rosella zähmung durch nymphenhenne??

Diskutiere rosella zähmung durch nymphenhenne?? im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; ich habe mir sagen lassen in einer tierhandlung das es funktioniert das ich mein rosellapärchen zähmen kann wenn ich ZB eine nymphenhenne (oder...

  1. #1 roter rosella, 9. November 2011
    roter rosella

    roter rosella Guest

    ich habe mir sagen lassen in einer tierhandlung das es funktioniert das ich mein rosellapärchen zähmen kann wenn ich ZB eine nymphenhenne (oder ähnliches welche sehr leicht sehr zahm werden)dazu setzte auf jeden fall eine henne .....
    meint ihr das das funktionieren kann würde mich sehr freuen weil mein pärchen einfach keine anzeichen macht auch nur ansatztweise zahm zu werden...
    antworten wären nett
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Von so einem Vorhaben kann ich nur dringend abraten. Mehr noch, ich erlaube mir zu schreiben: da hat dir jemand ziemlichen Quatsch erzählt :+schimpf

    Erstens werden Nymphensittichweibchen weder schneller noch langsamer zahm, als andere Sitticharten. Dass zahm werden vom Geschlecht abhängig sein soll.... auch das ist für mich völlig neu, sorry hab ich noch nie gehört.

    Zweitens: vorausgesetzt dein Rosellapärchen harmoniert, werden sie irgendwann in Brutstimmung kommen. Das kann für Nymphen- oder Wellensittiche sehr gefährlich werden, weil Rosellas dann aggressiv werden, und ernsthafte Verletzungen zufügen können.

    Drittens ist ein Nymphensittich kein Werkzeug, kein Clicker oder Targetstick, sondern ein nicht minder fühlendes Lebewesen, wie deine roten Rosellas (Pennantsittiche ?)

    Viertens darf natürlich auch ein Nymphensittich nicht einzeln, ohne Artgenossen gehalten werden. Schwarmhaltung ist am Besten, mindestens jedoch ein Paar.

    Und Fünftens, und da möchte ich natürlich jedem Vogelhalter seine Prioritäten zugestehen, trotzdem frage ich: warum sollten deine Rosellas unbedingt zahm werden ?

    Meine Sittiche sind alle nicht handzahm. Sie sind weder scheu noch schreckhaft, nur eben nicht handzahm. Trotzdem lieb ich sie alle viere, genau so wie sie sind. So ne halbwilde Geiertruppe bei sich leben zu haben, hat auch was, und ist sehr interessant zu beobachten. Man kann auch mit nicht handzahmen Vögeln sehr schön spielen, pfeifen oder einfach plaudern. Vorausgesetzt ich kann meine eigenen Beobachtungen richtig einordnen, dann behaupte ich: sie mögen das sogar sehr gerne :D

    Lange Rede, kurzer Sinn: lass es !!

    P.S: ist nur meine (gut gemeinte) Meinung ;) und kein Angriff oder so was.
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo rosella,
    klar, Vögel werden schneller zahm, wenn sie einen Artgenossen dabei haben, der es ihnen vormacht.
    Nur dafür muss es (meist) ein Artgenosse sein und er muss schon zahm sein.
    Das gleiche klappt ja auch beim Fliegen, Gemüseessen usw. - wenn ein anderer Vogel, am besten ein Artgenosse das vormacht, machen die Skeptischen meist mit.

    An der Aussage des Zoohändlers irritiert mich, dass 1. der Vogel noch gar nicht zahm sein muss, wenn Du ihn dazu setzt und 2. dass es ein Einzelvogel sein muss oder darf und 3. dass es eine Henne sein soll.
    Werden die wohl schneller zahm oder haben die einen besseren Einfluss auf die Rosellas?;)

    Das einzige Rezept, das ich mir vorstellen könnte, wäre, ein Rosellapärchen dazu zu setzen, das schon zahm ist.

    Man fragt sich auch, was Du dann mit der Henne machen würdest?
    Du hättest dann Nymphen oder einen Nymph, der vorübergehend eine Aufgabe hätte - und dann - hättest Du den/ die Nymphen noch für die restlichen 29 Jahre ihres Lebens?
    Ohne, dass Du (evtl.) ursprünglich mal Nymphen haben wolltest!

