Rote Vogelmilbe!!!

Diskutiere Rote Vogelmilbe!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich glaube mein Welli hat die rote Vogelmilbe, weil sie solche verkrustungen an der Schnabelhaut hat. Und sie fliegt nur in Notfällen....

  1. #1 Blaufleckchen, 7. September 2005
    Blaufleckchen

    Blaufleckchen Guest

    Hallo,
    ich glaube mein Welli hat die rote Vogelmilbe, weil sie solche verkrustungen an der Schnabelhaut hat.
    Und sie fliegt nur in Notfällen.
    Sie wirkt einfach geschwächt. Hat er die rote Vogelmilbe? :? :? :?
    Wie mache ich sie weg :? :? :?
    Danke für die Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Für die Selbstdiagnose hier
    Mittel zur Bekämpfung
    Mein Tip: versuch von Parasiten etliche auf einen Tesastreifen zun kleben und dann zum TA. Der sollte dir sagen könne, es das ist und was zu machen ist.
    erich
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo

    Bitte gehe mit den Wellis heute zu einem TA . Gestern hast Du geschrieben , das die Wellis krank sind . Jetzt ist wieder ein Tag um . Denn ein geschwächter Vogel verliert jeden Tag mehr an Gewicht , und kann an Schwäche sterben .

    Diese Milben sind Parasiten und können nur von einem TA behandelt werden . Sie fressen sich in das Horn des Schnabels rein , und diese Erkrankung geht weiter . Rote Vogelmilben saugen Blut .

    Du schreibst Dein Vogel ist geschwächt . Bitte fütere zu . Ein Welli wiegt nur wenig . Zufüttern Der Welli braucht dringenst Wasser und Nahrung . Als erstens Traubenzucker/ Honig ins Trinkwasser oder direkt in den Vogelschnabel rein .

    Handle bitte im Sinne der Wellis und gehe zum TA . Es gibt verschieden Arten von Milben . Das genau kann nur ein TA genau feststellen , und behandeln .

    Milben unbehandelt gehen auf andere Vögel über .
     
  5. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Blaufleckchen,
    es handelt sich eher nicht um die Rote Vogelmilbe sondern um Schnabelräude-Milben. Die vermehren sich vorallem, wenn der Vogel geschwächt ist. Es passt also genau zu den Anzeichen, die Du außerdem schreibst. Der Vogel muß unbedingt von einem vogelkundigen Tierarzt behandelt werden, auch um die Ursache der Schwächung festzustellen. Falls es die o. g. Milben sind zerstören sie den Schnabel sonst so sehr, dass er u.U. abbrechen kann und der Vogel verhungert. Also, wie Pine auch schon schrieb, schnellstmöglich zum TA gehen.
     
  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    den richtigen Ausführungen von Andrea und Karin ist nichts hinzuzufügen.
    LG
    Thomas
     
Thema:

Rote Vogelmilbe!!!

Die Seite wird geladen...

Rote Vogelmilbe!!! - Ähnliche Themen

  1. Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?

    Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?: Hallo, um welche Art handelt es sich hier? Aufgenommen in Madagaskar. Vielen Dank!
  2. rote Linsen und weiße Bohnen

    rote Linsen und weiße Bohnen: Ich hab für uns und die Amazonen bio rote Linsen und weiße Bohnen roh gekauft als zusätzliche Eiweißquelle. Jetzt stellt sich für mich die Frage:...
  3. Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...

    Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...: hallo, ich beobachte seit ein paar Monaten in einer Tierhandlung, wo ich gelegentlich Futtermittel hole, einen Kanarienhahn, unberingt, dürfte...
  4. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  5. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...