Ring Entfernen?

Diskutiere Ring Entfernen? im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen Der (möchtegern) Züchter bei dem ich damals meinen ersten Ara gekauft habe hielt es für sinnvoll die Ringe auf`s Bein zu...

  1. #1 MichaelRs, 6. Juni 2010
    MichaelRs

    MichaelRs Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Der (möchtegern) Züchter bei dem ich damals meinen ersten Ara gekauft habe hielt es für sinnvoll die Ringe auf`s Bein zu schieben.
    Mitlerweile hat der Ring kaum noch Spiel, wenn er sein Bein nicht angespannt hat kann ich an dem Ring wackeln aber wenn er sich irgendwo festhält und das Bein angespannt ist sitzt der Ring fest.
    Jetzt meine Fragen:

    Wie kann der Tierartzt den Ring am besten entfernen?
    Geht das ganze ohne Nakose?
    Kann mann den Ring durch einen offenen ersetzen?
    Muß ich das mit meiner Behörde vorher abkleren?

    Mein kleiner ist jetzt 3 Jahre alt und ich weiß ja nicht wie viel er noch wächst bzw das Bein vieleicht dicker wird?

    Was meint ihr?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,

    na, da war ja wirklich ein Meister am Werk :(.

    Am besten suchst du einen fachkundigen Tierarzt auf, um den Ring entfernen zu lassen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird er für den Vogel eine kurze Inhalationsnarkose anraten für die Ringentfernung, gleichzeitig wird ein Chip gesetzt.
    Du bekommst Dokumente ausgehändigt, daß aus tierärztlicher Sicht eine Ringentfernung notwendig war und du bekommst die Papiere für den Chip ausgehändigt.

    Diese Papiere mußt du dann an das zuständige Amt weiter leiten.

    So ist der normale Vorgang und du bekommst keine Probleme.
     
  4. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Naja...so würde ich nicht einfach urteilen. ;)


    Wieso kommst Du zu der Annahme das es sich um einen "möchte gern" Züchter handelt?
    Das geschlossene Ringe über den Fuß eines Aras (oder anderem kennzeichnungspflichtigen Vogel) gezogen wird, ist Gang und Gebe!


    Nicht ungewöhnlich und nicht unbedingt bedenklich.

    Ein vogelkundiger TA weiß wie er vorgehen muß, bedarf aber einer medizinischen Indikation (kann nur der TA feststellen), um dies tatsächlich durchführen zu dürfen.

    Eine Entfernung des Ringes geht selbstverständlich ohne Narkose. :~

    Ja! Du mußt abklären lassen ob eine offene Beringung akzeptiert wird oder ein Chip erforderlich ist (abhängig von Bundesland und zuständiger Behörde).
     
  5. #4 MichaelRs, 6. Juni 2010
    MichaelRs

    MichaelRs Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heike

    du meinst es ist gang und gebe das der Ring am Bein Sitzt und nicht am Fuß?

    Wie man auf dem Foto sehen kann!
    Bis jetzt habe alle Leute gesagt das es nicht normal sei?
    Ich habe einfach Angst um meinen Vogel und möchte nichts falsch machen so das er Später Probleme mit dem Bein hat.
     
  6. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hi,

    ich halte u.a. einen Kakadu, bei dem der eine Ring (sie hat jeweils an einem Fuß einen Ring), auch über den sogenannten Knöchel geht (was Du als das Bein bezeichnest ;) ) und es treten keine Probleme auf.

    Solange ein Ring (nicht unter kurzfristiger Belastung) am Fuß oder dem Bein gut zu drehen ist, das Bein keine dauerhaften und sichtbaren Druckstellen aufweist, gibt es keine medizinische Handhabe den Ring entfernen zu lassen.

    Der Ring wird bei Jungvögeln -je nach Alter und auch Größe- zwischen der 3.+4. Lebenswoche über gezogen.

    Wenn der Ring dann noch recht locker sitzt, kann es durchaus passieren, das der Ring auch oberhalb des Gelenks sitzt und auch nicht mehr runter rutscht.

    Wie gesagt...solange der keine sichtbaren Beschwerden auftreten, solange gibt es keine rechtliche Grundlage den Ring entfernen zu lassen.

    Das Bild ist sehr klein...aber wenn ich richtig sehe, sind auch Federn unter dem Ring.
    Das heißt: Es ist genügend Platz zwischen Ring und dem Bein.
     
