Rocky hat Coco angegriffen und verletzt !

Diskutiere Rocky hat Coco angegriffen und verletzt ! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Wir haben ja den Coco extra im VZ in einem Käfig, den wir auch zumachen, damit er nicht immer von Rocky rumgescheucht ist. Gestern ist es...

  1. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Wir haben ja den Coco extra im VZ in einem Käfig, den wir auch
    zumachen, damit er nicht immer von Rocky rumgescheucht ist.

    Gestern ist es leider passiert:
    Rocky hat es geschafft, die Türe zu Cocos Käfig (in dem er auch sehr
    gerne sitzt) aufzumachen, und den Coco daraus zu vertreiben. Da
    Coco natürlich nicht freiwillig gegangen ist, und wohl auch Probleme
    hatte, durch den engen Türspalt zu entkommen, ist er von Rocky
    mehrfach gebissen worden, an den Flügeldecken und am Bauch:
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RS1979

    RS1979 Guest

    *uahhg* sieht ja echt schlimm aus :(

    Wie geht es dem verletzten denn nu?
    Wart ihr beim TA?
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallo Buchi!
    Ach das sieht ja schlimm aus, tut mir Leid für den Kleinen.
    Ich hoffe da sdie Wunden nicht zu tief sind und ohne Problme abheilen werden.
    Wie du ja weist habe ich auch lange Zeit meine komplette Gruppe zusammen gepflegt, doch teilweise wurden die pärchen dann auch aggressiv und revierverteidigend den anderen gegenüber, zwar gab es keine Auseinandersetzungen mit dermasen Folgen wie bei dir, doch ich habe frühzeitig entschlossen die Pärchen getrennt in eigenen Revieren unterzubringen, seit dem läuft es sehr harmonisch mit den zwei 2er und der 3er Gruppe ab.
    Habt ihr jetzt shcon neue Pläne was ihr machen werdet bezüglich des Vogelzimmers?
     
    1 Person gefällt das.
  5. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Sofort als wir ins VZ gekommen sind und den Coco draußen
    zitternd an seinem Käfig hängen sahen, habe ich ihn zu mir
    genommen, worüber er natürlich äußerst erfreut war.

    Wie lange er schon so dahing, wissen wi nicht. Ich schätze aber
    max. 2 Stunden, da wir kuz vorher Futter gewechselt hatten, da
    war alles noch OK.

    Die Verletzungen an Cocos Rücken haben wir mit Desinfektions-
    mittel behandelt, an den Bauch hat er uns nicht rangelassen.
    Sein Vehalten gestern abend war allerdings völlig normal, er hat
    auf meiner Schulter gefuttert wie immer, und sich überhaupt
    nichts anmerken lassen.
    Nach 3 Stunden "Bemuttern" haben wir ihn dann in seinen Käfig
    zurückgebracht (Rocky inzwischen rausgeholt natürlich), und diesen
    zusätzlich von außen mit ein paar Kabelbindern gesichert.

    Da ich nicht weiß, wie lange der Vorfall zurücklag (kann ja schon 1
    Stunde bevor wir er entdeckt haben, gewesen sein), habe ich darauf
    verzichtet, den Rocky in irgendeiner Weise (einsperren etc.) zur
    Rechenschaft zu ziehen - er wüßte ja gar nicht, wofür.

    Jatzt wollen wir mal hoffen, daß Cocos Wunden schnell verheilen, und
    sich nichts entzündet. Wenn´s Probleme gibt, nehmen wir ihn am
    Montag mit zum TA. (müssen ohnehin wegen unserem Welli hin...)

    Bitte drückt dem Coco die Daumen, daß es ihm schnell wieder richtig
    gut geht !
     
  6. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Hallo Utena,

    der einzige, der momentan Unruhe stiftet, ist der Rocky. Wie manche hier
    wissen, war er ja bereits vorher in einer 4er-Gruppe, wo er auch wieder
    wegen seiner Aggressivität weg mußte.
    Alle unsere anderen Grauen läßt er in Ruhe (bzw. die lassen sich nicht
    alles gefallen oder können wegfliegen), so daß das Problem nur mit dem
    Coco besteht.

