Ricky hat Blut an den Federn

Diskutiere Ricky hat Blut an den Federn im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; 8o Hilfe, ich brauche schnell einen Rat. Ich habe gerade meinen Ricky nach dem Baden dabei erwischt, wie er sich in Nähe des Bürzels geputzt hat...

  1. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    8o Hilfe, ich brauche schnell einen Rat. Ich habe gerade meinen Ricky nach dem Baden dabei erwischt, wie er sich in Nähe des Bürzels geputzt hat und nur wenig später sah das verdächtig aus. Ich glaube, er wpllte eine von den grossen Schwanzfedern abreissen0l Und jetzt sind die Federn blutig aber es scheint nicht mehr nachzubluten im Moment. Er ist munter und wie immer, hat einer von euch so was schon gesehen und was soll ich nnur machen???Andra:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi andra,

    gesehen habe ich sowas noch nicht, aber kannst du ihn mal in die hand nehmen, und dir die bürzelgegend genauer ansehen?
    es kann ja auch mal passieren, dass eine feder unglücklich stecken bleibt und eventuell vom ta gezogen werden muss.

    ansonsten kannst du ihn wohl im moment nur weiter beobachten. wenn er weiter am bürzel rumpuzzled, oder es sogar nochmal blutet, muss er wohl mal zum ta.

    hach neee! das sowas immer am wochenende passiert! :~

    gruß,
    claudia
     
  4. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Also gerade habe ich unseren TA erreicht (unter Rufweiterschaltung er ist 600km weg in München im Moment) er hat sich das beschreiben lassen und gesagt, ich soll, wenn es nicht weiter blutet, im Moment nix unternehmen. Ich kann ihn sogar morgen, nachmittags wieder zuhause erreichen wenn was ist, und dann ggfs. sogar vorbeikommen. Der kleine grüne Chaot rupft aus Frust und ist dabei putzmunter und gutgelaunt -nur ich habe das grosse Zittern, und sowas hat mal in der Unfallambulanz gearbeitet- ich bin nur froh, das ich den TA gesprochen habe und warte nun ab und spätestens Montag wird der Kleene da vorgestellt. Was können einem solche 60 Gramm leichte Federbällchen für Kummer machen, nee könnte ich das doch für das Kerlchen aussitzen....Gruss Andra
     
  5. Rappy

    Rappy Guest

    @Claudia:

    ..kann man das nicht selbst? Bei Rocco waren zwei Federkiele unglücklich in die Wunde eingewachsen und der TA hat auch nix weiter gemacht, als sie mit den FIngern rauszuziehen!!! Das kann ich doch auch, oder nicht??:s

    Es sei denn, es würde extrem bluten oder so, dann würde ich mich nicht so ranwagen :D
     
  6. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi andra,

    das ist ja mal ein flexibler tierarzt. so muss das sein. :)
    solange herr ricky putzmunter ist, musst du dich nicht verrückt machen. bis morgen oder montag wird er sich schon nicht komplett ausziehen.
    aber das kenne ich zu genüge, dass man so mitleidet, gerade weil die kleinen federbällchen nicht sagen können "da tut's weh! mach was dagegen!"

    @rappy,

    ja, ich denke schon, dass man eine feder auch selbst ziehen könnte. nur ich memme könnte das wahrscheinlich mal wieder nicht.
    es war auch nur eine idee einer ursache, vielleicht hat herr ricky ja auch was anderes, z.b. entzündeten federkiel, o.ä., und man müsste die wunde behandeln, wenn ggf. eine feder gezogen werden müsste.
    wie auch immer, ich würde lieber zum ta fahren, bevor ich selbst hand anlege. :~

    gruß,
    claudia
     
  7. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Vielen Dank ihr Lieben, ich will ihm das auch nicht antun (mir auch nur im Notfall wegen der Blutstillung evtl.) Ich habe ihn nicht gefangen, weil er zufrieden spielt und schreddert. Bürzel und Kloake sind o.K. wir haben am Holzhaus auch eine übel zugenagte spitze Stelle innen abgefeilt, er hat uns interessiert dabei zugesehen. Das Blut leckt er ab weil er die langen Federn einzeln durch den Schnabel zieht, ich habe genau hingesehen, er putzt jetzt nur. Zuerst dachte ich, der reisst sich jetzt mit dem Schnabel die Haut auf8o Und sein Partner und er kämpfen sogar wieder, wer die "Henne" machen muss, und siehe da, er hat sich durchgesetzt und als er da sein kleines Hinterteil abknickte, konnte ich die Stelle gut ansehen. Es ist etwas blutiger um einen grossen Federkiel aber trocken. Deshalb fange ich ihn im Moment auch noch nicht ein, aber Freiflug ist für heute gestrichen zur Sicherheit. Und der TA hat bei mir echt was gut, das er sogar im Urlaub Ratschläge gibt und ich im Notfall auch am Sonntag auf der Matte stehen darf, wenn er wieder da ist! Er hat selber einen grossen Kakadu und so hoffe ich, das er wirklich was von den Gefiederten versteht. So, jetzt ist Nikolaus-Time bei meinem kleinen Freund Umut und der wird ihm dann auch noch mal bestätigen, dass sein kleiner wellensittich diese Woche schon im Vogelhimmel angekommen ist und dort spielt und Freunde gefunden hat. Gruss Andra
     
