Rosenköpfchen und Schwarzköpfchen!!

Diskutiere Rosenköpfchen und Schwarzköpfchen!! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; hallo wessellouw, das besagte buch über agaporniden ist 1995 erschienen und heißt ,"die agapornisarten und ihre mutationen". es ist meiner...

  1. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo wessellouw,

    das besagte buch über agaporniden ist 1995 erschienen und heißt ,"die agapornisarten und ihre mutationen". es ist meiner meinung nach ein gutes buch und beschreibt sehr gut und auch für den interessierten laien verständlich ddas grundwissen der verebungslehre. in dem abschnitt über hybriden heißt es ,zitat: bisher hatte man immer angenommen ,dass solche artenmischlinge unfruchtbar sind und sich damit nicht negativ auf unsere bestände auswirken können. doch es hat sich gezeigt dass die verwandschaft zwischen den einzelnen arten erstaunlich nahe ist. so haben hybriden aus rosenköpfchen und schwarzköpfchen bereits in zweiter und dritter generation junge gezogen,wenngleich sich solcher nachwuchs in den uns bekannten fällen erst einstellte,als die elterntiere zumindest drei jahre alt waren. zitat ende.

    zu den autoren : gottlieb gaiser ,dr. phil. (1953) langjährige erfahrung in der haltung und aufzucht aller agapornisarten

    bodo ochs (1943) autor zahlreicher artikel in fachzeitschriften ,ein pionier der agapornidenzucht in deutschland.

    wegen dem festen paar und so. auch ich und ich sprech jetzt nur für mich hab das schon verschiedentlich beobachten oder miterleben können ,dass die agas net soooo fürchterlich treu sind und so seitensprünge eben durchaus drinn sind -von dem her. ich denke au net,dass da immer die zwangsverpaarung und das zusammenferchen wie digge schrieb dann da der grund sein sollte.


    viele grüße
    gertrud
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Logisch, wieso sollten sie auch treu sein. Es geht ja nicht um die ewige Liebe wie beim Menschen, sondern um bestmögliche Fortpflanzung und Arterhaltung, und wenn dann mal einer mit besseren Erbanlagen des Weges kommt, wäre der Vogel ja evolutionsbiologisch gesehen blöd, wenn er "treu" wäre. Von dieser Warte aus gesehen ist es auch eigentlich nicht artgerecht, die Tiere an der Fortpflanzung zu verhindern, weil das ihr einziger Lebenszweck ist.
     
  4. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Bei mir hat sich ein Weibchen, dass angeblich einen festen Partner hatte, nun für einen anderen Hahn entschieden. Das hindert sie jedoch nicht daran, auch noch mit ihrem "Ex" rumzumachen...:D manchmal auch mit beiden gleichzeitig...tsstss...! :D
    Wenn sie jetzt brüten würde, wäre ich mir nicht sicher, wer der Vater ist...:D

    Ich war erst sehr erschrocken, aber gerade, weil sie sich den anderen Hahn selbst ausgesucht hat, denke ich, es ist kein Zwang für sie...:?
    (sie kannte beide Hähne schon länger)

    Auf jeden Fall ist sie mit beiden Hähnen nicht verwandt, es sind aber trotzdem alles artgleiche Tiere und somit kann sie sich aussuchen, wen sie will und mit ihm Junge haben...
    Ich denke, so werde ich den natürlichen Neigungen am ehesten gerecht - freie Partnerwahl, keine Mischlinge und Fortpflanzung! :D :D
     
  5. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir mal bitte einer erklären, warum Agaporniden im Deutschen "Unzertrennliche" oder im Englischen "Lovebirds" genannt werden??? 8o

    Lieber Gruß digge
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Weil die Paare so ein nettes Sozialverhalten haben.
    Warum muß man dafür fragen?
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Heute hab ich die Glaskugel Siggi ;) auf die Frage hab ich gewartet! Weil derjenige der ihnen diesen Namen gegeben hat, die menschliche Sicht der Dinge auf das Tier projiziert hat. Nichts weiter.
     
  8. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0


    doch echt "nette" Antwort, und so plausibel, von der Ausführlichkeit ganz zu schweigen!!!
    Ja nee is klar....
    Für mich heisst "Unzertrennlich" das man sich >>nicht<< trennt. Aber ich scheine da ein falsches Bild zu haben, und meine 6 Paare verhalten sich dann alle untypisch.

    Ja wunderbar... das is klasse, wahrscheinlich hatte der Namensgeber keinerlei Erfahrungen und Kenntnisse über diese Vögel..... :zustimm:

    Danke, dass wir drüber gesprochen haben :D

    Liebe Grüße digge
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Nein, anscheinend hatte der Namensgeber wenig Kenntnis über solche Dinge. Schade dass es dieses Forum damals noch nicht gab ;)

    Wenn Deine sechs Paare mehr Partner zur Auswahl hätten, würden sie vielleicht auch mal "fremdgehen", wer weiß?

    Ein kleiner Literaturtipp für diejenigen die der englischen Sprache mächtig sind (das Buch gibt es leider nicht auf Deutsch).

    Im Tierreich sind die Ziele etwas anders als bei uns Menschen...
     
  10. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn bei 12 Vögeln die Auswahl nicht gross ist, dann weiss ich auch keinen Rat mehr..... :D Ich denke nicht, dass ein Züchter (z.B.) eine grössere Anzahl zur Verfügung hat ;)

    Liebe Grüße digge

    P.S.: Leider bin ich der englischen Sprache nicht dementsprechend Herr, dass ich was mit Deinem Link anfangen könnte, aber trotzdem Danke ;)
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Darum geht es ja letztendlich auch gar nicht. Mir geht es darum, dass es total normal ist, dass die Tiere sich auch mal hinsichtlich des Partners umorientieren. Alles andere würde sie in freier Wildbahn wohl zum Aussterben verdammen (neben den weiteren bekannten Gründen).
     
  12. #51 wessellouw, 19. April 2007
    wessellouw

    wessellouw Guest

    Hallo Gertrud:

    Ich besitze das Buch - das genaue Zitat ist eben .......bereits in zweiter und dritter Generation... - und Ich kenne Herr Ochs persönlich. Wir haben ein BVA Schau gerichtet Ich meine in 1993-1994 und uns nachher mehrmahls getroffen auf spätere BVA Schau's.

    Aber er hat sich leider geirrt in diese Behauptung .
    Wenn Ich ihm treffe das zweite Wochendende von September 2007 (immer das Wochenende des BVA Schau's) frage Ich noch mal nach.

    Ich habe die Erfolge von ein Holländische Zuchter gefolgt ab +/- 1972-1973über zwei oder drei Jahre. Er hatte angefangen mit 5 Paaren roseicollis x blaue personatus. Die 10-15 Paare Mischlingen haben hunderte Eier gelegt: der erste Nachzucht müss nog immer geboren werden.

    Jeder roseicollis Zuchter traumt von ein "echte blaue" Vogel.
    Die gibt es noch immer nicht.
    Wäre doch ganz leicht wenn Mischlinge fruchtbar waren; kostet nur funf-sechs Jahren.

    In +/- 1975 kosteten die erste lutino Pfirsichköpfchen $ 1.000.
    Damals war 1 $ beinahe 2 € also ein lutino kostete 2.000 €.
    Wass denken Sie dass ein blauer Pfirsichkopf heute aufbringen sollte?
    Zwei-, dreidoppelt soviel?

    Ohne Schulmeister zu spielen: Ich dachte der Pionier der Agapornidenzucht war Helmut Hampe (1896-1939). Mann nennt noch immer die Reihenfolge der Mauser von die Flügelfedern nach ihm. Er schrieb "Die Unzertrennlichen", 1e Auflage 1934. Ich habe nur der 3e Auflage * und das Buch ist sehr gründlich und noch immer lesenwert.

    * Ich sammel Agaporniden Bücher und besitze jetzt etwa 35 davon in die deutsche, englische, französiche, holländische, italienische und thai Sprachen.

    Grüsse,
    Wessel van der Veen.
     
  13. #52 sigg, 19. April 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. April 2007
    sigg

    sigg Guest

    Und die Artenreinen werden durch die Mutationszucht in den Keller gekloppt.
    Wer hat denn noch Artenreine, da das ja der Tenor der Diskussion war?
     
  14. #53 wessellouw, 19. April 2007
    wessellouw

    wessellouw Guest

    Hallo Sigg:

    Stimmt.
    Aber Mischlinge werden selbst nicht im Keller geklopft durch diese Bastler mit Farbmutationen, sondern getötet.
    Oder wenn die bereits ein wenig auf ein der zwei Arten gleichen, als Artrein verkauft.

    Nog ein Grund warum Hybridisation so verwerflich ist.

    Grüsse,
    Wessel van der Veen.
     
  15. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Nicht ärgern, digge! :trost:
    Ich hab eine noch geringere "Auswahl" und meine Henne behält sich das Recht vor, Anspruch auf 2 Hähne zu haben!! :~
    Was soll ich machen, wenn die Pieper damit glücklich sind...:p
    Geb aber zu, hatte mir das auch anders gedacht...8)
     
  16. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sanni,
    nein ich ärger mich ja nicht ;)
    Ich möchte nur damit die andere Seite der Medallie vorzeigen, dass Agaporniden tatsächlich auch monogam sein können, und bei mir ist das eben der Fall.
    Wie ich schon schrieb, kann ich diesen Partnertausch nur bedingt nachvollziehen, aber eben nicht aus eigener Erfahrung ;) , denn meine 12 sind wirklich "unzertrennlich"!

    Liebe Grüße digge
     
  17. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Naja, Menschen können auch manchmal monogam sein und manchmal nicht ;)
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. sigg

    sigg Guest

    Ich wäre auch nicht so gern ein Agapornide, Moni!
     
  20. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo wesellouw,

    tja ,das mit dem pionier. -stand halt so da (aufm buch umschlag) helmut hampe ist auch mir ein begriff und wird immer wieder in verschiedenen berichten oft und gerne zitiert. das mit dem hr. ochs ist ja sehr interessant. und deine ausführungen find ich ebenso interessant.

    viele grüße
    gertrud
     
Thema: Rosenköpfchen und Schwarzköpfchen!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosenköpfchen schwarzköpfchen zusammenhalten

    ,
  2. schwarzköpfchen

    ,
  3. rosenköpfchen

    ,
  4. schwarzköpfchen mit rosenköpfchen,
  5. kann man rosenköpfchen und schwarzköpfchen zusammen halten
Die Seite wird geladen...

Rosenköpfchen und Schwarzköpfchen!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  4. Rosenköpfchen Pärchen super handzahm aus München

    Rosenköpfchen Pärchen super handzahm aus München: Aus schweren Herzen muss ich meinen Bestand reduzieren. Ich habe zu viele Sorgenkinder und sie alle zu halten, das schaffe ich nicht mehr. Daher...
  5. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...