Rostis schreien (eher wie Babygeschrei Kükengeschrei)

Diskutiere Rostis schreien (eher wie Babygeschrei Kükengeschrei) im Weißbauchpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, bis jetzt war ich immer nur stiller Mitleser, aber heute habe ich mal ein Problem und bin schon bisschen verzweifelt. Ich habe...

  1. #1 darktombraider, 28.06.2021
    darktombraider

    darktombraider Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr Lieben,

    bis jetzt war ich immer nur stiller Mitleser, aber heute habe ich mal ein Problem und bin schon bisschen verzweifelt. Ich habe schon einige Theme durchgelesene, aber irgendwie habe ich das Gefühl das trifft nicht auf mich/uns zu...

    Ich fang mal an. Ich habe diesen Juni 2 Rostis bekommen, beides Handaufzuchten, verschiedene Züchter, Han Solo (Hahn, Geboren anfang März) und Leia (Henne 21.03). Han war 3 Tage vorher bei uns eingezogen. Zusammenführung war nach einem "einmal durch den Käfig jagen", kein großes Ding. Sie hat ihm auch beigebracht im Häusschen zu schlafen, obwohl Sie die 3 Wochen (denke 3 Wochen) jünger ist. Beide sind futterfest. Er hat keine Angst vor Spritze, oder Löffel, Sie hat vor allem angst, aber nicht vor unsere Hand, oder bei uns zu sein (sie ist halt die schüchterne Maus sag ich mal, die ber auch mehr durch die gegen Stöbert, als bei uns zu sein, ich wundere mich dann nur, wie der Züchter sie dann gefüttert hat, oder ob es nicht so freiwillig war (bekomme dazu keine richtige Auskunft außer Löffel und Spritze)
    Voliere: 1,50 Breit, 80 Tief, 1,90 Hoch. In der Woche ca.3-4 Stunden Freiflug (oder eher auf uns rumsitzen :D ), Wochenende länger, fast den ganzen Tag. Wenn das Wetter es zulässt, sitzen wir auch zusammen auf dem Balkon (leider nur in einem kleineren Käfig, aber auch echt nur für 1-2 Stündchen.) Kleine Tricks werden versucht beizubringen, er hat auch total lust, sie sooo garnicht.
    Fütterung: Futter von Riccos Futterkiste, verschiedene Amazone-Mixe, auch mal Kräuter, dazu mehrfach Obst und Gemüse am Tag. Körner sind 3 EL für beide Vögel, ohne Sonneblumenkerne, gibt es nur als Belohnung (werden öfters gewoggen, da ist alles gut). Beim Arzt waren sie auch schon, hatten eine kleine Pilz- und Bakterieninfektion, aber haben brav gefressen und waren munter. (generell gesunder Zustand laut Ärztin, ja Fachkundige Ärztin. Wenn sie so jung sind können das auch durch Aufregung etc. mal passieren und deutet nicht direkt auf Fehlfutter hin (hatte sie ja erst eine 1 Woche) laut Ärztin.)

    Jetzt zu meinem Problem: Sie macht keine anderen Geräusche, außer dieses Babyschrei-Geräusch (anders kann ich es nicht erklären) er pfeifft, piepst, schreit auch, aber anders :D. Die dürfen krach machen, unsere Nachbarn bekommen das nicht so mit, also daher alles gut. Sie macht aber jetzt nach 3 Wochen immer noch keine andern Geräusche und kreischt mich/uns immer an, ins Ohr am besten noch....Sie will keinen Brei essen (hat mir jemand anderes empfohlen, er meinte das sind Babygeräusche und ich soll noch zufüttern, die Tierärzing meine "oh nein, dann bekommne sie ja erst recht wieder ein Baby) Sie hööört nicht auf und ich kann nicht deuten, wann sie das macht... sie macht es auch, wenn sie draußen ist und wir mit ihr spiele wollen, sie kreischt auch mit vollem Schnabbel :D
    Ich versuch sie abzulenken und esse zusammen mit ihr Obst/Gemüse, (denke immer sie hat Hunger) aber egaaaaaal wieviel sie gefuttert hat, Kreisch Kreisch (manchmal ist sie still, wenn ich sie vor das Fenster auf ihre Fensterstange setzte, aber raus gucken können die immer) ....und das Schlimme ist, das Han sich das jetzt auch angewöhnt, der verfällt in so einen Baby-Status, macht dann Geräusche, die ich noch nicht kannte und Kreischt dann auch mal so (Er macht dann auch seinen Schnabel so komich, also er simuliert einen Unterbiss, klemmt seinen oberen Schnabbel in den Unterein ein, macht er nur bei seinem Baby vehalten). Züchter sagt nur "oh" und "ja, manche sind nervig, das gibt sich irgendwann"

