Rico (Henne, unverpaart) hat Legenot - Hat es nicht geschafft.

Diskutiere Rico (Henne, unverpaart) hat Legenot - Hat es nicht geschafft. im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Unsere Henne Rico (eineinhalb Jahre) war genau wie Sky (13 Monate) total in Merlin (16 Monate) verknallt (siehe in Fotobox Thema "Unsere erste...

  1. #1 villakigivaro, 7. Februar 2009
    villakigivaro

    villakigivaro We love Wellis

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40547 Düsseldorf
    Unsere Henne Rico (eineinhalb Jahre) war genau wie Sky (13 Monate) total in Merlin (16 Monate) verknallt (siehe in Fotobox Thema "Unsere erste Brut mit Merlin und Sky"), die drei bildeten ein immer zusammenhängendes Trio.

    Nachdem wir Merlin und Sky am 5. Januar zusammen in eine Zuchtbox gesetzt hatten (z. Zt. 6 Eier + 1 Küken), benahm sich Rico total brutverrückt und suchte die beiden zunächst. Nachdem sie sie in der Diele entdeckt hatte (abgetrennt durch eine Schiebeglastüre), versuchte sie natürlich immer, zu ihnen zu gelangen, und alle - Rico, Schwarm und Brüter - hielten Rufkontakt. Wir hatten Sky zu Merlin gesetzt, weil die beiden schon sehr viel miteinander harmonisch geschmust und geschnäbelt hatten und Sky uns einen ausgeglicheneren Charakter zu haben schien als die etwas verrückte Rico. Bei der ersten Brut wollten wir eben kein Risiko eingehen. Farblich passen die beiden auch ganz toll zusammen (beide Spangle).
    Schließlich saß Rico ganz oft am Tag auf unserer Hängelampe im Esszimmer, machte sich ganz flach und lang, Kopf in den Nacken und Po in die Höhe und bewegte pulsierend die Kloake. Da sich bisher kein anderer Hahn außer vorher Merlin (die beiden haben "es" auch gemacht) für sie interessierte, machten wir erst mal nichts. Einer unserer Hähne, Miró, 9 Monate, rubbelt nun aber schon seit längerem immer mit einem Spielzeug. Als wir das Dilemma unserer armen Rico nicht mehr ertrugen, setzten wir sie mit Miró letzten Sonntag (1.2.) in einen Zuchtkäfig. Rico war außer sich vor Freude über den Nistkasten, es ging nur noch rein-raus-rein-raus und dazwischen stürzte sie sich nicht neben, nein AUF Miró vor lauter unerfüllter Liebestollheit, und der arme flüchtete nur noch von einer Ecke in die andere.... Wir hofften auf Besserung, doch das ging den ganzen Tag so weiter, Miró traute sich gar nicht mehr auf eine Stange, weil dann sofort Rico auf ihn wollte und hing schließlich nur noch atemlos an den Gitterstäben. Am späten Nachmittag öffnete Saro (mein Mann) den Käfig und Miró stürmte eilig und erleichtert in den Schwarm. Ist Rico vielleicht sozial unverpaarbar, so eine Art Vamp?
    Die anderen Hähne, die wir haben, kommen wenig in Frage: Zwei (Romeo und Chico) haben nur Augen für sich gegenseitig (schwul oder was?), Picasso und Cäsar sind noch sehr jung ( 5 Monate und 7 Monate), wobei der selbstbewusste Cäsar als Halbstandard vielleicht weniger "Gamaschen" vor Rico hätte, das wollten wir eigentlich im Sommer mal ins Auge fassen (aber Rico kann ja anscheinend nicht abwarten...).
    Also musste Rico wieder allein klarkommen. Sie suchte immer wieder nach Bruthöhlen und wurde beinahe in Kühlschrank oder Schublade eingeklemmt.
    Und heute morgen kam das echte Problem: Rico benahm sich total merkwürdig, plusterte ständig die Bürzelgegend auf und rüpfte sich dauernd dort herum. Man sah eine große rote vorgewölbte Hautstelle und Rico drehte und wendete sich, und war nur noch mit der Kloakengegend beschäftigt. Sie fraß und flog zwischendurch, war kurzzeitig wieder normal, bis sie nur noch aufgeplustert und verbogen auf einem Bilderrahmen hing. Also ab zum Tierarzt, Röntgenaufnahme: ein schönes Ei sitzt da drin, sollte eigentlich rauskommen können, jetzt bleibt Rico dort, bis sie das Ei mithilfe von Kalziumspritzen hoffentlich selbst legt, dann können wir sie wieder abholen.