    Ähm - und wen setzen wir dazu, wenn die Nymphen(henne) nicht zahm wird?:p

    Ich glaube ja mal, da hat jemand aus der ZH den Rat, einen zahmen Vogel zu einem scheuen zu setzen, um den Nachahmungseffekt auszunutzen, etwas falsch verstanden! Als ich damals 2 Wellensittichweibchen hatte, die sich zofften, riet eine Zoohändlerin, "mal einen käftigen Hahn" dazu zu setzen. Abgesehen davon, dass die "Kräftigen" Wellensittiche ja eher weiblich sind, wäre das auch schiefgegangen, weil sie sich dann noch um den einen Hahn hätten zoffen können....:nene:

    Ist in etwa so: Wenn ich eine ängstliche Katze habe, setze ich einen menschenfreundlichen Hund dazu - der wird sich schneller dem Menschen zuwenden & vielleicht macht die Katze es dann nach....:p
     
  5. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    LACH...manchmal bin ich ja etwas erstaunt wie schnell es im Forum heißt : kauf nich im Zooladen die haben alle keine Ahnung......HIER mach ich mal ne Außnahme :D:D:D:D

    ein Laden hier in der Gegend hat mal ne weile empfohlen* die Dame arbeitet dort* GOTTSEIDANK* nicht mehr..* einen Wellensittich zb im waschbeken ordentlich nass zumachen..dann kann er nicht wegfliegen und wird sich schnell auf den Finger setzen..........ohne worte

    Lernen durch abgucken geht bei vielen Arten recht gut....aber auch genauso in die andere Richtung...Rosellas sagen : ihhhhh ein Mensch....Nymph lernt : ahhh Menschen sind ihhh :D

    schreib doch mal bitte etwas über deine Vögel und den Freiraum den sie haben..meine Erfahrungen sind das , jemehr sie dem Menschen ausweichen können , umso eher werden sie neugieriger...natürlich kann sowas dauern , und einen Erfolg hat man nicht umbedingt immer zu verzeichnen , dem sollte man sich bewusst sein.

    Wichtig , gerade bei Arten die von Natur aus recht scheu sind , ist eine tägliche Routine von vorteil , immer zu selben Zeit das selbe tuen ..füttern saubermachen ect...

    ich denke Stephanie wird noch auf das Thema Clickertraining eingehen , gell?? :D
     
  6. #5 roter rosella, 10. November 2011
    roter rosella

    roter rosella Guest

    sooooo
    1. es soll ne henne sein damit der hahn nicht in revierkämpfe mit dem anderen hahn kommt
    2 sie darf gerne zahm sein wenn sie dazu kommt....und natürlich würde ich sie dann behaltenn sie soll KEINwerkzeug sein
    3. werde ich diesen tipp der nichtswissenden frau im laden lassen will mein engel ja nicht schaden



    über tipps zum clickern wäre ich wirklich seeeeehr dankbar habe ein klicker und ein klicker mit targetstick bitte tipps
    bilder zum platz und raum folgen noch
    aber schon mal VIIIIEEEELEN DANK
     
  7. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen:)

    zu 1 .Hennen untereinander sind da auch nicht gerade freundlicher, gerade wenn es um Nistkästen ect. geht...wobei Nymphen eher nicht agressiv reagieren , Rosellas schon eher * deswegen sollte man sie nicht mit anderen Vögeln vergesllschaften wenn man sie nicht bei Bedarf trennen kann*..naja und indirekt wird dir dann ja geraten den Nymph alleine zu lassen...bezw eben ohne Hahn

    zu 2. das mit dem* Werkzeug* war denke ich eher allgemein gemeint , weil es sich so anhört als ob die Person die dir das geraten hat den Nymph eher als mittel zum zweck empfohlen hat und du ihn dir nicht anschaffen würdest wenn man dir nicht einen Nymph zum zähmen der Rosellas empfohlen hätte ;)

    zu 3 : wieder jemanden Erfolgreich bekehrt :)

    zum clickern kannst du im dazugehörign Forum mal nachgucken und fragen stellen..

    viel erfolg dann
     
  8. #7 roter rosella, 10. November 2011
    roter rosella

    roter rosella Guest

    würde mir schon gerne noch nymphis oder singsittich halten habe aber leider kein platz für noch einen käfig :-( wäre aber schön und geld für einen käfig is auch nicht da
     
  9. #8 roter rosella, 10. November 2011
  10. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    hmmm also ich würde da auch keinen neuen Vogel zusetzen dazu ist die Unterbringung zu klein* aber trotzdem noch größer als so manch andere Vogel zur verfügung hat

    wer wohnt den in dem anderen Käfig? ich tippe mal auf Streifenhörnchen oder Degu? wegen dem Nistkasten
     
  11. #10 roter rosella, 10. November 2011
    roter rosella

    roter rosella Guest

    ja das sind fleck und hyde meine beiden ´degus total süß die hören auf meine stimme bwohl ich das nie trainiert habe oder so
     
  12. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Rosella & Lanzelot,
    die Ausgangsfrage war ja, ist es sinnvoll, eine Nymphenhenne zu 2 Rosellas zu setzten, damit das Rosellaweibchen zahm wird.
    Nicht, welche Möglichkeiten oder Alternativen gäbe es, um das Rosellaweibchen zu zähmen.

