Rico lässt das Kneifen nicht-wer weiß Rat?

Diskutiere Rico lässt das Kneifen nicht-wer weiß Rat? im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen! Rico wird im Juni 2 Jahre alt.Er ist total lieb aber-er lässt sein ständiges kneifen einfach nicht! :traurig: :traurig: Rico...

  1. alaya

    alaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo zusammen!
    Rico wird im Juni 2 Jahre alt.Er ist total lieb aber-er lässt sein ständiges kneifen einfach nicht! :traurig: :traurig:
    Rico sitzt viel bei mir auf der Schulter und schmust,dann fängt er an am Ohr oder Halsd zu knibbeln was dann in ein schmerzhaftes kneifen ausartet.Ich sage dann immer: lieb sein-er vesteht ganz genau das er das nicht darf.
    Aber es muß ein riesen Spass machen :beifall:
    Wer weiß Rat?
    Desweiterne habe ich echte Probleme Rico wieder in seine Voliere zu setzen.Bald habe ich alle Tricks durch.
    Ist er erstmal wieder drin ist es für ihn auch ok.Er fühlt sich auch wirkich wohl in seinem Haus.
    Aber wenn ich ihn rauslasse will er nicht wieder rein da hilft auch nicht solange zu warten bis er Hunger hat.
    Er kommt auch nicht zu festen Zeiten raus wo er sich dram gewöhnt weil ich meine man kann die Zeiten nicht immer so einhalten.
    Er ist aber täglich draußen!!
    Aber am schlimmsten ist das mit den kneifen-er macht es auch nicht so das es blutet aber es tut halt wirklich fies weh.
    Habe schon ganz rote Löffel (Ohren) :D
    Ich hoffe ihr habt einen Rat für mich
    Liebe grüße Christine :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Christine
    besorg ihm einen Kameraden, den kann der dann ruhig in die "Löffel" beissen ;)
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Christine!
    Unser Henry machte das auch gerne.Vor allem wenn er meinte ich kümmere mich nicht ausschließlich um ihn sondern wage es noch etwas anderes dabei zu machen.
    Wir "clickern"mit Henry.Was da ist kannst du- unter "suchen" einfach "Clickertraining" eingeben-hier im Forum nachlesen.Hier steht genau beschrieben wie man das macht.
    Wenn es mir zu bunt wurde habe ich ihn auf die Voliere gesetzt und ignoriert .Saß er lieb auf der Schulter gabt es da auch ein Leckerchen.Wir haben das konsequent durchgezogen und nun hat das feste Kneifen fast ganz nachgelassen.
    Da man sich nicht ausschließlich mit seinem Ara beschäftigen kann hat unser eine Partnerin bekommen.Jetzt kommt er ausschließlich zum Schmusen zu mir,zum Ärgern hat er seine Frau! :p
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. alaya

    alaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Also er soll auf jeden fall einen partner bekommen,aber erst im Sommer-mein Geldbeutel muß sich erstmal erholen-grins-
     
  6. alaya

    alaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    hallo Bea.Er macht das ja nicht weil er sich nicht beachtet fühlt.Ich habe den Eindruck er will mir seine Zuneigung recht deutlich machen.Auch zeigt er es das er mich füttern will.
    Einen Partner bekommt er auch auf jeden fall!Dauert aber noch ein bischen.
    Ich meine er knibbelt so dolle weil er einfach nur übermütig ist-seufz-
     
  7. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Genau das Knibbeln meine ich auch.Er fängt erst ganz zärtlich an und wird dann immer fester.Er muß halt lernen das unsere Haut kein Holzstück ist! :nene: Aras haben einen total sensiblen Schnabel.Bedenke mal das sie auch ihre kleinen Babys füttern.Die können zärtlich sein und du mußt ihm konsequent zeigen wo deine Toleranzgrenze ist.Der Grund warum er zwickt ist ja nicht ausschlaggebend sondern dein Wunsch das er es läßt!
    Ich kann dir einfach noch einmal das "Clickertraining" ans Herz legen.So kannst du spielerisch und mit Liebe dem Ara beibringen welches Verhalten erwünscht ist und welches nicht.Das Training basiert auf dem Muster gute Verhaltensweisen zu belohnen und schlechte zu irgnorieren.
    Das Üben macht beiden Seiten viel Spaß und das Ergebnis ist verblüffend.Klick dich mal durchs Forum und du wirst sehen was andere mit ihren Tieren erfolgreich gelernt haben.
    Viel Spaß,BEA
     
  8. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hallo Christine

    es ist doch schon mal toll, dass du für deinen ara einen partner hohlen willst, mach aber voher eine dna wegen des geschlechts. wenn es möglich ist und er / sie sich den partner selbst wählen kann, währe es am besten, aber meist nicht machbar - leider.
    zumindestens sollten sie dann vom alter her zusammen passen.
    wenn sie / er einen partner hat zeigen sie sich schon wie weit sie bei der " körperpflege und beim liebkosen " gehen können ( vorausgesetzt sie verstehen sich ) und genau das ist der knackpunkt. welcher mensch weis wie weit man sich was gefallen lassen muss ?
    auf jeden fall darf es nicht soweit gehen , dass du davon verletzungen bekommst.
    versuche es doch mal so wie es Bea geschrieben hat.
    obwohl ich persönlich der meinung bin, ein tier nicht zu vermenschlichen und vögel eher in der gruppe zu halten und das der mensch nur als futtermeister und im notfall als arzt fungiert. die frage ist nur wer kann dieses bieten.
     