  7. #6 MichaelRs, 8. Juni 2010
    MichaelRs

    MichaelRs Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hey danke erst mal für eure Erfahrungen.
    Der Züchter hat den Ring mit Absicht über den Knöchel gezogen.
    Ich muß mal testen wie fest der Ring sitzt wer mein Vögelchen auf der Stange sitzt.
    Zu den Federn: die wachsen ja auch unter dem Ring.
    Ich muß mal ein paar Fotos machen wo mann den Fuß (: besser sieht.
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Woher weißt Du denn dass der Züchter das mit Absicht gemacht hat? Die Beringung erfolgt in einem relativ jungen Alter (logischerweise wenn der Vogel nocht klein ist), und die Ringgrößen sind vorgeschrieben, d. h. der Ring hätte "damals" noch in die richtige Position rutschen können.
     
  9. #8 MichaelRs, 9. Juni 2010
    MichaelRs

    MichaelRs Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    weil der tolle Züchter gesagt hat das er es extra bei allen seinen Vögeln übers Gelenk zieht!
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Entweder zieht der Züchter die Ringe so über, das es noch gerade so paßt oder er schiebt Tag für Tag die Ringe wieder hoch, bis sie nicht mehr so einfach runterrutschen. :vogel:

    Wie ich bereits sagte: Solange die Federn dazwischen passen, der Ringe gut zu drehen ist, ist das kein Problem.

    Ein TA oder eine andere fachkundige Person könnten versuchen den Ring langsam (evtl. mit Hilfe v. Öl (kein Babyöl) ) wieder über das Gelenk zu schieben, wenn es Dich so stört.

    Dafür muß der Ara aber entsprechend fachkundig festgehalten werden.
     
  11. #10 engelelke, 9. Juni 2010
    engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Dann könnte es aber passieren, dass es den Ara stört. Wenn er schon 3 Jahre lang den Ring über dem Gelenk trägt, wird es ihm eventuell mißfallen und irritieren, wenn er jetzt plötzlich woanders sitzt.

    Ich weiß nur aus Erfahrung, dass meine kleine Graue total aus dem Häuschen war, als ihr normal am Fuß sitzender Ring über das Gelenk rutschte. Das passierte damals, als sie ein Gelege hatte und dadurch auch etwas abnahm. Ich mußte ihr den Ring immer wieder an die "richtige" Stelle setzen, weil sie ständig das Beinchen schüttelte und daran herum fummelte. Letztendlich habe ich ihn damals beim Tierarzt ganz entfernen lassen. Das ging problemlos. Sie wurde festgehalten und mit der Zange wurde der Ring entfernt. Ab war das störende Ding. :)
     
  12. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Stimmt. ;) Und deshalb würde ich es so lassen wie es ist und solange keine medizinische Notwendigkeit besteht, den Ring entfernen zu lassen.
     
  13. #12 Herder Hunde, 9. Juni 2010
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
     
  14. usfan

    usfan Arafreund

    Dabei seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo den ring kannst du nartürlich jederzeit von ein tierarzt abnehmen lassen wenn du bereit bist ihn chippen zu lassen dies alles wird ohne narkose gemacht aber dein tierarzt des vertrauens wird dich darüber genau beraten und du bekommst über die abnahme und über den chip die erforderlichen dokumente die du dann deiner behörde als kopie zu senden must so habe ich das gemacht
     
  15. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Falsch! Dies muß im Vorfeld mit der zuständigen Behörde abgeklärt sein.
    Nicht jede Behörde akzeptiert den Chip ohne vorherige Kenntnisnahme! Da...nach wie vor wird in deutschen Landen eine Kennzeichnung verlangt, die ohne jegliche Hilfsmittel (z.B. Lesegerät für Chips) abzulesen ist.

    Ja, es gibt TÄ die dies praktizieren....ein vogelkundiger TA -mit Gewissen- wird dies nicht ohne Narkose durchführen.
     
  16. #15 engelelke, 10. Juni 2010
    engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß zwar nicht, ob Aras im Alter von 3 Jahren noch wachsen, bzw. am Beinumfang zunehmen werden. Meiner Meinung nach würde ich zum jetzigen Zeitpunkt alles so lassen wie es ist.

    Es besteht keine zwingende Notwendigkeit, den Ring zu entfernen. Du hast ihn ja unter Kontrolle, kannst immer mal nachsehen, ob alles in Ordnung ist. Außerdem ab und zu den Ring bewegen bzw. drehen und solange der Ara sich wohlfühlt und keine Anzeichen zeigt, dass ihn deshalb was stört, würde ich nichts verändern.

