Ronjas Krankentagebuch!

Diskutiere Ronjas Krankentagebuch! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben, am Montagmorgen bin ich wie gewohnt aufgestanden und habe als erstes meine beiden Grünen begrüßt. Da ist mir schon...

  1. #1 Die Geier, 31. Mai 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    am Montagmorgen bin ich wie gewohnt aufgestanden und habe als erstes meine beiden Grünen begrüßt. Da ist mir schon aufgefallen, dass etwas mit Ronja nicht stimmte, denn sie hat mich nur kurz begrüßt und dann den Schnabel wieder ins Gefieder gesteckt. Ich habe mir gedacht "Gut, sie ist bestimmt noch müde!". Danach habe ich die Fressschalen gefüllt und das Obst in die Voli gehangen. Yoda hat sich wie gewohnt auf alles gestürzt und Ronja hat das überhaupt nicht interessiert und sass dann völlig daneben in der hinterletzten Voliecke. Ich habe mir ihr Verhalten den Vormittag angeschaut und dann meinen TA angerufen. Dieser meinte nur, dass ich um 15:45 Uhr da sein sollte, denn es wäre schon dringend!
    Ich habe mir Sorgen gemacht, denn Ronjas Verhalten war wirklich besorgniserregend und sie hat seit einem Jahr so ca. 5 Federn an jedem Flügel, die bräunlich verfärbt waren.
    Um 14.00 Uhr habe ich mir den Kopf zermartert, wie ich wohl Ronja in die Transportbox kriege, aber sie hat es ohne Anstellerei mit sich machen lassen, was mich zum Stutzen brachte, denn sonst gibt es bei der Sache immer Theater...
    Um 15:45 Uhr war ich pünktlich da und mein TA hat nicht lange auf sich warten lassen. Ronja wurde Blut abgenommen (sie hat nicht ein Mucks von sich gegeben!!!), sie wurde abgetastet (es kam heraus, dass sie leichtes Übergewicht hat) und er hat sich die Flügel angeschaut. Was mich da erwartet hat, hat mir die Sprache verschlagen: Beide Flügel waren aufgebissen und mit Krusten und offenen Stellen übersäat. Mein TA meinte noch, dass sie Juckreiz hätte, aber als ich mir die Flügel am nächsten Tag nochmal angeschaut habe, sah es aus, als ob Yoda aus dem Spiel heraus zu derbe zugebissen hätte! Aber leider weiß dies niemand so genau!!!
    Ich habe dann 15 Minuten später die Blutwerte gehabt: Leber- und Gallenwerte zu hoch und ihr Phosphor zu niedrig...Therapie: strenge Diät und Lactobazillengabe!
    Mit dieser Therapie habe ich mich nicht zufrieden gegeben und habe mir Rat von einem sehr lieben Menschen hier aus dem Forum geholt! Er riet mir gegen den Juckreiz und den offenen Stellen Calendula-Wundsalbe auf die Flügel zu tun und für die Leber riet er mir Globuli 1. Carduus marianus (Potenz D4) und 2. Flor de piedra (Potenz C30)! Beides gibt man zusammen (von jedem jeweils 5 Kügelchen) ins Trinkwasser! Die beiden Mittel sind homöpathisch und wirken zellerneuernd und ausleitend auf die Leber. Alles zusammen habe ich aus der Apotheke geholt (Kosten ca. 18,- Euro!)!
    Heute war ich bei Ricos und habe dort das Diätfutter, Mariendistel samen und Nekton-MSA (enthält Phosphor!!!) geholt. Dies gibt es jetzt jeden Tag (erst einmal drei Monate lang!!!) zusammen mit phosphorreichen Obst und Gemüse (vielen Dank Stefan für Deine Mithilfe!)!
    Da ich mit Ronja rechtzeitig beim TA war und ihr Leberschaden nicht sehr groß ist, meint der TA, dass sich die Sache in drei Monaten erledigt hat (Nachkontrolle und neue Blutabnahme!), aber ich muss in der Ernährung sehr konsequent sein und es darf keine Ausnahmen geben!!! Also wird jetzt keinen Montag mehr Kräcker gebacken und es gibt auch sonst keine Leckereien mehr...

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 doggenkind, 31. Mai 2006
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    das tut mir echt leid jule ich wünsch dir aba alles gute und nen kuss für die kranke maus
     
  4. #3 Angie-Allgäu, 31. Mai 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Julia;

    wünsche Deiner Süssen eine gute Besserung !
     
