Rosakakadu ist bei uns eingezogen

Diskutiere Rosakakadu ist bei uns eingezogen im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Mir kommt der Käfig auch eher unpassend für einen Rosa vor, da zu klein, zu dünne Gitterstäbe und keine Quervergitterung. Allerhöchstens als...

  1. humboldt

    humboldt Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Mir kommt der Käfig auch eher unpassend für einen Rosa vor, da zu klein, zu dünne Gitterstäbe und keine Quervergitterung.
    Allerhöchstens als Schlaf- und Futterkäfig zu gebrauchen.

    Ich kann mich natürlich täuschen, da ich mich auf das Ding beziehe, was man in Teilen auf den Bildern sieht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Helmine

    Helmine Guest

    Eine süße Maus. Hattet ihr vorher Amazonen gehalten?
    Was den Käfig angeht, so muss ich leider auch meckern. Hier habt ihr euch leider nicht so gut vorbereitet, denn auch ein Partnervogel hat darin zukünftig keinen Platz. Nun müsst ihr für beides sparen. Einen Partnervogel und eine große Voliere. Wir haben darauf geachtet, dass wir gleich von Anfang an alles so eingerichtet haben, dass genügend Platz und nötigenfalls Trennungsmöglichkeiten und auch das nötige Geld vorhanden ist, um zwei Vögel anzuschaffen. Auch Rücklagen für Tierarztbesuche sollte man immer zur Verfügung stehen haben.

    Das mit den defekten Federn kenne ich. Das ist normal, sie müssen erstmal lernen an den senkrechten Stäben zu klettern. Käfige, die beides haben, finde ich besser, wobei sie an den senkrechten Stäben sehr gut ihre Muskelatur trainieren können. Für gehandicapte Vögel ist so ein Käfig aber nix.
     
  4. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Der Käfig ist ja auch nur zum füttern und Schlafen...und wenn wir mal weg fahren, das
    die nicht die ganze Bude zerschrädert.
    Quersträben sind drin/dran.

    Klettermöglichkeiten selbstgebaute Stangen aus echtHolz

    der Käfig hat eine Maße von:
    1.50 hoch x 1.0 breit x 80
    tief

    wenn ich sie genug an uns und ihrer Umgebung gewöhnt habe wird sie sowieso ,so wie mein Theo es auch durfte
    die ganze Zeit hier in der Wohnung rum fliegen laufen etc.

    Zur Zeit kommt sie morgen 1 1/2 Stunden raus...nachmittags 1-2 Stunden (wenn wir nich weg müssen) und Abends dann noch mal ca 1 Stunde.

    Denke das das so eigentlich ganz gut ist.

    Da meine 18 Jährige Tochter so wie es ausschaut bald ausziehen möchte, habe ich mir schon vorgenommen dann ein Zimmer nur für Sury mit Partner fertig zu machen !!

    Ach ja, wir hatten hier eine Venezuela Amazone, die leider zu früh von uns gehen musste
     
  5. Helmine

    Helmine Guest

    Das mit eurer Amazone tut mir leid :traurig:

    Ganztägiger Freiflug ist natürlich klasse, wenn man das bieten kann. Die aktuelle Freiflugzeit für sie als Einzelvogel und weil sie erst noch alles lernen muss, finde ich ok, aber später reicht er für zwei und bei dem kleinen Käfig nicht aus. Ein sicheres Vogelzimmer wäre deshalb super, dann muss man sich auch nicht sorgen, dass sie doch mal an irgendwas beigehen, was schädlich sein könnte :)

    Mit waagrechten Streben sind übrigens nicht diejenigen gemeint, die zum Stabilisieren drin sind, sondern welche, die komplett auf einer Seite entlanggehen. Die hat euer Käfig nämlich nicht.
     
  6. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Was du jetzt damit (Mit waagrechten Streben sind übrigens nicht diejenigen gemeint, die zum Stabilisieren drin sind, sondern welche, die komplett auf einer Seite entlanggehen. Die hat euer Käfig nämlich nicht. ) meinst, weiß ich jetzt nicht ganz genau.....

    Sury könnte wenn sie wollte den ganzen Tag außerhalb des Käfigs sein.....da ich zuhause arbeite und nachmittags die Kinder zusätzlich da sind.

    Wenn ich mir andere Käfige angucke, die relativ kleiner sind als Sury ihrer, denke ich das sie es noch gut hat. (meine Meinung)

    Und wie gesagt, Ende des Jahres wird hier ein Zimmer frei und dann mal gucken.