    Doch auch die Tierärztin war sich nicht ganz sicher, wie es dann am besten weitergehen soll.

    Habt ihr Erfahrung mit so einer eierlegenden Single-Henne? Wie können wir ihr am besten helfen???
    Sollen wir sie einfach in den Schwarm zurücksetzen? Aber sie muss doch ihr begonnenes Gelege zu Ende ablegen können! Sonst gerät sie vielleicht wieder in Legenot? Oder sollen wir sie in die Voli setzen und ihr einen Brutkasten mit dem gelegten Ei (bestenfalls) dazuhängen, damit sie dort in Ruhe weitermachen kann? Vielleicht erbarmt sich ja dann doch noch ein Hahn? Wenn evtl. alle Eier gelegt sind, und die sind ja sicher unbefruchtet - wann sollen wir ihr Brutkasten und Gelege wegnehmen? Oder warten, bis sie das Gelege irgendwann selber verlässt? (vielleicht erst nach Wochen...?) :?:?:?
    Wir wären sehr froh über Tipps von erfahrenen Züchtern.
    :o

    Die folgenden Fotos zeigen: 3x Rico (Rainbow), 1x Romeo (Hellflügel blau) und Chico (Rainbow) und Cäsar (normal blau GG)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 villakigivaro, 7. Februar 2009
    villakigivaro

    villakigivaro We love Wellis

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40547 Düsseldorf
    Hab gerade gesehen, dass 4 x Rico hochgeladen wurde und Cäsar fehlt. Also, hier nochmal Cäsar:
     

    Anhänge:

  4. #3 ruhrpottwellis, 7. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2009
    ruhrpottwellis

    ruhrpottwellis Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Kirsten und Saro,

    das ist ja eine ganz blöde Situation, in die Ihr oder besser Rico da geraten ist. Was ja wirklich ganz doof ist, dass die Tierärztin keinen Rat wusste. Ist sie denn ansonsten vogelkundig?

    Also normalerweise würde ich sagen, ein Gelege zuende legen lassen, wäre die beste Lösung, aber wenn sie jetzt Legenot hat, ist es noch zu früh um das zu entscheiden. Vielleicht bekommt sie mit weiteren Eiern auch Probleme, das muss wohl die Ärztin nach der Behandlung sagen können...

    Was ich nicht unbedingt glaube ist, dass die Eier unbefruchtet sind. Wenn sie im Schwarm mit so vielen Hähnen war und so eindeutige Signale sendet, dann habt Ihr es vielleicht nur nicht gesehen, das sich einer der Herren verführen lassen hat... oder war sie jetzt die ganze Zeit alleine?

    Also wenn Ihr beschließt, ihr einen Nistkasten in die Voliere zu hängen (sonst ist ja keine Henne da, die mit ihr streiten könnte?) dann kann ich mir nicht vorstellen, dass sich keiner als Partner entpuppt.

    Wellis sind manchmal unglaublich. Ich habe auch ein Hahnenpaar, zwei, die gemeinsam die Küken einer Henne füttern, welche mit beiden Küken gemacht hat. Sie füttern sich alle drei gegenseitig und beide Hähne füttern auch die Küken.

    So ein Erlebnis mit einer Henne, die ein Ei selbst nicht legen konnte, hatte ich noch nicht, deshalb wünsche ich dir erstmal hilfreichere Antworten von älteren Hasen.

    Bei welchem Tierarzt seit Ihr denn? Gibt es in Düsseldorf nicht auch eine Taubenklinik?
     
  5. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,

    es gibt Hennen die sich nicht verpaaren lassen obwohl sie in Brutlaune sind, eine davon habe ich auch hier.

    Selber hatte ich auch schon bei Hennen Legenot. Man fühlt sich da dann immer sehr sehr hilflos.

    Solche Tiere setze ich nicht mehr für die Zucht ein, da ich für mich die Erfahrung gemacht habe, das die Nachkommen es auch oftmals haben. Es gibt sicherlich andere Beobachtungen von anderen Züchtern, aber für mich habe ich da einen Entschluss gefestigt.

