Rosellas

Diskutiere Rosellas im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo helfer Ich war neulich in einer Zoohandlung, den Futter für meine Bande musste her, wie jedesmal musste ich mir natürlich erst die Vögel...

  1. Leonie

    Leonie Guest

    hallo helfer

    Ich war neulich in einer Zoohandlung, den Futter für meine Bande musste her, wie jedesmal musste ich mir natürlich erst die Vögel anschauen und habe mich total in diese Rosella verliebt, das sind ja dolle Vögel vor allem weil ich schon länger darüber nachdenke auf etwas größeres umzusteigen. Wer kann mir den Informationen über rosellas geben?
    Würde mich sehr freuen.

    lieber gruss an alle Vogelhalter und die die es noch werden wollen.

    LEONIE
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen leonie

    was möchtest du den gerne wissen ??? frag ruhig

    ich habe selber 2 rosella..und sie sind echt schön anzusehen allerdings genau so schissig wie meine nymphen :D

    liebe grüsse lanzelot:-)=
     
  4. Leonie

    Leonie Guest

    Na ja Lanzelot wo fange ich da an?

    Also wie laut sie sind wie man sie hält ernährung, Badefreudigkeit, zutraulichkeit da ich ja Nachbarn habe liegt
    mir die frage lautstärke sehr am herzen!!
    Ich möchte keine stillen piepser im gegenteil, ich liebe die geräuschkulisse der Vögel es macht Spass ihnen zuzuhören ich könnte sie stundenlang boebachten! Nur glaube ich wenn der Vogel eine laute Stimme hat und er permanent so laut er kann kreischen würde hätten sie sicher was dagegen, welcher Nachbar denn nicht?

    lieber gruss LEONIE
     
  5. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    nun meine nachbarn sind tollerant :-)



    also meine beiden sind nicht lautb finde ich ist wirklich ein netter ruf dendie haben eher flötend und pfeifend nicht so schrill wie nymphen ..

    sie baden angebvlich gerne meine haben das aber noch nicht gelesen :-))



    futter ..also am liebsten welli futter mit wenig hanf buchweizen und einigen sonnenblumen kernen sowie obst und gemüse...

    frische zweige sind der renner und karotte :-) und mais -))




    zahm hmmm sollen sie ja werden .. Kaiko ist echt ängslich komt aber auch aus nicht so tollen verhältnissen scharola ist da eher nahbar aber sie geht auch weg wenn ich zu dicht herankomme

    aber das wil nichts heißen ..


    oki erstnmal liebe grüsse lanzelot wenn du noch fragen hast FRAG :-)
     
  6. MarkusH

    MarkusH Guest

    Lautstärke

    Hallo Leonie,

    hier noch ein paar Infos zur Lautstärke der Rosellas.

    Ich habe selbst zwei direkt im Wohnzimmer. Mir machen also die Geräusche der Vögel auch nichts aus. Bei den Rosellas kannst Du allerdings nicht, wie in Deinem Beitrag von Kreischen sprechen, reden wir lieber über Pfeifen oder Singen.

    Im großen und ganzen verhalten meine beiden sich den Tag über ziemlich still. Allerdings haben sie Morgens und Abends so ihre Tollen 10 Minuten in denen gesungen wird. Das kann dann schon recht laut werden.

    Ich hoffe, das hilft Dir weiter,

    Markus
     
  7. Leonie

    Leonie Guest

    danke ihr habt mir geholfen ich überlege wirklich ernsthaft!!
    Sagt mal kann ich die rosellas auch in ner aussenvoliere halten?
    Kann man das Futter auch selbst machen? also sprich Körner im Reformhaus kaufen und dann mischen ?
    wenn ja dann was für welche. Sind rosella züchter eigentlich weit verbreitet? wenn ich welche kaufe dann würde ich schon gerne zwei Jungtiereerwerben, da die sich ja auch viel leichter eingewöhnen!oder gibt es beim rosella eigentlich unterscheidungsmerkmale zwischen Jung und Alt?
    fragen über fragen!

    liebe grüße von leonie
     
  8. MarkusH

    MarkusH Guest

    Hallo,

    man kann Rosellas in einer Aussenvoliere halten. Ich habe schon oft welche gesehen. Allerdings kann ich Dir nicht sagen welche Temperaturen usw. Du da einhalten solltest, da ich selbst keine Erfahrungen mit der Aussenvoliere habe.