    Im Grauen-Forum gibt es auch ein Bild von einem Graupapagei, der den Ring an díeser Stelle trägt und nach meiner Rückfrage, bestätigte die Besitzerin, dass das schon immer so war und für ihn ganz normal ist.
     
  17. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hier ist eine gute Informationsseite: http://www.papageien.org/HJP/Misc/beitrag1_0601.html

    Interessant ist der Abschnitt: Länderreglung.

    Ich habe gelernt, daß ein Setzen des Transponders ohne Kurzzeitnarkose tierschutzwidrig ist. Bestimmt nicht umsonst, es wird seine Gründe haben.
     
  18. Scorpi

    Scorpi Guest

    ich habe es schon des öfteren machen müssen

    dieses auch fotografisch dokumentiert ..

    bitte sei vorsichtig - es gab mal einen tierarzt der entfernte einen ring mittels dremel --ergebnis erst fuss verbrannt nach langer qualzeit fuss ab - dann irgendwann der vogel tot --wenn du mehr infos brauchst zum wie ---pinn -ich gebe dir die links dazu Narkose ist dazu nicht nötig betrifft ja nicht direkt den Vogel -es ist stress aber schmerzfrei

    bevor du den ring entfernst -die zeit hast du noch ist ja kein akuter notstand nimm konntakt zu deiner unteren landschaftsbehörde auf wo er auch gemeldet ist -schildere den fall -und hole dir das ok fürs entfernen und die andere art fürs kennzeichnen
     
  19. #18 MichaelRs, 1. Juli 2010
    MichaelRs

    MichaelRs Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    ja ´shit

    jetzt ist es passiert.
    Das Bein ist unterhalb des Rings geschwollen.
    War heute beim Tierartzt in Remscheid.
    Er hat versucht mit einer kleinen Diamant-Trennscheibe den Ring aufzuschneiden.
    Hat leider nicht funktioniert...mann muß auch tierisch aufpassen da der Ring sehr schnell heiss wird.
    Werde morgen mal rumtelefonieren wer mit sowas Erfahrung hat.

    Wenn jemand weiß wer wie und wo sowas schonmal gemacht hat wäre ich um jeden Tipp Dankbar.
    vieleicht gibt es da ja ein Sprzialwerkzeug
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 rettschneck, 2. Juli 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    na mahlzeit..... hätte man...... wäre es nicht..... warum sollte man denn evtl. auf die Erfahrungen anderer Halter mal Rücksicht nehmen und darüber nachdenken...... aber eh wurscht..... drops ist gelutscht.....

    Hoffe ja zumindest das du diesen Ratschlag angenommen hast.....

    Hast du Traumeel Salbe zu hause? falls ja dann schmier sein Bein damit ein, würd ich so machen, bringt auf jedenfall was gegen die Schwellung.
    Dann begib dich mal in die Hände eines VKTA`S und drück die Daumen das das Beinchen jetzt nicht anfängt rum zu mucken.......

    gruß
     
  22. #20 MichaelRs, 2. Juli 2010
    MichaelRs

    MichaelRs Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    werde morgen mal Doc.Pieper anrufen.
     
Thema: Ring Entfernen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei ring entfernen

    ,
  2. papageien züxhter rausbekommen

    ,
  3. ring beim vogel zu eng

    ,
  4. vogel fußring entfernen,
  5. Ring vom Papagei zu eng
Die Seite wird geladen...

Ring Entfernen? - Ähnliche Themen

  1. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  2. Erfahrungen mit Elastic Ringen?

    Erfahrungen mit Elastic Ringen?: Hallo, da ich das Prinzip und die Art der Farbkombination super finde, wollte ich mal fragen ob jemand Praxiserfahrungen mit den Elastic Ringen...
  3. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...
  4. 93077 Bad Abbach Ziegensittich mit Ring gefunden..

    93077 Bad Abbach Ziegensittich mit Ring gefunden..: Hallo liebe Forengemeinde, Gestern auf unserem Spaziergang ist uns auf einem Spielplatz etwas gelbes auf dem Zaun sitzend aufgefallen. Wie sich...
  5. Taube mit zwei roten Ringen zugeflogen

    Taube mit zwei roten Ringen zugeflogen: In meinem Garten hält sich eine Taube mit roter Beringung auf. Habe erst mal Vogelfutter und Wasser hingestellt.Angst hat sie kaum, werde...