    Ich würde sie erst einmal isolieren und so hoffentlich wird sich der Legetrieb dann wieder normalisieren. Futter umstellen auf nicht brutfördernd und mal schauen wie sie sich entwickelt. Einen NK würde ich nicht anbieten.

    Mir wurde gezeigt wie man sorgsam ein Ei heraus streicheln kann, das kann man nicht immer, leider muss schon mal der Legedarm entfernt werden, weil eine Henne massive Probleme mit Legenot hatte.

    Da die Henne Rico noch bei der Tä ist, was hast du mit den schon gelegten Eiern gemacht oder habe ich etwas falsch verstanden?

    Wie alt ist Rico überhaupt?
     
  6. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Die Taubenklinik ist in Essen. In Düsseldorf gibt es eine Tierklinik mit einem vogelkundigen Tierarzt, da aber jetzt Wochenende ist, ist er evtl. nicht dort. In Düsseldorf Garath gibt es eine vogelkundige TÄ, die man auch am Wochenende anrufen kann.
     
  7. #6 villakigivaro, 7. Februar 2009
    villakigivaro

    villakigivaro We love Wellis

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40547 Düsseldorf
    Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!

    Wir sind bei der Tierärztin in Garath Dr. Köhnen, die wirklich sehr gut ist.
    Bis jetzt hat Rico das Ei, das unterwegs ist, noch nicht ablegen können.

    Es ist wirklich ihr erstes Ei, das da kommt, es gibt noch keine weiteren.
    Nur ein anderes Pärchen - Sky und Merlin, haben ein Gelege. Das hat sie wahrscheinlich total angesteckt...
    Und Rico ist ja von selbst im Alleingang in diese Situation gekommen.
    Haben inzwischen erfahren, dass es doch zu Schwierigkeiten führen könnte, in die Voli einen Nistkasten für sie zu hängen, da da ja noch 3 andere Hennen sind, die vielleicht dadurch auf dumme Gedanken kommen könnten, vielleicht gibt es dann sogar Streit um den einen Kasten.
    Wir tendieren jetzt auch zum Isolieren, ob mit oder ohne Nistkasten, damit sie ihre kommenden Eier noch loswerden kann, wissen wir noch nicht :?. Mit Kasten fühlt sie sich vielleicht im Eierlegen bestärkt, ohne könnte sie vielleicht, wenn einfach weitere Eier kommen, wieder in Not geraten, wo sie diese ablegen soll?! Ich denke, dieses Dilemma ist es, wo auch die TÄ nicht so ganz das kleinere Übel einschätzen kann.
    Sabines Idee ist auch überdenkenswert, vielleicht das Hähnepärchen Chico und Romeo dazuzusetzen?!? Dass die Eier unbemerkterweise doch befruchtet worden sind, ist bei 5 umgegenden Hähnen sicherlich denkbar, wir selbst haben nur bisher gar nichts in der Richtung gesehen - und immerhin haben wir den Schwarm im Wohnzimmer ziemlich gut im Blick. Wär toll, wenn wir uns irren würden...
    Also immer noch vieles offen, aber auf jeden Fall kommt Rico erstmal nicht zurück in die Voli.
    Hat jemand noch eine gute Idee?
    Jetzt hoffen wir erstmal, dass das Ei noch auf normalem Weg gelegt werden kann, sonst wissen wir eh nicht, was weiter passiert...
    Wir halten euch auf dem Laufenden uns sind immer dankbar für Tipps!:o
     
  8. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    soweit ich weiss gibt es keinen Zusammenhang zwischen fehlendem Kasten und Legenot! Falls ich da falsch liege, möge man es bitte korrigieren.

    Du hast jetzt also zwei Möglichkeiten:
    (Separieren?) ohne Kasten und versuchen, sie vom Eierlegen abzubringen. Mageres (= auch keine Vitamine, nix!) und rationiertes Futter, evtl. homöopathisch Hormeel, Tageslänge verkürzen, wenn möglich auch kühlere Temperatur.
    Oder: Separieren mit Kasten, dann macht sie ihr Gelege voll und hört dann auf jeden Fall (bzw. allerhöchstwahrscheinlich) mit dem Eierlegen auf, um zu brüten. Irgendwann gibt sie das Gelege auf - was dann? Ein Neues? Mal gucken....