    Züchter gibt es, soweit ich das bisher mitbekommen habe, recht viele, ich denke, da findet sich schnell etwas.

    Viel Glück,

    Markus
     
  9. Birgit W.

    Birgit W. Guest

    Hi,

    ich hab seit einem Jahr Rosellas. Es ist ein Pärchen, der Hahn ist noch relativ jung (ich hab diesen erst seit Mai) und er kann ganz schön laut sein (hört man problemlos durch eine Brandschutztür), meist morgens und abends, kann wenn er gut drauf ist auch ne halbe Stunde dauern :-). Ich mag dieses Pfeifen sehr gern, aber schlafen würde ich sicher nicht im gleichen Raum. Allerdings sind sie sicher nichht so laut wie Kakadus, aber lauter als Wellensittiche können sie sicher sein.
    Haltung in AUßenvoliere ist möglich, allerdings muß die Umgewöhnung im Sommer erfolgen, wenn du dir jetzt welche zulegst kannst du sie auf keinen Fall in die Außenvoliere setzen. Bei Rosellas, wie bei den meisten anderen Papageienvögeln, die für Außenvolierenhaltung geeignet sind, ist wichtig, daß sie einen Schutzraum haben, in dem die Temperatur nicht unter 10°C absinkt. Der Schutzraum muß so beschaffen sein, daß sie da auch mal Tage oder Wochen drin zubringen können, wenns draußen zu kalt ist. Alternative: du benutzt die Außenvoliere nur dann, wenns draußen warm genug ist. Ich würde mir auch gerne eine bauen, aber ich hab da doch noch ziemliche Probleme wie man die diversen Anforderungen alle realisieren kann.
    Innenvoliere, Käfig: Rosellas fliegen gerne und vor allem lange gerade Strecken. Das heißt, wenn du ihnen nicht jeden Tag ausgiebig (mehrere Stunden) Freiflug bieten kannst, brauchen sie eine große Voliere, die lang ist. Meine ist 2m lang, 2m hoch und 1 m breit. Ich laß sie jeden Tag ca. 1 h raus und sie gehen gerne wieder freiwillig in die Voliere, vorher hatte ich sie in einem relativ großen Käfig und da wars trotz mehrstündigem Freiflug ein echtes Problem sie wieder reinzubekommen.
    Futter: Ich besorge mein Futter bei Futterkonzept, das Großsittichfutter, ansonsten tuts Großsittichfutter (z.B. für Nymphen). Ich würd drauf achten, daß wenig Sonnenblumenkerne drin sind, da die sehr fett und auch oft verpilzt sind. Ansonsten fressen sie Möhren für ihr Leben gern (teilweise bis zu 1 mittelgroße Möhre/Tag und Vogel), manchmal Apfel und alles andere verschmähen sie bisher (muß mal Mais probieren). Als Frischfutter ist sonst noch einiges körniges gefragt, Kerngehäuse von Paprikaschoten mit den Samen sind der absolute Hit, unreife Grassamen, Samen von Nachtkerze, Löwenzahn (sowohl Blätter als auch Blüten mit Samenständen). Absolut begeistern können sie sich für Zitronenmelissezweige, die bei mir im Garten wuchert, die werden dann in alle Einzelteile zerlegt, auch bei frischen Zweigen (Ahorn, Weide, Hainbuche, Mirabelle, Weißdorn) werden die Blätter und die Rinde mit Begeisterung abgenagt.

