Rosakakadu zähmen

Diskutiere Rosakakadu zähmen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, seit Ende Februar habe ich meiner Sally (Rosakakadu) einen Partner, Joker, gekauft. Sally ist im April 1 Jahr alt geworden und Joker wird...

  1. Scotti

    Scotti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergkamen
    Hallo,
    seit Ende Februar habe ich meiner Sally (Rosakakadu) einen Partner, Joker, gekauft. Sally ist im April 1 Jahr alt geworden und Joker wird 5. Sally war ein Jungvogel und somit war es sehr einfach, sie zu zähmen, obwohl sie eine Naturbrut ist. Zufälligerweise ging sie auf anhieb auf eine von mir gehaltene Holzstange. Das erleichterte natürlich vieles.:zustimm:
    Joker hingeben ist noch sehr scheu. Mittlerweile nimmt er jedoch - leicht zögernd und dann ganz schnell - einen Sonnenblumenkern aus der Hand. (Zuerst durchs Gitter und jetzt im Käfig)
    Ihn will ich natürlich auch zahm bekommen. Was soll ich denn jetzt als nächstes machen?
    Also: Soll ich mit der Hand immer näher kommen?; Soll ich ihn an eine Holzstange, die ich dann halten werde gewöhnen?; oder muss ich ganz anders weitermachen?
    Ich trainiere Sally erstmal noch ohne Joker. Das Problem ist nur, wenn er einmal ruft, fliegt sie zu ihm und ist unkonzentriert. Egal ob in einem anderen Raum oder nebeneinander.
    Was kann ich also tun, dass Sally sich nicht so leicht ablenken lässt?
    Und dritte Frage wäre: Sally und Joker fliegen gemeinsam und fressen gemeinsam (wobei Sally immer schnell die Flucht ergreift, wenn er an ihren Napf will oder ihr zu nahe kommt). Wie lange dauert es denn ungefähr, bis sich beide super verstehen bzw. sich gegenseitig kraulen usw.? Entwickelt sich das noch?

    Danke:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 2. Mai 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Scotty,
    wann die beiden zusammenfinden, kann man wohl nicht voraussehen.Irgendwann wird's schon werden!:)

    Bei meinen Wellensittichen habe ich immer erlebt, dass die Neuen sehr schnell das nachmachen, was die Alten tun und wofür sie belohnt werden.
    Ich würde daher Sally in der Nähe von Joker trainieren und belohnen - so wird er irgendwann neugierig (lies: (futter)neidisch) und evtl. das nachmachen, was sie gerade macht und zack, ist auch im Training.
    Mein an sich eher vorsichtiger und leicht zu erschreckender Fiete stieg schon in den ersten 2 Tagen bei mir AUF den Targetstick - weil seine Partnerin fürs auf die Hand Kommen belohnt wurde.
    Er kam danach mit laaaangem Hals an und sprang beherzt auf meine Hand, nachdem sie das ein paar Mal gemacht hatte und dafür Hirse abgestaubt hatte.
    Eigentlich hatte er nur den Stick berühren sollen, meine Hand noch gar nicht...

    Ein anderer Wellensittich, Finn, kam sehr schnell auf meine Hand, weil sein neuer bester Freund da schon saß...

    Zugucken lassen und bei Interessen den anderenVogel mitmachen lassen lohnt sich also.
    Ich würde dann das belohnen, was Joker als erstes zeigt, evtl. etwas, das er sich von Sally abgeschaut hat.
    Auf jeden Fall auch jedes Interesse an Eurem Training (das Sally nicht stört) und an Dir und Deiner Hand, also hinsehen, langen Hals machen, näher kommen usw.
    Und immer nur belohnen, wenn er das mit geschlossenem Schnabel macht, damit er nicht später mal, wenn keine Reaktion kommt, zubeißt!:+schimpf

    Vögel trennen funktionierte bei mir nie - zwar habe ich das nicht zum Training gemacht, aber wenn einer zum TA muss oder einmal ein Paar getrennt werden sollte, sich aber noch hören konnte, war/den der/die andere/n Vo/ögel nicht mehr ansprechbar, horchte nur und rief.
    Daher würde ich lieber beide in einem Raum gemeinsam trainiere und dabei jeden nach seinem "Können" und Tempo belohnen, und das Ganze so kurz, dass keiner beim Training abgelenkt wird, damit die Motivation erhalten bleibt.