    Aber muss ich die jetzige Situation so zurecht machen, das es ihr gefällt und gut geht.
     
  7. #46 charly18blue, 27. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.432
    Zustimmungen:
    174
    Ort:
    Hessen
    Dass Du es der Kleinen so gut wie möglich meinst, merkt man. Aber ich habe in letzter Zeit sehr oft dieses Argument gehört, dass andere Papageien kleinere/schlechtere Käfige/Haltungsbedingungen wie auch immer haben. Das ist für meine Begriffe kein Argument. Da sollte man dann mit bestem Beispiel vorangehen und es gleich richtig machen. Helmine hat damit recht, dass der Käfig ungeeignet ist, einmal ist er ein Käfig für kleinere Vögel von den Gittern her und mit Querstreben sind Streben zum Klettern gemeint. Die Gefahr, dass ein Rosakakadu diese dünnen Streben bzw. deren Beschichtung beim Klettern/Festhalten kaputt macht ist viel zu groß und dann besteht die Gefahr einer Schwermetallvergiftung.
     
  8. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    das verstehe ich ja !!

    ich habe meinen Theo 4 Jahre darin gehalten, sind Kakadus stärker als Amazonen ??
    Sie ist da auch nur da drin, wenn wir nicht da sind und zum Schlafen, ansonsten sitzt sie oben drauf,
    oder auf einen Kletterbaum,
    wenn sie nicht unten auf dem Boden ist. :)

    Ich kann finanziell nicht alles auf einmal. Und da ich weiß das meine Große ausziehen wird,
    möchte ich mir keinen neuen Käfig erlich gesagt zulegen, die Kosten möchte ich lieber in den Umbau und
    in den neuen Partner reinstecken.
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Bei so einem Argument kann ich nur den Kopf schütteln. Und das ist gar nicht allein auf Miss Elly bezogen! Wenn ich mir keinen Mercedes leisten kann, kaufe ich mir keinen, sondern etwas, was meinem Geldbeutel entspricht. Oder ich spare so lange, bis ich ihn mir leisten kann. Aber speziell in der Haltung von Papageien scheint dieser Grundsatz nicht zu gelten. "Ich kann mir kein Partnertier leisten" "Ich kann mir keinen Käfig/Voliere leisten", dass sind alles Aussagen, die man in den VF, so oder in ähnlicher Art und Weise, immer wieder liest und mit der Missstände gerechtfertigt werden sollen.

    Ja Leute, dann kauft euch doch etwas, was euren Möglichkeiten entspricht. Schafft die Voraussetzungen bevor ihr die Tiere anschafft. :huh: Die Tiere können doch nichts dafür, wenn das nötige Kleingeld fehlt.
     
  10. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0


    Mal eine Gegenfrage !!!

    Es wird mir hier gesagt ich soll ein Partnertier holen, ich soll ne neue Voliere am besten noch ein Zimmer !!! und für den TA muss man sich ja auch noch was zur Seite legen, könntest du dir das alles auf einmal leisten ?????????

    da ich erst vor kurzen meine Amazone verloren habe sind mir die Rücklagen für den TA wichtiger !!
     
  11. #50 Richard, 27. September 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. September 2013
    Richard

    Richard Guest

    Wenn ich es mir nicht leisten könnte, würde ich zumindest nicht mit der Anschaffung des Tieres beginnen! Damit zäumst das Pferd von hinten auf! Die Einsicht vermisse ich bei dir, vor allem da ich weiß, dass du schon vorher eine Amazone hattest.

    Das du dir ansonsten größte Mühe gibst, deinem Kakadu gerecht zu werden, stelle ich dir gar nicht in Abrede. Auf den Bildern sehe ich auch einen tollen, gepflegten Vogel. :zustimm: Aber ich behalte es mir vor, meine Gedanken mitzuteilen. Und nocheinmal: Ich will nicht DICH im speziellen kritisieren.
     
  12. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe sag ich mal Geld...für entweder oder.....

    da ich mit dem Theo 100te von Euros zum TA gebracht habe.....dieses mir aber allemal wert war !!!!!!
    ist bei mir halt das Geld für einen TA im Augenblick wichtiger....
    Volliere hat sie !! zwar nicht eine super tolle,
    dafür darf sie viel raus !! um so länger sie hier ist umso mehr !! das kommt aber erst noch
    das Zimmer is in Planung, kann ja meine Tochter jetzt nicht rausschmeißen...:D nur damit ich da anfangen kann :D
    und wenn dann alles passt .....dann kommt der Mann hinzu !!

    so ist mein Grundgedanke und da fehlt es mir nicht an Einsicht so wie du sagst......

