rosenkopf zu dünn

Diskutiere rosenkopf zu dünn im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallihallo, war heute mit meinem rosenkopfhahn beim vogelspezialisten, weil er seit neuestem beim fliegen, oder bei aufregung kurzatmig...

  1. #1 claudia k., 14. Juli 2009
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallihallo,

    war heute mit meinem rosenkopfhahn beim vogelspezialisten, weil er seit neuestem beim fliegen, oder bei aufregung kurzatmig geworden ist. also er pumpt deutlich sichtbar beim atmen.

    unter anderem hat dr. pieper festgestellt, dass ernie zu dünn ist. er wiegt nur 42 g, statt 50 - 60 g.

    es wurde ein pilz in seinem magen festgestellt, der jetzt durch 2 x 4 Wochen tägliche Medikamentengabe behandelt wird.

    mir ist nicht aufgefallen, dass ernie weniger frisst. aber ich sehe ihn ja auch in der regel nur morgens und abends.

    wie kann ich ihm mehr energie beifüttern?

    ich füttere meinen agas immer großsittichfutter ohne sb und aga-spezial im wechsel, obst und gemüse, was die saison so her gibt und regelmäßig rote hirse. natürlich ist gritt, kalk- und mineralstein immer vorhanden. keimfutter hatte ich seit jahren vom aga-speiseplan verbannt, weil bertchen leberkranke war. jetzt, wo es so warm ist, und wo bei ernie ein pilz im magen diagnostiziert wurde, finde ich keimfutter auch nicht ideal.

    soll ich vielleicht zwischendurch doch mal futter mit sonnenblumenkernen füttern? vielleicht mal gelbe hirse statt rote? die gelbe ist doch energiereicher, oder?

    habt ihr noch tips für mich?

    gruß,
    claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Agaernährerin, 15. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Hi Claudia,

    grundsätzlich würde ich jetzt sagen, dass er ruhig mal Sonnenblumenkerne bekommen soll. Da Dr. Pieper bei ihm aber Pilz festgestellt hat, würde ich es lieber nicht machen, solange der Pilz nicht weg ist. du könntest ihm aber bereits geschälte Sonnenblumenkerne geben, denn der Pilz sitzt "nur" in der Schale.

    Hirse würde ich in jedem Fall anbieten, egal ob gelbe oder rote. Noch toller wäre die halbreife Hirse, denn hier sind noch besonders viele Vitamine drin.
    Mag der kleine Zwerg gerne Mais?
    Mais hat viel Kohlehydrate und auch einen hohen Fettanteil. meine Agas fallen regelrecht drüber her, das würde sicher helfen ihm wieder etwas Speck auf die Rippen zu zaubern, denn 42 g ist wirklich arg dünn.
    Mein Rudi hat zu seinen schlechten Zeiten mal 46 g gewogen und da hat Dr. Pieper mit damals auch schon gesagt, dass er super mega dürre wäre.

    Gib dem kleinen alles was er mag und beobachte ihn mal beim fressen. Einer meiner Agas hat mal als er krank war ständig am Fresspott gesessen. Irgendwann viel mir aber auf, dass keine Spelzen drin liegen. Er hat immer nur so getan als ob er frisst und mit dem Schnabel drin rumgestochert. Aber zu sich genommen hat er nichts.
     
  4. #3 claudia k., 17. Juli 2009
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    huhu agaernährerin,

    danke für die tips! ich habe hier im supermarkt nur diesen verpackten zuckermais gefunden. ist das der richtige? bei nächster gelegenheit gucke ich auch noch nach frischem mais.

    kann ich den so roh anbieten, oder muss ich den kochen?

    kann ich den rest einfrieren? oder besser portionsweise, also scheibchenweise einfrieren?

    nach geschälten sonnenblumenkernen muss ich mal recherchieren. ich gucke mal beim futterhändler meines vertrauens, oder wo bekommt man die sonst noch?

    gruß,
    claudia
     

    Anhänge:

  5. #4 Tigerkralle, 17. Juli 2009
    Tigerkralle

    Tigerkralle Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Also mir liegt hier gerade der Katalog von Rico's vor. Einzelsaaten verkaufen sie auch. Mais(Popcorn) und Mais (franz.)Perlmais :? Sonnenblumen geschält haben sie auch. Oh Mais, gepufft gibt es auch.
     
