Rosenköpfchen

Diskutiere Rosenköpfchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich bin neu im Forum. Uns (meinem Mann und mir) ist vor 3 Monaten ein Rosenköpfchen zugeflogen. Trotz Anzeigen in Zeitungen etc. konnte...

  1. amazone1988

    amazone1988 Guest

    Hallo,
    ich bin neu im Forum. Uns (meinem Mann und mir) ist vor 3 Monaten ein Rosenköpfchen zugeflogen. Trotz Anzeigen in Zeitungen etc. konnte der Besitzer nicht gefunden werden. Wir haben ihn bzw. sie dann behalten und ihr einen Mann dazu gekauft. Von Anfang an ein Herz und eine Seele. Leider ist uns heute das zugeflogene Mädel verstorben. Wir haben dann sofort ein neues Mädel gekauft, mit der guten Absicht, ihn (er heißt Hänsel) nicht so lange ohne "Gretel" zu lassen. Leider mag er seine neue Gretel (im Moment) überhaupt nicht. Da :freude: wir mit Agas noch sehr wenig Erfahrung haben (ansonsten haben wir 2 Amazonen, Nympfen-, Wellen- und Bourkesittiche sowie Kanarien insges. 20), wäre es toll, wenn uns jemand sagen kann, wie lange ein verlassener Aga braucht, um sich an eine neue Dame zu gewöhnen, oder ob er es evtl. auch gar nicht akzeptiert.
    Vielen Dank und schöne Grüße aus dem Saarland
    Hedwig Janning
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Alter

    Die Zeit der Trauer ist meiner Ansicht nach nicht so masgebend.

    Allerdings aber das Alter der Vögel bzw. ob es sich bei beiden um geschlechtsreife Tiere handelt und es auch wirklich Hahn und Henne sind (DNA Analyse erforderlich).


    Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind kann es allerdings noch an der Sympathie zwischen den beiden liegen.

    Falls es mit den beiden nicht klappt solltet ihr euch an einen Züchter wenden, mit der Bitte die beiden noch mal für eine gewisse Zeit in seine Voliere zu setzen, damit sie sich selbst einen neuen Partner suchen können.
     
  4. #3 Christin2106, 26. September 2005
    Christin2106

    Christin2106 Guest

    Hallo Hedwig,

    also grundsätzlich erstmal: Super, dass ihr euch Gedanken macht und eurem Hänsel eine neue Gretel bescheren wolltet.
    Habt ihr die neue Partnerin denn einfach so dazu gekauft?
    Am besten ist immer, dem Vogel die Entscheidung selbst zu überlassen, welchen Partner er sich aussucht. Dazu gibt es Züchter und Organisationen, die spezielle Volieren mit "Single"-Vögeln hat, wo jeder sich seinen Partner aussuchen kann.
    Ich würde erstmal abwarten, wie sich die beiden entwickeln...Vielleicht verstehen sie sich ja doch noch :prima:
     
  5. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Hedwig,
    das kleine Agamädchen war ja wirklich kurz bei euch zuhause, schade :nene: Dabei wäre es in erfahrenen liebevollen Händen gewesen bei euch. Und in einer VOGELGROSSFAMILIE noch dazu.

    Also ich würde die nächsten 2 Wochen beobachten, wie sich die beiden zueinander verhalten, aber gleichzeitig Züchter in der näheren Umgebung recherchieren und Kontakt aufnehmen. Da kannst Du klären, ob Du die beiden Agas dorthin zum Verpaaren bringen kannst.

    Eine längere Zeitspanne bringt Dich nicht weiter.

    Meine Schwarmchefin Knöpfchen hat 2 oder 3 Hähne "getestet" 8) aber nicht genommen. Das war bei AiN in der Single-Voliere. Dann jedoch ging es blitzschnell, sie hatte als Neueingänge kamen, blitzschnell IHREN neuen Hahn gefunden :freude:

    Bei 2 anderen meiner Agas war es ganz unterschiedlich -es waren 2 Brüder die als Paar zusammengelebt hatten- der erste kam nach kurzer Zeit mit neuer Partnerin zurück, der zweite liess sich Zeit :D wenn man die Gelegenheit schon mal hat, aus so vielen Schönheiten auszuwählen :zwinker:

    Agas werden verhältnissmässig alt, und verbringen idealerweise ihr ganzes Leben zusammen. Wenn es dann nur eine Zweck- und Notgemeinschaft ist, wäre das sehr schade :traurig: das klappt auch eine ganze Weile (bei meinen beiden 4 1/2 Jahre) aber dann kann es ganz schnell mit Rupfen, sich selber Anfressen und in einer zänkischen, frustigen Beziehung schlimmstenfalls tödlich enden :+shocked:

    Ein wenig Zeit beobachten und abwarten, aber nicht zu lange.

    Ideal verpaart, wirst Du unendlich schöne Kuschelstunden mit den Plüschknäuelchen erleben!
    Gruss Andra
     
  6. amazone1988

    amazone1988 Guest

    Rosenköpfchen von amazone1988

    Hallo, alle ihr lieben Vogelfreunde,
    vielen Dank erst mal für die vielen guten Ratschläge und Meinungen. Habe schon etwas davon umgesetzt, nämlich abwarten und beobachten, ob Hänsel die Gretel doch noch mag. :trost:
    Außerdem habe ich beide in einen ganz neutralen Käfig (Voliere ist im Bau) gesetzt (also einen, den Hänsel nicht kennt), da er den alten käfig auch verteidigt hat. Und siehe da, da lief es schon etwas besser. Zumindest sitzen jetzt schon beide auf einer Stange und beobachten sich genau.
    Das ist ja schon mal was. :bier:
    Also wie gesagt, vielen lieben Dank, ich melde mich mit Fortsetzung des Liebesabenteuers.
    Herzliche Grüße Hedwig
     
Thema: Rosenköpfchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geschlechtsreife rosenköpfchen