    So hatte ich es beim Theo auch geplant......aber leider wurde er nach einem halben Jahr so schlimm krank, das
    wir nix machen konnten...wir haben den Kampf gegen den Gendefekt nach 4 Jahren Angst und Hoffnung doch verloren......
     
  13. #52 fireball20000, 27. September 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich verstehe das Argument mit dem Geld auch nicht. Ich kaufe mir doch nicht einen Prada-Schuh und sage dann "Für den Zweiten habe ich jetzt aber kein Geld mehr!". Ich bin "armer" Student und kann auch keine Riesen-Sprünge machen. Aber deshalb halte ich eben keine Kakadus oder andere Großpapageien, sondern habe eben mit zwei Stanleysittichen, aber dafür einer 2,5 m² großen Voliere angefangen. Die ist selbstgebaut und übersteigt im Wert den Anschaffungspreis der Vögel um ein Vielfaches. Aber ich könnte es im Leben nicht ertragen die Stanleys in etwas Kleinerem als eben dieser Voliere zu sehen. Die ist im Übrigen auch nur zum Schlafen da und steht im Normalfall 24 h offen (Vogelzimmer). Trotzdem gibt es durchaus Situationen, in denen sie mal ein paar Stunden eingesperrt sein müssen. Und da möchte ich sicher sein, dass sie dennoch fliegen können. Meiner Meinung nach muss die Vogelart, die man sich aussucht, auf die Haltungbedingungen, die man bieten kann, abgestimmt sein. Die Mindesthaltungsanforderungen für Vögel der Größe eines Rosakakadus schreiben eine Grundfläche des Käfigs von 2 x 1 m vor. Wenn ich das nicht bieten kann, schaffe ich eben Wellensittiche an oder spare/warte so lange, bis ich ein Vogelzimmer einrichten oder eine Voliere geeigneter Größe anschaffen kann. Das Argument "andere hätten schlechtere Bedingungen" ist ein fadenscheiniges. "Anderen" geht es immer schlechter. Mit der Argumentation wäre ja grundsätzlich alles erlaubt.

    Dein Vogel ist wunderschön und die Bilder sind echt toll. Ich verstehe, dass du alles versuchst, um ihr ein schönes Leben zu ermöglichen. Aber aktuell reicht das meiner Meinung nach noch nicht aus. Ein Partnervogel und eine echte Voliere (sprich ein Käfig, in dem der Vogel fliegen kann) sind einfach unersetzlich und absolut erforderlich. Das lässt sich nicht schön reden. Der Vogel kann nichts für deine Situation und versteht deine Erklärungsversuche nicht. Er lebt im Hier und Jetzt.

    Entschuldige bitte meine ehrlichen Aussagen, aber manchmal muss das einfach sein. Ich meine es selbstverständlich nicht als persönlichen Angriff, mehr als Denkanstoß.
     
  14. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie liest aber keiner genau was ich geschrieben hab ?!?!?!

    Sie bekommt das doch alles !!!! nur nicht jetzt ????

    Ich weiß auch das es so nich das optimale ist
     
  15. #54 fireball20000, 27. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ja, das ist ja schön und gut (und besser, als wenn es immer so bleiben würde). Aber warum hast du nicht so lange gewartet? Ich habe auch 10 Jahre mit der Anschaffung von Vögeln gewartet - bis ich von zuhause ausgezogen bin und die Möglichkeit eines Vogelzimmers hatte. Das verstehe ich einfach nicht ganz. Das ist wie: "Ich möchte gerne ein Aquarium haben, aber das dauert noch ein paar Monate, bis alles hergerichtet ist. Naja, solange können die Fische ja in den Plastiktüten bleiben - Ich schaffe mir schon noch ein richtiges Aquarium an, echt!" Das ist natürlich überspitzt gesagt, trifft aber die Einstellung schon ein wenig, oder? Zuerst kommt das theoretische Wissen, die Überlegung welche Art, die Planung der Unterkunft des Tieres, die Ausführung sprich Bau/Kauf der Voliere usw. - als letztes kommen die Tiere. So sollte es doch normalerweise sein? Wieso erst ein Tier, dann die Unterkunft, dann das zweite Tier...