    Meine beiden baden für ihr Leben gern, mein erstes Hähnchen sogar schon 1 Tag nachdem ich ihn bekommenn hatte. Mein jetziger Hahn kannte das glaube ich gar nicht, hat sich das aber schnell bei der Henne abgeschaut und fängt jetzt an im Wassernapf zu baden :-), wenn er der Meinung ist, daß jetzt ein Bad fällig ist. Gebadet wird in einer großen flachen Schale, die auf den Boden der Voliere gestellt wird, danach ist so ziemlich alles im Umkreis von 1 m naß, das ist ein echtes Vergnügen ihnen dabei zuzuschauen. Ich könnte mir vorstellen, daß scheue Rosellas (wie meine) nur da baden wo sie sich sehr sicher fühlen, würde ich die Wanne hier im Zimmer auf dem Boden stellen würden sie mit Sicherheit nicht reingehen.
    Ob sie zahm werden ist sicherlich eine Frage der Geduld, mit Sicherheit gelingt es nach einiger Zeit, daß sie Futter aus der Hand nehmen, aber richtige Schmusevögel wie manche Wellis z.B. werden sie glaube ich nicht. Ich lege da keinen so großen Wert darauf, der einzige wirklich wichtige Sinn läge für mich darin, daß man sich dann vielleicht das Einfangen (z.B. für Tieraztbesuche oder Untersuchungen) leichter und für die Tiere erträglicher macht.

    Liebe Grüße

    Birgit
     
  10. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallöchen Leonie!

    Ich habe derzeit einen Rosellasittich (Beitrag "geretteter Rosellasittich erfährst du genaueres) und der Kleine hat sich prima bei mir eingelebt und ist wunderschön geworden. Seit gestern weiß ich vom Tierarzt (Federanalyse), dass ich ein Weibchen habe. Jetzt kann ich mich endlich gezielt nach einem Partner umsehen. Denn meine Kleine flippt schon völlig aus, sie schreit stundenlang irre hohe Töne, dass man kaum daneben Fernsehen kann. *g* Mich stört das ansich nicht, ich mag das Pfeifen, aber manchmal wirds sogar mir zuviel, wenn er so überhaupt nicht mehr aufhören will. Mit offenen Händen warte ich nun auf ein Rosellamännchen, vielleicht gibt jemand einen ab oder so (bin allerdings aus Österreich als mit deutschen Angeboten fange ich nichts an leider)
    Wegen Zahmheit: Wenn man mal draufkommt auf welches Gemüse oder Obst oder Leckerlie der Vogel fliegt, kann man ein bisschen Vertrauen gewinnen und dann nach und nach steigern.
    Mein Rosella ist bereits 4 (habe ihn aber erst seit kurzem) und er ist nicht zahm. Er nimmt maximal ein Stück Obst oder Gemüse von einem Stäbchen, auch saß er mal auf meiner Hand, dies war aber eher ein glücklicher Zufall. *hihi*Mein Rosella hat den ganzen Tag Freiflug. Fliegen tun sie wirklich sehr gerne und von einer Sprühflaschen- oder Wasserschalen-Dusche ist er auch nicht abgeneigt. Ja, verschiedene Körner kannst du im Reformhaus besorgen und dann selbst daheim zusammenmischen und auch keimen. Mein Rosella fährt total ab auf Keimfutter, naja, er fährt irgendwie auf alles ab was irgendwie bunt ist. *freu*
    Ein Züchter oder jemand der viele Rosellas hat erkennt sicherlich sehr gut ob ein Vogel jung oder alt ist. Sich immer auf das Wort des Züchters oder Verkäufers zu verlassen ist nicht empfehlenswert. Am besten man sieht am Vogelring nach, da steht das Jahr oben. Kleine Vögel wie der Rosellasittich haben oft nach dem bestimmten Jahr eine bestimmte Farbe. Zb 1998 wurden blaue Ringe vergeben usw.
    Außenvoliere ist natürlich machbar, allerdings muss es wie Birgit schon erwähnt hat einen Unterschlupf nach innen geben. Die Aktion Außenvoliere würde ich aber erst im Frühling starten.
    Hoffentlich konnten wir dir ein bisschen weiterhelfen.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  11. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Hallo Jillie,

    du schreibst du hast beim TA eine Federanalyse machen lassen, kannst du mir sagen, wie der TA da vorgeht, wie lange das dauert und was es kostet?

