Rosenköpfchen krank???

Diskutiere Rosenköpfchen krank??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo vogelfreunde, ich habe seit 3 jahren ein rosenköpfchen-weibchen. seit ca. 2 monaten habe ich ein männchen dazugesellt. nun habe ich...

  1. #1 rosemarie, 11. Juni 2002
    rosemarie

    rosemarie Guest

    hallo vogelfreunde,
    ich habe seit 3 jahren ein rosenköpfchen-weibchen. seit ca. 2 monaten habe ich ein männchen dazugesellt. nun habe ich festgestellt, dass mein weibchen häufig am boden sitzt, ein nest bauen will und ansonsten aber ganz lebhaft ist. sie hat jeden tag freiflug und sie frisst normal, nagt auch an zweigen.

    was mich beunruhigt ist, dass sie in der letzten zeit sehr schwer und schnell atmet. der kot ist etwas breiiger geworden und es scheint auch mehr kot zu sein. was kann das sein. kann das auf legenot hinweisen? oder gehört das zum normalen paarungsverhalten?
    ich weiß nicht, ob ich zum tierarzt gehen soll, die experimentieren meisten nur herum. bitte um rat und hilfe! ich hänge sehr an diesem tier.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Roland Brösicke, 11. Juni 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hallo Rosemarie,
    täusche ich mich, oder hab ich Dir an anderer Stelle schon geantwortet? Ist sicherlich Legenot, wenn das was ich Dir schon empfohlen habe nicht hilft, unbedingt zum TA gehen. Nützt ja nix, wenn de rVogel sich quält.
     
  4. #3 Alfred Klein, 11. Juni 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rosemarie

    Das ist von der Ferne aus schlecht zu beurteilen.
    Auf jeden Fall ist da was mit Eierlegen im Busch.
    Wenn ich jetzt wüßte, wo Waldenbusch liegt? ;)
    Oben über den Postings ist ein Hinweis auf Tierärzte, die sich mit den Vögeln auskennen. Eventuell kannst Du mal selber die ganzen Links durchforsten, ob da was für Dich in erreichbarer Nähe liegt.
    Für mich selber bedeutet erreichbar sechzig Kilometer ein Weg. Du siehst also, da muß man schon mal recht weit fahren.
    Auf jeden Fall solltest Du einen Tierarzt fragen. Denn da Dein Vogel zum ersten Mal ein Ei legt, kann es durchaus zu Legenot kommen. Diese beruht oft darauf, daß die Muskulatur bei Stubenvögeln zu schwach ist, das Ei herauszubefördern. Auch bei genug Freiflug.
     
  5. #4 rosemarie, 11. Juni 2002
    rosemarie

    rosemarie Guest

    hallo roland, hallo alfred,

    vielen dank für eure schnelle antwort. war heute gleich noch beim ta. habe ich aus der liste. scheint was von kleinpapageien zu verstehen, macht einen sehr guten eindruck,der ta. (dr. geiger in plieningen bei stuttgart).

    meine rosi, so heißt das goldstück, hat entweder eine atemwegserkrankung oder eine allergie. dr. geiger nimmt letzteres an. er fragte, was ich in letzter zeit verändert habe. ich habe vor kurzem zum ersten mal eiche zum knabbern gegeben. außerdem hatte ich den käfigboden mit heu (aus dem zoogeschäft) ausgelegt, weil rosi da total drauf abfährt. beides soll ich lassen. eiche enthält unter umständen zu viel gerbstoffe.

    hat jemand damit ähnliche erfahrungen gemacht?

    sie kriegt jetzt tropfen. zoofrenon-se. hoffe, dass es sich nun bessert. sie ist zum ersten mal krank.

    viele grüße aus waldenbuch, nähe stuttgart.

    rosemarie
     
  6. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Rosemarie,

    ähnliche Erfahrungen habe ich noch nicht gemacht, aber ich habe schon mehrfach gelesen, dass man Eiche nicht verwenden soll (wg. der Gerbstoffe, wie der TA schon sagte). Da das Weibchen in Brutstimmung ja versucht, Äste zu entrinden, hat sie sicher zu viel Schädliches aufgenommen.

    Viele Grüße
     
  7. #6 Roland Brösicke, 12. Juni 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hallo Rosemarie,
    siehste, so kann man sich irren. Hätte total auf Legenot getippt.
    Ist doch gut einen erfahrenen TA aufzusuchen. Gute Besserung an Deine Rosie.
     
