Rote Federn bei Graupapageien

Diskutiere Rote Federn bei Graupapageien im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Kennt ihr das - ganz plötzlich ein paar rote Federn unter dem Flügel oder am Bäuchlein? Vor zwei Jahren sagte mein Tierarzt, dass ich mir keine...

  1. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Kennt ihr das - ganz plötzlich ein paar rote Federn unter dem Flügel oder am Bäuchlein?
    Vor zwei Jahren sagte mein Tierarzt, dass ich mir keine Sorgen machen müsse, wenn es bei einer oder zwei roten Federn bleibt.
    Aber jetzt sind zu der einen, die seit Jahren besteht, plötzlich zwei weitere innerhalb weniger Wochen gekommen.

    Ich "mache" mir Sorgen.

    Ist das eine Mangelerscheinung oder eine Krankheit?

    Danke für eure Antworten.
    Nani
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. iskete

    iskete Guest

    Nein!

    Hallo Nani!

    Nein! Kein Mangelerscheinung, kein Krankheit! Das ist normal! Mach Dir keine Sorgen! Ich kenne einen ganz rosarote Graupapagei, der erst nach der Mauser rot weg ist! In freie Natur kommt vor!
     
  4. #3 Inge, 19. April 2002
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2002
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Rote Federn

    Hallo Nani

    @ Danny, ich muss Dir widersprechen, "ganz normal" ist es sicher nicht, es "kann" vorkommen, ohne dass was besonders ist. Betr. der Aussage "erst nach der Mauser weg sind", Nani's Grauer ist 30 Jahre alt und kein Jungtier vor der ersten Mauser.
    Bitte nimms nicht krumm oder persönlich.

    @ Nani: Die "roten Federn" - es gibt die unterschiedlichsten Aussagen dazu. Es kommt wohl auch sehr auf die Art und Weise der roten Federn an. Es kann wirklich "nichts von Bedeutung" sein, möglich ist aber auch eine "Stoffwechselstörung, Leber- und/oder Nierenkrankheit bzw. Störung" sein.

    Ich will Dich nicht verrückt machen, aber du machst Dir ja um Deine Hannibällchen eh Sorgen.

    Am besten und sichersten ist es, wenn Du entweder zum Vogel-TA gehst und das Blut untersuchen lässt - oder einen Feder-Bioresonanztest machen lässt, da werden auch Stoffwechsel- u. Organstörungen festgestellt, welche Du dann gewiss mit homoäpathischen Mitteln (Globulis) bald wieder in den Griff bekommst.
    (Zur Aufmunterung: Luzie hatte auch kleine Nieren-/Leberstörungen, 5 Wochen Globulis, das Mädel ist topfit und frisst ausgezeichnet). :)
     
  5. #4 Rasender Gockel, 19. April 2002
    Rasender Gockel

    Rasender Gockel Guest

    Hallo Nani,
    ich muss mich da Inge anschliessen, kann harmlos sein, aber leide rauch die angesprochene Stoffwechselstörung. Aber, wird schon werden!
    liebe Grüsse
     
  6. #5 claudia k., 19. April 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    stimmt, ein symphtom der leberfunktionsstörung sind verfärbte federn.
    aber das kann ein ta ja zweifelsfrei feststellen.

    drücke die daumen, das es was harmloses ist.

    gruss,
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Danke Ihr Lieben für die Mails und PN.

    Da meine Graue (danke Inge, dass Du sie 2 Jahre jünger gemacht hast - das mögen Mädels) ein Wildfang ist und man vor 32 Jahren alle Wildfänge mit Antibiotika vollpumpte, hatte sie natürlich einen Leberschaden, den der Tierarzt schon vor Jahren festgestellt hat. Die Leberwerte hatten sich dann nach einer völligen Ernährungsumstellung wesentlich verbessert.

    Inge, das mit dem Federbioresonanztest gefällt mir. Hast du eine Adresse? Muss eine Feder (rot oder grau ??) frisch gezupft werden ... das schaffe ich nie und nimmer! ... oder reicht es, wenn sie gerade ausfällt? Und was mache ich dann ??

    Was bitte sind Globulis? Kann ich die auch prophylaktisch geben?

    Und was das Fressen angeht ... meine Graue frisst wie ein Scheunendrescher und fliegt wie ein Hubschrauber durch die Wohnung. Also fit ist sie ... sehr fit!

    Was die Nieren angeht - da soll ja Staudensellerie ausgezeichnet sein. Schmeckt zwar grauslich, auch meine Graue mag ihn nicht, wenn man aber die Stauden einfach versteckt, kann man sicher sein, dass Papageien "rangehen". So geschehen auch bei uns.

    Ganz liebe Grüsse
    Nani
     
  9. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Meine Antwort

    Hallo Nani

    ich antworte Dir via eMail ;) :)
     
Thema: Rote Federn bei Graupapageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei rote federn krankheit

    ,
  2. graupapagei rote federn

    ,
  3. graupapagei bekommt rote federn

    ,
  4. rote federn graupapagei,
  5. graupapagei hat rote federn,
  6. www.vogelforen.de,
  7. anything,
  8. graupapagei mit einzelnen roten federn,
  9. graupapagei feder mit rotem rand,
  10. vermehrt rote federn graupapagei,
  11. Einzelne rote federn bei graupapageien,
  12. graupapagei hat rote federn bekommen,
  13. warum haben Graupapageien rote Feder,
  14. graupapagei rote Schwanzfedern,
  15. graupapagei bekommt rote Rückenfedern,
  16. graupapagei mit 2 roten federn,
  17. graupapagei mit roten federn,
  18. graupapagei ihre roten federn,
  19. welche Krankheiten verursachen rote federn beim graupapagei,
  20. graupapageien komplett rote züchtungen