Rote Vogelmilbe in Voliere!

Diskutiere Rote Vogelmilbe in Voliere! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; also dass die tiere unkontrollierte bewegungen machen nach der anwendung, (wenn diese möglicherweise zu stark war) habe ich auch schon gelesen,...

  1. Guthric

    Guthric Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    also dass die tiere unkontrollierte bewegungen machen nach der anwendung, (wenn diese möglicherweise zu stark war) habe ich auch schon gelesen, jedenfalls sollen todesfälle dabei eher nicht vorkommen.
    es bleibt auch noch zu erwähnen, dass die milben winzig klein und millionenfach vorhanden wirklich schwer auszumerzen sind und somit selbst den vögeln auch schaden...
    da kann man sich überlegen, was nun besser ist.
    auf meiner kieselgur packung steht auch, dass man die tiere bei der anwendung raus nehmen und atemschutz tragen soll....
    scheinbar ist also alles irgendwie gefährlich, aber es soll die milben ja auch töten.
    ich denke, wenn der tierarzt sowas verkauft und es solche mittel auch speziell für die anwendung in vogelbehausungen gibt (haben den gleichen wirkstoff wie ardap), muss das doch auch seinen grund haben. vielleicht sollte man es erstmal mit einer sparsamen dosierung versuchen und eben gut lüften....

    charly18blue, wie ich sehe kommst du aus frankfurt und arbeitest im köllezoo, denke, dass ich dort morgen mal vorbeischauen werde.. :-)
    (bin auch aus frankfurt)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Alfred Klein, 11. Juni 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Im Text steht nämlich nicht einatmen und Haut- sowie Augenkontakt vermeiden.
    Man sollte nicht nur auf die bunten Bildchen achten sondern auch mal lesen was da so alles geschrieben steht.
    Da steht aber auch nicht einatmen und Haut- und Augenkontakt vermeiden.
    Wie machst Du denn das wenn die Vögel nicht rausgenommen werden? Das mußt Du mir mal erklären.
    Ich finde Du schreibst da ziemlichen Unsinn.
    Da kannst Du genau so gut Paral nehmen.
    Ich finde es ist eine ausgemachte Frechheit dann auch noch was von Bio da drauf zu schreiben.

    Noch was @Guthric
    Ivomec ist bei der roten Milbe so ziemlich wirkungslos da die Milben ja nicht ständig am Vogel sitzen sondern erst in der Nacht hervor kommen.
     
  4. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Gefährlich im Sinne der GefStoffV sind Stoffe und Zubereitungen, die mindestens eine der folgenden,
    in § 3a ChemG enthaltenen Eigenschaften haben:
    – explosionsgefährlich
    – brandfördernd
    – hochentzündlich
    – leichtentzündlich
    – entzündlich
    – sehr giftig
    – giftig
    – gesundheitsschädlich
    – ätzend
    – reizend
    – sensibilisierend
    – krebserzeugend
    – fortpflanzungsgefährdend
    – erbgutverändernd
    – umweltgefährlich
    Ausgenommen sind gefährliche Eigenschaften ionisierender Strahlen.
    Dabei gelten als
    – umweltgefährlich Stoffe und Zubereitungen, die selbst oder deren Umwandlungsprodukte geeignet
    sind, die Beschaffenheit des Naturhaushalts, von Wasser, Boden oder Luft, Klima, Tieren, Pflanzen
    oder Mikroorganismen derart zu verändern, dass dadurch sofort oder später Gefahren für die Um-
    welt herbeigeführt werden können (§ 3a Abs. 2 ChemG).

    Die Feststellung, ob es sich bei dem zur Anwendung kommenden Schädlingsbekämpfungsmittel um
    einen Gefahrstoff handelt oder nicht, ist der Ausgangspunkt für das weitere Vorgehen.
    Sofern das fertige Mittel, d.h. in der Form, in der es verwendet werden soll, von einem Dritten (Her-
    steller oder Einführer) bezogen wird, ergibt sich diese Information aus dem Etikett oder aus dem Si-
    cherheitsdatenblatt. Ist es als gefährlich eingestuft und entsprechend gekennzeichnet, ist es ein Ge-
    fahrstoff. Ist es nicht als gefährlich eingestuft und können bei der Verwendung gefährliche Stoffe
    freigesetzt werden, ist es ebenfalls ein Gefahrstoff.

