Rote Vogelmilbe

Diskutiere Rote Vogelmilbe im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wer kauft schon nachts Vögel ein Na, ich. :D Gekauft habe ich sie natürlich nicht, sondern nachts zwei Jungtauben von einem Balkon geklaubt, damit...

  1. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Na, ich. :D Gekauft habe ich sie natürlich nicht, sondern nachts zwei Jungtauben von einem Balkon geklaubt, damit sie nicht noch wegfliegen. Die Bewohner hatten nach Anleitung schon eine Tesa-Falle vorbereitet, die sie mir mitgaben; so wurde Rote Vogelmilbe bestätigt. Das waren die ersten Roten Vogelmilben, die ich je gesehen habe.

    Die Tauben hatte ich mit Bolfo gepudert, wußte aber schon von einer betroffenen Wildvogel-Päpplerin, daß es die Milben nur lähmt. Dem war tatsächlich so: auf dem hellen Boden des Quarantäneraums lagen die toten Federlinge, während in die Milben wieder "Leben" kam. Uäääh.

    Besagte Päpplerin hatte monatelang gegen diese Viecher in ihrer Wohnung gekämpft, die sie sich übrigens von Meisen eingeschleppt hatte, und dabei Tod und Teufel auf den Milben ausprobiert. Aus dem allermeisten Zeug seien sie nach einer Weile wieder herausgekrochen. 8o

    Empfohlen hat sie mir profanes Bactazol. Da stehen Milben noch nicht 'mal d'rauf. Also habe ich täglich (am Tag) die Box gewechselt und zusätzlich damit komplett ausgesprüht. Mit Kieselgur habe ich keine Erfahrung, wäre mir aber auf dem Vogel (oder an mir) zu potentiell lungenschädlich. Das Thema wurde aber hier schon mehrfach diskutiert: http://www.vogelforen.de/archive/index.php/t-161003.html

    Die Tauben wurden mit Ivomec behandelt. Wegen der Milben nicht zwingend notwendig, weil sie wirklich nur zum Blutsaugen nachts am Vogel sind, aber ein Parasit kommt ja selten allein. Die Quarantäne wurde vier Wochen an einem Ort ohne andere Tiere durchgezogen. Die Tauben haben sich aber nachts nie gekratzt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Vielen Dank Almut.

    Das in die Milben wieder "Leben" kam ist relativ einfach zu erklären. Milben besitzen gegüber vielen Wirkstoffen einen hohen Resistenzgrad. Daher die Lähmungseerscheinungen. Es wurde also, wie wir es nennen ein sogenannter Knockdown-Effekt ohne anschließende Killwirkung, erzielt. Daher sollte man Akarizide einsetzen, weil diese speziell auf Milben zugeschnitten sind.

    Das die Milben aus dem allermeisten Zeug wieder herausgekrochen sind, läßt sich zumindest bei den Kieselguren leicht erklären. Physikalische Vorgänge dauern meist länger. Das Zerstören der schützenden Wachsschicht die zur Dehydrierung führt, kann mehrere Tage bis Wochen in Anspruch nehmen.
    Bei größeren Insekten erkennt man leicht das sie durch das Pulver gekrochen sind; sie nehmen ja die Farbe an. Ein gutes Zeichen: Man kann sich entspannt zurücklehnen und den Tieren die Gnadenfrist gönnen.

    HG, Georg
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    @ Vogelklappe
    Gut das du das mit dem Propoxur erwähnst...:bier:
    Wer nachts natürlich rumschleicht....muß mit Überraschungen rechnen ;)
    Im Frühjahr 2008 war ich hier noch "Neumieter" sonst hätte ich damals wohl auch schon meinen Senf dazu gegeben...Asche führt nämlich zur Anthrakose (Kohlenstaublunge) 8(

    @Georg
    Gibt es Arkarizide die für solche Fälle empfehlen kannst?
    Ich würde damit Wellpappröhrchen präparieren die ich an den Sitzstangen befestige.
    Sozusagen als tödlichen Schlupfwinkel für diese roten Plagegeister.
    Und welches könnte ich für den Balkon nehmen und das Fensterbrett (regengeschützt), falls "meine" Spatzen mal was hinterlassen, was bisher nicht der Fall war :gott:?
     
  5. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Tiffi,

    Die Mittel aus dem professionellen Bereich sind für dein Vorhaben mit den Wellpappröhrchen nicht geeignet weil sie als Kontakt und Atemgifte wirken. Hier wäre ein Akarizid aus der Tierarznei angebrachter. Was es aber da an Möglichkeiten gibt, ist mir nicht bekannt. Für Balkon und Fensterbank gibt es insktizid und akarizid wirkende Lacke die dauerhaft wirkend (bis zu einem jahr) aufgesprüht (nicht so lange haltbar, etwa 6 Monate) oder, wie der Name sagt: auflackiert werden. Vorher auf Verfärbungen prüfen!!!!!!! Sie wirken rein Kontaktiv und halten den Dampfdruck an der Oberfläche. Wird der Wirkstoff von Schädlingen "abgerieben", wird aus den unteren Schichten wieder Wirkstoff zur Oberfläche nachgeschoben. Solltest Du an so etwas Interesse haben, kann ich Dir helfen. Auch sind die Lacke wetterfest.

    Nochmal zurück zu Deinem Vorhaben mit den Röhrchen: Ich überlege gerade ob ein ca. 2000 Jahre alter Trick der Chinesen, um Flöhe abzufangen, sich mit Basteltalent und Phantasie auf eine Sitzstange ummodeln läßt. Milben lieben ja auch dunkle Verstecke. Ich verrate ihn einfach mal und überlasse das der Phantasie eines jeden. (Ich selbst habe kein Basteltalent). Wenn nicht, war es zumindest ein interessanter Ausflug in einen Teil der altertümlichen Schädlingsbekämpfung. Immerhin wurden aus diesem alten Trick die heutigen Klebefallen "Wiederentdeckt".

    Die Chinesen verwendeten kleine Vorrichtungen zum Abfangen von Flöhen, die sie in den weiten Ärmeln ihrer Kleidung unterbrachten. In einem Bambusrohr mit aufgeschlitzter Wandung drückte ein eingeschobener Ring die Rohrwandung auseinander. Diesen Hohlraum füllte ein zweites, kleineres Rohr mit klebriger Oberfläche (Vogelleim) aus. Die durch die Schlitze ins Dunkle gelangten Flöhe, blieben auf der präparierten Oberfläche des kleinen Rohrs kleben.

    LG Georg
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Rote Vogelmilbe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rote vogelmilbe decansäure

    ,
  2. federmilben decansäure

    ,
  3. bio insect shocker stark reizend

    ,
  4. decansäure giftig
Die Seite wird geladen...

Rote Vogelmilbe - Ähnliche Themen

  1. Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?

    Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?: Hallo, um welche Art handelt es sich hier? Aufgenommen in Madagaskar. Vielen Dank!
  2. rote Linsen und weiße Bohnen

    rote Linsen und weiße Bohnen: Ich hab für uns und die Amazonen bio rote Linsen und weiße Bohnen roh gekauft als zusätzliche Eiweißquelle. Jetzt stellt sich für mich die Frage:...
  3. Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...

    Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...: hallo, ich beobachte seit ein paar Monaten in einer Tierhandlung, wo ich gelegentlich Futtermittel hole, einen Kanarienhahn, unberingt, dürfte...
  4. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  5. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...