Rosenköpfchen mit 18 Jahren

Diskutiere Rosenköpfchen mit 18 Jahren im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Züchter Hallo, der Züchter wollte mir den Sperlingspapagei schenken, da dieser einen Schnabelfehler hat, der wollte den bestimmt nur loswerden,...

  1. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    Züchter

    Hallo, der Züchter wollte mir den Sperlingspapagei schenken, da dieser einen Schnabelfehler hat, der wollte den bestimmt nur loswerden, da der eben nicht so hübsch ist und dem bestimmt keiner abkauft.

    Ist klar, ich wollte eh nur einen wirklich alten haben..
    so um die 10Jahre oder noch älter, damit beide noch
    1......2 jahre..wer weiss..zusammen leben können.

    Wenn ich einen finden sollte, soll ich die dann in 1 Käfig tun oder
    jeder in seinem eigenen. Da Vogl ja auf einem Auge blind ist,
    kennt er sich in seinem Käfig auch im dunkeln aus, wenn ich ihm jetzt nen anderen / größeren kauf, flatscht der bestimmt öfters runter, denn er kennt genau den Abstand zwischen den Stangen und Futternapf.

    Noch was, mein Vogl, macht im Moment jede Nacht zwischen
    2 und 4 Uhr nachts,,,,Flugversuche...sitzt auf dem Boden vom
    Käfig und flattert wie blöd rum (und ich kann nicht mehr schlafen)
    das macht er aber erst seit 1 Woche.
    Kann das sein das die Flügel irgendwie verkümmern wenn er nur ab und zu die benutzt und desh. macht er so rum?
    Er benutzt sie ja ab und zu..aber er hat eben die Kraft nicht mehr zum Fliegen, er segelt mehr oder es hört sich als an wie ein abstürzender Hubschrauber (klingt gemein, ist aber so)

    Oder sollte ich wirklich mal mit ihm zum Arzt gehen?

    grüße
    Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Alexandra, 20. Juni 2002
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Ups, das klingt nicht gut.
    Mal zugesehen, wie solche Flugversuche aussehen?
    Häufig haben Agaporniden, wenn sie älter / krank werden Anfälle, die aussehen wie Epilepsie (ist es aber wohl nicht wirklich). Das sind dann wilde Flatterbewegungen, manchmal kreiseln, mit zurückgelegtem Kopf .
    Ursachen gibt es viele, die dafür in Frage kommen, z.B.
    - chronische Schaedigung innerer Organe (Leber, Niere),
    - Herz-Kreislaufschwäche,
    - Mangelerscheinungen (Ernaehrung?),
    - Vergiftungen
    - Infektionen mit ZNS-Symptomatik
    und einfach nur das Alter.

    Bitte mal genau nachsehen, was da nachts abgeht und evtl. Vogel-Ta aufsuchen, denn bei Kreislaufschwäche z.B. kann man schon was geben!
     
  4. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    Anfälle

    also solche Anfälle hatte er leider auch schon, das ist aber vor 1 Jahr gewesen, mittlerweile nicht mehr.

    Danach war er immer total schwach und irgendwie apatisch.

    Aber diese Flugversuche, da ist er ganz normal, denn wenn ich in den Käfig schau, schaut er mich an und guckt ganz frech, irgendwann geht er wieder schlafen, aber ich min dann morgens total groggi....
     
  5. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    neues

    Hallo, ich habe mal an einen Züchter gechrieben, der schrieb mir folg.:


    ...... für eine Partnerin ist es bei Deinem Rosenköpfchen ein bißchen zu spät.

    .......Ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass Dein Rosenköpfchen wohl kaum länger als zwei Tage mit einem Weibchen überleben würde, wenn es sich nicht mehr zur Wehr setzen kann. Die Paarbildung bei Agaporniden beginnt nämlich erst einmal mit
    einigen Beißereien, und schwache Tiere ziehen da schnell den kürzeren.

    18 Jahre ist auch schon ein wirklich biblisches Alter für ein
    Rosenköpfchen - so alt werden nur Männchen, bei Vögeln sind sie das wirklich starke Geschlecht, denn sie tragen die beiden X-Chromosomen. Weibchen haben dagegen ein X und ein Y-Chromosom - wo wie wir Männer. Es verhält sich also
    genau umgekehrt wie bei uns Menschen.

    Dein Vogel ist auf Menschen geprägt. Er hat Dich als Partnerin akzeptiert.
    Das solltest Du auch akzeptieren, und ihm in seinem Alter kein fremdes Weibchen mehr aufzwingen.

    ...... Ich habe erlebt, dass selbst
    Zuchtweibchen ihren langjährigen Partner umgebracht haben, als dieser verletzt und schwach war. Die Natur ist manchmal grausam.