    Ich habe auch einen Rosella und ging bisher eigentlich davon aus, dass es ein Männchen ist und habe nun auch ein Weibchen für "ihn" gekauft. Jetzt bin ich unsicher, vermutlich handelt es sich nämlich doch um ein Weibchen, da "er" die berühmten weißen Punkte unter den Flügeln hat.

    Er ist noch sehr jung und wir haben ihn gerade die 4. Woche. Aber ich muss sagen, er wird langsam zutraulicher. Er frißt sehr gerne Kolbenhirse und Kiwi, sowie ab und zu Orange und Erdbeeren.

    Apfel udn Birne kostet er und genehmigt sich auch mal ein zwei Bissen, aber es gibt ja besseres was ihm mehr schmeckt und dann bleibt der Apfel liegen.

    Körnerstangen und Möhren frißt er nur sehr selten, dafür ist er begeistert vom Salat und Gurke.

    Baden tut er auch sehr gerne, seine Badewanne (es ist eine ehemalige Kuchendose - flach ) steht im Fenster und wenn er sich von seiner Gießkanne runterbegibt, am Weidenbaum doch mal vorbeigehn kann, dann landet er auf seiner Badewanne und dann ist erstmal ringsrum alles naß...aber es sieht so süss aus, wenn er badet.

    PS: Vogelmiere frißt er auch gerne, ich habe einen Topf im Gartencenter gekauft, aber lt. Kollegen findet man die auch auf jeder Wiese.

    Ich kaufe verschiedenstes Futter (auch das für Wellis) und mische dann alles...bisher ist der Topf immer nach 1,5 Tagen alle :-))

    Schönen Gruß
     
  12. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    DNA-Analyse

    Moin Kessi!

    Bei einer Federanalyse wird dem Vogel ein Schwanz-, Schwung- oder Deckfeder gezogen und diese in ein Labor eingeschickt.
    Dort kann dann eine DNA-Analyse zur Geschelchtsbestimmung vorgenommen werden. Mit einer Woche muß man sicherlich rechnen (solange hat es es bei meinen Grauen - Bestimmung anhand einer BLutoprobe, das ist nämlich eine weitere Möglichkeit) gedauert. Presie liegen für die Analyse zwischen 15 und ca.35 Euro plus Tierarzt. Schickt man eine Feder selbst ein, spart man sich die TA-Kosten, es ist allerdings nicht jedermanns Sache, seinem Geier eine Feder zu ziehen. Man kann auch frisch ausgefallene Federn verwenden, muß dann allerdings damit rechnen, das man mehrere Versuche braucht, ehe man eine Federnb mit ausreichend vorhandenen Genmaterial eingeschickt hat. In aller Regel nehmen die Labore für Untersuchungen ohne ein Ergbnis allerdings auch kein Geld.
    Weitre Infos und Adressen findest Du u.a. in diesem Beitrag:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=8345&highlight=dnaanalyse

    Zur äußeren Unterscheidung von Männchen und Weibchen guck mal hier:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=12967&highlight=Rosella
    und
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=13140
     
  13. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    DNA Analyse

    Danke für deine flinke Antwort :-)

    ich habe mich mal einem TA erkundigt und in München machen sie es nur über Blutabnahme - das kostet mind. 40 EUR

    Aber ich bin froh, dass es solche Möglichkeiten dann doch gibt, falls ich es machen lassen möchte.

    Die seiten werde ich mich gleich mal ansehen - danke und gruß

    kessi
     
  14. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi
    Also nochmal zu der Sache mit der Außenvoliere, man kann Rosellas auch oHne schutzraum in einer größeren Außenvoliere (3mx1,5mx2m [LxBxH])halten, die dann nur überdacht sein muss und an den seiten acuh etwas zu, dann geht es shcon!
    Sonst halt in einem schutzraum, der aber normalerweise auch nicht geheizt werden muss!

    Also Rosellas sind wohl die mit am weitverbreitesten Großsittiche.
    Geh z.B mal auf Vogelbörsen, dort findest du immer Rosellas.
    Diese können dann auch sofort raus, da sie sowieso von draußen kommen, nur wenn du im Zooladen welche kaufen solltest(würde ich persönlich nie machen) musst du aufpassen wegen der Kälte.
    Also ich würde dir empfehlen, wenn du welche willst, auf die nächste Börse bei dir ind er Nähe zu gehen, dort bekommst du dann garantiert einige Rosellas zu sehen. Diese kannst du danna uch sofort raussetzen.
     
