Roter Farbstoff beim Tigerfink

Diskutiere Roter Farbstoff beim Tigerfink im Asiatische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo Prachtfinkenfreunde, Tigerfinken bekommen als einzige Prachtfinken zwei Gewänder, das gelbe Schlichtkleid und das rote Prachtkleid. Nun...

  1. #1 alfriedro, 22.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Prachtfinkenfreunde,

    Tigerfinken bekommen als einzige Prachtfinken zwei Gewänder, das gelbe Schlichtkleid und das rote Prachtkleid. Nun versuche ich etwas über den roten Farbstoff herauszufinden, der sich durch UV-Licht von braun nach blutrot verfärbt.
    Hat jemand von Euch schon mal etwas darüber gelesen? Um welchen Farbstoff handelt es sich? Gibt es darüber Studien, die veröffentlicht wurden und die man einsehen kann?

    Danke schon mal im Voraus und viele Grüße,

    Al
     
  2. #2 Tiffani, 22.10.2009
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Fangen wir mal beim Urschleim an :D 1951
    Link ab Seite 23 wird's für dich interessant.
    Die Seite 23 bezieht sich auf das Original, nicht auf die dargestellten 7 Seiten.
    Jounal of ornytologie Nr. 93 1951
    Viel Glück bei weiterführender Recherche :zustimm:
     
  3. #3 alfriedro, 22.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
    Aha:+klugsche

    Lipochrome, Carotinoide, Astaxanthin (wobei der Vogel im Gegensatz zum Hummer nicht gekocht werden muss, um rot zu werden:D). Dann noch Melanin, Eumelanin und Phaeomelanin :idee:
    Urschleim :~

    Klasse, danke

    Ma guggn, was es mit dem Lichteinfluss auf sich hat.

    Grüße, Al
     
  4. #4 alfriedro, 22.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
    Zitat Wikipedia zu Astaxanthin:

    ... "Von besonderem Interesse in der Fischernährung ist auch die Tatsache, dass Astaxanthin eine vitaminartige Wirkung hat und sich dadurch positiv auf die Fruchtbarkeit und die Immunabwehr der Fische in Zuchtanlagen auswirkt."

    Interessanter Hinweis auf den Zusammenhang mit dem Brutzyklus der Tigerfinken.
     
  5. #5 Tiffani, 23.10.2009
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Du hast doch eine Biotopvoli, hast Du da einen Teich? Trinken Deine Vögel aus diesem Teich? :D
    Wobei einen Teich brauch man ja gar nicht, es reicht ja auch schon ein Weihwasserbecken :zwinker:
    Bin gespannt wo Deine Recherche dich hinführt... :~
     
  6. #6 alfriedro, 23.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
  7. #7 Tiffani, 23.10.2009
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Zeaxanthin Kommt auch in der Retina vor (Schutzfunktion) Wikki
    Rhodoxanthin Farbstoff aus dem Mantel der Eibefrucht :D


    Schneller googeln :dance:
     
  8. #8 alfriedro, 24.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
    Da hobb i's ja g'fund'n.:D

    Ünd nü missemo ün dü Büblüöthäk. :D

    Wege das I-Netz nüscht mo herjett. :D

    Ever dat krieje mer noch eruss. :D
     
  9. #9 Tiffani, 25.10.2009
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    :zwinker:

    Warum ist Dir das so wichtig?
    Dein Männchen hat doch eine traumhafte Farbe?
    Mir kommt da noch ein Gedanke :D
    Was ist mit Abnutzung? Es gibt doch das Vorkommen dass, wenn die äußeren Federsäume etwas abgenutzt sind, das ist von der Natur so vorgesehen, dass das Rot plötzlich intensiver wird? Da war mal was.... das hat aber nur indirekt was mit Licht zu tun, ohne die vorhergegangene Abnutzung wäre das nicht so :zustimm:
    Hach ich alte Frouw :D Ich kann mir das einfach nicht alles merken, hab zu viel auf meiner alten Festplatte :k
     
  10. #10 alfriedro, 25.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
    Wollte ich aus Neugier und Wissenschaftseifer herausfinden. Denn da gibt es erhebliche Abweichungen von den anderen PFn. Hat ja sonst keiner so ne Farbe, die erst braun und dann rot ist.
    Das mit der Abnutzung ist bei unseren heimischen Finken so (Fringilla). Dafür geht aber die "Reifung der Farbe" bei den Tigers zu rasch und auch seltsamer weise eben nur durch Lichteinfluss. Ich hatte mal zwei Männchen gekauft, die waren ungelogen hellbraun im Prachtgefieder. Sie waren vorher in einem dunklen Raum (Garage oder so) in Käfigen. In meiner AV wurden sie binnen ca. drei Wochen blutrot, wie es sein soll. Die Gründe für diese Tatsache will ich herausfinden.
     