    ----

    Aber die beiden müssen sich ja nicht verpaaren, es reicht ja wenn sie sich haben, oder????

    grüße
    Tanja
     
  6. #25 Alexandra, 21. Juni 2002
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Re: neues

    *gröl*
    Und wenn der Hahn kräht auf dem Mist ..... *mit Lachtränen in den Augen*

    Also, wenn ich das recht verstehe: die Weibchen beißen die Männchen tot, weil die Männchen wegen der gleichen Chrmomosomen das wirklich starke Geschlecht sind *grins*
    Daß Menschen-Männer ergo das schwache Geschlecht sind, daß weiß man ja auch ohne Chromosomen :D

    So ein Quatsch *kicher*

    Tanja: Du sollst ja auch kein junges Weibchen einfach so dazu setzten - überhaupt kein junges Tier, das würde tatsächlich auch nicht gut gehen (aber nicht wegen wilder Beißereien, sondern eher wegen des Stresses, den so ein Junges Tier mitbringen würde...).
    Wenn Du wirklich ein uraltes Tier suchst, das selber froh ist, irgendwann vielleicht nicht ganz allein sterben zu müssen, dann gibt es auch keine Beißereien.

    Meine Rentner hier wisssen zum großen Teil gar nicht mehr, was Beißen noch mal war. Wenn man 2 Vögel vergesellschaftet muß man immer aufpassen. Daher: sollte sich ein Vogel finden, dann auf jeden Fall nicht sofort in den gleichen Käfig. Die sollen sich so lange anpiepsen und erst mal nur außerhalb des Käfigs treffen, bis sie selber zusammen ziehen wollen.
    Und wenn sie das nicht wollen, was ja wie gesagt passieren kann, dann sollen sie sich wenigstens bis zum Ende ihrer Tage unterhalten und angucken und eben beim Freiflug ("Freigehen") treffen ;)
     
  7. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    ok

    das beruhigt mich jetzt wieder....dachte schon
    ich muss den Tod meines Vogels fürchten.

    Das ist gut, das ich die nicht in einen Käfig setzen muss.

    Dann such ich mal weiter :-)

    grüße
    Tanja
     
  8. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    mein schlimmster Tag ist gekommen

    Hallo...

    mein allerliebster Vogl ist am Samstag den 18.Januar 2003 nachts um 23Uhr für immer an Altersschwäche in meiner Hand eingeschlafen... er hinterlässt ein sehr sehr tiefes Loch in meiner Seele....ich vermisse ihn soooo wahnsinnig :-(

    *heul*

    :(
     
  9. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    liebe tanja,

    das tut mir so leid.
    dafür gibt es keine richtigen worte.

    aber vogl hat ein tolles alter erreicht, und die tatsache, dass er so alt geworden ist, zeigt doch, was er für ein schönes leben gehabt haben muss.

    lieber gruss,
     
  10. claudel

    claudel Guest

    Hallo Tanja,
    ich habe Deine Geschichte gelesen und ich muss zugeben, ich bin ganz gerührt. Das erinnert mich alles so sehr an meine Bubi, das ich heulen könnte.Bubi war eine Rosenköpfchendame und wie Dein Vogl alleine,weil der Partner sehr früh gestorben ist.Am Anfang ging es ihr gar nicht gut,sie hat sehr viel getrauert,wahrscheinlich hätte man ihr einen neuen Partner besorgen sollen,aber ich war damals gerade 12 und meine Eltern hatten auch nicht so die Ahnung.Also blieb sie alleine und bald waren wir ein Herz und eine Seele,ich konnte alles mit ihr machen,so zahm war sie und ihr Lieblingsplatz war auf meiner Schulter.Als ich älter wurde und arbeiten ging war das auch kein Problem,denn sie akzeptierte meine ganze Familie.Als ich auszog nahm ich sie natürlich mit und es war immer schön,wenn ich nach Hause kam und sie sich gefreut hat.Dann wurde erstmal geschmust.Vor zwei Jahren ist sie dann leider gestorben,weil sie noch ein Ei legen wollte.Die TA hat es entfernt,aber sie war zu schwach und hat es nicht geschafft.Ich war todtraurig und bin es manchmal heute noch.Eigentlich wollte ich keinen neuen Vogel mehr,aber dann habe ich auf einer Vogelausstellung den Jimmy gesehen und adoptiert.Und in den bin ich auch ganz vernarrt,er ist ein Russköpfchen und einfach nur drollig.Ich hoffe,das Du mit Deinem Vogl noch lange Zeit hast.Liebe Grüsse Claudel
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    Danke Claudel..

    aber Vogl ist leider tot....siehe weiter oben :(
     
  13. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Tanja,

    erst jetzt lese ic deine Geschichte. Es tut mir Leid, dass dein Vogl entschlafen ist. Er ist jetzt im Regenbogenland und schaut auf dich hinab. Vielleicht hat er ja drüben eine Partnerin gefunden?
    Ihm geht es drüben gut.

    Ganz besonders
     
Thema:

Rosenköpfchen mit 18 Jahren

Die Seite wird geladen...

Rosenköpfchen mit 18 Jahren - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...