  5. #4 tweety1212, 31. Mai 2006
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Oh scheiße 8o
    Gut das du es rechtzeitig bemerkt hast.
    Als Homöopathin kann ich dir Frau Traeger empfehlen, sie ist wirklich gut und auf Vögel spezialisiert. Krümel und Eumel sind (waren) auch bei ihr in Behandlung.
    Hier ihre Homepage: www.tierheilpraxis-traeger.de
     
  6. #5 Die Geier, 31. Mai 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Gesungswünsche für Ronja :trost: !

    Wir haben heute Abend die Flügel wieder mit Calendula-Wundsalbe eingerieben und es war wieder ein Kampf, denn auf freiwilliger Basis lässt sie es sich nicht über sich ergehen :( ! Somit muss ich sie mir schnappen und sie festhalten und mein Mann reibt dann die Stellen am Flügel ein! Danch ist sie stinkig auf uns, was mir immer sehr leid tut.

    @Marita: Vielen dank für den Tipp. Leider kann ich dort nicht persönlich vorbei fahren, macht sie Homöphatie auch übers Internet und Telefon???
    Ich bin wirklich sehr froh, dass ich rechtzeitig mit ihr los war und das ich hier im Forum Hilfe bekomme!!!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  7. #6 osschen44, 31. Mai 2006
    osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo julia,ich wünsche deiner ronja alles gute, gott sei dank das sie sich in dem sinne bemerkbar gemacht hat, sonst währe alles viel schlimmer.


    ich muss die tage auch mit ossy zum ta jetzt mach ich mir doch sorgen weil ossys bauch immer bräunlicher wird ich dachte es währ vom rumtoben auf meiner hand. ossys neue schwungfeder ist schon wieder am abbrechen.

    alle daumen und krallen sind gedrückt
     
  8. #7 oetzi099, 31. Mai 2006
    oetzi099

    oetzi099 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Julia,
    hoffendlich gehts deiner Ronja bald wieder besser,aber du bist ja in guten Händen.
    Wir drücken alle Daumen und Krallen:trost: :trost:
     
  9. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Julia,

    auch von mir alles Gute für deine Maus.

    Hoffentlich geht es ihr bald wieder besser, gut dass du so schnell gehandelt hast....

    Wir drücken dir und Ronja alle Daumen und Krallen

    Grüße Christine
     
  10. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Julia,

    auch von mir alles gute für Ronja,

    ich hab ja hier das gleiche problem mit Coco, er hat Silicur bekommen ein habes Jahr lang und auch strenge Diät, im Dezember muß er wieder zur Nachuntersuchung, Blut usw.
    seine Flügelfedern sind schon fast alle schwarz

    gute Besserung für die kleene
     
  11. #10 Reginsche, 31. Mai 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Julia,

    gut, daß du so schnell gehandelt hast.
    Leider merkt man ja erst, daß die Vögel krank sind, wenn es fast zu spät ist.

    Ich hoffe der Süßen geht es jetzt schon wieder etwas besser.
    Ich drücke ihr die Daumen, daß sie schnell wieder gesund wird.
     
  12. #11 VEBsurfer, 31. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo julia,
    auch von mir noch einmal hier meine besten wünsche für deinen grünen schatz! hoffentlich gehts ihr bald besser!

    @ andrea: ja, gehe mit ossy mal schnell zum arzt. das klingt nicht so gut, dass die neuen federn gleich abbrechen. lass ihn mal auf pbfd testen! gehst du zu kling oder zu wedel?
     
  13. #12 Die Geier, 1. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    01.06.2006

    Ronja geht es heute gut. Ihr Appetit hält sich dennoch in Grenzen. Das Futter, welches ich einmal mit Lactobazillen anreicher und einmal mit Nekton-MSA anreicher, schmeckt ihr sichtlich nicht. Yoda hingegen frisst alles und ich nehme ihn aus der Voliere und setzte ihn zum Fressen auf den neuen Freisitz, denn Ronja bekommt sonst nichts ab und ein bisschen sollte sie davon schon zu sich nehmen! Das phosphorreiche Obst und Gemüse wird sehr gut angenommen.
    Was aber nicht ohne Kampf klappt, ist weiterhin das Versorgen der Flügel und das Wiegen! Ich habe keine brauchbare Zahl, denn sie bewegt sich so massivst, dass die Waage verrückt spielt!
    Die Flügel sahen heute Morgen schon viel besser aus. Die Rötung ist zurück gegangen und auch die offenen Stellen sehen sehr gut aus.
    Nachher mache ich ein paar Fotos von den Flügeln!