    Es gibt natürlich auch noch alternative Möglichkeiten, das Rosellaweibchen zu zähmen, außer der des Nachahmnens zahmer Artgenossen.

    Ein Vogel(pärchen) sollte aber aus meiner Sicht aus Interesse um seiner selbst Willen angeschafft werden, nicht als Mittel zu Zweck = mit bestimmten Erwartungen.
    Es gibt immerhin auch sehr schreckhafte Nymphen, bei denen das Zahmwerden länger dauern kann.
    Ich selbst würde mir auch überlegen, ob ich in einem Zimmer 2 Arten halten möchte, oder ob sich evtl. 4 Vögel einer Art dort nicht besser verstehen.

    Und dann stellt sich die Frage:
    Was möchtest Du, Rosella, denn vorrangig:
    - Die Roselladame zähmen oder
    - mehr Vögel halten (und vielleicht auch noch dabei die Roselladame zähmen, die anderen beiden allerdings auch noch)
    - oder neue, andere Vögel, halt Nymphensittiche?

    Dabei stellt sich die Frage, ob Nymphensittiche gut mit Rosella harmonieren (das weiß ich nicht).
    Meines Wissens sind Nymphen eher ruhig und friedfertig, wenn die Rosellas aggressiv werden können, haben die Nymphen damit vielleicht Probleme.

    Ich selbst wäre, falls es um das Zahmwerden der Roselladame geht, für einen Testlauf:
    Einen Versuch, sagen wir mal 6 Monate die Roselladame mit anderen Mitteln zu zähmen UND parallel zu überlegen, ob und welche anderen Vögel dazu kommen sollen - Art und Überlegung, ob Du schon zahme ältere Rosellas übernehmen kannst.

    Dann würde ich mir eine Liste von Möglichkeiten machen, mit denen man die Roselladame zu zähmen versuchen kann, davon EINE auswählen, und die ganz langsam zwei Monate täglich ausprobieren, und sehen, welche Art von Fortschritt es gibt.


    Es gibt ja diverse Möglichkeiten, das anzugehen, eine wäre, den Hahn bei der Interaktion immer zu belohnen (mit etwas, das er gerne macht oder mit Futter) und die Henne auch zu belohnen, wenn sie Interesse zeigt, so dass sie nach und nach mehr Interesse zeigt.
    Mit Clicker geht das evtl. schneller, weil man clicken könnte, wenn die Henne Interesse zeigt, aber noch weit weg ist, und ihr dann Futter so hinlegen könnte, dass sie nicht zu nah an Dich kommen muss.

    Eine andere Möglichkeit wäre das klassischen Futterlock-Zähmen, bei dem man am besten ein Ritual einführen würde (aus meiner Sicht am besten), so dass der Hahn täglich die Gelegenheit erhält, bestimmtes Futter (wenn's geht am langen Stil, also so, dass es nicht direkt von der Hand gefressen werden muss - langer Gemüsestick, langer Hirsekolben, lange Knabberstange oder so) zu bekommen, wenn er Kontakt sucht (oder Kontakt suchen muss, um bestimmtes Futter zu bekommen) und das die Henne bei Interesse auch an sehr langem Stil mal etwas davon gereicht bekommt, so dass sie nach und nach merkt, dass es das Futter nur gibt, wenn der Hahn (und sie) zu Dir kommt.

    Dann könntest Du natürlich auch noch "klassisch clickern", hier wieder am besten mit einem sehr langen Targetstick, z.B. so einem dünnen Bambusstab, den man nimmt, um Pflanzen zu stützen, so dass zwischen dem Vogel & Dir viel Platz gelassen werden kann.
    Auch hier würde ich erst mal einen Monat nichts von der Henne verlangen, stattdessen das Ganze mit dem Hahn anfangen, ihn Konditionieren und dann nach und nach verschiedene Übungen mit Targetstick machen lassen.
    Die Henne würde dabie ignoriert, also nur Zuschauerin sein.
    Wenn das Belohnungsfutter ihr auch schmeckt und nur zum Training (des Hahns) gegeben wird, wird sie sicher irgenwann mal genug gesehen haben, um futterneidisch UND mutig zu sein und irgendwie Interesse signalisieren, und sei es mit einem Blick oder langem Hals.
    Das kannst Du dann clicken, sie belohenn (mit Futter, das irgendwo hinstellt oder geworfen oder am langen Stil gereicht wird) und nach und nach nur noch clicken, wenn sie eine gewisse Distanz unterschreitet oder eben den langen TS einsetzten, um sie nach und nach mehr mit Dir vertraut zu machen und näher an Dich ran zu locken.