    Ich habe nur angst ihr Verhalten aus irgendeinen Grund zu verstärken... ich glaub am Anfang, kann man da viel kaputt machen :/ (anbei auch ein Foto von beiden, links Leia, rechts Han)

    Meint ihr, sie ist noch einfach jung und das wird besser? Habt ihr noch Tipps?
     

    Anhänge:

  2. Borsi

    Borsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Dresden
    Eigentlich wurde leider fast alles falsch gemacht. Die beiden sind ja vielleicht gerade mal so futterfest aber haben leider von den Elterntieren noch nichts gelernt, wie auch, es sind ja Handaufzuchten. Meine Jungen die ich ab und zu habe lasse ich mindestens ein halbes Jahr bei den Eltern da sie in der Anfangsphase enorm viel von denen lernen. Das ist aber auch vom Züchter nicht gerade die feine Art die Tiere so zeitig abzugeben. Man sollte generell auf Handaufzuchten verzichten nun ist es zu spät und es wird sehr schwer ihnen das Geschrei abzugewöhnen denn das sind ganz normale Bettellaute die sie noch lange machen auch wenn sie Futterfest sind.
     
    Alfred Klein und Luzi gefällt das.
  3. #3 darktombraider, 28.06.2021
    darktombraider

    darktombraider Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Naja, wie gesagt, die wollen ja dann nichts futtern...sie kommt zu mir und Bölkt mich an, ob wir spielen, oder während sie frisst... Die neuen Obst und Gemüsesorten probieren wir immer zusammen und essen tun beide wirklich gut. Sie schreit ja auch beim Spielen und unabhängig von Leckerlis...sie meckert auch den Hahn an.

    Nett wie man hier aufgenommen wird, kein Wunder, dass dieses Forum bisschen ausstirbt, statt nem kleine Tipp, bekommt man nur ein quasi "tja pech"... ich bin froh, dass ich sie genommen haben und nicht irgendjemand, der sich garnicht mit der Materie beschäftigt hat. Der Züchter hat seriös gewirkt und hatte gute Bewertungen. Als ich ihm sagte, ich möchte nicht, dass das Männchen so lang alleine ist, hat er rumgefragt, bis ich rasch ein futterfestes Weibchen bekam, da zu lange alleine sein auch nicht gut ist... sie will ja auch keinen Brei, wie gesagt

    Hatte eher auf Tipps gehofft, gerade wenn hier noch eventuell Hobbyzüchter sind und ob das so bleiben könnte nd wie ich es der kleine Maus etwas leichter machen könnte, da mein Mama Herz blutet, wenn ich nicht weiß was sie möchte und ich das gefühl habe ihr geht es nicht gut...

    Ich habe die Halter von Han's Bruder kennengelernt und ihnen auch direkt geraten, dass das Weibchen länger beim Züchter bleiben sollte, damit ihnen nicht das selbe droht (aber dann ist das Männchen halt 2 Monate alleine) eine super Entscheidung war das nicht, aber man verlässt sich ja da auf den Züchter und seine Erfahrung (man konnte sich ja alles angucken gehen)
     
