Richtiger Freiflug draussen!

Diskutiere Richtiger Freiflug draussen! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, habe gestern eine Doku über Greifvögel gesehen und da schoß mir die Frage in den Kopf :idee: : Kann man Papageien nicht auch so wie...

  1. stachmone

    stachmone Guest

    Hallo,

    habe gestern eine Doku über Greifvögel gesehen und da schoß mir die Frage in den Kopf :idee: : Kann man Papageien nicht auch so wie Greifvögel trainieren, und sie dann frei fliegen lassen?
    Wenn sie immer wieder zurückkommen würden wäre es doch kein Problem und sie könnten sich mal richtig ausfliegen, was in der Wohnung schon der Größe wegen ja nie machbar wäre!
    Vielleicht gibt es ja gute Gründe dies nicht zu machen, die mir im Moment einfach nicht einfallen.
    Es wäre schön wenn ihr mir mal eure Meinung dazu sagen würdet. Denn mit so einem komischen Geschirr kann man ja auch nicht richtig fliegen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Simone,

    es gibt einige wenige, die das so praktizieren. Es ist aber sehr viel Training und es bleibt immer ein Restrisiko. (Am Besten geht es wohl mit Aras, da sie Standorttreuer sind als die Grauen)
     
  4. Bibiana

    Bibiana Guest

    Hallo Simone!

    Bitte, tu es nicht!!
    Überall liest man von entflogenen Vögeln, und ich denken auch wenn es zig-mal gut geht, einmal ist er weg. Er braucht nur zu erschrecken, und schon ist es geschehen. Ich weiß das es verlockend ist, wenn im die Sonne scheint, die Geier mal mit raus zu nehmen, aber ich finde das viel zu riskant. Lieber ne schöne große Voliere, wo sie auch was von draußen haben, aber nicht fliegen lassen. Dein Vogel ist schneller weg als du denkst. Und ob du ihn dann wieder bekommst, oder er draußen stirbt weil er kein futter und Wasser bekommt...
    Ich kann dir wirklich nur abraten!!
    Liebe Grüße, Bibiana
     
  5. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Simone

    Suche im Internet nach free flight parrots, Ann weiß da auch näheres zu. Vielleicht schreibst du sie mal an?

    Auf jeden Fall müssen die Papageien von klein auf an trainiert werden und selbst dann kommt es immer wieder zu Verlusten.
     
  6. #5 der kleine Coco, 17. Januar 2005
    der kleine Coco

    der kleine Coco Guest

    Ich würde es auch nicht riskieren :nene: :nene:

    Ist denke ich einfach zu gefährlich...
     
  7. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo stachmone,
    in der wp war ein ausführlicher bericht über einen nymphensittich der von klein auf so erzogen wurde,daß er seinen halter bei spaziergängen begleitet hatte und frei fliegen durfte.er wurde nicht alt.....er ist von einem greifvogel gerissen worden.bei meinen habe ich gemerkt,daß merlin als wf auf greifvögel ängstlich reagiert und sich verstecken will ,dagegen macht woody als nb keine dergleichen anstalten wenn er einen greifvogel am himmel sichtet.er zeigt keine angst und schaut nur neugierig in den himmel(wenn ich sie bei guten wetter im käfig im garten habe). in einer anderen ausgabe habe ich dann gelesen,daß sich geierhalter für paar stunden eine stillgelegte flugzeughalle gemietet hatten und dort ihren vögeln eine gute ausflugmöglichkeit geboten haben.
    lg beate
     
  8. Manix

    Manix Mitglied

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64404 Bickenbach
    Nach unserer bitteren Erfahrung kann ich davon eigentlich nur abraten. Wir dachten auch, wir könnten unseren Jacko daran gewöhnen auch mal im Freien zu sein - es ging etliche Male gut und dann hat er sich durch ein Geräuch erschreckt und ist davon geflattert. So schnell konnten wir nicht hinterher rennen wir der Graue verschwunden war und bis heute haben wir nichts mehr von ihm erfahren.
    Wir hätten nie gedacht, daß er davon fliegt, aber Graue sind einfach unberechenbar, deshalb würden wir so etwas nie wieder tun.

