Rosenköpfchen

Diskutiere Rosenköpfchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Nein, ich nehme keine Krummschnäbel, hat er immer gesagt, der dumme dicke Elch. Heute rief das TH an, ein Uhu sei abzuholen, keiner der...

  1. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich nehme keine Krummschnäbel, hat er immer gesagt, der dumme dicke Elch.

    Heute rief das TH an, ein Uhu sei abzuholen, keiner der Greifvogelleute an Ostern zu erreichen. Na gut, abholen. War allerdings ne Waldohreule (hat einen ziemlich krummen Schnabel).

    Sonst noch gefiederte Probleme, habe ich leichtfertig gefragt. Und so hielt ein Rosenköpfchen Einzug, dessen Besitzer noch gesucht wird.

    Der Kleine Kerl ist munter, ziemlich schrill in der Stimmlage (wie früh wachen die morgens auf?) und war total glücklich, als er seine Hirse bekam. Die eigentümliche Mischung im TH sah eher nach Geflügelfutter aus. Frischfutter und Naturäste scheinen ihm allerdings sehr unbekannt zu sein. Muß ich besonderes bei der Ernährung beachten? Papgeienfutter kann ich erst am Dienstag organisieren, jetzt hat er Wellensittichfutter und rote Hirse bekommen, allerdings bisher nur die Hirse angenommen.

    Könnte ich ihm als Schlafhaus einen Nistkasten für Halbhöhlenbrüter reinhängen? Vorne offen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Elch!

    Tja, so schnell erwischt es einen!*gg*
    Wellifutter reicht erstmal vollkommen. Ansonsten empfehle ich eine Großsittichmischung ohne Sonnenblumenkerne, was auch problemlos sein sollte, wenn er das Wellifutter frißt.
    Versuche immer weiter, ihm Obst und Gemüse anzubieten, je nach Art auch mal geraspelt unter das Futter gemischt, damit er mal auf den Geschmack kommt. Nimmt er zuwenig an Obst/Gemüse auf, kannst du den Vitaminbedarf auch durch Säfte und Vitamin- und Mineralstoffzusatzpräparate (aus dem Zooladen Nekton S, sonst Vitakombex, am besten Korvimin über den TA) decken.

    Ein Nistkasten für Halbhöhlenbrüter ist durchaus geeignet (eventuell kennt er ja auch gar keinen Schlafkasten) und wird den kleinen in Brutstimmung bringen. In diesem Falle wäre ein vorne ganz offener Kasten günstiger.

    Wann wachen sie morgens auf? Im Sommer viel zu früh. An klaren Tagen, wenn die Sonne aufgeht und es im Zimmer hell wird.

    Willst Du ihn behalten oder weitervermitteln?
     
  4. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rüdiger!

    Ich hoffe, dass es gelingt, den Besitzer zu finden, denn die Wahrscheinlichkeit, dass ein zweiter Vogel ihn schmerzlich vermißt ist ja doch sehr hoch.
    Ansonsten mal sehen wie es weiter geht.
    Der Kasten hat an der Vorderseite nur eine 2-3 cm hohe Leiste, ist ansonsten offen. reinhängen oder seinlassen?
    Na gut, Frühkrawaller bin ich ja gewöhnt, wird schon nicht so schlimm.
    grins mal, hab ich verdient. Habe letztens noch rumgetönt wie hübsch diese Vögel sind und da wollte eine Bekannte mir ein paar aus ihren Beständen "vermachen". Empört habe ich geantwortet:"Du weißt doch, dass ich keine Krummschnäbel will." Und dann das.
    Wenigstens die Eule ist schon mal wieder fort, problemloser Start zu unmöglicher Zeit, aber die kann ich ja wohl nicht im Hellen freisetzen.
    Und vielleicht findet der Kleine seinen Besitzer ja auch wieder.
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Elch!

    Freut mich, dass die Eule wieder unterwegs sein kann. Waldohreule, schriebst Du?
    Erinnert mich an den Katastrophenwinter in den Siebzigern, als wir einen großen Waldohreulenschwarm aus Skandinavien hier bei uns auf dem Friedhof hatten, die leider bei dem Schnee auch kaum etwas zu fressen fanden und deshalb zugefüttert wurden.
    Ich habe nie wieder soviele Eulen so dicht in freier Natur gesehen wie damals, und das noch beim Jagen.

    Nimm den Kasten ruhig für das Rosenköpfchen - wie gesagt: in Brutsimmung wird es dadurch jetzt kaum gleich geraten.
    Für die Aufnahme des Kleinen hast Du ja eine gute Entschuldigung - war ja nicht so ganz beabsichtigt und freiwillig.*gg*
    Ich drück die Daumen, das sich die Besitzer finden!
     