  4. #4 Sam & Zora, 29.06.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    3.363
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Guten Morgen,
    diese Bettellaute sind gerade bei Handaufzuchten nichts ungewöhnliches und hat mit Betteln nach Futter wenig zu tun, es ist ein Betteln nach Aufmerksamkeit, so wie ich das lese, gehst du auch darauf ein. Und genau da liegt mMn der Fehler. Lass sie Betteln, versuche auch wenn es dich nervt, die Laute zu ignorieren. Die Vögel sind zu zweit, es harmoniert gut, also geh auf Distanz und lass die Vögel Vögel sein, auch wenn es schwer fällt, in solchen Fällen ist die Konzequenz des Halters enorm wichtig.
    Noch etwas..... da sie in der Woche nicht mehr wie 3-4 Stunden Freiflug haben, viel zu wenig!, solltest ihr über einen größeren Käfig nachdenken und zwar in einer Größe, indem sie auch mal einen Flügelschlag machen können. Das Teil, indem sie jetzt die meiste Zeit ihr Dasein verbringen müssen, ist meines Erachtens viel zu klein.
     
    SamantaJosefine und krummschnabel gefällt das.
  5. #5 Sam & Zora, 29.06.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    3.363
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Möchte noch etwas anmerken.
    So würde ich das nicht sehen. Was Borsi geschrieben hat, ist nicht persönlich gegen dich gerichtet, sondern es ist ganz einfach eine Tatsache bezüglich Anschaffung von Handaufzuchten. Habe selbst Handaufzuchten und ich garantiere dir, das Gekreische ist erst der Anfang von Problemen, die noch auf dich zukommen werden. Deine Vögel sind noch jung, die Möglichkeit hast du noch, das eine oder andere in den Griff zu bekommen. Die Vorraussetzung dafür ist...lesen, darüber nachdenken und umsetzen.....denn es geht hier nur um eines....nämlich um das Wohl der Vögel, nicht um das des Halters.
     
    SamantaJosefine, Geiercaro, krummschnabel und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #6 darktombraider, 29.06.2021
    darktombraider

    darktombraider Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen und danke für deine Antwort :)

    ja, habe jetzt auch mehr das Gefühl, dass es Aufmerksamkeit ist. Das Männchen macht halt viel mit und spielt mit uns, Sie aber nicht so (ist ja auch ok, jeder Vogel ist anders, hauptsache ihr geht es gut) Sie kommt dann mal zu uns und Kreischt uns an :D habe versucht sie gestern zu ignorieren, hat aber ganz schön Energie die Maus (haha). Abends ging es dann und sie haben zu Zweit brav gespielt. Heute morgen gab es eine Flug-Trainings Runde, da war sie realtiv brav :) ... Nein, mich nervt es nicht ständig, ich mach mir ehe dann immer sorgen, wie gesagt sie dürfen krach machen, dass wusste ich auch vorher :D

    Thema Voliere, ist gerad für einen Anfänger, egalllll wie lange er sich vorbereite, ein schwieriges Thema und man macht, denke ich, viele Fehler :) überall die Mindestgrößen gelesen (auch das Buch von Diana Eberhart) da standen ja noch viiiiel kleinere Maße drin (glaub zum Teil was mit nur 50-100 Breit? Da wollte ich generell schon mehr). Als die Voliere bei uns stand, fand ich das schon riesig und jeder Besucher hat sich gewunder, dass so "kleine" Papageien, so viel Platz brauchen. Habe das natürlich immer verteitigt, dass es nie zu groß sein kann :D (Aber rumflattern tun sie schon da drin, habe das Spielzeug extra mehr oben hingehangen, so das quer-durch Platz ist, zum rumflattern)

    Aber JA, denke auch, dass in Zukunft eine Größere her muss, oder auch ein Vogelzimmer... Geht halt nur gerade nicht (also das umziehen) und unsere Nachbarn sind halt Gold wert :D (können krach machen) ... Was denken denn hier die Meisten was Mindestmaß sein sollte? Manche schreiben 100m Breite, dann 150m Breite, dann 200m Breite... Ideal ist immer die Freiheit, keine Frage.
     