  6. #5 claudia k., 19. Juli 2009
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    danke tigerkralle, das werde ich ernie auf jeden fall mal anbieten.

    muss ich den zuckermais jetzt selber essen?


    gruß,
    claudia
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,

    ich habe zwar nur Ahnung von Wellis, aber warum sollte Keimfutter bei angeschlagener Leber schlecht sein? Eher denke ich das Gegenteil.
    Jedenfalls, Ölsaaten machen zwar "dick", sind aber auch schwerer zu verdauen als Mehlsaaten. Daher in grösseren Mengen nicht unbedingt das Beste bei Krankheit.
    Fressen Deine Agas Hafer? Der ist eigentlich wunderbar zum Päppeln geeignet!

    Den Zuckermais solltest Du geben können, siehe http://www.zuckermais.net/. Ich denke, roh wäre durchaus möglich, aber da bin ich nicht 100% sicher.

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  8. #7 claudia k., 19. Juli 2009
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo sandra,

    das hat mir damals der tierarzt gesagt, dass keimfutter für eine kranke leber zu energiereich wäre, und zu eiweißhaltig.

    hafer kennen meine agas nicht, aber kann ich ja auch mal ausprobieren.

    gruß,
    claudia
     
  9. #8 Agaernährerin, 19. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Hi Claudia,

    meine Agas bekommen schon seit Jahren in größeren Abständen Zuckermais (in größeren ABständen, da er eben etwas auf die Fettpölsterchen schlägt :zwinker: ).
    Sie sind völlig wild danach und ich hatte mich vorher ausführlich kundig gemacht auch beim TA. Sie dürfen es bedenkenlos fressen.
     
  10. #9 claudia k., 19. Juli 2009
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW

    aha, danke agaernährerin. gibst du den zuckermais roh oder gekocht? und kann ich den rest einfrieren?

    gruß,
    claudia
     
  11. #10 Vogel-Mami, 20. Juli 2009
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hallo Claudia,

    also der Bio-Zuckermais, den wir immer kaufen, ist weich und saftig (milchreif)...
    Wenn Deiner auch so ist -statt "steinhart", denn der ist für Agas in dem Zustand schwer zu knacken-, dann kannste ihn roh geben!
    Jedenfalls mach ich das seit Jahren so, und hier ist das der Renner, bei Groß und Klein! :lekar:
    Warmes Futter wird jedoch von manchen grundsätzlich noch lieber genommen -probier`s am besten aus!
    Allerdings sollte man ihn so oder so nicht im Übermaß reichen.

    [​IMG] [​IMG]

    Vorsicht, die Kolben schimmeln leicht! :+klugsche
    Einfrieren geht, aber dann bitte nach dem Auftauen sofort verbrauchen.
    Am besten vorher in passende Stücke schneiden, denn das ist in gefrorenem Zustand schwierig!
     
  12. #11 Vogel-Mami, 20. Juli 2009
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Sb

    Hallo nochmal,

    die geschälten SB-Kerne kaufe ich im Bioladen oder Reformhaus.
    Aber es gibt sie sicher auch in einem gut sortierten Lebensmittelgeschäft...

    Ich versuche grundsätzlich, wo immer möglich, mindestens in Lebensmittelqualität einzukaufen, besser noch Bio.
    Da sind die Kontrollen einfach strenger als bei Futtermittel.
    Und grad, wenn die Leber ned in Ordnung is, sollte man das auf jeden Fall vorziehen.

    Haferflocken sind übrigens auch gut zum Päppeln!
    Im Obstbrei -das kam bei meinen Päppelmäuschen immer ganz gut an- ist allerdings wegen dem Pilz derzeit leider ned so gut.
    Aber versuch mal, welche z.B. unter gekochte Möhrchen o.ä. zu mischen...
    Oder koch `n Haferschleim..., einige Geierlein sollen da wohl voll drauf abfahren. :prima:

    Gute Besserung für den kleinen Spatz! :trost:
     
  13. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,
    nur nochmal zu dem Keimfutter.

    1. ist es überhaupt nicht energiereicher, sondern energieärmer. Fette werden beim Keimprozess abgebaut und die Kohlenhydrate in leichter verdauliche Kohlenhydrate umgewandelt.