    Im Grunde würde ich wahrscheinlich die erste Variante (erstmal) bevorzugen; Nachteil ist, dass es passieren kann (aber nicht muss), dass sie viele Eier legt. Denn: Falls die Massnahmen *nicht* schnell genug greifen, kriegt sie ja nie ein Gelege voll und dann legt sie unterm Strich mehr Eier als mit Kasten. So eine Futterumstellung wirkt nunmal nicht von heute auf morgen.

    Ist nicht so einfach, weil man ja nicht hellsehen kann...

    Um eine neue Legenot vorzubeugen, gib ein gutes Calziumpräparat; aber das wird Dir sicher schon der TA gesagt haben und vielleicht empfohlen? Sonst frage ihn am besten danach.


    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  9. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,

    Nistkästen, gerade wenn man sie nicht in ausreichender Zahl bei mehreren anwesenden Hennen (Koliniebrut) aufhängt gibt sehr oft Mord und Todschlag. Grundsätzlich sagt man:
    Für jede Henne 2 Nistkästen anbieten bei solch durchgeführter Brut, dennoch ist das keine Garantie das alles, trotz ausreichender NK Anzahl, harmonisch abläuft.

    Ob es ein Wundermittel, ich nenne es mal salopp so, gibt das Legenot überhaupt nicht mehr vorkommen lässt ist mir nicht bekannt. Es gibt etwas was ein wenig vorbeugen kann wie Calzium. Sicherlich gibt es Präparate die den Bruttrieb unterbinden oder minimieren, aber die effektiv und dann u.U. ja auch prophylaktisch gegen werden müsste ist mir nicht bekannt, wobei wenn es solche Mittelchen gibt, müsste ich mir Gedanken machen ob ich sie jemals einsetzen würde, da ich nicht viel von prophylaktischer Medikamentenbeigabe halte.

    Eine zeitbegrenzte Isolation wäre wie schon von mir angesprochen, erst einmal das zweckmäßigste aus meiner Sicht.

    Hat sie dann *dauemndrück* das Eier legen erst einmal aufgegeben, würde ich mit der Tä Rüclsprache halten ob irgendwann wieder der Zeitpunkt kommen kan, das man Rico wieder ansetzen könnte. Die Tä kennt den Welli, hat sie untersucht und wie aus der ferne, können nur mutmaßen, daher denke ich wäre das Gespräch mit der Tä am zweckmäßigsten.

    Hat eine Henne ein Ei was sie legen will, dann legt sie es auch. hat sie keinen Nistkasten, dann legt sie es während sie auf der Sitzstange sitzt oder bewusst in eine dunjkle Ecke oder gar auf den Volierenboden wo dann fast immer das Interesse an dem Ei verschwindet. Bietet man ihr einen NK an, geht das mit dem Eierlegen erst oftmals so richtig los, da Höhlenbrüter, dunkler NK = Information Attacke frei für die Brut.

    Ich drücke dir die Daumen, das sich Rico sehr schnell wieder erholt und es nur einmalig war bei ihr mit der Legenot.

    Wie alt ist Rico denn überhaupt?
    Legenot haben auch oftmals zu junge Hennen, bei denen sich der Legeapperat noch nicht ausbilden konnte. Das soll nicht heißen das nur zu junge Hennen Legenot bekommen können. Diesen Umstand finden wir leider auch bei älteren Hennen.
     
  10. #9 villakigivaro, 7. Februar 2009
    villakigivaro

    villakigivaro We love Wellis

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40547 Düsseldorf
    Rico ist von Juli 2007, also gut eineinhalb Jahre alt.
    Haben eben bei der TÄ angerufen, das Ei ist immer noch nicht raus.
    Jetzt gehen wir erstmal schlafen und warten, was morgen passiert -
    vielen Dank für eure tollen hilfreichen Beiträge, die uns viele neue Erkenntnisse gebracht haben.
     
  11. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Legenot

    Den Vogel sofort warm setzen ( ein nasses heiße Tuch über den Käfig legen)
    feuchte wärme wirkt wunder) Ich weiß ja nicht ob du den Vogel in die Hand nehmen kannst? wenn ja einen Tropfen Babyöl (warm) auf die Kloake geben und leicht zum Kloakenausgang massieren. Den Vogel auch nicht die nächsten Wochen wieder zur Brut ansetzen. Wenn man Wellensittiche zur Brut ansetzt sollte diese in Zuchtkondition sein und wenn dann nicht innerhalb der nächsten 14 Tage ein Ei gelegt wird (sofort wieder absetzen) So kann es vorkommen das die Hennen Legenot bekommen. Bei sehr jungen Hennen passiert dies öfters ( Legekanal ) ist noch nicht richtig ausgebildet.
     