    Wenn Methode 1 nichts klappt, kannst Du nach 2 Monaten vorsichtig mit Methode 2 anfangen, aber etwas Zeit und Regelmäßigkeit solltest Du Dir & den Vögeln schon geben, um zu sehen, ob es klappt.

    Ohne Futter geht es evtl. auch, indem Du bestimmte interessante Sachen nur zu einem bestimmten Zeitpunkt anbietest, erst gibst und nach ein oder zwei Stunden wieder nimmst, und dann nach und nach immer mehr in Deiner Nähe gibst, so dass die Vögel halt zu Dir kommen müssen, wenn sie da ran wollen.
    Das kannst Du dann später verzögern, so dass die Vögel mal selbst rumprobieren müssen (für ein paar Minuten vielleicht), wie sie Dich dazu kriegen, die Sachen raus zu rücken, und da kannst Du wieder auf Signale achten, wie, sich auf einen bestimmten Ast in Deiner Nähe setzten, Dich ansehen, dort hingehen, wo immer gespielt etc. wird usw.
    Am Ende werden die Vögel, wenn das nach und nach immer mit der Rausgabe der interessanten Sachen belohnt wird, immer nähe an Dich ran kommen oder anders mit Dir kommunizieren (auf dem Ast sitzen usw.), um Dir zu sagen, dass Du loslegen sollst.
    Dann hättest Du schon mal eine Verbindung auch mit der Henne, sie wüsste, dass Du berechenbar und nicht gefährlich bist und was sie machen kann, damit Du etwas machst/ gibst, was ihr Spaß macht.

    Wichtig bei alle dem - egal, welche Methode - wäre vielleicht noch die Regeömäßkeit und Vorhersehbarkeit, also immer zur gleichen Tageszeit, immer am gleichen Ort (anfangen).
    Dann können sich die Vögel darauf einstellen, wissen, dass sie zu anderen Zeiten an anderen Orten nicht belästigt werden und eben auch von selbst "sagen, dass es Zeit ist", indem sie zu der Zeit etwas bestimmtes (an einem bestimmten Ort) machen.
    Bei meinen Vögeln wäre das Flügelheben, leise Piep sagen, auf einem bestimmten Ast sitzen und sich nach vorne lehnen oder, wenn sie schon bei mir auf der Hand sitzen, mit dem Schnabel gegen die Hand klopfen.
    Also Zeichen, auf die man schon achten muss, die einem nicht so auffallen, wenn man den Vogel nicht kennt.
    Auf solche kleinen Zeichen müsstest Du bei der Henne auch achten.
    Bspw, wann und ob sie in Deiner Gegenwart Entspannungsgesten zeigt.
    (Für mich war es immer ein Highlight, wenn ein neuer Vogel zum ersten Mal in meiner Gegenwart das Beinchen einzog.:freude:)

    Zum Abschluss möchte ich noch mal meinen verstorbene Panikvogel Twitch erwähnen, der 2 Jahre lang immer sehr ängstlich war, mit der Futterlockmethode nicht zu zähmen war und beim Clickern extrem langsam voran kam, und erst nach 3 Monaten auf meine Hand kam.
    Dann allerdings hat er sich schon eine Woche später in einem fremden Raum "retten" und von einem Schrank zum Käfig zurück tragen lassen.
    Da hatte sich dann die Geduld, drei Monate lang fast täglich mit ihm zu üben, doch sehr ausgezahlt!:)
     
  13. #12 roter rosella, 10. November 2011
    roter rosella

    roter rosella Guest

    okay vielen dank für die aleitungen bzw tipps ....ich werde das probieren aber es sind beide scheu aber das bekomme ich schon hin mit vile zeit und liebe denn davon habe ich viel also der liebe zu tieren.....
    habe es bei meinen degus geschft das sie auf komando auf meine schulter laufen ..obwohl man mit versprochenhat das sie niemals so zahm werden ----kann man natürlich nicht mit vögel vergleichen
     
  14. #13 roter rosella, 10. November 2011
    roter rosella

    roter rosella Guest

    alles klar er findet äpfel absolut obergeil ich hab nen äpfel auf nen langen stab gemacht (also ein stückchen) und er hat ganz viel gefpippen und den sofort geholt
     
  15. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Rosella,
    das ist doch schon mal schön.:beifall:
    Ich hatte es anfangs so verstanden, dass nur die Henne scheu wäre, der Hahn aber nicht.
    Kleine Geschenke aus der Ferne sind oft der Anfang einer Freundschaft zwischen Vögeln und Menschen.
    Und wenn es sich ergibt, kannst Du die ja später noch mit Training, also markieren des gewünschten Verhaltens und danach Reichen des Apfels, verbinden.