    Eine Hürde kann dabei das Warten des Vogels, der nicht dran ist, sein.
    Das würde ich von Anfang an so oft wie möglich belohnen.
    Ich verfolge dabei den verscheuchten Vogel mit der Hirse, bis er sie nehmen kann, so merkt der andere, dass er nix kriegt, wenn er stört, und der Vogel, der verjagt, bedroht etc. wurde, dass er auf jeden Fall mehr kriegt, wenn das passiert, also der andere nicht gewinnt und er nicht wegfliegen etc. muss.
    Bald wissen sie dann, dass sie warten sollen.
    Dabei kann es helfen, Entspannungsgesten (Gefiederschütteln, Flügelheben etc.) zu belohnen, so dass sie dies machen, wenn sie schnell Leckerli wollen, statt den anderen Vogel anzufliegen oder anderweitig zu stören.
    Dann muss man allerdings gut darauf achten und das vor allem anfangs immer flugs belohnen.:zwinker:

    Kleine Tricks, um "Störer-Vögel" unter Kontrolle zu halten, sind folgende zu belohnende Verhaltensweisen:
    - Flügelheben,
    - Gefiederschütteln,
    - weggehen vom Partner (= er kann dann nicht gleichzeitig bedroht oder angeflogen werden),
    - sich umdrehen,
    - leisen Laut machen.

    Ich würde auch gut auf Jokers andere Verhaltensweisen achten.
    Kürzlich übte ich mit Keisha-May, die sehr viel und gerne fliegt, Zuflug.
    Finn, der nicht so viel fliegt, schaute aus dem Käfig zu, wollte aber nicht auf meine Hand etc.
    Ich beendete dann das Training mit Keisha-May und ging aus dem Zimmer - als ich zurück kam saß Finn auf der Anflugstange außerhalb des Käfigs, von der Keisha-May vorher immer gestartet war - der wollte auch mal und hat es so signalisiert.:)

    PS
    Für die Paarzusammenführung und gegen das Stören beim Training kannst du auch die Vögel belohnen, wenn sie friedlich nebeneinander sitzen, sich zugewandt sind, leise anzwitschern etc.
    Kraulen würde ich nicht belohnen, damit nicht evtl. ein Rupfen daraus wird 8o, aber jede Annäherung an den anderen Vogel.
    So machen sie das immer wieder und kommen sich automatisch näher.
     
  4. #3 charly18blue, 2. Mai 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.372
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Scotti,

    zwing Joker grundsätzlich zu nichts, sondern laß ihn entscheiden ob er zu Dir kommen möchte oder nicht. Wenn er nach Sally ruft und sie fliegt dann zu ihm, ist da doch schon mal ein Zeichen, dass sie sich mögen. Bitte bedenke, dass Joker bereits geschlechtsreif ist, Sally aber noch nicht. Desegen wahrscheinlich diese Reaktion
    Das finde ich gar nicht schlecht und würde das so mal ausprobieren
     
  5. Scotti

    Scotti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergkamen
    Viele, vielen Dank für die ausführliche Antwort Stephanie. Und auch dir, Charly18blue.
    Ich werde gleich morgen die Tipps in die Tat umsetzen.:zwinker:
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Rosakakadu zähmen

Die Seite wird geladen...

Rosakakadu zähmen - Ähnliche Themen

  1. 5 Wellensittiche zähmen?

    5 Wellensittiche zähmen?: Hallöchen :) Wir haben eine Gruppe von 5 Wellensittichen. Sie sind eine bunt zusammen geworfene Truppe, deren Hintergrund zu lang ist um ihn hier...
  2. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  3. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  4. Hat mein Welli Angst vor mir?

    Hat mein Welli Angst vor mir?: Hey und zwar habe ich eine kleine frage, Ich habe seit einem Monat ein Wellipärchen, Mina und Momo. Nun mache ich mit ihnen dieses "Zähmen in 5...
  5. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...