    Wir sind sehr traurig darüber, daß wir diesen folgenschweren Fehler begangen haben, denn der Jacko fehlt uns wirklich sehr.

    Grüße Manfred
     
  9. Nina

    Nina Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Edemissen
    Hallo,
    bei uns im Ort ist jemand, der hat einen Grauen und zwei Aras. Die fliegen auch frei und sind bis jetzt immer wieder von allein zurückgekommen, es sei denn jemand hatte sie eingefangen und ins Tierheim gebracht. Dort hatte ich den Grauen schoneinmal abgeholt :-)
    Aber raten würde ich es auch keinem!!
    Wie auch immer der Mann es anstellt, bei Ihm scheint es zu klappen, aber das ist dann wohl er die Ausnahme....

    lg nina
     
  10. stachmone

    stachmone Guest

    Ihr habt Recht!

    Also danke erst mal für eure Kommentare!
    Habe sie mir gründlich durchgelesen und ihr habt recht.
    Es wäre sicher schön, die Graupis frei fliegen zu lassen, aber das Risiko, daß sie dann nachher weg sind oder von einem Vogel angegriffen werden, wäre sicher zu hoch. 8o
    Die Idee mit der Lagerhalle allerdings ist gar nicht mal so schlecht.
    Nur muß man erst mal so etwas finden, und dann müßte man sich überlegen wie man die Geier dazu bringt wieder zu einem zu kommen, wenn sie erst einmal "on freeflight" sind ;)
     
  11. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    zurückbekommen

    hallo stachmone,
    ich denke der hunger wird sie bestimmt treiben zurück zu kommen ,wenn sie es schon nicht aus anhänglichkeit machen.ansonsten müßte man für eine übernachtung gerüstet sein ;) wenn man mehr halter zusammenbekommt mit dem gleichen interesse ,wäre das schon ein tolles ding.man müßte dann nur für genug landeplätze sorgen.an der idee hänge ich schon lange.im zimmer können die geier ihr flugkönnen ja wirklich nicht ausleben.hier im ort alllerdings habe ich letzte woche 2 alexandersittiche frei fliegen sehen und mein mann hatte sie schon letztes jahr beim freiflug beobachten können.über einen bekannten haben wir gehört,daß sie sogar aus der nachbarschaft sind und einer frau gehören,wo sie abends wohl zurückkehren.obs wahr ist,weiß ich nicht.
    wie geht es deinen beiden?haben sie sich schon weiter angenähert?
    lg beate
     
  12. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    schau mal dort http://www.papageien-hobbyzucht.de/
    die familie hat aras, kakadus und graupapageien, die alle frei fliegen!!!
    es klappt prime und ihm ist auch noch nie einer von seinen vögeln weggeflogen! du kannst ihm ja mal ne e-mail schreiben er ist wirklich sehr nett, mir hat er auch alles erklärt und so:)
    es ist ja auch mein traum meine geier frei draußen fliegen zu lassen, wir arbeiten auch schon drauf hin :)
     
  13. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hat jemand mitgezählt, wieviele Papageien vergangenes Jahr entflogen waren (und teils immer noch nicht gefunden werden konnten)??

    Zugegeben, ich habs nicht. Aber es waren viele!!

    Bin gespannt, wie viele das diesen Sommer wieder sein werden... :? :k
     
  14. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Erfahrungen mit Freiflug

    Hallo Simone

    Ich lasse seit ca. 1 1/2 Jahren meinen Inkakakadu (4) frei fliegen.

    Er musste sich erst sehr langsam daran gewoehnen, weil er nicht so besonders gut fliegen konnte....das heisst fliegen konnte er prima, aber das zielgenaue Landen bereitete ihm grosse Schwierigkeiten.

    Anfangs flog er immer mit meinen Brieftauben (weiss und deswegen kakaduaehnlich) im Schwarm mit.
    Mit der Zeit wurde er immer mutiger und inzwischen verschwindet er auch schon mal fuer eine Stunde oder so mit den wildlebenden Kakadus (Gelbhauben, Corellas und Rosakakadus).
    Wenn ein Greifvogel auftaucht sucht er meistens Schutz bei mir, aber es kann auch schon mal vorkommen, dass er in Panik geraet.

