Riesiges Gelege bei SK - was mach' ich nun?

Diskutiere Riesiges Gelege bei SK - was mach' ich nun? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, unser SK-Paar hat Frühlingsgefühle, eine Zuchtgenehmigung haben wir auch; also durften die beiden das tun, was sie so dringend tun...

  1. #1 Stefan.S, 26. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2005
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    unser SK-Paar hat Frühlingsgefühle, eine Zuchtgenehmigung haben wir auch; also durften die beiden das tun, was sie so dringend tun wollten... ;-) Das Problem: die Henne hat 9 (!) Eier gelegt. Aus dem ersten Ei ist gestern ein Küki geschlüpft. Tja, was mache ich nun damit?

    Vorab Eier wegnehmen wollte ich nicht, damit die Henne nicht nachlegt. Durch Plastikeier ersetzen war schwierig, weil ich mit meiner laienhaften Taschenlampen-Durchleuchtung nicht sicher feststellen konnte, welche Eier befruchtet bzw. in welchem Entwicklungsstadium sind - also habe ich's bisher gelassen. Ich nehme mal an, dass die Eltern niemals 9 Küken großziehen können - schon, weil zwischen dem ersten und letzten Ei / Küken so ein großer Zeitraum / Größenunterschied liegt.

    Was würde der erfahrene Aga-Züchter in diesem Fall tun? Jetzt noch einen Teil der Eier gegen Plastikeier ersetzen? Darauf hoffen, dass eh' nur jedes 2. Ei befruchtet bzw. richtig bebrütet ist (war beim Gelege letztes Jahr so)? Oder es darauf ankommen lassen, dass irgendwann 9 Küken da sind, von denen die jüngsten verhungern oder plattgetreten werden? Oder...?

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Stefan, habt ihr nicht irgend eine 15V Birne oder eine Neonröhre?
    Davor halte ich die Eier und man erkennt klasse, ob ein Ei befruchtet ist oder nicht. Da kannst du evtl. unbefruchtete Eier aussortieren.
     
  4. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Stefan,

    wie Richard schon schrieb, kannste durch durchleuchten der Eier die unbefruchteten aussortieren!

    Dies aber erst tun, wenn die Brutzeit für das 9. Ei mindestens 2 Tage überschritten ist, denn sonst könnte es möglich sein das die Henne wieder neu legt und die schon geschlüpften Jungen vernachlässigt.
     
  5. #4 Stefan.S, 26. Mai 2005
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Richard und Walter,

    Danke für die Antworten! Das war auch etwas, worüber ich mir unsicher war: ob die Henne noch nachlegt, auch wenn sie schon geschlüpfte Küken füttert. Bis zur Überschreitung der Brutzeit für das letzte Ei ist es noch lange hin: das ist gerade mal eine Woche alt...

    Andere Frage: wieso legt die Olle 9 Eier?!? Letztes Jahr waren es 5, wie sich das gehört. Zu gut gefüttert? Nistkasten zu geräumig?

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  6. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Stefan,

    die Größe der Gelege ist bei Agaporniden sehr unterschiedlich!

    Bei SK sind es in der Regel 4-5 Eier, aber es gibt auch Gelege mit 5-8 Eier, selten sind es mehr wie in deinem Fall.

    Die Größe der Gelege ist auch von der Witterung und Futtermenge abhängig.

    Agas brüten in der Wildbahn während den Regenmonaten, da ist das Futterangebot sehr goß und vielfältig.

    Bei uns war das Wetter ja auch die ganze Zeit sehr durchwachsen und wenn du das Futterangebot erhöht hast bzw. nun frisches Gemüße, Obst usw. angeboten hast, ist ein größeres Gelege möglich.

    Denn umso reichhaltiger das Futterangebot ist, desto mehr Junge können die Vögel groß ziehen. Das ist mit unseren Einheimischen Vogelarten genauso, auf meiner Terrasse hat ein Gartenrotschwanz schon sein 2 Brut und wir haben erst ende Mai.
     
  7. #6 Werner Fauss, 26. Mai 2005
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Hallo Stefan,
    ein erfahrenes Paar wird auch mit 9 Küken zurecht kommen. Futter ist genug im Angebot und die Flugstrecke vom Futter zum Nistkasten ist ja mit Sicherheit auch nicht so weit wie in freier Natur. Die Eltern versorgen im Normalfall alle Jungen. Ich hatte schon öfter mal 9 Küken in einem Nistkasten die alle super versorgt wurden und ausgeflogen sind.
    Gruß
    Werner
     
  8. #7 Stefan.S, 26. Mai 2005
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Alles klar. Dann werde ich dank eurer Antworten die weitere Entwicklung mal gelassen abwarten. Letztes Jahr sind bei dem Paar aus 5 Eiern 3 Küken geschlüpft, die auch tadellos versorgt wurden. Von der Henne weder gerupft noch totgebissen, und der Hahn kam seinen Vater(fütter)pflichten immer gewissenhaft nach. Der hockt ja jetzt schon den ganzen Tag auf der Anflugstange vor'm Nistkasten und passt auf - wenn er nicht gerade frisst und das Futter gleich an die Henne weiter gibt ;-)

    Und falls wirklich (fast) alle Küken flügge werden sollten, können wir von Glück sagen, dass unsere Voliere mit 2,3x1 m dafür groß genug ist...

