Rote Vogelmilbe

Diskutiere Rote Vogelmilbe im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Liebes Forum, ich habe leider die rote Vogelmilbe nicht beim ersten mal geschafft. Obwohl ich alles entfernt habe. Na auf das Nächste mal!...

  1. #1 Kasha_8, 25. August 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. August 2009
    Kasha_8

    Kasha_8 Banned

    Dabei seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Überall und nirgends
    Liebes Forum,
    ich habe leider die rote Vogelmilbe nicht beim ersten mal geschafft. Obwohl ich alles entfernt habe.

    Na auf das Nächste mal!


    Liebe grüße Kasha_8
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,

    was hast du alles getan um die rote Vogelmilbe beim ersten mal zu bekämpfen?
     
  4. Plaudagei

    Plaudagei Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22143 Hamburg
    äää...

    was ist eine rote Vogelmilbe?...kann mir das jemand erklären?ich weiß noch nicht so viel!...:+keinplan:+sad::achja:
     
  5. vogels

    vogels vogels

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Gleschendorf, das liegt in der nähe von Lübeck
    Such mal bei google da fiddet man auch verständlcihe Beiträge zu diesem theam (Rote vogelmilbe) !!!
    lg vogels
     
  6. #5 DeichShaf, 25. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2009
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Kurz: Ein blutsaugender Ektoparasit, der alle Arten von Vögel befällt. Rot wegen der Körperfarbe.

    @Kasha_8: Ich denke mal, dass Du um den Einsatz von desinfizierten Transportkäfigen nicht umhin kommst. In diese quartierst Du deine Lieblinge für mehrere Stunden aus und dann wird deine Voliere gründlich gereinigt und desinfiziert werden müssen. Das ist der einzige Weg, der wirklich funktioniert. Es kann auch sein, dass Du das binnen drei Wochen im Wochenrhytmus wiederholen musst, denn die Milben legen ja Eier und die schlüpfen irgendwann.

    Nimm zur Desinfektion entweder ein Mittel vom TA oder hochdosiertes Vanodine V18 im Verhältnis 1:50 - letzteres ist allerdings farbecht, also nicht auf farbempfindlichen Flächen einsetzen, wenn Du keine Braunfärbung haben willst.
     
  7. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Je nachdem wo die Voliere steht, muss meist auch die nähere Umgebung der Voliere mitbehandelt werden, denn die Milben können sich auch außerhalb z.B. unter Tapetenleisten oder in Fußbodenritzen verstecken.
     
  8. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Frag mal beim Tierarzt nach einem sogenannten Indorexnebler.
    Die Milben sind vorallem in der Umgebung.Du müsstest die Tiere dafür in eine andere Wohnung bringen und dort behandeln und in der Zwischenzeit diesen Nebler zünden,anschließend gründlich putzen und desinfizieren.
    Vorallem mußt du selbst frische Kleidung anziehen und selbst duschen da die Biester auch an dir haften können.
    Gegenstände über mehrere Tage einfrieren oder ausbacken.
     
  9. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Worauf ich mit eine Eingangsfrage hinaus wollte:
    Bekamen die Tiere Icomec mittels spot on ins Genick oder ein anderes Mittelchen?
     
  10. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
  11. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Wie wurde die Vogelmilbe denn beim ersten mal bekämpft @ Kasha_8?
     
  12. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Das ist korrekt Fleckchen, allerdings nicht in der Dosierung, die ist für den Welli viel zu hoch.
     
  13. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Wir können das Zeugt für unsere Katzen in verschiedenen Dosierungen kaufen, gibt ja auch unterschiedlich große und alte Katzen.
    Außerdem muss man ja nicht gleich die ganze Tube draufhaun.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Irgendwie glaube ich ja, dass unsere Antworten mittlerweile nicht mehr von demjenigen gelesen werden, der sie gebrauchen könnte... :(
     
  16. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Schädlingsart: Vogelparasit
    Aussehen:
    Weib.-L: 0,7-1,0 x 0,36-0,64 mm
    Männ.-L: 0,6-0,65 x 0,32-0,35 mm
    Form: langoval
    Farbe: nüchtern fast weiß, Darm teilweise dunkel durchschimmernd, sonst rot, rotbraun bis fast schwarz (Farbe abhängig vom Verdauungsgrad des Blutes.
    Besonderheiten: Körperoberfläche bis auf ein Rückenareal gerieft
    Behaarung: kurze Borsten
    Eiablage: bei 18-30 °C Gelege von 4-8 in Ritzen, ca. 12-24 Std. nach Blutaufnahme
    Eizahl: 150-180
    Ei, langoval: 0,39 x 0,26 mm
    Larve: L-L1: 0, mm, 6-beinig
    Farbe: weiß
    Embryonalentwicklung: bei Optimum 2 T., meist 4 T.
    Hungerfähigkeit: Larve nimmt keine Nahrung auf; Adulte bis 5 M.; nicht fortpflanzungsfähig nach Saugen am Fehlwirt (Mensch)
    Häutungen: 3
    Entw.: k. A. für möglichen Bereich
    Entw.-Dauer: 10-13 T. (4-5 T. L-Entw. + 6-8 T. Nymphenstadium)
    optimale Entw.: 7 T. (10 T.) bei 24-28 °C/80-90 % rLF
    Entw.-Stop: k. A.
    Überwinterung: in geschützten Vogelnestern möglich
    Hitzetod: k. A.
    Lebensdauer der Geschlechtstiere: ca. 8 W.
    Generationen/Jahr:
    Lebensraum: Ritzen und Spalten in feuchtwarmen, stark verschmutzten Stallungen, auf
    Dachböden in/auf Taubennestern und Sitzplätzen
    Schaden:
    Krankheitsübertragung: nein; beim Mensch: Jucken Hautausschlag, Asthma
     
Thema: Rote Vogelmilbe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rote vogelmilbe wellensittich bekämpfen

    ,
  2. rote vogelmilbe bekämpfen wellensittich

    ,
  3. rote vogelmilbe wellensittich

    ,
  4. rote vogelmilbe wellensittich bekämpfung
Die Seite wird geladen...

Rote Vogelmilbe - Ähnliche Themen

  1. Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?

    Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?: Hallo, um welche Art handelt es sich hier? Aufgenommen in Madagaskar. Vielen Dank!
  2. rote Linsen und weiße Bohnen

    rote Linsen und weiße Bohnen: Ich hab für uns und die Amazonen bio rote Linsen und weiße Bohnen roh gekauft als zusätzliche Eiweißquelle. Jetzt stellt sich für mich die Frage:...
  3. Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...

    Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...: hallo, ich beobachte seit ein paar Monaten in einer Tierhandlung, wo ich gelegentlich Futtermittel hole, einen Kanarienhahn, unberingt, dürfte...
  4. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  5. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...