    Bisher ist er immer wieder zurueckgekommen. Eine Garantie gibt es dafuer aber natuerlich nicht. Der Freiflug ist mit vielen Risiken verbunden, aber Holly geniesst diese Ausfluege so sehr, dass ich es nicht ueber's Herz bringe ihm das wieder zu verbieten.

    Ich muss dazu sagen, dass wir hier auch relativ abgeschieden wohnen, es gibt keine Haeuser und Strassen in unmittelbarer Naehe. Da ist die Gefahr, dass er irgendwo mitgenommen oder angefahren wird nicht gegeben.

    Sein Orientierungssinn ist jedenfalls ausgezeichnet...das er sich "aus Versehen" verfliegt und nicht zurueckfindet halte ich fuer ausgeschlossen.

    Als Kind/Jugendliche hatte ich einen Wellensittich. Diesen haben wir auch jahrelang mit nach draussen genommen. Er ist einige Mal weggeflogen aber immer zurueckgekommen....bis er eines Tages verschwunden blieb, zu dem Zeitpunkt war er bereits 12 Jahre alt. Ich bin ueberzeugt, dass er von irgendetwas gefressen worden ist..... :traurig:
     
  15. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Petra,

    > Sein Orientierungssinn ist jedenfalls ausgezeichnet...das er sich "aus Versehen" verfliegt und nicht zurueckfindet halte ich fuer ausgeschlossen.

    Das mag bei deinem zutreffen. Bei vielen 'Stubengeiern' sieht das aber anders aus.

    Ausserdem sollte man bei der ganzen Sache nicht vergessen, dass es schlichtweg verboten ist, exotische Tiere in D in die Natur auszusetzen. Und das frei fliegen lassen ist immer ein potzentielles 'Aussetzen'.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. stachmone

    stachmone Guest

    @Fioretta:

    Hallo,

    du hast uns einen großen Vorteil gegenüber, und ich beneide dich darum!
    Nämlich deine Umgebung!!!
    Leider ist es in Deutschland nicht so einfach, seinen Vögeln Freiflug zu gönnen. :(
    Aber es ist bestimmt super ihn immer frei lassen zu können.
    Gratuliere :beifall: :beifall: :beifall:

    Ich denke aber, daß ich es lieber sein lasse, auch wenn es einige Leute gibt, bei denen es klappt.
    Es ist zwar schön, sich die ganzen Beiträge durchzulesen, und ich danke euch dafür, aber das sind auch alles Leute, die nicht arbeiten müssen, oder ihre Vögel als Arbeit haben und sich den ganzen Tag damit beschäftigen können.
    Ich denke für mich wird es nicht möglich sein, denn das Risiko einen von beiden zu verlieren, wäre mir einfach zu groß!!!! :nene:
     
  18. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Hallo Simone

    Ich glaube, ich wuerde meinen Vogel auch nicht fliegen lassen, wenn ich in Deutschland leben wuerde. Das waere mir dann doch zu gefaehrlich.
    Hier weiss ich zumindest, dass Holly ueberleben koennte, sollte er eines Tages nicht zurueckkommen.
    Mit meinem Wellensittich damals, habe ich vermutlich einfach auch viel Glueck gehabt, dass es so lange gut ging.

    Hallo Stefan

    Wobei ich aber sagen muss, dass auch Holly ein ganz normaler "Stubengeier" war. Er ist nicht etwa draussen aufgewachsen, oder so etwas.
    Ich habe ihn als HZ mit gestutzten Fluegeln gekauft.
    Erst als wir auf's Land zogen habe ich angefangen ihn frei fliegen zu lassen....als wir naemlich noch im Ort wohnten war mir das auch zu riskant.
    Ansonsten gebe ich dir recht.
     
Thema: Richtiger Freiflug draussen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. freiflug vogel zurückgekommen

Die Seite wird geladen...

Richtiger Freiflug draussen! - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  3. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  4. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  5. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...