  8. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi andra,

    wenn herr ricky sogar noch den anderen herrn ricky "beglückt", scheint ihm wohl nichts weh zu tun. dann ist es sicher halb so schlimm.

    man erschreckt sich halt immer fürchterlich, wenn man bei so einem kleinen tierchen blut sieht. aber die agas sind auch hart im nehmen.

    wie schön für deinen kleinen freund umut, dass der nikolaus zufällig augenzeuge dafür ist, dass es seinem kleinen wellie da oben gut geht. :~

    gruß,
    claudia
     
  9. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    ruhig blut

    hej,

    don't panic!!!

    das ist auch etwas ganz anderes, wenn es die eigene "familie" betrifft!

    meine schwester hat auch auf der kinderintensiv gearbeitet, aber bei ihren eigenen war sie im ernstfall fast kopflos...

    solange er sich weiter normal verhält, musst du ihn nur beobachten.
    wird wohl nichts dramatisches sein.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Andra,

    oh weh, dann hattest Du ja sicher nicht einen so schönen Nikolaustag. :( Ich kann gut nachvollziehen, wie erschrocken Du bei dem Anblick warst, ging mir beim ersten Aga-Bluttropfen nicht anders. Aber man macht sich oft verrückter, als es ist, zu Glück! An den Ferderkielen ist nun mal immer Blut, deshalb soll man ja zum Beispiel für eine Federanalyse eine solche frisch ziehen, damit anhand dieses Blutes das Geschlecht bestimmt werden kann. Eine von selbst ausgefallene Feder nützt da nix. Ich kann das selbst auch nicht gut und wollte deshalb mal schummeln. Aber das Institut hat es sofort bemerkt und das Ergebnis war natürlich gleich Null. ;)

    Jedenfalls ist es aber toll, daß Dein TA Dir auch in München seine Hilfe anbot, so etwas findet man leider nicht immer.
    Und ich hoffe, daß es Ricky weiterhin gut geht und sich die Sache vielleicht von allein erledigt hat! Wird nun wohl aber auch höchste Zeit, daß die Beiden ihre wahren Hennen finden! ;) Ich wünsche Euch ganz viel Glück damit!!! Und heute einen unbeschwerten schönen Sonntag! :0-
     
  12. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Hallo ihr Lieben, ich danke euch für die lieben Worte:0- Heut morgen bin ich mit mulmigem Gefühl zur Volie gegangen, aber mein Ricky war piepsmunter:) und sein Mottenkostümchen am putzen. Puh, war ich erleichtert! Wir hatten einen wunderschönen Nikolausabend mit Knecht Rupprecht und dem Nikolaus in privater Familienrunde. Und dann beim Essen flog dem "Chefpfleger" das Provisorium vom Implantat0l Am Wochenende um 21.15 noch einen Notdienst finden war heftig!Als auch das wieder im Lot war und wir mitten in der Nacht (so gegen 1.20 nach haus kamen, war unser Eingangstor zugefroren und wir mussten wie die Einbrecher über die mauer klettern:D Ich fühlte mich seltsam beschwingt -muss wohl am guten Erdinger gelegen haben- und als ich dann in der Volie meine kleinen Grünen kuscheln sah, war das ein wunderschönes Gefühl!Morgen werde ich Herrn Ricky dem TA zur "Inspektion" vorstellen und ich bin echt froh, das der gestern so freundlich war und ich im Notfall auch Sonntag nachmittag hin kann mit meinem Terrorist. Und bei all dem fragt man sich, wieso vergeht das Wochenende so schnell?.Also langweilig wars bisher nicht. Aber wo ich drüber nachdenken muss; Dieses kleine Vogelleben ist das gleiche Leben, um das auch wir kämpfen und es unterscheidet sich nicht als solches. Es ist nur die Wertigkeit, die der Mensch diesem Leben gibt und es ist sicherlich mit allen Folgen sehr viel schlimmer, wenn man einen Menschen verliert, aber das Leben eines Tieres ist auch wertvoll und es hat den gleichen Ursprung wie unser Leben. Und es kommt nicht darauf an, sein Haustier zu verhätscheln, sondern es als Lebewesen wahrzunehmen und sich der Verantwortung bewusst zu sein, die man als Tierhalter übernommen hat. Und das man das kleine Wesen nicht leichtfertig gefährdet und bei Verlust halt "ein Neues kauft" das kann man mit Gebrauchsgegenständen tun, aber so ein kleines Lebewesen ist schon etwas Besonderes! Da musss man sich nur die vielen Aga-Augen hier auf den Fotos ansehen.-War jetzt doch wieder mal das Wort zum Sonntag! Tschüss und einen schönen sonnigen Adventssonntag an alle von Andra:0-
     
Thema:

Ricky hat Blut an den Federn

Die Seite wird geladen...

Ricky hat Blut an den Federn - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  3. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  4. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  5. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...