    2. ist es nicht unbedingt viel eiweissreicher, vielmehr werden die vorhandenen Eiweisse in Aminosäuren zerlegt - und diese wiederum sind sogar sehr gut für eine angeschlagene Leber.

    Das "Standardmittel" bei Leberbproblemen ist ja Volamin / Amynin und das besteht fast nur aus Aminosäuren!

    Da hat wohl Dein TA was falsch verstanden. (-;


    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  14. #13 claudia k., 21. Juli 2009
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ursula,
    danke für die tips! :zustimm:

    hallo sandra,
    mein ta ist der vogelspezialist in nrw. kann mir nicht vorstellen, dass er was falsch verstanden hat. wie auch immer, er hat meiner berta damals das leben gerettet, als andere ta's nicht mehr weiter wussten und er hat mein volles vertrauen. es ist schon einige jahre her, vielleicht habe ich auch eine andere info vergessen.

    nur mal ein beispiel, ich lese immer und immer wieder, dass bei leberkrankheiten mariendistelsamen gefüttert werden sollen. auch dieser ta sagte mir: ja, aber nicht die körner! die sind zu fetthaltig. nur das konzentrat (pulver) aus der apotheke. ansonsten hat berta als dauertherapie phytorenal-f bekommen. damit ist sie trotz ihrer krankheit 14 jahre alt geworden. und erst als ich bei dr. pieper mit ihr war wurde ihr leben beschwerdefrei, das waren nach der diagnose immerhin noch 8 jahre.

    nix für ungut, aber ich glaube diesem ta. ;-)

    gruß,
    claudia
     
  15. Richard

    Richard Guest

    Hi Claudia!

    Die meisten Futtersorten für Großsittiche und Papageien enthalten Hafer. Selbst wenn deine Rosenköpfchen wirklich keinen Hafer kennen (kann ich kaum glauben), dann werden sie ihn bald lieben. Mit Hafer sind logischerweise die Getreidekörner gemeint und keine Haferflocken. :zwinker:
     
  16. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia, ich wollte Dir oder Deinem TA nicht zu nehe treten. Hoffe, Dein Kleiner wird bald wieder ganz gesund!
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  17. #16 Vogel-Mami, 21. Juli 2009
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Haferkörner, Haferflocken...

    Haferflocken sind logischerweise ebenfalls "Getreidekörner", nur in anderer Form. :zwinker:

    Aber sicherlich hast Du recht, Richard, im Normalfall sollte man wohl die ganzen Körner geben bzw. den bereits entspelzten "Nackthafer".
    Nur nehmen erfahrungsgemäß gerade kranke Vögel eher die Flocken an, die auch leichter verdaulich sind.

    Und Hafer in Flockenform hat man oft eh bereits zuhause, während die Körner erst gekauft werden müßten.
    Allerdings sollte man die Haferflocken nicht aus einer gezuckerten Müslimischung nehmen und zudem darauf achten, daß es möglichst "Vollkorn-Haferflocken" sind, weil mehr Vitamine erhalten bleiben.

    Aber grundsätzlich, wie bei allem, weder das eine noch das andere im Übermaß!
    Ist aber, denk ich, eh klar...
     
  18. #17 claudia k., 21. Juli 2009
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo richard,
    du hast recht, heute ist meine bestellung gekommen und die haferkörner habe ich wiedererkannt, die sind auch in meinen futtermischungen drin.

    hallo sandra,
    kein problem, ich habe dich schon richtig verstanden. ;)


    und nun zu ernie:
    er bekommt ja nun seit einer woche seine medikamente, und es geht ihm deutlich besser. die pumpende atmung sehe ich kaum noch bei ihm, und er wirkt auf mich topfit, überhaupt nicht kränklich. aber zunehmen muss er trotzdem noch! damit komme ich zu meiner nächsten frage:

    ich habe hier nun schonmal je ein kilopaket mais, hafer, geschälte sonnenblumenkerne und popkornmais liegen. wieviel kann ich ihm davon täglich geben? mische ich die einzelnen sämereien unter das tägliche körnerfutter, oder soll ich extranäpfe nehmen?

    ursula, haferflocken habe ich hier. gebe ich ihm die so trocken wie sie sind? unter das körnerfutter gemischt?