  8. #7 rosemarie, 14. Juni 2002
    rosemarie

    rosemarie Guest

    also heute morgen habe ich nicht schlecht gestaunt, hat doch meine rosi ein ei gelegt. sie hat erst seit 4 wochen einen partner und ich habe keinen nistkasten installiert, weil ich nicht will, dass sie eier legt. jetzt hab ich irgendwo mal im forum gelesen, dass sowas trotzdem vorkommt.

    wie kann ich das verhindern? schwächt es den vogel nicht, wenn sie nun andauernd eier legt?

    der ta hatte ja was mit den atemwegen vermutet. jetzt bin ich mir nicht sicher, ob sie trotzdem was mit den atemwegen hat. werde das medikament wohl erstmal weiterreichen, bis ich montag den tierarzt fragen kann?

    viele grüße, rosemarie.
     
  9. #8 Alfred Klein, 15. Juni 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rosemarie

    Na, da waren wir mal besser als der TA. ;)
    Also doch ein Ei. Naja, wenn das nicht zur Gewohnheit wird, ist ja alles in Ordnung.
    Ich denke mal, momentan ist Brutstimmungszeit, Deine Rosi wird wohl noch ein paar Eier legen, das ist normal. Kaum ein Vogel legt nur ein Ei. Das kann schon mal bis zwei Wochen gehen mit Legen. Dann sollte es für diese Brutsaison vorbei sein.
    Also, ich würde mal meinen, das mit der Allergie ist Unsinn. Diese ist bei Vögeln derart selten, die Fälle, von denen ich gehört habe, kann ich an den Fingern einer Hand abzählen. Eigentlich hätte der TA das Ei doch tasten müssen. Das erkenne sogar ich beim fühlen. Die Rundung im Unterleib ist unverkennbar.
    Naja, Tierärzt sind halt auch keine Götter. ;)
     
  10. #9 rosemarie, 16. Juni 2002
    rosemarie

    rosemarie Guest

    hallo alfred,

    danke für die info. bisher hat rosi kein weiteres ei gelegt. aber sie hat durchfall. kann das mit dem ei zusammenhängen? sonst ist sie wieder ganz die alte, neugierig und verspielt, aber der durchfall macht mir noch sorge.

    sollte sie noch mehr eier legen, muss sie sich bei jedem ei so mühen, wie beim ersten?

    viele grüße rosemarie.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Alfred Klein, 17. Juni 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rosemarie

    Gegen den Durchfall kannst Du mal Vogelkohle geben. Dann sollte sich das recht schnell legen. Wenn nicht, muß Du mal wieder zum TA, denn ein Vogel kann sehr schnell austrocknen. Ich denke jedoch, das hängt wirklich mit der Legerei zusammen. Wenn ein Vogel brütet oder brüten will, so verändert sich sehr viel im Stoffwechsel. Kann also damit zusammenhängen.
    Wenn noch ein Ei kommt, dürfte das nicht mehr so schlimm werden. Das erste Ei ist meist größer als die folgenden.
    Du solltest jetzt verstärkt Mineralstoffe zugeben, da die Eier sehr viel Kalzium verbrauchen.
     
  13. #11 Roland Brösicke, 17. Juni 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hallo Alfred,
    Hmmm, gibt auch Eier ohne Schale, was für das betroffene tier ja noch schlimmer ist, weil die Muskulatur es nicht befördern kann;)

    Aber haben wir doch mit der Vermutung richtig gelegen, die Symptome waren ja auch sehr eindeutig. Ich denke, dass sie bei den folgenden Eiern weniger Probleme haben wird, ist oft nur beim ersten so. Jedenfalls Mineralien geben, so wie Alfred schon sagte. Die Eiproduktion verbraucht nun mehr Mineralien. Alles Gute deinem Piepmatz.
     
Thema: Rosenköpfchen krank???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zoofrenon se

    ,
  2. worsn erkenne ich ob mein rosenköpfchen krank ist

    ,
  3. rosenköpfchen frisst kot

    ,
  4. rosenköpfchen kot,
  5. schnabelkrankheiten bei rosenkopfchen,
  6. rosenköpfchen frißt alles krank,
  7. rosenkopfchen krank