    P.S.: Das ist nicht nur auf dich bezogen, Miss Elly, aber irgendwie scheinen sehr viele Menschen den Drang dazu zu haben, sich als erstes die Tiere anzuschaffen und hinterher zu überlegen. So nach dem Motto: Das Wichtigste zuerst, dann hat man es schon mal. Aber es geht eben um Lebewesen und da sollte man meiner Meinung nach wirklich erst alles andere klären. Bevor die Behausung nicht komplett steht - voll eingerichtet und bewohnbar - kommt mir kein Tier ins Haus. Egal, ob es Vögel, Meerschweinchen, Fische oder Reptilien sind.
     
  16. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Die Unterkunft hatte ich schon.....wußte das meine Tochter in dem Alter ist mal auszuziehen....nur sagte sie immer in 4 Jahren !!!

    Da war für mich eigentlich klar da kommt...erst ein Vogel, dann die neue Voliere......und dann der Partner !!!
    Nur dadurch das meine Tochter vorletzte Woche mir gesagt hat, das sie ausziehen möchte, kommt keine andere Voliere ins Haus
    sondern Sury bekommt ein Zimmer.....

    Aber irgendwie kommt mir das hier gerade so vor als ob ich an den Pranger gestellt werde.

    Ich denke Sury lebt so wie ein Papagei in Zimmerhaltung....nur das ich sie halt ab und zu in der Voliere kommt......

    Wenn ich mal erlich bin !! versuche hier alles so zu machen wie es soll......und mir wird dann nur gesagt: Wie konntest du.....Ihr kennt mich nicht, ihr wisst nix über mich und meine Tiere........aber so ist das nun mal in einem Forum.....
     
  17. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Vor allem, weil so viel unerwartetes dazwischenkommen kann - das Auto geht kaputt, am Haus ist was zu reparieren, dann ist das ersparte Geld erstmal wieder weg, bis es soweit ist dass man es wieder zusammen hat, wird der eine Vogel krank, dann wieder die TA-Kosten, dann ist wieder alles weg... und letztlich bleibt vielleicht alles so wie es ist.
     
  18. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Nein...defenitiv nicht...ich habe nur für meine Tiere ein Sparkonto....da darf nur ich dran.....

    aber nun egal.....

    ich brauch mich nicht zu rechtfertigen.....
     
  19. humboldt

    humboldt Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann zwar die ganzen Argumente nachvollziehen, aber jetzt nicht verstehen, dass ihr auf Claudia "einschlagt".
    Es gibt sicher Gründe,die sie bereits geschildert hat, warum sie Sury so hält, wie sie sie hält. Es hilft absolut nicht weiter, wenn mit "Mercedes und Prada" angefangen wird.
    Ich habe nicht den Eindruck, dass es Sury schlecht geht oder der Vogel nicht zufrieden ist.
    Oftmals kann man nicht alles auf einmal und es ergibt sich erst mit der Zeit, um zu verstehen, was und wieviel ein Geier wovon benötigt und womit er "glücklich" ist. Da hilft kein Herumtheoretisieren von wegen "optimalen" Haltungsbedingungen usw. und so fort. Manchmal kann man auch gerade jetzt und im Augenblick einen Geier bekommen, der einem gefällt und da hilft es nicht, wenn man sagt, ja, sorry ich hab noch nicht die optimalen Vorausetzungen. Irgendwann muss halt der Anfang gemacht sein.
    Claudia hat sich in den Vogelforen angemeldet, diskutiert mit uns, ist "stolz wie ein Schnitzel" auf ihre Sury und was am Wichtigsten ist, sie ist bereit und Willens zu lernen und die Situation ihres Geiers zu verbessern.
    Das wird schon... Kommt Zeit, kommt (Fahr)Rad. In Anlehnung an "Hätte, Hätte, Fahrradkette"

    So, jetzt laßt sie mal in Ruhe.

    Viele Grüße
    humboldt, der gerade € 900,-- für den Jahrescheck seiner Geier ausgegeben hat.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 fireball20000, 27. September 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Stimmt, Sury bringt das jetzt nicht mehr und es bleibt zu hoffen, das Miss Elly bald dazu in der Lage ist, die Bedingungen entsprechend anzupassen.