  12. #11 villakigivaro, 8. Februar 2009
    villakigivaro

    villakigivaro We love Wellis

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40547 Düsseldorf
    Rico ist ja nicht ZU JUNG (eineinhalb Jahre).
    Außerdem war sie mehr in Brutstimmung als man sich das überhaupt vorstellen kann (s. 1. Beitrag).
    Wir haben sie auch nicht angesetzt, sondern sie ist von selbst zur Tat geschritten...
    Also denke ich mal, dass wir keinen FEHLER gemacht haben - so hört sich dein Beitrag nämlich für mich an :(
    Und WIR können im Moment leider gar nichts für sie tun, weil sie bei der TÄ ist.


    Es gibt immer noch keine Entwarnung von der TÄ :gott: warten ständig auf Anruf...

    Folgendes Foto zeigt ein bisschen Ricos Brutstimmung auf der Esszimmerlampe...
     

    Anhänge:

  13. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,

    ich habe es auch so aus deinem post verstanden das Rico bei der Tä ist und nicht momentan bei dir daheim.

    Mit 16 Monaten ist sie wirklich nicht zu jung. Meine Wellensittiche setze ich ca. ab den 12. Monat für die Zucht ein.

    Einen Fehler kann ich nicht bei deinen Handlungen erkennen, zumal du direkt zur Tä gefahren bist mit Rico, als es Komplikationen gab. Das finde ich pers. super, das du nicht erst lange abgewartet hast sondern gleich gehandelt hast :zustimm:

    Drücke immer noch die Daumen für Rico!
     
  14. #13 villakigivaro, 9. Februar 2009
    villakigivaro

    villakigivaro We love Wellis

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40547 Düsseldorf
    Rico musste das Ei heute morgen operativ entfernt werden, da es mit dem Legedarm verklebt war. :traurig:
    Heute nachmittag erfahren wir, wie sie es überstanden hat.
     
  15. #14 villakigivaro, 9. Februar 2009
    villakigivaro

    villakigivaro We love Wellis

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40547 Düsseldorf
    Rico ist tot!!! :heul:
     
  16. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Oh nein :traurig:
    lassdich :trost::trost::trost:
     
  17. #16 ruhrpottwellis, 9. Februar 2009
    ruhrpottwellis

    ruhrpottwellis Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Was? Oh nein... das kann ich gar nicht fassen.
    Damit habe ich ja überhaupt nicht gerechnet.
    Ist sie nach der OP nicht wach geworden?
    Ich Rindvieh hab dich gerade noch per PN gefragt, ob das Daumendrücken geholfen hat. 0l
    Das tut mir sowas von leid. Weiß gar nicht, was ich sagen soll!
     
  18. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Oh nein, wie traurig :traurig::heul:
    Es tut mir sehr leid.
     
  19. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Ach das tut mir schrecklich leid. Vor einem Jahr habe ich auch eine Henne so verloren.:(
    Manche Hennen kann man einfach nicht davon abbringen, Eier zu legen. Und leider kommt es dann manchmal zur Katastrophe:(
    Du hast alles gemacht, was du konntest.:trost:

    Sigrid
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. aniko01

    aniko01 Fderbällchen verrückt ^.^

    Dabei seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Berlin
    Das ist ja furchtbar traurig:traurig::nene::traurig:
    Aber ihr habt alles getan was möglich war.
     
  22. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    :traurig: :traurig:
     
Thema: Rico (Henne, unverpaart) hat Legenot - Hat es nicht geschafft.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich legenot

    ,
  2. wellensittich legenot hilfe

    ,
  3. bilder zur legenot

    ,
  4. wellensittich legenot bilder,
  5. legenot,
  6. wellensittich legenot ausmassieren,
  7. legenot beim welli,
  8. legenot wellensittich 1 jahr,
  9. legenot bei wellensittich
Die Seite wird geladen...

Rico (Henne, unverpaart) hat Legenot - Hat es nicht geschafft. - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...