  7. #7 darktombraider, 29.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2021
    darktombraider

    darktombraider Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Achso 3-4 Stunden am Tag Freiflug, nicht in der ganzen Woche.


    ja natürlich geht es um das Wohl der Tiere, ich habe nie gesagt, dass mich das gekreische in erste Linie stört, ich wollte ihr es einfach leichter machen (hab mir sorgen gemacht) und halt wie gesagt, mein Verhalten nicht verschlechtern :( ich habe schon viel gelesen, fand aber nicht das irgendwas auf mich/uns passt. Und ja, ich weiß dass da noch mehr kommt, gerade in der Brutzeit. (und hier haben ja viel Handaufzuchten, deshlab weiß nicht warum darauf so bisschen rumgehackt wurde, ich kann ja nichts für den Züchter, wie gesagt man verlässt sich drauf, gerade, wenn man die Anlage und alles gesehen hat... deshalb kommt man ja hier hin, um es dann besser zu machen und nicht dann zu hören "alles falsch gemacht und blabla" und eigentlich stand da nichts drinne was mir half)
     
  8. #8 Sam & Zora, 29.06.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    3.363
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ah ok, das ist was anderes.

    Genau aus diesem Grund und den eigenen Erfahrungen, die wir hier an mass immer wieder und immer wieder gemacht haben, brechen wir bei dem Thema Handaufzuchten nicht in Jubel aus. Geht nicht gegen die User, sondern um DIE Züchter, die zukünftige unerfahrene Halter mit ihrem Schöngerede sprichwörtlich "ins offene Messer" laufen lassen.
     
    SamantaJosefine und Alfred Klein gefällt das.
  9. #9 darktombraider, 29.06.2021
    darktombraider

    darktombraider Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    ihr habt ja auch recht und ich sehe das ja jetzt auch ähnlich :) , (obwohl der Hahn wirklich so, so, so, so, super ist, und so schlau und ein kleiner Teufel.... denke der andere Züchter ist nicht das goldene vom Ei))
     
  10. #10 Sam & Zora, 29.06.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    3.363
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Dann pass auf, dass aus dem kleinen Teufel kein großer wird.:D
    Ne, im Ernst. Am Anfang ist meist alles prima, Jungvögel sind soooo süß, nur, wenn sie älter werden, geht manches in eine ganz andere Richtung mit dem der Halter klarkommen muss.
     
    SamantaJosefine und Alfred Klein gefällt das.
  11. #11 darktombraider, 29.06.2021
    darktombraider

    darktombraider Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Jup, bin gespannt wie die beiden sich entwickeln, habe schon so viel wildes gelesen, gerade auf die Brutzeit bin ich dann mal gespannt (aber wie gesagt, ich denke egal wie viel man liest und man denkt, man ist breit, kommt es immer etwas anders)
    haben uns aber trotzdem wirklich extra für die Weißbäuche entschieden, nicht nur, weil wir die süß fanden (ich liebe die frechen Dino-Laute)... ich hoffe, dass wir dem gerecht werden und sie ein langes, glückliches Leben haben werden :)
     
  12. #12 Sam & Zora, 29.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    3.363
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Das werden sie sicher, wenn ihr es von Anfang an richtig angeht. Andere werden bestimmt noch etwas dazu beitragen....du kannst hier wirklich eines...nämlich lernen und dazu lernen....nutze es!:)

    Hier mal die Liste der vogelkundigen Tierärzte, für den Fall, dass einmal Handlungsbedarf besteht. Eventuell ist einer in deiner Nähe dabei, dann, braucht man nicht so lange zu suchen Klick
     
  13. #13 darktombraider, 29.06.2021
    darktombraider

    darktombraider Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    ja super, danke.... bin in der Tierklinik Düsseldorf = Dr. Straub (steht auch auf der Liste), aber der hat jetzt noch eine nette Vogelkundige Ärztin (der Name kommt mir gerade nicht in den Sinn) die war super nett und hat auch am Telefon immer gefragt, wie es den beiden geht (fand die da alle viel netter als bei jedem Menschenarzt, wo ich bisher war :D ). Wenn ich das gefühl habe schlecht beraten zu werden, würde ich dann zu Frau Köhler wechseln (Düsseldorf -Garath) (Ich glaube, ich bin auch durch das Forum auf die Tierärzte gekommen)
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.484
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Kanada, Québec
    Darf ich fragen, wie alt war jedes kuken als du sie futterfest bekommen hast....
    Celine
     
  15. #15 darktombraider, 29.06.2021
    darktombraider

    darktombraider Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Auch wenn ich gleich gesteinigt werde...