    bonny frisst das ja dann auch alles, und sie ist eigentlich nicht zu dünn. :s

    gruß,
    claudia
     
  19. #18 Agaernährerin, 22. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Hi Claudia,

    ich denke du solltest das Futter in einem getrennten Napf anbieten. So hast du auch den besseren Überblick wieviel und was er davon gerne frisst. Auch wenn seine Holde fleißig mit mampft, wirst du besser beobachten was er in sich reinstopft.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 claudia k., 25. Juli 2009
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    gestern gabs zuckermais, den hat ernie ziemlich zerfleddert, schwer zu sagen wie viel er davon wirklich gefressen hat. aber zumindest wurde er schon mal nicht ignoriert. :zustimm:

    heute gab es eine kombi (zusätzlich zum körnerfutter) von geschälten sonnenblumenkernen und hafer. es wurde viel in diesem napf von links nach rechts und wieder zurück geschoben, auch schwer zu sagen wie viel er wirklich davon gefressen hat. zumal bei den geschälten sonnenblumenkernen logischerweise keine spelzen zurückbleiben, anhand dessen man etwas beurteilen könnte.

    aber der hit im moment ist wassermelone, die haut er sich mit vollen schnäbeln rein. ist fruchtzucker eigentlich auch gut für die pieper um zuzunehmen?

    gruß,
    claudia
     
  22. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :trost: Hallo Claudia,
    was macht Ernie nur für Sachen! :nene: Du weißt doch wie spillerig mein pastellfarbener Pfirsisch Ricky ist, als er vor 2 1/2 Jahren dann noch den Bürzeldrüsentumor hinzubekam dachte ich es ist aus.

    Der Tumor wird alle paar Monate mit Spinnengift behandelt und klein gehalten. Ricky nascht Hanfkörner für sein Leben gerne :D Und weil er auch manchmal schwächelt und ein wenig ungelenkig wirkt, sogar nicht mal aus seiner Ecke rauskommt, greife ich zu dem Trick mit den Hanfkörnern :)

    Er hat ein wenig zugenommen und ist nicht mehr so hager. Untergewicht hatte er auch gehabt. Jetzt ist Isa mit ihm zufrieden, er fliegt, ist sobald einige Hanfkörner auf dem Brettchen liegen sofort munter, und da er ohnehin nicht so fit ist wie die anderen bekommt er halt Wunschkost. Hafer mag er auch gerne! Wildsaamen nascht er sehr gerne, aber der Hit ist halt eben Hanf :p wen wundert`s! Unsere alte SK Dame Daisy ist ebenfalls auf Droge!

    Jeden Tag morgens oder abends eine kleine Portion(halber Teelöffel) pro Vogel. Allerdings bekommen sie keine Sonnenblumenkerne. Löwenzahn, Gänseblümchenblätter und Blüten, Spitzwegerich und Breitwegerich aus unserem Garten. Darauf steht Ricky besonders und reisst mir das Zeugs schon aus der Hand.

    Versuche es getrennt, dann siehst Du, was er am liebsten mag! Alles Liebe!
    Rita
     
Thema:

rosenkopf zu dünn

Die Seite wird geladen...

rosenkopf zu dünn - Ähnliche Themen

  1. mein Graupapagei ist noch zu dünn

    mein Graupapagei ist noch zu dünn: Ich war mit meiner Kira zum vorstellen beim TA, die kleine ist mittlerweile fast 7 Monate alt. Er meinte das alles in Ordnung sei, bis auf das...
  2. Edelpapagei zu dünn?

    Edelpapagei zu dünn?: Hallo, Ich habe nun seit paar Monaten mein edelpapagei Hahn (14. juni wurd er 1 jahr alt).wollte mal fragen ob er mit 1 jahr ausgewachsen ist....
  3. Dunn fallow

    Dunn fallow: Hallo Am Alle ein freund war hier bei mir, und hat mir erzlält das um diese vogel, ein haufem märchen in umlauf sind, die eltern tiere sollen...
  4. Grünzis zu dünn?!

    Grünzis zu dünn?!: Hallöchen Wir haben seit einem Jahr ein Paar der niedlichen Kobolde^^ Wiegen lassen sie sich mit viel Geduld und einem Leckerlie. So meine...
  5. Dicke oder dünne sitzstangen?

    Dicke oder dünne sitzstangen?: Kurze Frage, müssen die Vögel jetzt dickere oder dünne Sitzstangen haben? Der Züchter meinte zu uns wir sollen dünne nehmen weil die sonst Krämpfe...