    Ich hoffe aber eben auch, dass vielleicht der ein oder andere, der hier still mitliest, eventuell davon abgehalten wird sich erst einen Hyazinthara anzuschaffen und dann festzustellen, dass er sich eine passende Voliere nicht mehr leisten kann. Es ist einfach dieses Prinzip, dass ich nicht verstehen kann, was aber eben leider kein Einzelfall ist. Es mag eine gewisse Ungeduld dahinter stecken, dass man nicht warten kann, bis die Grundvoraussetzungen stimmen. Vielleicht habe ich auch einfach eine andere Einstellung zu meinen Tieren. Wer weiß. Ich verstehe es trotzdem nicht. Meine Voliere stand, bevor ich überhaupt intensiv nach Züchtern gesucht habe. Und selbst meine Agaporniden haben einen 1,60 m langen Käfig. Wenn ich das nicht bieten könnte, hätte ich keine Vögel. Aber wie gesagt, scheinbar ist das doch nicht so selbstverständlich, wie ich dachte.

    Ich wünsche dir mit Sury alles Gute, Miss Elly. Wirklich. Vielleicht habe ich dieses Thema auch nur dazu missbraucht, meinem angestauten Ärger über die Grundeinstellung zum Tierkauf Luft zu machen. Du hast Recht, ich weiß nichts über dich. Tut mir Leid, dass du dich angegeriffen gefühlt hast.
     
  22. humboldt

    humboldt Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    @fireball2000
    ich finde es ja super, dass Du es mit der Anschaffung Deiner Vögel so gemacht hast, wie Du beschreibst. Kann halt nicht jeder.
    Und sag mer mal so, wenn ich heute einen Palmkakadu zu einem machbaren Preis angeboten bekommen würde, würde ich wahrscheinlich sofort zuschlagen, auch ohne die nötigen Vorausetzungen. Da muss man halt flexibel sein und sich auch mal mit Provisorien über die Zeit helfen, bis alles passt.
    Wir haben für unsere Vögel unser Möglichstes getan, mehr kann ich meinen Geier in unserer augenblicklichen Situation nicht bieten. Ansonsten müsste ich es wie Gerd machen und umsiedeln.
    Und so in der Rückschau auf die vergangenen vier Jahre hat sich bei uns bezüglich der Vogelhaltung eine Menge getan.
    Rückblickend muss ich aber auch sagen, dass ein Jahr intensives Informationen sammeln in Vorfeld der Kakaduhaltung nicht genug war. Es ist vieles anders gekommen, wie gedacht, viele "Warnungen" wurden nicht ernst genug genommen bzw. als "Einzelfälle" abgetan. Was noch dazu kommt, sind die individuellen Persönlichkeiten unserer Vögel.... da kann man Nichts verallgemeinern, da kann man nur anfagen und allmählich sukzessive verbessern.
    Der Anschaffungspreis bei Großpapageien ist das Geringste.... das was richtig kostet, kommt erst im Laufe der Haltung.
    Angefangen hab ich mit einem ähnlichen Käfig wie Claudia mit ihrer Sury, jetzt bin ich mittlerweile bei einer individuellen Innervoliere (was jetzt der vierte Käfig ist) und hab noch zwei Montanas und ne Edelstahl-Eigenbauvoliere rumstehen...
    Großpapageienhalter, die eine tiergerechte Haltung ihrer Geier anstreben, sind verrückt ! Und nur so geht's auch.

    Viele Grüße

    humboldt
     
Thema: Rosakakadu ist bei uns eingezogen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosakakadu fliegen

Die Seite wird geladen...

Rosakakadu ist bei uns eingezogen - Ähnliche Themen

  1. Katharinasittiche neu eingezogen

    Katharinasittiche neu eingezogen: Hallo zusammen, ich bin seit Samstag Besitzer von zwei Katharinasittichen (9 Wochen jung, Männchen und Weibchen). Beide sind futterfest und...
  2. Neu eingezogen...

    Neu eingezogen...: Hier ein paar Fotos meiner "neuen" ..: [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG]
  3. Rosakakadu anschaffen?

    Rosakakadu anschaffen?: Hallo! Ich hätte mal eine Frage! Hab seit etwa 10 Jahren Nymphensittiche in einer Außenvoliere und seit etwa 2 Jahren auch Wellensittiche. Halte...
  4. Enten

    Enten: Hallo, mein 6 Wochen alter Laufentenerpel hat heute plötzlich einen eingezogenen Hals (mach ihn also nicht mehr lang , sondern zieht ihn vor die...
  5. Täubchen eingezogen

    Täubchen eingezogen: Hallo erstmal, ich bin seit gestern neu in dem Forum, da ich auch seit gestern drei Diamanttäubchen bei mir zuhause habe. Zu den drei Süßen bin...