    Sie ist vom 21.03. habe sie vor 3 Wochen bekommen. Also war sie wohl 11 Wochen jung (wenn das Datum stimmt)
    Ja, finde ich auch früh, habe ich aber vorher nicht so genau gewusst, ich dachte sie wäre Älter... (Habe es dann erst auf den Papieren gesehen, da war die Maus schon in unserer Transportbox)

    Laut Züchter hieß es dann immer nur, "ist Futterfest is voll ok", ja was macht man da, ne... jetzt weiß ich es besser und rate auch meinen Bekannten davon ab.
     
  16. #16 darktombraider, 29.06.2021
    darktombraider

    darktombraider Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Das Männchen war 3 Tage vorher da. Ist im März geboren, mehr steht da nicht auf den Papieren, da ich aber viel mit dem Züchter im März geschribene habe, denke ich von Anfang März (da waren Eier da)

    Also ist er ca. 2-3 Wochen älter. (Verhält sich auch etwas anders)
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.484
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo DTB...das ist nur als infos damit du mehr verstandnis hast uber das benehmen das du beschreibst...
    Habe sofort den eindruck gehabt von deinem beschreiben das ist was anormal mit dem "futterfest werden" oder oder...siehe unten
    ich denke ich liege richtig...die kuken drucken ihre mangel aus...obwohl sie gelernt haben zu fressen...mmmhh wiegst du sie oder hast du sie gewogen als du sie bekommen hast..das ist sehr wichtig...

    papaskuken sind befiedert, fressen korner als ob sie futterfest waren (korner sind nicht genug denn sie brauchen noch eiweiss und kalzium weil sie im wachstum sind), sehen "erwachsen "aus sind aber hilflose kuken.... und rostis brauchen minimum 4 monate um futterfest zu werden... wenn sie anfangen zu essen, denken unerfahrene menschen...oooh die konnen schon sind also futterfest...unsinn...futterfest werden ist ein wochenlanger prozess...von vollfressen kommt die entspannung, das sicherheit gefuhl, das vertrauen zur umwelt...auch HZ benehmen sich nicht so wie du beschrieben hast.
    Richtig gefutterte HZ, gross gezogen mit geschwistern und, so wie du gemacht hast einen partner werden ganz normale rostis vogel...spater, wenn in brutmode, wird es anders...aber, wenn richtig gemacht, kommen sie in brutmode und raus...
    Die antwort vom zuchter sind, verstecken, meiner meinung kaum seine fehler und attitude...ich nix vertrauen...:nonono:

    Was du machen kannst...jeden tag ein kleines topfchen warmen aufzuchtsbrei anbieten...um eventuelle nahrungs und psychologische mangel und zu korrigieren....und wiegen..Ja, und papas fressen nicht den ganzen tag ..vielleicht werden sie sich eher abends daran gewohnen...zuerst brei warm anbieten, abwarten und nur spater das normale futter...(kinder werden auch kein brokoli essen wenn vorher vollgestopft mit schokolade) das ist zum angewohnen..brei nicht gefressen, weg werfen bitte nicht erwarmen...
    auch sehr wichtig ..eine schlechte methode von futterfest werden schwacht ein kuken, das ist eine seite aber eine bakteriellen oder pilzinfektion (auch grenzlich) lost das gleiche aus und zusammen gekuppelt ist es noch schlimmer..
    Ich wurde doch eine vogel Ta besuchen um das zu klaren....
    gibst du probiotika...es ist ein "must" bei HZ...
    LG
    Celine
     
    SamantaJosefine und Else gefällt das.
  18. #18 darktombraider, 30.06.2021
    darktombraider

    darktombraider Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Celine, danke für deine lange Antwort und die Mühe.


    Beide waren schon beim Tierarzt (Vet). Sind in einem guten Zustand (bis auf die kleine Infektion, die auch echt gering war, da ich direkt beim Arzt war) Kot Untersuchung war auch alles gut. Ich wiege sie 1-2 die Woche, damit ich auch weiß, ob ich gut füttere :). Gewicht ist eigentlich bis jetzt immer gleich, schwankt bei 3 g.