  6. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Oh weh, es hat sich keiner gemeldet! Niemand vermißt den kleinen bisher. Doch ein Ferientier?
     
  7. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Kann man eigentlich anhand der Ringnummer etwas über die Identität des Vogels herausfinden? Wenn ja, wie?
     
  8. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Schon möglich:(. Ich habe aber oft festgestellt, das gerade Vögel eher durch den Einsatz der Finder wieder zu den Haltern zurückfinden als durch deren Einsatz- Und das liegt nicht immer an deren mangelnder Bereitschaft, sondern häufig an ihrer Unwissenheit lag. Viele halten es für von vornherein für hoffnungslos und wissen auch nicht, wohin sich wenden, wenn alleine Zettel im Supermarkt nicht reichen.

    Wenn es ein geschlossener Ring ist und aus Deutschland stammt (überwiegend immer noch AZ-Ringe), dann kann man zumindest den Züchter des Vogels herausfinden, der wiederum Unterlagen darüber haben muß, an wen er den Vogel verkauft/abgegeben hat.
    So kann man versuchen, sich von Halter zu Halter zu hangeln, falls es mehrere gibt.
    Neben der AZ kann man auch hier nachfragen:
    Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe
    - Ringstelle -
    Postfach 1420
    63204 Langen
    Tel. 06103 - 910724 Fax 910733
    ringstelle@zzf.de
    http://www.zzf.de/leistungen/suchdienst.html

    Eine Nachfrage kann man aber auch bei einem offenen Ring versuchen oder einem nicht-deutschen Ring.
     
  9. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe den eventuellen Besitzer gefunden!

    ABER: das Ganze sagt mir überhaupt nicht zu.

    Hatte als ich das Rosenköpchen aufnahm folgende Beobachtungen gemacht:
    Nicht handzahm, aber auch nicht besonders schreckhaft.
    Der Feroplast Sittichkäfig in dem ich es als Notbehelf untergebracht hatte, schien ihm groß vorzukommen.
    Frischfutter und frische Zweige kannte es nicht.
    Es kennt eine Schaukel.
    Baden ist ihm völlig fremd.

    Wenn diesen Leuten das Tier gehört, finde ich alle Beobachtungen bestätigt.
    Dort sitzt ein zweites in einem recht kleinen Käfig und im Wohnzimmer rennen alle an ihm vorbei. Drei Stangen, eine Schaukel. Der Boden voll mit altem Futter, kein Frischfutter, kein Obst.

    Die Ringnummer kennen die Leute nicht, wann das Tier angeschafft wurde wissen sie nicht. Von wem wissen sie auch nicht, wann es entflogen ist wissen sie nicht. Das Kind hat irgendwann gesagt: Vogel weg. In dem Zimmer hausen auch noch zwei Zwergkaninchen in zu kleinen Käfigen, angeblich betreut das Kind die Tiere.

    den zweiten Vogel loszueisen halte ich für aussichtslos, ich habe nicht den Eindruck, dass sie ihn hergeben würden.

    Würdet ihr den Vogel zurückgeben?
     
  10. Guido

    Guido Guest

    Hi Elch.
    Wenn das so schlimme Zustände sind gib den Vogel bloß nicht zurück. Versuch lieber den zweiten zu bekommen. Wenn ich nicht weiß wann ich den Vogel geholt habe, oder wann er weggeflogen ist, dat sagt doch wohl alles. Futterreste auf dem Boden ist dat schlimmste für Agas, vor allem wenn sie " Fussgänger " sind.
    Ich drück Dir die Daumen.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Elch!

    Wenn es sich irgendwie vermeiden läßt, d.h. wenn der potentielle Halter seinen besitzanspruch nicht nachweisen kann oder den Vogel gar nicht zurück will, würde ich ihn auch nicht zurückgeben, selbst wenn dies für den verbleibenden Vogel Einzelhaltung bedeuten sollte.
    Am idealsten natürlich den Halter davon zu überzeugen, das er auch den zweiten abgibt (vielleicht mal ein dezenten Hinweis auf das Allergierisiko?)
     
  12. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Und ich habe mir schon tierisch einen Kopf gemacht, ob für das Rosenköpfchen alles o.k. ist, Leitern gebastelt, Futterplattform gebaut, Agafutter bestellt, Bird Lamp installiert... Der Kleine ist so lustig, gestern hat er sich Freiflug genehmigt und erst mal das ganze Vogelzimmer unter die Lupe genommen. Und dann soll er da wieder in den Vogelknast?