    Temporär haben wir das ja durch Unterbringung von Coco in einem Käfig
    gelöst (weil er ohnehin fast nie rausgeht), und gehofft, daß Rocky langsam
    lernt, ihn in Ruhe zu lassen, weil er ja ohnehin nicht rankommt.
    Ich weiß noch ncht, wie wir das Problem angehen können. Rocky ein-
    sperren ist auch keine Lösing, weil der doch auch so gerne rumfliegt und
    aktiv ist.

    Wir werden wohl noch ein paar überdachte Lande- und Schlafplätze
    bauen, ich vermute nämlich daß es Rocky in erster Linie auf den schönen
    sicheren dunklen Platz unter der Käfigdecke ankommt, und er den Coco
    einfach nur deswegen verjagt, weil er da sitzen will, und nicht weil er
    eine spezielle Aversion gegen Coco hat.
     
  7. #6 Rudi und Rita, 9. Januar 2005
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Buchi,
    immer auf die armen Kleinen! Ich drück euch alle Daumen, dass der arme Coco bald wieder ganz gesund ist.

    Eure Idee mit den überdachten Lande- und Schlafplätzen ist nicht schlecht und einen Versuch wert.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  8. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Gestern abend habe ich den Coco nochmal eingehend angeschaut,
    es scheint gut zu verheilen, Eiter o.ä. habe ich nicht beobachten
    könne, nur normalen Schorf.
    So wie es aussieht, läßt er die Wunden auch in Ruhe heilen und
    knabbert nicht dran rum.

    Die Kabelbinder an den Käfigtüren haben Rocky davon abgehalten,
    Coco weitere "Besuche" abzustatten, er hat nur von außen am
    Käfig geklopft und gedroht, was den Coco aber nicht interessiert
    hat.
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Hi Buchi,

    sihet ja wirklich schlimm aus. Aber gut, dass Coco du Wunden in Ruhe lässt und sie auch gut heilen.
    Habt ihr auf Dauer eine Änderung vor oder wollt ihr es so lassen, wie es jetzt ist?
     
  10. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hi Buchi,

    auch von uns sind die Daumen und Krallen gedrückt, dass es dem Coco bald wieder gut geht!
    Sieht wirklich schlimm aus!

    Also Gute Besserung für den Süßen! :zustimm:
     
  11. Rappy

    Rappy Guest

    Hi Buchi.

    Ich hoffe die Wundheilung erfolgt weiterhin so gut! Bei unserer Wunde am Bauch hatten wir ja das Problem, dass sie bei Landungen und beim Spannen der Flügel immer wieder aufplatzte!

    Viel Glück..
     
  12. Motte

    Motte Guest

    oh, je. Das wird schon wieder (bestimmt!)

    Ich glaube es ist ein Unterschied ob eine Platzwunde an dieser Stelle zusammenheilen muß, oder eine Bißwunde. Letztere macht sicherlich weniger Probleme bei der Heilung (Spannung beim Flügel ausbreiten).

    Alles Gute für Coco
     
  13. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Wenigstens ist es soweit ich erkennen kann, nur oberflächlich
    und nur Haut verletzt, kein tieferes Gewebe.
    Habe gestern abend noch mal probehalber auf alle Verletzungen
    leicht draufgedrückt; Coco empfindet dort normalen Schmerz.
    (Gut so, ich würde mir Sorgen machen, wenns nicht wehtun
    würde - genauso, wenn er total überreagieren täte)
    Gottseidank hat er genug Vertrauen zu mir, daß er weiß, daß ich
    ihm nicht bösartig wehtue - er hat ja auch das Desinfizieren der
    Wunden am Anfang geduldet, obwohl es ihm mit Sicherheit keinen
    Spaß gemacht hat.
     
  14. fisch

    fisch Guest

    Hi Michael,
    womit hast du denn desinfiziert? Hatte er dabei Schmerzen?
    Es gibt auch Desinfektionsmittel, die nicht "brennen", z.B. Betaisodona.
     
