Rhabarbersamen verfüttern

Diskutiere Rhabarbersamen verfüttern im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nabend liebes Forum Ich bin grade auf meiner abendlichen Gießrunde durch den Garten quasi über meinen Rhabarber gestolpert und er hat wie jedes...

  1. #1 Sammyspapa, 01.07.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Nabend liebes Forum
    Ich bin grade auf meiner abendlichen Gießrunde durch den Garten quasi über meinen Rhabarber gestolpert und er hat wie jedes Jahr riesige Samenstände ausgebildet. Die Samen sind recht groß und sehen brauchbar aus, da kam ich auf die Frage, ob man die Samen(Stände) verfüttern kann, oder ob die Kerne ungute Inhaltsstoffe haben. Würde halt zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, da der Rhabarber aufhört sich überall auszusähen, die Vögel sind beschäftigt und ich musste die Stände nicht nutzlos wegwerfen.
    Sie schmecken ziemlich bitter, aber nicht nach Blausäure o.ä
    Weiß das zufällig jemand?
     
  2. #2 Karin G., 01.07.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.785
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    also hast du die Blütentriebe nicht entfernt, wie man es normalerweise macht
    Zu den Samen kann ich leider nicht sagen.

    nachgeschaut:
    im Buch "Vogelfutterpflanzen" von Hermann Schnabl wird Rhabarber nicht aufgeführt
     
  3. #3 Sammyspapa, 01.07.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Manchmal trenn ich die raus, manchmal nicht, wenn ich es verpennt hab. Konnte bis jetzt am Wachstum nichts negatives dadurch feststellen :+keinplan
     
  4. #4 mäusemädchen, 02.07.2019
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    NRW
    Rhabarber soll wegen des hohen Gehalts an Oxalsäure eher unverträglich sein.
     
  5. #5 Sammyspapa, 02.07.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Die Blätter und Stengel ja, aber ich hab nichts zu den Samen gefunden.....
     
  6. #6 Karin G., 02.07.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.785
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    da sie bei den "Vogelfutterpflanzen" nicht erwähnt sind, würde ich sicherheitshalber nichts riskieren
     
    mäusemädchen gefällt das.
  7. #7 Sammyspapa, 02.07.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Man findet halt auch leider nichts zu den Inhaltsstoffen der Samen oder deren etwagige Giftigkeit. Zu den Samen findet man aber generell erstaunlich wenig Informationen im Netz.
    Ich werde da mal nicht rumexperimentieren!
     
  8. #8 Tussicat, 03.07.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.721
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    63xxx
    So geht es mir auch mit den Sauerampfersamen, die in Massen im Garten reifen, bis ich sie in den Kompost werfe ..
     
  9. #9 Sammyspapa, 03.07.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    @sittichmac füttert glaub ich Sauerampfer Stände sehr gern und sie sind wohl sehr beliebt wenn ich mich recht entsinne.
     
  10. Zeisi

    Zeisi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Sauerampfer lieben meine Cardueliden. Er taucht auch in Futterpflanzenlisten auf, z. B. bei Hungenberg. Da sind auch andere Ampfer verzeichnet, aber meine machen Unterschiede, was sie mögen.
     
  11. #11 sittichmac, 03.07.2019
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.023
    Zustimmungen:
    256
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    da füttere ich die komplette staude. allerdings wächst das ampfer bei mir derzeit nicht mehr so reichlich. ich bin jetzt notgedrungen auf mangold umgestiegen.

    aber rhabarber habe ich auch noch nie an meine krummschnäbel verfütter. auch nicht die blütenstände oder samen. liegt denn aber auch eher daran das ich nur noch eine kleine staude im garten habe und ich diese selber abernte.
    wobei ich mich noch entsinnen kann, das ich früher mal rhabarber in einer voliere stehen hatte und die vögel dort garnicht ran gingen.
     
    Tussicat gefällt das.
  12. #12 Sammyspapa, 03.07.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Dann werde ich mich mal auf die Suche nach Ampfer begeben. Vielleicht bekomme ich sie damit mal aus der Reserve gelockt. Momentan sind die Rosas schrecklich mäkelig beim Futtern.
    Ich kann mir schon gut vorstellen, dass die Vögel die Samen nicht sonderlich mögen. Ich hab mal probehalber einen durchgekaut und sie sind ziemlich übel bitter.
     
  13. #13 Pauleburger, 03.07.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    186
    Hab bei Ampfer immer irgendwie Oxalatvergiftungen im Ohr. Selbst bei "normalen" Sauerampfer hab ich das mal gelesen. Und Krauser Ampfer, dessen Samenstände echt verführerisch zum verfüttern aussehen und bei mir überall steht, soll besonders ungeeignet sein.
    Ich lasse mich gerne berichtigen.

    Was bei mir gerade gut geht, sind die Samen vom Nelkenwurz. Die sehen so aus wie kleine Kletten. Hatte ich jahrelang nicht auf dem Schirm. Unbedingt mal ausprobieren ;)
     
  14. #14 Sammyspapa, 03.07.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Da ich im Garten momentan quasi jegliche Form von Unkraut-Mist beherberge, wird sich da sicherlich was finden lassen denke ich :D
     
  15. -AH-

    -AH- Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    2.141
    Zustimmungen:
    449
    Sammyspapa gefällt das.
  16. #16 -AH-, 03.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2019
  17. #17 Sammyspapa, 04.07.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Ja, hab ich gestern schonmal ein bisschen drin rumgestöbert :)
     
  18. #18 Sammyspapa, 04.07.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Aber eigentlich müssten die Samen fütterbar sein (sofern die Vögel sie denn mögen) hab ich heute gelesen. Sauerampfer enthält auch genauso wie Rhabarber ordentliche Mengen Oxalsäure und zählt genauso wie Rhabarber zu den Knöterichgewächsen. Dementsprechend müsste es eigentlich verfütterbar sein...
    Hmmm bin aber immernoch unschlüssig, ob ichs mal probiere....
     
  19. #19 -AH-, 05.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2019
    -AH-

    -AH- Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    2.141
    Zustimmungen:
    449
    Hallo!
    An Sauerampfer gehen aber auch nur die wenigsten Vögel und eigentlich ungern und in der Not. Ich bezweifle, daß es für die Pieper lecker ist, obschon in geringen Mengen genießbar. Es gibt Alternativen, also warum?
     
  20. #20 Sammyspapa, 05.07.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Saueramfer zumindest wird wohl sehr gern genommen. Klar gibt es Alternativen, aber warum nicht den Plan um schöne Dinge aus dem heimischen Garten erweitern? Ist allemal besser als die Pestizid-beladene Hirse aus China...
     
Thema:

Rhabarbersamen verfüttern

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden