Rosi's erstes Ei

Diskutiere Rosi's erstes Ei im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo :0- Rosi hat letzte Nacht ihr erstes Ei gelegt 8o wie soll ich jetzt vorgehen? Das Ei am Käfigboden liegenlassen? Einen...

  1. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo :0-

    Rosi hat letzte Nacht ihr erstes Ei gelegt 8o

    wie soll ich jetzt vorgehen?

    Das Ei am Käfigboden liegenlassen?
    Einen Nistkasten in den Käfig reinstellen?
    Oder ausserhalb des Käfigs nen Nistkasten anbringen?

    Meine Nymphis kennen diesen Kasten bislang noch nicht,
    ob sie überhaupt rein gehen, ob sie dort drin ihr Ei finden werden?
    Bislang wird das Ei überhaupt nicht beachtet.

    Ach so, Kunststoffeier habe ich passende hier, genau die selbe Grösse und Form,
    von daher bin ich vorbereitet :zwinker:

    Was kann ich Gutes für meine kleine Maus tun?
    Auf was muss ich achten?

    Könnt Ihr Rosi und mir helfen?

    Wir würden uns freuen, und sagen schon mal dankeschön :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde keinesfalls einen Kasten hinhängen....damit wird die Brutlust noch gefördert.
    Wenn sie das Ei nicht beachten , kannst Du es wegnehmen, wenn Du den Eindruck hast , sie bewachen es, tausch es aus.
    Meine Krümel legt 1-2 Mal im Jahr auch ohne Kasten 3 oder 4 Eier , die auch nicht beachtet werden , die nehme ich weg und dann ist Ruhe.
    Die Futterumstellung auf "Magerkost" hat bei mir nix gebracht,ebensowenig die Verkürzung der Lichtdauer.
    "Kein Brutkasten" war das Einzige was hilft, aber einige Hennenbesitzer berichten auch Anderes.
    Vorläufig brauchst Du Dir jedenfalls keine Sorgen zu machen, 2 -3 Mal im Jahr ca 5 Eier ist okay
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Kathrin

    Danke für Deine schnelle Hilfe

    Dann bleibt der Nistkasten im Schrank, da wo er immer gestanden hat die letzten Jahre.

    Was mich jetzt eben beschäftigt, ist die Tatsache, dass ich glaube, irgendwo gelesen zu haben, dass die Vögel sowieso erst ab dem 2. Ei mit dem Brutgeschäft beginnen. Hab Angst dass Rosi dann zur Dauerlegerin werden könnte, wenn ich die Eier weg nehme :+keinplan
    Bewachen tun sie das Ei nicht, es liegt noch im Käfig, und meine Nymphis sind im Wohnzimmer unterwegs. Austauschen werde ich das Ei auf jeden Fall, und dann mal beobachten wie sie sich weiterhin verhalten werden. Sollte nach dem 2. Ei noch immer kein Interesse bestehen, dann werde ich die Eier entfernen, genau wie Du empfohlen hast.

    Meine Unsicherheit und Angst hast Du auf jeden Fall beseitigt, und das ist schon mal gut, bin jetzt viel ruhiger und entspannter :prima:

    Danke auch in Rosis und Rudis Namen

    P.S: dann werde ich ganz normal weiter füttern, mit allen Leckerlis welche die Natur gerade zu bieten hat. Auch am Licht werde ich nix verändern. Beide Vögel sind erst seit Freitag aus der Tierklinik zurück, und ich möchte ihnen jetzt möglichst wenig Stress und Veränderungen zumuten.
     
  5. #4 Federmaus, 4. Juli 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sonja :0-


    Ich habe genau mit dem brüten lassen der Eier die Erfahrung gemacht das sie gar nicht mehr aufhören wollten.

    Ich habe immer alle Eier sofort weggenommen und das Leben der Geier umgekrempelt.
    Mehr als 2 oder 3 Eier kamen nie dann war Ruh. Und das beste heuer gabs noch gar kein Ei :freude:
    (zu Lisas besten Brütezeiten hatte ich auf ~4-5 Monate 16 Eier von ihr :k )
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Heidi :0-

    Danke für Dein Posting. Es tut gut, den Beistand und die Unterstützung von erfahrenen Nymphi-Halterinnen zu bekommen.

    Das Ei liegt noch immer unbeachtet im Käfig, während die Geierle jetzt auch allmählich mal rein sollten. Mal gucken, viel Lust reinzugehen haben die beiden nun wirklich nicht :nonono:

    Rosi wirkt ziemlich crocky auf mich, nicht krank, aber doch etwas ruhiger als sonst. Letzte Woche waren beide Vögel in der Tierklinik, und haben wegen Pseudomona eine 5-tägige Baytril-Behandlung hinter sich.

    Kann das alles zusammen meine kleine Maus geschwächt haben?
    Vielleicht ist das jetzt alles ein bissel viel, das Eier legen, und die Nachwirkungen der Behandlung? Au Mann, ich tue alles was ich denke, dass es meinen Nymphis gut tun könnte :~

    Oje, ich will doch nur dass sich meine Geierle wohl fühlen. Hoffentlich kommt meine kleine wieder auf die Beine. Rudi ist wesentlich besser drauf als Rosi.

    Meine Häuble müssen jetzt ins Bettchen, und ich werde noch vorher das Ei entfernen

    Doch eine Frage hätt ich noch: wenn das 1. Ei ohne Komplikationen gelegt wurde, muss ich dann bei den nächsten Eiern keine Angst vor Legenot haben?
    Ich bin irgendwie total fertig, auch der stationäre Klinikaufenthalt letzte Woche hat mir heftig zugesetzt, und ich bestehe fast bloss noch aus Angst um meine Lieblinge
    Ist es denn so anspruchsvoll, gesunde und glückliche Geierle haben zu wollen :~

    Oha 8o Deine kleine Lisa ist aber ne ganz tüchtige Henne. 16 Eier von einer Henne, in so kurzer Zeit, das ist ne ganze Menge. Liebe Grüssle an die Lisa, und an Dich natürlich auch :0-

    Danke fürs Lesen, wünsche Dir und allen die hier lesen noch einen schönen und erholsamen Abend
     
  7. Theresa

    Theresa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60433 Frankfurt
    Hallo

    Du gibst doch bestimmt genug Kalk und sonstige Mineralien, oder? Wenn ja, dann müsste eigentlich alles glatt gehen. Beobachte die kleine aber weiterhin, schaden kann es auf keinen Fall!

    Kannst du im Kloakenbereich eine kleine Wölbung sehen? Bei meiner Kiara konnt ich genau erkennen, ob das nächste Ei im Anmarsch ist oder nicht ;). Nymphenhennen sind auch ruhiger, wenn sie die Eier produzieren, sie fliegen vorsichtiger, als sonst. Nicht das was passiert und ihr Ei im Körper kaputt geht. Schlau sind die kleinen allemal :).

    Ich drück euch alle Daumen, dass es weiterhin so gut läuft!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Federmaus, 5. Juli 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sonja :0-


    So ein Ei schwächt natürlich immer. Bei meinen Hennen dauerte es manchmal auch ein paar Stunden bis sie wieder ganz fit sind.
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Theresa, Hallo Heidi :0-

    Vielen Dank für Eure Postings

    Meine Nymphis haben 2 Mineralsteine, Bogena-Vogelmineralien und Grit. Sepiaschalen wurden nie angerührt,
    und jetzt lass ich sie weg. Was ich aber jetzt zusätzlich noch ins Gritnäpfchen gebe, das ist Nekton MSA.
    Ob das ausreichend ist, das weiss ich nicht :?

    Wegen der Wölbung wollte ich nachschauen, doch ich kann nix erkennen, und würde behaupten „keine Wölbung“ Allerdings ist Rosi nicht besonders kooperativ, wenn’s ums gucken lassen geht :D
    Ob Rosi ruhiger ist, naja, sie hat ne Baytril-Behandlung hinter sich. Aber fliegen tut sie mit Rudi recht viel, schreddert Gräser und Körbe :prima:
    Du hast recht, unsere Nymphis sind schlau, für so „relativ kleine“ Vögel sind sie sogar verblüffend schlau :zustimm:

    Danke Euch beiden für Eure Hilfe und fürs Daumendrücken :freude:
     
Thema:

Rosi's erstes Ei

Die Seite wird geladen...

Rosi's erstes Ei - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  4. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...