    Wenn man versuchen würde den anderen "freizukaufen"? Welche Summe würdet ihr bieten?

    Allergie ist kein gutes Argument, denn in der Wohnung ist es so chaotisch und dreckig, da zieht das nicht.

    Ich glaube ohnehin nicht, dass ich da gute Chancen habe, aber einen Versuch ist es wert.
     
  13. TineBiene

    TineBiene Guest

    Hallo Elch,

    wenn es so schlimm ist, wie Du sagt, würde ich das Rosenköpfchen nicht zurückgeben -> schlimm genug für den anderen Vogel, aber so würden 2 leiden. Hast Du denn eine Chance ihn zu behalten oder hast Du Dich schon so weit "geoutet", dass den Leuten klar ist, dass Du den entflogenen Vogel hast ?

    Freikaufen - naja, mit welchem Betrag solltest Du starten ? Keine Ahnung, am Ende weckst Du nur noch die Raffgier dieser Leute 8( . Vielleicht kommen hierzu noch Vorschläge.

    Alles Gute für das kleine Rosenköpfchen, das bei Dir sicher die Chance seines Lebens hat.
     
  14. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo TineBiene!

    Sie wissen dass ich ein Rosenköpfchen habe, allerdings ist die Geschichte so verworren, dass ich gleich angemerkt habe, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es ihres ist gering ist.

    Die Leute geben an, die Rosenköpfchen seit ungefähr einem Jahr zu haben (sind sich aber nicht sicher wie lange genau). Der Ring den das mir zugeflogene trägt wurde ausgegeben Juli 02. Da habe ich ihnen schon gesagt, dass das wohl nicht passt. Auch vieles andere in deren Beschreibungen passt nicht.

    Ich glaube nicht, dass es ein Problem ist diesen Vogel nicht dorthin zurückzugeben, die machen garantiert keine Klimmzüge den wieder zu kriegen.
     
  15. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Elch!

    Freikaufen ist natürlich so eine Sache: wenn jemand den (unsinnigen) Eidnruck gewinnt, man könnte noch Geschäfte machen, dann sitzen bald wieder irgendwelche Geier dort.
    Hat man diesen Eindruck aber nicht - tja, ich würde es dann tun.
    Wieviel? Bei uns Es gibt es Rosenköpfchen vom Züchter ab etwa 10 € und dann natürlich, abhängig von Alter etc. aufwärts.
    Die üblichen Zoohandelspreise liegen bei uns zwischen 40 bis 50 € das Einzeltier.
     
  16. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin noch absolut unsicher was ich tun werde. Vielleicht bin ich auch nur zu spinnert? Es ist mir absolut klar, dass unzählige Tiere unter miesesten Bedingungen völlig artungerecht gehalten werden und dass ich daran nicht viel ändern kann. Aber wenn ich einen Fall hautnah mitkriege, dann ist das immer anders als das theoretische Wissen um solche Zustände.
     
  17. Guido

    Guido Guest

    Hi Elch.
    Keine Angst, Du bist nicht spinnert. Jeder andere von uns hätte genauso gehandelt. So wie es sich anhört, gehört denen der Vogel überhaupt nicht, und da er bei Dir aufblüht, behalt ihn und schick ihn nicht zurück ins Gefängnis.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  18. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Aufblüht, das hast du schön gesagt!

    Im Moment sitzt er ganz stolz vor der Bird Lamp (genieß), plaudert und blüht so vor sich hin.
     
  19. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist gelöst!

    Über den Ring konnte der echte Besitzer ermittelt werden! Er wird den Vogel heute noch abholen.

    Ich bin wirklich heilfroh, dass sich das Ganze jetzt geklärt hat.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Er (es ist ein Hahn) ist auf dem Nachhauseweg und seine Henne sitzt da auch.

    Der Kleine ist im Juli! entflogen, ich gehe mal davon aus, dass er in der Zwischenzeit bei anderen Menschen war und im Auskneifen ist er Spitze, den Freiflug gestern hatte er sich ja auch selbst genehmigt.

    Vielleicht war er ja wirklich auch vorher bei diesen Leuten, das werden wir nicht herausfinden.

    Jedenfalls dem Züchter, den die Ringstelle angegeben hatte, ist der Vogel im letzten Jahr entflogen.
     
  22. Guido

    Guido Guest

    Hi Elch.
    Toll das der Geier wieder zu Hause ist. Im richtigen zu Hause, hoffe ich.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
Thema:

Rosenköpfchen