Selbst...

  1. Rene32

    Rene32 Guest

    Hallo,

    ich habe seit ca. 2 Jahren einen männlichen Nymphen, der jemandem entflogen war, der ihn anscheinend nicht wiederhaben wollte. Selbst auf ein Inserat hatte sich damals kein Besitzer gemeldet, so dass wir ihn einfach behalten haben. Nach seinem Ring zu urteilen ist er jetzt 13 Jahre alt und noch quicklebendig und recht angriffslustig.

    Ich glaube, dass er damals einzeln gehalten wurde, da er sich mit keinem anderen (ich habe noch eine weibl. Nymphe und 3 Wellis) versteht. Auch der zweifache Versuch ihn mit einem anderen Männchen zusammenzubringen scheiterte, nachdem sich beide regelrechte Luftkämpfe geliefert haben.

    Ansonsten ist er aber sehr !!! zutraulich. Ich kann ihn am Kopf kraulen (natürlich nur wenn er will! ) und manchmal auch unter dem Flügel fassen.

    Das eigentlich seltsame ist nun zum einen sein Revierverhalten und zum anderen sein Fetisch für TV-Fernbedienungen und Handys.

    Sein "Nest", in das er sich gerne z.B. zu einem Mittagsschläfchen zurückzieht, ist mitten in unserem Wohnzimmer und sein Revier erstreckt sich in einem Radius von ca. 1,5m um das "Nest". Jeder der ihm dann zu Nahe kommt wird mit Bissen in die Füße oder bei längerer Störung mit Angriffsflügen und Attacken auf Hals und Wangen bestraft.

    Sein Fetisch für Fernbedienungen und Handys ist so stark ausgeprägt, dass er nicht nur gerne auf den Dingen sitzt und sich ausruht, sondern auch bei Bedarf als Ersatz für ein Weibchen seinen Pürzel darauf reibt. Das ist manchmal schon etwas befremdlich für andere, wenn z.B. mal Besuch da ist ;-)
    Allerdings kann ich ihn auch super mit der Fernbedienung locken, wenn er mal mit ins Badezimmer o.ä. kommen soll. Er fliegt dann sofort auf mich zu und landet auf meiner Hand.

    So ... nun meine Frage ...
    kann ich gegen das aggressive Verhalten etwas unternehmen bzw. ihn noch irgendwie umerziehen, obwohl er schon so alt ist? Was macht ihr denn in solchen Fällen?

    Gruß René
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Rene :0-


    Bei 2 Hähnen ist es oft so das es Revierstreitigkeiten gibt.
    Ach wie Du geschrieben hast "beide regelrechte Luftkämpfe geliefert haben" kann vorkommen. Habe ich im Frühjahr bei mir im Wohnzimmer auch gehabt. Mit viel Geschrei sind die Hähne aufeinander los, aber sonst ist nichts passiert. es muß ja die Rangordnung im Schwarm ausgemacht werden. Bei Nymphen habe ich aber noch nie gehört das sie sich dabei ernstlich verletzt hätten.

    Ich würde für beide neue Partner (keine Nestjungen und sicher gegengeschlechtlich) besorgen und das Spielzeug (Nest, Fernbedienung) entfernen.
    Das wird aber riesen Aufregung und Geschrei geben.

    Am besten wäre es wenn Du einen Züchter finden würdest der Deine 2 für 2 wochen oder so aufnimmt das sie sich da einen Partner den sie mögen suchen können. Ich weiß daß das aber oft nicht möglich ist. Denn leider sind unsere Nymphen wählerisch in der Partnerwahl.
     
  4. Antje-25

    Antje-25 nymphenverliebte

    Dabei seit:
    10. März 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde/Westfalen
    hallo

    als ich noch meinen theo hatte hatte ich dasselbe problen er war auf ein haarband geprägt überall wo das haarband hinging ging er auch hin und wenn es nur die dusche was *ggg*

    als ich mich dazu entschloss ihn zu verpaaren war er 8 jahre alleine gewesen und die ersten versuche missglückten

    dann habe ich eine züchter gefunden der zu der zeit noch unverpaarte hennen hatte und durfte ihn hinbringen da hat er sich auch tatsächlich verpaart.
    Weil ich mit ihm aber zuhause wegen seiner brutlust nicht mehr klarkam und er meinen freund angegriffen hat habe ich ihm ein leben in einer grossen aussenvoli geschenkt.
    Wo er zwei paar junge aufziehen durfte .
    Leider ist er dieses jahr ostern gestorben aber ich bin sicher er war mir dankbar weil er sein eigentliches verhalten wieder haben durfte.

    Damit ist dir zwar nicht geholfen im moment aber das eigentliche problem was er hat musst du erst abstellen. nimm ihm die Fernbedienungen weg auch wenn das gekakel noch so gross ist und auf keinen fall ein nest gg ich habe diesen fehler damals mit einem karton begangen man tut den tieren damit keinen gefallen damit sind sie nur gereitzter und unausgeglichen.

    wenn du dann das nest weg hast kannst du ja mal schauen wie er sich benimmt. Und vielleicht hast du ja einen züchter in eurer nähe der den kleinen wicht aufnimmt
     
Thema:

Revierverhalten

Die Seite wird geladen...

Revierverhalten - Ähnliche Themen

  1. Nanduhahn Revierverhalten anpassen

    Nanduhahn Revierverhalten anpassen: Moin Leute! :) Mein Hahn wird langsam erwachsen, das ist einerseits gut, das er seine kleinen Hennen gegen feinde schoen verteidigt, wie ich mir...
  2. Revierverhalten?

    Revierverhalten?: Heute habe ich meine zwei Neuzugänge in die Voliere zu meinen anderen 4 Mövchen gesetzt. Jetzt habe ich 4 gescheckte und 2 dunkelbraune Mövchen....
  3. Revierverhalten???

    Revierverhalten???: Was bedeutet es eigentlich wenn ein Kanari einen "anfliegt"? Also wenn er auf einen zufliegt und erst kurz vor einem zusammenstoß umdreht und...
  4. Revierverhalten ?

    Revierverhalten ?: Hallöle ich hab nun endlich meinen Mindestmaßkäfig bekommen und aufgebaut. :) Nun beschäftigt mich folgendes: Mein leider noch...
  5. Revierverhalten?!

    Revierverhalten?!: Hallo! Meine beiden Grauen (männlich 7 und 6 Jahre alt) sind im Sommer immer in der AV und im Winter drinnen. Seit letztem Jahr wird Koki...