Rosakakadu

Diskutiere Rosakakadu im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich habe schon seit längerer Zeit ein Rosakakadupaar, die fast kein Obst oder Gemüse fressen. Ich habe schon fast alles probiert,...

  1. #1 Tschortschi, 26. Januar 2003
    Tschortschi

    Tschortschi Guest

    Hallo zusammen, ich habe schon seit längerer Zeit ein Rosakakadupaar, die fast kein Obst oder Gemüse fressen. Ich habe schon fast alles probiert, es ziemlich klein geschnitten oder im ganzen angeboten, mit Eifutter vermischt. Wenn sie mal Interesse zeigen dann werfen sie es meistens am Boden. Könnt Ihr mir Tipps geben wie und was Eure Kakadus angeboten wird. Vielen Dank im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nicolaus

    nicolaus Guest

    Na sowas ... Dann sind wir also nicht die einzigen, die Probleme mit unseren Futterspezialisten haben :D :D :D

    Wir haben auch alles ausprobiert.

    Sammy und Speedy versuchen auch immer das Obst, Gemüse und sogar Keimfutter zu vermeiden.

    Lieber wird gehungert und vor der vollen Futterschüssel laut um Körner geschrien.

    Das hilft nur eines: Radikalkur und ja nicht erweichen lassen!

    Wir füttern jeweils morgens und abends nur einen Löffel Körner und bieten dazu immer ein Schüsselchen voll frischen Obst und Gemüse an. Wenn die Körner vertilgt sind, treibt sie irgendwann der Hunger an das Obst.

    Laut Aussagen von unseren Züchtern (es waren ja zwei verschiedene) ist es völlig normal, dass die Rosas erstmal etwas abweisend gegenüber Obst und Gemüse sind.

    Da aber gerade die Rosas zur Verfettung leiden, ist es besonders wichtig, mit Körnern sparsam zu sein!
    Versuche es mit Karotten und Paprika. Da sind unsere notgezwungen als erstes dran. Dann haben wir Äpfel und Trauben angeboten.
    Bananen finden unsere z.B. auch nicht so klasse.
     
  4. #3 Tschortschi, 26. Januar 2003
    Tschortschi

    Tschortschi Guest

    Hallo Nicole, danke für Deine Antwort, also ich meinen zwei Keimfutter gebe das ist ruchzuck weg, das Problem habe ich eigentlich schon als ich sie vor zwei Jahren gekauft habe. Da das Männchen heuer 4 Jahre alt ist und das Weibchen 5 Jahre, habe ich auch noch keine Nachzucht. Vielleicht ist es bei der Jungenaufzucht besser?
    Gruß Jürgen
     
  5. nicolaus

    nicolaus Guest

    Finde es super, dass sich jetzt mal jemand mit Rosas zu Wort meldet.

    Wir haben Sammy und Speedy zwar auch erst seit ein paar Monaten, sind aber wie Du an Ihrer Futterauswahl fast verzweifelt.
    Alles was nur irgendwie gesund für sie erscheint, wurde ignoriert.
    Wir wurden immer wieder von den Züchtern hingewiesen , dass es bei ihnen unabdingbar ist, dass sie fettarm ernährt werden.

    Was gibst Du denn Deinen Rackern als Körnerfutter?
    Wir füttern seit Anfang an Diätfutter, das kaum Sonnenblumenkerne enthält und nun durch "sture Gewalt" sehr viel Obst und Gemüse. Einmal die Woche (sonntags) bekommen sie Keimfutter; mittwochs Kochfutter.
    Es hat aber auch bei uns ewig gedauert, bis sie davon gefressen haben.

    Dein Paar ist 4 und 5 Jahre alt? Ist es denn ein "echtes" Paar oder sind sie vielleicht nur durch Sympathie miteinander verbunden?
    Bei einem gut harmonierenden Paar erfolgt die erste Eiablage meist schon im 2. Lebensjahr. Dieses Gelege soll wohl aber noch nicht befruchtet sein.

    Ich wühle gleich mal in meinen Unterlagen; habe so einige Zuchtberichte über die Rosas gesammelt.
     