  15. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Vogelbörse

    hallo jan,

    wo finde ich denn Vogelbörsen, wie find ich heraus, ob und wo z.B. in München eine stattfindet? Gibts da bestimmte Internetseiten?

    gruß und danke
    kessi
     
  16. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Kessi,

    sorry, dass ich bisher noch nicht geantwortet hab, hab irgendwie den Beitrag "übersehen". *peinlich*
    Rüdiger hat dir bereits geantwortet was die DNA-Federanalyse betrifft. Ich hab für meinen Rosella 28 Euro bezahlt und musste 2 Wochen warten. Ich hab ihm nicht extra eine Feder ausgerissen, sondern hab ein paar frisch ausgefallene Federn in eine Tüte gegeben und in den Kühlschrank gegeben und am nächsten Tag zum Tierarzt gebracht der dann das Federpaket an das Institut weitergeleitet hat.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  17. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Brutal

    Irgendwie find ich es auch brutal den armen Piepmätzen die Federn rauszuziehen oder ihnen Blut abzunehmen, nur wegen der Geschlechtsfindung.

    Ich werd das nicht machen lassen, wenn dann auch nur über frisch rausgefallene Federn...aber bisher haben wir noch keine. Unser Rosellas sind noch jung und noch nicht lange bei uns.

    Ich werd einfach mal beobachten, (falls sie sich verstehn sollten) ob da jmd. jmd anderen füttert *g*

    :p

    also liebe Grüße
    kessi
     
  18. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi Kessi,

    das Feder rauszupfen ist für den Menschen oft unerträglicher als für das Tier. Das geht so schnell, oft merken sie das nicht mal.
    Immerhin noch besser als eine Nadel oder gar die Endoskopie.
    Bei kleinen nichtzahmen Vögeln ist aber jede Art der Geschlechtsfeststellung unangenehm, da sie sich ja vor der Hand und allem fürchten bei einer Untersuchung. Vielleicht hast du ja wirklich Glück und erwischst ein paar frische Federn.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  19. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Kessi!

    Brutal klingt es schon, aber so schlimm ist es für die Geier auch nicht. Das ist aber gar nicht der entscheidende Punkt!
    Sehr polemisch gesagt: was ist brutaler - einmal einem Vogel eine Feder auszureißen oder etwas Blut abzunehmen oder einen Vogel zwanzig Jahre lang mit einem gleichgeschlechtlichen Partner zusammenzuhaben, so das er seinen Geschlechtstrieb nicht ausleben kann, eventuell Dauerleger, es zu Auseinandersetztungen kommt, Verpaarungsversuche Fehlschlagen oder ähnliches?
    Früher gab es zur Geschlechtsbestimmung nur die Endoskopie, also eine Operation unter Narkose - da hätte man Risiken und Nutzen schon genau abwägen müssen. Mit der DNA-Analyse anhand einer Feder jedoch ist ein für den Vogel relativ harmloser
    Weg zur Geschlechtsbestimmung möglich, denn man im Interesse des Vogels auch beschreiten sollte.
    ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, man erspart sich und den Geier unter Umständen zukünftig viel viel Stress.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karinetti

    Karinetti Guest

    Rüdiger hat den Nagel auf dem Kopf getroffen!
     
  22. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Stimmt auch wiederrum,dann lieber doch das mit der Feder. Nur leider haben wir ja jetzt schon zwei Sittiche und wir werden einfach mal schauen müssen, wie sie sich verstehen. Und falls nicht, werd ich bestimmt wieder nachfragen :-)

    trotzdem dank an euch

    gruß kessi
     
Thema: Rosellas
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosella lautstärke

    ,
  2. rosellasittich lautstärke

    ,
  3. rosella

    ,
  4. Rosellas verstehen sich nicht wastun,
  5. goldmantelrosella lautstärke,
  6. Rosella papagei