  15. #14 Drakulinchen, 10. Januar 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Hallo Fisch,

    wir haben Octenisept benutzt - wird ja beim Menschen auch bei Schleimhäuten benutzt und brennt auch nicht. Allerdings fands Coco halt auch nicht toll, als ich mit Tupfer ankam - grad er wo ich froh bin wenn er bei mir auf die Hand geht ohne mir ein Handpiercing zu verabreichen.

    Wir werden halt jetzt überdachte Sitzgelegenheiten basteln damit Rocky nicht auf Cocos Käfig neidisch zu sein braucht.

    Liebe Grüße,

    Nina
     
  16. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Jetzt muß er jedenfalls nicht mer leiden.

    Unser geliebter Coco ist heute plötzlich und unerwartet
    von uns gegangen.
    Wir haben ihn gegen 17:30 Uhr an der Wand seines Käfigs
    hängend gefunden - es muß ihn mitten im Klettern erwischt haben.

    Einfach furchtbar, wie er da so hing - mir sind schon bei dem
    Anblick die Tränen gekommen.

    Bin jetzt total traurig und verzeifelt und weiß echt nicht mehr
    weiter.
    Auch die anderen Vögel merken das genau und sind ganz komisch
    ruhig.
     
  17. #16 der kleine Coco, 10. Januar 2005
    der kleine Coco

    der kleine Coco Guest

    Ohhhhhhh nein... 8o

    etwa wegen der Verletzung???

    Auch noch ein Namensverwandter unseren Papageis...

    Tut mir echt leid für dich und den kleinen... :trost:

    Mfg
    Manuela
     
  18. Karinetti

    Karinetti Guest

    Um Himmelswillen - das tut mir sehr wirklich sehr sehr leid!
    Eben noch diese schrecklichen Bilder, dann dass alles gut heilt und nun DAS.
    Vielleicht hatte er eine Infektion durch die Bisse und erlag daran.
    Läßt du ihn untersuchen oder wird er begraben?

    Tröst, tröst, tröst!!! :+streiche
     
  19. Annna

    Annna Guest

    Liebe Nina, lieber Buchi,

    wie in der Himmelspforte schon geschrieben: es tut mir unendlich leid für Euch! Es ist unfassbar, wenn alles so schnell geht. Ich fühle mit Euch.
    :traurig:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Drakulinchen, 10. Januar 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Nein, das glaube ich nicht. Er war ja richtig verkrampft am Gitter gehangen,
    so daß ich ihn kaum dort weggekriegt habe - So wie bei einem Herz- oder
    Hirnschalg o.ä.
    Eine Entzündung hätte sich sicher anders geäußert, vor allem hätte man
    an den Wunden etwas bemerken müssen.

    Coco bekommt ein anständiges Begräbnis. Wenigstens das hat er verdient.

    Särge für ihn und den Welli haben wir heute schon gebaut...
     
  22. #20 Rudi und Rita, 11. Januar 2005
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Nina und Buchi,
    ich habe mich sehr über Buchis Beitrag erschrocken, denn an so etwas hätte ich nie im Traum gedacht.
    Ich glaube auch nicht, dass es an den Verletzungen lag. Vielmehr glaube ich, dass die anderen Geier, sprich euer Rocky, den nahenden Tod gespürt haben, was evtl. ein Grund für den Angriff Rockys gewesen sein kann.
    Hunde z. B., auch wenn sie ein Leben lang zusammen gelebt haben und die dicksten Kumpel waren, wenden sich ihrem sterbenden Hundefreund oft ab.

    An dieser Stelle wünsche ich dem kleinen Coco, dass er es da, wo er jetzt ist, besonders schön hat.

    Ihr werdet den Coco sicher in besonderer Erinnerung behalten, auch wird er hier im Forum nicht so schnell vergessen werden.
    Er hatte das Glück, dass er seine letzten Lebensjahre noch bei euch verbringen durfte und geliebt wurde.

    Traurige Grüße
    Elke
     
Thema:

Rocky hat Coco angegriffen und verletzt !