  6. IngeE

    IngeE Guest

    Vielleicht hilft es. Ich habe, nachdem der Haufen Futter auf dem Fussboden immer konstante Hoehe hatte, zur Kuechenmaschine gegriffen und Obst und Gemuese fein geraspelt(nicht matschen!!)
    unter das Kochfutter gemischt, das gab es morgens. Nachmittags gibt es dann Koerner(wenig , auch bei Amazonen aufpassen)
    und extra noch etwas Obst oder Gruenzeug in groesseren Stuecken. Das ist bei uns nun fuer alle Arten das Basisfutter.
    Liebe Gruesse
    Inge
     
  7. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo Jürgen,
    herzlich willkommen,schön das die Kaka-Familie weiter wächst:) .
    Auch ich kenne Dein Problem nur zu gut.
    Meine Beiden nahmen am Anfang so gut wie gar nichts zu sich.
    Hast Du schon mal probiert das Gemüse auf Fruchtspieße zu pieken und in die Voliere zu hängen.Meist wird gern gespielt damit und dann auch schon mal probiert. Oder versuch mal Ihnen vorzuessen mit viel mmhm und lecker.Die Neugierde siegt auch hier oft.Gemüseraspel hat Inge ja schon erwähnt.
     
  8. #7 Tschortschi, 29. Januar 2003
    Tschortschi

    Tschortschi Guest

    Also, da bin ich wohl nicht der einzige der mit seinen Rackern verwzeifelt. Vielen Dank nochmal für die vielen Tips und Antworten. Also als Körnerfutter gibt es bei mir Taubendiätfutter, das wurde mir von anderen Rosakakaduzüchtern empfohlen, es sind keine Sonnenblumenkerne drin, und mit diesen Fruchthaltern habe ich es auch schon probiert und es wird ganz verschieden angenommen, mal ist der Apfel oder die Gurke an einem Tag weg, dann kann ich wieder tagelang alles unberührt in den Müll werfen. Ich habe auch schon die Stücke verschieden groß geschnitten, kein Erfolg. Im Moment gebe ich täglich gekeimte Sonnenblumenkerne mit etwas Eifutter, das ist abends ratzeputz weg.
    Ob es ein Pärchen zum Züchten ist, weiß ich noch nicht. Jedenfalls wenn ich mich in den Zuchtraum (12qm) schleiche sitzen sie immer zusammen. Letztes Jahr ist dann auch noch folgendes passiert: Das Weibchen blieb mit ihrem Fußring an einem Haken, den ich für gewisse Leckerli angebracht habe, hängen. Bis ich reagiert habe (das Geschrei war riesengroß), hat sie sich schon wieder gelöst und hatte sich dabei den Fuß ausgekugelt und die ganze Haut abgeschürft. Tja dann ging es ein paar Monate zum Tierarzt und ließ dabei eine Menge Euros. Aber über den Winter ist es wieder soweit alles normal, nur der Fuß hat seitdem einen kleinen Stellungsfehler. Also ich freu mich noch über weitere Beiträge von Euch. Bis demnächst.
    Jürgen
     
  9. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Jürgen,

    am Anfang hab ich auch alles versucht, daß meine das Futter abwechslungsreich fressen.

    Gut ich muss nicht gefressenes Obst nicht wegwerfen, weil meine Hunde schon drauf warten.

    Deshalb geb ich einfach jeden Tag was anderes.
    Wird es gefressen ist es gut, wird es nicht gefressen ist es Hundefutter.

    Allerdings gehe ich hier ganz ohne Plan vor.

    Gestern zB.

    Suppennudeln
    Reis
    Weizenkörner

    gekocht, dann in der Pfanne geröstet
    Ein Rüherei darüber und serviert.

    Marobe und Coco haben nur genascht
    Niki hat es stehen gelassen
    Kuki und Moritz haben alles ausgefressen

    Heute zB.

    Birne
    Orange
    Trauben
    aufgeweichter Mais

    bin mir sicher, die Trauben und ein Teil Orangen ist weg
    der Mais ist bei Kuki und Moritz weg und der Rest wird wieder verschäht.

    Morgen zB.

    gibt es gequollene Körnermischung ohne Obst oder Gemüse.
     