    Die beiden Essen morgens, wenn ich da bin (wie sie zwischendurch essen, sehe ich nicht) und dann Abends nochmal Obst/Gemüse, wenn wir auch essen
    (im Schwarm essen). Die Tierärzin empfahl mir noch Vitamine dazu zugeben, dass mache ich auch.

    Thema Probiotika schaue ich mir gleich an. Brei wollen sie nicht essen, aber ich versuch es heute noch mal.
    Wollte eigentlich heute mit ihnen Süßkartoffel testen. Jeden Tag mal was neues zusammen Naschen.

    Gestern war das schreien weniger, und das Weibchen macht auch andere Geräusche jetzt mal.

    Liebe Grüße an alle und eure Mühe
     
  19. Borsi

    Borsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Dresden
    Jetzt wollte ich mich auch noch mal kurz melden. Es war nicht meine Absicht Euch hier irgendwie nieder zu machen und ich habe auch nichts geschrieben das Ihr eben mal Pech hattet, aber hier im Forum wird wirklich schon über viele Jahre nur über Handaufzuchten geschrieben wie negativ das alles ist zumal sie aber auch gerade so futterfest waren. Vielleicht habe ich etwas über reagiert wenn das so bei Euch angekommen ist das wollte ich nicht. Rostkappenpapageien werden auch als Naturbrut in weniger als 3 Wochen handzahm wenn man es unbedingt will. Noch kurz zu Futter kann ich von meinen empfehlen das Ihr max 1/3 Körnerfutter gebt und den Rest mit Obst und Gemüse auffüllt das hat sich bei mir gut bewährt und auch die ganzen Informationen von Corinna sind sehr hilfreich.
     
  20. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.484
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Kanada, Québec
    Roland,
    ich denke es ist wichtig, wenn man schreibt "rostis werden in 3 wochen zahm" , mehr prazision geben...
    z.b. wie lange sind sie in diesem fall mit den eltern gewesen...also in welchem alter hat man sie aus dem nest geholt oder von den eltern getrennt...
    wie benehmen sich die eltern wenn die kuken noch im nest sind und man kontrolle macht ...ich habe so langsam verdacht das es unterschiede gibt im benehmen von natubruten-kuken (vielleicht abhangig von erbgut der eltern...)
    usw usw ohne mehr prazision kann man einfach nix lernen und nix behaupten...
    also wenn du mehr daruber erzahlen kannst ware super...
    LG
    Celine
     
Thema:

Rostis schreien (eher wie Babygeschrei Kükengeschrei)

Die Seite wird geladen...

Rostis schreien (eher wie Babygeschrei Kükengeschrei) - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Rostis und Grünflügler

    Erfahrungen mit Rostis und Grünflügler: Hi, sind die hübschen den Anfänger tauglich und kann man die auch in einer AV halten? Sind die sehr schredderwütig? Wie sieht es mit Haltung im...
  2. Schreiendes agaporniden weibchen!!

    Schreiendes agaporniden weibchen!!: Hallo, ich habe folgendes Problem. Seit dem ich vor ca 2 wochen den Nistkasten entfernt hatte, da alle Eier unbefruchtet waren und sie schon über...
  3. Quietschender schreiender Vogel in der Nachbarschaft

    Quietschender schreiender Vogel in der Nachbarschaft: Seit ein paar Tagen schreit in der Nacht ständig ein Vogel die Nachbarschaft zusammen. Er ist so laut, dass wir nichtmal das Fenster offen lassen...
  4. Katharinasittiche schreien

    Katharinasittiche schreien: Hallo zusammen Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Wir haben eine große Voliere (komplettes Zimmer). Hier leben unsere Katharinasittiche mit...
  5. Meine Rostkappenpapageien schreien laut .. Angst ? oder Normal?

    Meine Rostkappenpapageien schreien laut .. Angst ? oder Normal?: Guten Tag miteinander, Ich habe seit kurzem 2 Rostkappenpapageie aufgenommen ( Chico und Adonis ). Die beiden sind Brüder und wurden vorher nicht...