    @Andrea: Gehe mit Ossy zum TA, denn wenn sich Federn verfärben, deutet das auf nichts Gutes hin!!! Je früher Du gehst, desto geringer ist der Schaden!!!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  14. #13 Die Geier, 1. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo alle zusammen,

    die eine tiefe Bisswunde am rechten Flügel sieht super aus :freude: und auch die anderen Stellen am Flügel heilen sehr sehr gut ab :freude: ! Die oberste Kruste heute Morgen wohl abgefallen und darunter bekommt sie nur eine kleine Narbe! Mein Mann und ich haben uns die Flügelstellen alle nochmal angeschaut und wenn die Wundheilung weiter so vorangeht, dann können wir Anfang nächster Woche die Calendula-Wundsalbe weglassen :freude: !!! Wir freuen uns wirklich sehr, dass keine einzige Stelle sich entzündet hat!!!

    Liebe Grüße.

    Julia

    P.S. Leider war die Digicam leer, aber heute Abend werde ich Fotos vom Flügel reinstellen!!
     
  15. Kuni

    Kuni Guest

    hallo julia!

    auch hier sind alle daumen und krallen für eine rasche genesung gedrückt!

    die lieben kleinen lassen sich aber auch ständig was neues einfallen um im mittelpunkt zu stehen, was?:~ :(
     
  16. #15 Mari & Rico, 2. Juni 2006
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo, liebe Julia!

    Auch von uns hier die besten Genesungswünsche! Schön zu lesen, daß schon sichtbare Fortschritte da sind.

    Jaja....die lieben kleinen...lach... bei uns ist es auch erfahrungsgemäss so, daß entwerder etwas mit den Kids ist, oder mit dem lieben Getier.... Ich wünsch Dir gute Nerven - alles andere kannst Du ja- gute Ratschläge brauchts ja nimmer.
    Grüß Ronni und die Kinder....

    Gute Besserung wünschen hier
    Olli, Mari und die Kids, Moppi, Sori, Rocky, Coco, Gizmo, Rico, Kuschi, Nele, Nemo, Maic und die "Mozarellafische mit Tomatenkopf" (so nennt Junior die Schleierschwänze...gg)
     
  17. #16 Die Geier, 5. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    jaja, die lieben (seit Ihr sicher, dass es so ist :D ???) Kleinen. Aber sie macht Fortschritte: Die Stellen an den Flügeln sind alle sehr gut verheilt und es gibt nur zwei kleine Narben. Diese kommen von dem tiefen Biss, aber damit kann man ja leben. Anonsten geht es Ronja wieder sehr gut. Sie ist wieder aktiv, frech und sabbelt den ganzen lieben langen Tag.
    Carduus marianus und Flor de piedra gebe ich immer noch ins Wasser und auch Mal etwas anderes als das, was im Napf so vorzufinden ist. Aber Kräcker kann sie haben, wenn sie abgenommen hat und ihre Leberwerte wieder im grünen Bereich ist!!!

    Liebe Grüße.

    Julia

    @Mari: Meld Dich mal wieder bei mir. Es gibt wieder ordentlich Gesprächsstoff :D ! Ich soll Euch auch von meiner Männerwirtschaft grüßen :D !
     
  18. #17 Reginsche, 5. Juni 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Huhu Julia,

    schön, daß es der Kleinen wieder besser geht und die Wunden so schön verheilen.

    Ich freu mich auch, daß die Leberwerte wieder so toll sind.

    Vielleicht muß sie ja gar nicht mehr so lange auf ihr Leckerlie warten.
     
  19. #18 Die Geier, 6. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Reginsche,

    wie die Leberwerte sind, weiß ich leider nicht. Das werde ich in ca. 3 Monaten wieder erfahren, bei der Nachsorgeuntersuchung. Aber ich bin wirklich guter Dinge, denn bei der jetztigen Ernährung (die vorherige war auch tadellos!) muss es einfach klappen!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Reginsche, 6. Juni 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ja man sollte ja auch nicht nur mit halben Augen lesen.

    Klar weißt du das ja erst in 3 Monaten.

    Sie wird wieder ganz gesund.

    Es ist mir allerdings immer noch ein Rätsel wie ein Vogel der vorbildlich ernährt wird trozdem zu dick werden kann und die Leberwerte so schlecht werden können.

    Grübel, grübel

    Arme Maus muß jetzt ohne Leckerlie auskommen.
     
  22. #20 Die Geier, 6. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Reginsche,

    Das ist mir auch ein Rätsel und ich finde einfach nicht die Lösung...Aber wenn in 3 Monaten die Sache gegessen ist, dann bin ich heilfroh und erst dann darf sie wieder Kräcker :D ! Diäten ist schwer :D ...

    Liebe Grüße.

    Julia
     
Thema:

Ronjas Krankentagebuch!