  10. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo,
    ja so sind sie leider die Verschwender,bei uns ist auch so.Einen Tag mögen sie Dies und es wird gevespert und den nächsten Tag wird es verschmäht.Nudeln und Rührei werden z.B. gerne gefuttert,Reis dagegen eher weniger.Bei Obst und Gemüse ist es unterschiedlich.Da hilft nur hartnäckig bleiben und immer wieder anbieten.
    Übrigens,bei uns kommt auch nix um,wir haben Hühner;).
    Als Körnerfutter haben wir auch eine Diätmischung ohne SB.
    Zusätzlich gibt´s mal Keim-oder Kochfutter.
     
  11. #10 Michaela M., 30. Januar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Januar 2003
    Michaela M.

    Michaela M. Guest

    Obst/Gemüse

    Hallo!

    Also bei meinen beiden "Obstverweigerern" haben auch diese Fruchtspieße Wunder bewirkt.

    Wenn ich die Früchte kleingeschnitten in die Futterschüssel getan hab, wurden die sofort weggeschmissen (mit angewidertem, vorwurfsvollem Blick :D ) und natürlich auch nie wieder angeschaut, wenn sie mal am Boden lagen.

    Die Fruchtspieße hatten den Vorteil, daß meine beiden erstmal als ein feines neues Spielzeug gesehen haben und dann beim dran rumknabbert dann doch entdeckt haben, daß das gar nicht schlecht schmeckt.
    Außerdem bleibt das Obst/Gemüse frischer auf dem Spieß, vermatscht nicht so wie im Futternapf.

    Ich würds mal versuchen (möglichst viele bunte Fruchtstücke, Karotten, Paprika, Bananen, Äpfel...), das Auge ißt mit, wie bei uns auch!


    Liebe Grüße

    Micha ;)
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Tschortschi, 3. Februar 2003
    Tschortschi

    Tschortschi Guest

    Habe mir jetzt zusätzlich noch ein paar Fruchthalter besorgt, und sie mit verschiedenen Obst und Gemüse bestückt, wie ein Schschlik, und sie dann an Ihren Lieblingssitzplatz aufgehängt. Es wurde ganz schön daran genagt, ich hoffe sie habe auch was gefressen, denn es lag auch viel am Boden rum. Mit dem gehäckseltem Obst hatte ich kein Glück, das wurde überhaupt nicht beachtet, wenn ich ehrlich bin, ich hätte es auch nicht gegessen. Ich denke ich mache jetzt mit den Fruchthaltern so weiter, ich hffe meine Racker spielen da mit.
    Güße aus Mittelfranken
    Jürgen
     
  14. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo Jürgen,
    ich glaube schon,das sie beim schreddern des Obstes auch hier und da ein Muffel zu sich nehmen.Ist bei uns ja auch so,vieles lassen sie abgerupft einfach fallen:( ,aber einiges wandert auch in den Magen;) .
    Ist doch zumindest schon schön,das sie überhaupt dran gehen.
    Bleib nur hartnäckig;) .
     
Thema: Rosakakadu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trauben für rosakakadu

Die Seite wird geladen...

Rosakakadu - Ähnliche Themen

  1. Rosakakadu anschaffen?

    Rosakakadu anschaffen?: Hallo! Ich hätte mal eine Frage! Hab seit etwa 10 Jahren Nymphensittiche in einer Außenvoliere und seit etwa 2 Jahren auch Wellensittiche. Halte...
  2. Rosakakadu Nistkasten

    Rosakakadu Nistkasten: Hi! Mein Rosakakadupärchen paart sich in letzter Zeit immer häufiger. Deshalb habe ich einen Nistkasten aus Holz selber gebaut. Nun ist es aber...
  3. Vertrauen Rosakakadu...Hilfe

    Vertrauen Rosakakadu...Hilfe: Hallo, Wir haben uns vor kurzem eine Kakaduhenne gekauft, sie wurde uns mit einem Fußfehler ( damit können wir gut leben) verkauft. Schon am...
  4. Inkakakadu verpaart mit Rosakakadu

    Inkakakadu verpaart mit Rosakakadu: Hallo, Habe letztens in einem Zoo, in einer Gemeinschaftsvoliere gesehen, dass ein Inkakadu mit einem Rosakakadu geschnäbelt, geschmust und auch...
  5. Rosakakadu 1,0 sucht neues Zuhause

    Rosakakadu 1,0 sucht neues Zuhause: Hallo zusammen, wir suchen für einen unserer Rosakakadu-Hähne ein neues Zuhause. Der Vogel ist 8 Jahre lang als Einzelvogel gehalten worden und...