    Mein Wellensittich Fiete hat übrigens ganz von sich aus den Targetstick, also den Stab, den er nur berühren sollte, irgendwann als Steg auf meine Hand benutzt.
    Ohne Anleitung.
    Das kann auch passieren!:)

    PS
    Falls sich mal ein kleines Video (weniger störend) oder Foto ergibt von dem "Stock-Apfel-Esser" würden wir uns auch freuen!:D
     
  16. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    was man noch beachten sollte:

    Rosellas werden nur selten so zahm wie z.B. Wellis oder Nymphen!
    Es sind eben Plattschweife, die kommen ggf. mal mit einem langem Hals um ein Leckerli zu nehmen, aber wirklich nur in den seltensten Fällen kommen sie auf die Hand oder Schulter etc. - das ist halt einfach die Art und deren Charakter!

    Vögel sind keine Schmusetiere, warum müssen sie unbedingt zahm sein???
     
  17. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ein Punkt, den ich noch beachtenswert finde, ist, wie die Vögel zahm sind oder werden - also in wie sich das Vertrauen zeigt.

    Es kann zu Trugschlüssen und Enttäuschungen führen, wenn der Halter eine bestimmte Form der Zahmheit erwartet - etwa, dass der Vogel auf den Finger kommt oder mit dem Halter spielt, - der Vogel aber eine andere Form der Zahmheit zeigt - etwa, den Halter einfach sehr nah zu tolerieren, oder anders mit ihm kommuniziert - sich irgendwo hinsetzt, wenn er etwas bestimmtes möchte etc.

    Also es könnte vorkommen, dass man noch darauf wartet, dass ein Vogel zahm wird, der Vogel aber schon auf seine Weise Vertrauen zeigt, nur in einer anderen al vom Halter erwarteten Form.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 roter rosella, 10. November 2011
    roter rosella

    roter rosella Guest

    sie MÜSSEN nicht zahm werden ,es wäre lediglich schön wenn sie zb aus der hand fressen oder auch mein auf den finger gehn um in den käfig gestetzt zu werden oder ähnliches aber es ist kein muss
     
  20. #18 roter rosella, 10. November 2011
    roter rosella

    roter rosella Guest

    heut bin ich von der arbeit gekommen und habe das licht im raum angemacht und als sie wach geworden sind ,,sind sie beide gleich auf den ,,apfelplatz,, geflogen ....total süß
     
Thema: rosella zähmung durch nymphenhenne??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie erkennt man bei pennantsittichen das geschlecht

    ,
  2. rosella zähmen

Die Seite wird geladen...

rosella zähmung durch nymphenhenne?? - Ähnliche Themen

  1. Suche Nymphenhenne >10Jahre 45xxx

    Suche Nymphenhenne >10Jahre 45xxx: Hallo Ich suche für meinen 12jährigen Nymphensittich-Hahn Xenek eine Henne im gleichen Alter +/- 5 Jahre. Ich vermute, dass er auf Lutino...
  2. Wellis zähmung

    Wellis zähmung: Hey nochmals :0- Da ich jetzt ja seit einer Woche 2 Wellis habe (2 Jungs) wollte ich zum Thema zähmen kommen.... Viele sagen "du solltest deine...
  3. Suche Nymphenhenne ab 18 Jahre aus Umgebung

    Suche Nymphenhenne ab 18 Jahre aus Umgebung: Hallo. Mein Nymphen Hahn trauert sehr. Sein Weibchen, 20 Jahre, verstarb vor 3 Tagen. Nun suche ich eine Henne. Winter Innenvoliere, Sommer...
  4. Ein paar Fragen zur Haltung und Zähmung von Halsis

    Ein paar Fragen zur Haltung und Zähmung von Halsis: Hallo Ich bins wieder mit meinen Fragen ich habe schon seit einpaar Monaten ein halsi Pärchen. Die beiden benehmen sich normal (einer hat sich in...
  5. Zähmung bei jeder Vogelart anders?

    Zähmung bei jeder Vogelart anders?: So ihr lieben ich wollte euch mal nach euren Erfahrungen fragen was das vertrauen zu euren Vögelchen betrifft. Erfahrungen habe ich bisher bei...