  9. MB1

    MB1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    an Spree und Elbe
    Hallo zusammen!
    Er ist total lieb aber-er lässt sein ständiges kneifen einfach nicht!
    Wer weiß Rat?
    Desweiterne habe ich echte Probleme Rico wieder in seine Voliere zu setzen.Bald habe ich alle Tricks durch.Ich hoffe ihr habt einen Rat für mich
    Liebe grüße Christine

    hallo Christine,
    wir haben Aras und Graue auch hier ist das manchmal ein Problem.Unser Harlekinara ist besonders zahm und sitzt gerne auf meiner Schulter und schmust mit mir.Dabei kommt es auch hier oft vor das er meine Ohren mit nem Stück Holz verwechselt.Er beißt zwar nicht durch aber es tut höllisch weh. Sage ich aua dann scheint ihn das besonders gut zugefallen,habe dann angefangen, wenn er zu stark kniff, ihn von der Schulter weg zuschieben und dann darf er einige Zeit nicht wieder dahin.(auch mal nen leichten klapps auf den Schnabel dann weiß er was los ist und wird wieder friedlich) Siehe da das klappt ganz gut bis auf MANCHMAL.
    Um die Geier alle abends in die Voliere zubekommen,da kann ich Dir keinen besonderen Rat geben.Bei uns geht das tagelang problemlos und dann kommt ein Tag,(als ob die sich vorher abgesrochen haben)da will keiner rein.Auch nicht mit Leckerli.
    mit freundlichen Gruß Martin
     
  10. alaya

    alaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo Jörg.Habe mir das mit dem Clickertraining durchgelesen-werde ich machen.
    Hoffentlci halten meine Ohren noch durch-grins-
    Viele grüße Christine
     
  11. alaya

    alaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo Martin.So wie Du es beschreibst ist es ganz genauso bei mir.
    Ich kann mir aber den Schmerzenslaut nicht verkneifen!
    heute habe ich ihn auch von der Schulter geschoben-er ist dann auf seiner Voliere geflogen.Er war ganz verdutzt.Und siehe da als er wieder bei mir saß hat er mal nicht gekniffen.Er macht es ja auch nicht immer-ich denke mal er muß wirklich erstmal lernen das mein Ohr kein Stück Holz ist.
    Vielleicht liegt es auch daran das er aus sehr schlechter Haltung kommt.Er hat mich von Anfang an voll akzeptiert-bei Fremden kneift er sofort-grins-
    Sag mal wie verkneifst du dir denn ein aua oder so-ich habe auch das gefühl je lauter ich aua sage desto schöner findet der kleine Racker es.Aber es tut sooo weh-schnief-.
    meine Finger läßt er mitlerweile ganz gut in Ruhe nur hin und wieder kann er es einfach nicht lassen-damit kann ich aber leben.
    Läßt Du deine aras draußen wenn sie nicht in die Voliere gehen?
    Liebe grüße Christine
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. MB1

    MB1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    an Spree und Elbe
    Hallo Christine,

    wenn ich mich mit den Geiern beschäftige dann versuche ich immer die Finger quer zum Schnabel und soweit wie möglich nach hinten rein zu drücken,so können sie nicht ganz so kräftig zu beißen. Es ist ihnen damit die Möglichkeit genommen mit der Spitze und dem unteren Teil des Schnabels zu zugreifen. Klappt aber nicht immer.Ich bin aber der Meinung wenn sie zu viel Mist machen dann muß man mal auch zeigen wer Herr im Hause ist. Vom Klickertraining halte ich nicht viel, wir also meine Frau und ich sind der Meinung mit viel reden und Liebe zu den Vögeln erreicht man das selbe (das ist unsere persönliche meinung). Dauert vielleicht etwas länger, aber bei uns hat es immer funktioniert.
    Abends gegen 20h macht meine Frau das Futter fertig und dann kommen die Aras zu Ihr auf die Schulter und ab geht's dann oder auch nicht in die Voliere.
    Bei den Grauen hat sie kaum mal Probleme. Draußen bleibt über Nacht keiner.
    Dann müssen wir uns immer was einfallen lassen, wie wir sie rein bekommen.
    gruß Martin
     
  14. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Christine!
    Was meinst du was das erste Wort unseres Aras war? "AUA"
    Natürlich findet er es gut wenn er dich zum Schreien bringt,je mehr Theater desto besser.
    Ich habe mir angewöhnt nicht mehr "aua" sondern laut "nein" zu sagen weil ich das Wort auch benutze wenn er irgendwo nicht dran soll.Dadurch haben ich mein Bedürfnis gestillt meinen Schmerz zu artikulieren und der Vogel weiß sofort das er etwas gemacht hat was er nicht soll.
    Ab und an entrutscht mir aber auch ein "Aua" und dann sagt er es mit der selben Betonung nach,setzt aber noch ein "HAHAHA" dahinter!
    Gruß BEA
     
Thema:

Rico lässt das Kneifen nicht-wer weiß Rat?