    Verharmlosende Angaben wie „nicht giftig“, „nicht umweltbelastend“ usw. dürfen nicht angebracht
    werden.
    In Bezug auf Pflanzenschutzmittel im Sinne der Richtlinie 91/414/EWG wird die Kennzeichnung um
    folgende Aufschrift ergänzt:
    „Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten“.

    ---------------------------------------------------------------------------

    Die wenigstenTierärzte sind zur Schädlingsbekämpfung AUßERHALB des Tieres ausgebildet. Sie haben also von der Schädlingsbekämpfung (außerhalb des Tieres) so wenig Ahnung wie ich als Schädlingsbekämpfer von der Schädlingsbekämpfung AM Tier.
    Von der rechtlichen Seite sieht es so, aus das Vater Staat vom "Recht auf Selbstvergiftung" spricht. Bringst du Deine Tiere zu Schaden kannst Du noch u.U. wegen Tierquälerei belangt werden.
    Es geht einfach darum das Du blind dem Tierarzt und den Hinweisen auf den Verpackungen vertraust. Ich habe nach dem BioMaxan gegoogelt. Es fehlen Hinweise auf die Zusammensetzungen und Dosierungen, es fehlt ein Hinweis ob es als Tierarzneimittell zugelassen ist, es fehlen Hinweise welche Pyrethroide eingesetzt werden. Auch wenn die Wirkstoffe im Schädlingsbekämpfungsbereich und veterinärem Bereich oft die gleichen sind, so unterscheiden sie sich doch in der Reinheit. Manche Anbieter besitzen sogar die Frechheit von "natürlichen Substanzen" zu reden. Nikotin und Blausäure sind ebenfalls natürliche Substanzen.
    Der Ausdruck BIO ist in Ordnung; es bedeutet nichts anderes als das sich die Mittel biologisch abbauen und in unbedenkliche Substanzen zerfallen, aber während der Wirkzeit absolut mit Vorsicht zu genießen sind.

    MfG
     
  5. Guthric

    Guthric Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nunja, aber irgendwas muss man ja tun...
    Allein über mangelnde Kompetenz von Tierärzten philosophieren oder mögliche Gefahren von Bekämpfungsmitteln bringt uns dem eigentlichen Problem nur sekundär näher, löst es aber nicht.
    Ich habe nun Ardap (sparsam) benutzt und die Vögel dabei nicht heraus genommen (wie es auf der Flasche steht). Futter, Wasser etc waren während der Behandlung nicht in der VOliere und es wurde gut gelüftet.
    Meine Vögel zeigten nicht die geringsten Symptome von Unbehagen.
    Bisher habe ich einige tote Fliegen in der Wohnung auf dem Boden entdeckt, ob es auch die Milben umbringt, bleibt abzuwarten. Den Vögeln scheint es aber nichts getan zu haben.
     
  6. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Also philosophieren tue ich schon mal garnicht, sondern es ist eine belegbare Tatsache.
    Ansonsten wünsche ich Dir bei Deiner Uneinsichtigkeit viel Glück und hoffe das Du im Fall des Falles dann nicht zu denen gehörst welche die Schuld dann auf die "Chemische Keule" schieben.

    MfG
     
Thema: Rote Vogelmilbe in Voliere!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ardap rote vogelmilbe

    ,
  2. ardap gegen rote vogelmilbe

    ,
  3. milben in voliere

    ,
  4. ardap in der voliere mit vögeln,
  5. ardap spray rote vogelmilbe,
  6. voliere milben,
  7. wann sterben Milben im Holz in einer voliere bei welcher temperatur,
  8. vogelmilben in voliere vernichten,
  9. rote parasiten bei Kanarien,
  10. vogelmilbe strip,
  11. ardap anwendung vogel,
  12. vogelmilbe ardap,
  13. rote vogelmilbe ardap spray,
  14. Milben in der voliere,
  15. vogelMilben im vogelvolieren,
  16. ardap rote milben,
  17. Vogelmilben Mittel für Vögel und nistkästen,
  18. wie gefährlich ist ardap für wellensittiche,
  19. ardap spray giftig für wellensittiche,
  20. ardap gefährlich wellensittich,
  21. wie finde die rote vogelmilbe in der voliere,
  22. milben im aussenvoliere,
  23. ardap vogel in voliere lassen,
  24. milben in der vogelvoliere
Die Seite wird geladen...

Rote Vogelmilbe in Voliere! - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...