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  9. #8 wolfguwe, 26. Mai 2005
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi stefan,

    mach dir nicht zu große gedanken zu dem thema. falls wirklich (was ich aber nicht annehme) alle 9 schlüpfen, werden, wie es schon gesagt wurde, im regelfall die "alten" bequem die jungen aufziehen.
    ich hatte im spätherbst bei meinen rußköpfchen (wohnungshaltung) auch 8 eier, 7 schlüpften (vorletzte ei war kaputt) und selbst das kleinste küken mit 3 tagen schlupfabstand wuchs ohne probleme auf.

    viel erfolg und "daumendrück"

    gruß
    uwe
     
  10. #9 Stefan.S, 29. Mai 2005
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Uwe,

    Danke ;-) Wir werden bald mehr wissen, weil es jetzt 'Schlag auf Schlag' geht. Aus den ersten 4 Eier sind Küken geschlüpft (siehe Bild unten) - die beiden Ältesten sind praktisch gleich groß, bei den anderen sieht man schon den 2-Tages-Abstand. Aber alle haben bis jetzt einen gut gefüllten Kropf ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  11. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Stefan, was machen deine Kükis? Wie viele sind es jetzt?
    Diese fotos sind ja total anrührend, so was Zartes, wie diese Winzlinge, einfach wunderschön!

    Hast Du noch Fotos, wir sind doch hier süchtig nach Aga-Nachwuchs :zustimm:

    Gruss Andra
     
  12. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Andra,

    > was machen deine Kükis?

    Fressen, schlafen, kacken, fressen, schlafen...

    > Wie viele sind es jetzt?

    Jetzt sind's schon 5 ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  13. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Jetzt sind es schon 6, und ein neues Foto gibt es auch ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  14. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi stefan,

    das sieht doch schon recht ordentlich aus, mal schauen, was noch so kommt und weiterhin viel erfolg.
    das problem ist bei den noch liegenden eiern, dass diese relativ stark verschmutzen können durch den rest der bande und dabei auch absterben können, aber selbst wenn es nur sechs bleiben, und diese auch groß werden, ich glaube, du müsstest zufrieden sein :bier:

    weiterhin viel erfolg

    uwe
     
  15. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    sieh mal unter " Nachwuchs bei den Reisis" #7 nach, dort hat Jens H einen guten Tip zur " Durchleuchtung " gegeben, fürs nächste Mal :D .
    Viel Freude am Nachwuchs rasti
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Ne relativ Schwache Lampe ~7-15 Volt (haben wir z.B. als Volierennotlicht) reicht zum durchleuchten voll und ganz aus.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Stefan
    alles Gute für den Nachwuchs :0-
    damit man nicht lange suchen muss, hier ist der Text:

    Nimm eine Taschenlampe und lege direkt auf die Lampe eine dicke Pappe .
    Zuvor schneidest du ein 0,5cm großes Loch in die Pappe.

    Da das Licht nun nur durch das Loch kommen kann, ist der Strahl so stark, dass Du alles erkennst.
    Wenn du das Ei auf das Loch legst, sieht man das Eigelb und später auch die Entwicklung .
    Mit 10 Tagen kommt kaum noch Licht durch das befruchtete Ei.
     
  19. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Uwe,

    Jau, die Eltern kümmern sich auch vorbildlich - alle Kröpfe sind wohl gefüllt. Das 7. Küken ist jetzt schon 2 Tage überfällig, so dass wohl doch ein unbefruchtetes / abgestorbenes Ei dabei ist. Mir egal... ich bin auch ganz ohne Nachwuchs zufrieden - schließlich will ich keinen gewerblichen Handel mit Agas aufmachen ;-) Es sind ja die Biester allein, die sich beim Brüten nicht zurückhalten können...

    Viele Grüße,
    Stefan
     
Thema:

Riesiges Gelege bei SK - was mach' ich nun?

Die Seite wird geladen...

Riesiges Gelege bei SK - was mach' ich nun? - Ähnliche Themen

  1. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  2. Hausrotschwanz brütet ungelegen

    Hausrotschwanz brütet ungelegen: Hallo, Wir stecken in einem Dilemma. Der Hausrotschwanz hat beschlossen, bei uns zu brüten (sind 5 Eier drin). Leider tut er das auf dem Balken...
  3. Was mach ich wenn die Küken sich nicht drehen können?

    Was mach ich wenn die Küken sich nicht drehen können?: Hallo. Ich hoffe ich bekomme hier Antworten. Habe gerade die zweite Kunstbrut gemacht heute war der 22 Tag. Da bei der ersten Brut 3 Küken tot...
  4. Mach ich was falsch mit der Diät?

    Mach ich was falsch mit der Diät?: Hallo ich bin neu hier und habe ein dickes Problem nämlich meiner Ven. Amas sind zu dick. Als ich sie letztes Jahr hab untersuchen lassen stellte...
  5. auch unbefruchtete Eier im Gelege

    auch unbefruchtete Eier im Gelege: hallo, für den Fall, dass zB nur 2 Eier von 6 befruchtet sind … ich habe verstanden, die anderen Eier seien zu belassen (Stabilität im Nest etc....