  11. #11 Tiffani, 25.10.2009
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Hm...
    Dann weiß ich aber in welche Richtung ich suchen müßte, die Feder ist normalerweise nach Abschluß der Mauser "geschlossen", also kann es nicht Futtertechnisch bedingt sein...
    :idee: Ha, es sei denn es ist etwas, was in der Feder ist aber nur in Verbindung mit Sonnenlicht funktioniert! Verstehe.... Stop! Vielleicht ist es auch die Masse an Sauerstoff in deiner Freivoli? In Verbindung mit Sonne?
    Müßte ja was chemisches sein.....:?
    *Seufz...* Eigentlich hab ich schon mit den Megas genug um die Ohren, aber in der Pause kann ich ja mal gugoln :D
    Halt mich auf den Laufenden wenn Du was findest :zustimm:
     
  12. #12 alfriedro, 25.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
    Ich hab' mich ja schwer gewundert über hellbraune Tigers und hatte Angst, dass die so bleiben. Gemausert hammse nich, wurden nur "reif". Die Vermutung, dass da so'n Farbstoff ist, der sich bei Licht verändert, ist ja meine Vermutung. Sauerstoff ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Nun ja, jetzt in meinem Schutzhaus eingeschlossen, werden neue Federchen mit Prachtpotenzial auch nicht mehr richtig rot, eher Indisch rot. Ist ja auch nicht so viel Licht da (nur so 174 Watt, 2x Bioluxröhren, eine Tageslicht). Selbst die Dezembersonne ballert mit noch mehr Watt. Ist jetzt halt zu kühl draußen.

    Was sind denn Megas? Spontan denke ich an Megalodon, der ja ausgestorben ist und selbst einen dicken Weißhai ohne zu kauen hätte verschlingen können. Wäre jetzt Fischkunde und Archäologie.:~
     
  13. #13 gerhardh, 25.10.2009
    gerhardh

    gerhardh Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Moreton,UK
    Un die Mause war schon abgeschlossen? Dann muesste das auch einfach mit Federn von schlecht gefaerbten Voegeln oder mit Baelgen funktionieren ... was ich ehrlich gesagt bezweifle.

    Gruppenhaltung macht viel aus (male/male competition) aber nur beim Federkleidwechsel.

    Kastrierte Weibchen werden uebrigens ebenfalls rot.

    Geraldo
     
  14. #14 alfriedro, 25.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
    Es geht ja jetze nich drum, ob, sondern wie die Viecherchen ihre Farbe ausbilden, und zwar bei den schon fertigen Federn. Die Federn waren schlecht ausgefärbt und siehe da, alles wurde gut. Leider habe ich keine Beweisfotos. Vielleicht muss ich mal ein Experiment starten.

    Beim Bluthänfling "reift" die rote Farbe, indem sich die einzelnen Strahlen der Federfahnen ganz entfalten. Vorher sind sie eher grau. Durch öffnen des Fächers werden sie rot. Beim Tigerfink habe ich solch einen Mechanismus noch nicht untersucht, vielleicht ist da was dran. Dann müsste es allerdings auch bei wenig Licht so sein, dass sie rot werden. Daher tippe ich auf lichtempfindliche Pigmente.
     
  15. #15 gerhardh, 25.10.2009
    gerhardh

    gerhardh Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Moreton,UK
    yepp, deswegen sag ich baelge oder federn muessten ausreichen wobei, mit dem noetigen Kleingeld kann heute zumindest den verantwortlichen Farbstoff easy herausfinden. Bei Goulds stellte sich heraus das Voelker schief lag das rot besteht auch bei dieser Art vornehmlich aus Canthaxantin.

    Gerhard
     
  16. #16 alfriedro, 26.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
    Wieviel Kleingeld wird denn benötigt und wo müsste ich die Proben einschicken? Wäre ja nicht ganz von der Hand zu weisen. :~
     
  17. #17 Tiffani, 26.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2009
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Keine Panik

    Ich hatte gestern schon was gefunden, aber der Server war wiedermal total überlastet, wahrscheinlich wenn der Tiffani liest, fährt der alle Schotten hoch :+knirsch:
    So nun mal Spaß beiseite... Hier kommts, hab das alles mal gesichert gehabt und jetzt hier nur reinkopiert:



    So hier zum Thema ich hab was, vorsicht! Viiiiel Text, kaum Bilder :D
    Uni Bonn 2,68 MB :~
    Besonders auf Seite 79 wird nochmal auf das "unmögliche" Umfärben hingewiesen... Mit Ausnahme der von dir bereits genannten....:)
    Aber, beachte mal Abb. II.6.2.5b und erläuternde Texte ab Seite 67 bis 79, explizit auch ab Seite 74 (Originalseiten!!!)
    Da kommt mir die Idee, das etwas durch das Sonnenlicht (UVA / UVB ) zerstört (abgebaut) wird (werden könnte), vielleicht im äußeren "Ring" und dadurch kommt die Rote Farbe mehr durch, sprich mehr zum tragen wird besser sichtbar :zustimm:
    Würde auch erklären warum das bei Bälgen nicht funktioniert (Gerhard :D), denn irgendwann ist tot eben wirklich tot.

    Ansonsten werden noch ein paar Doktoren genannt die noch leben dürften :D, die könnte Mann ja auch mal per E-Mail kontaktieren. :idee: Vielleicht mit Bild, vorher / nacher ?
    Ich denke mal "wir" haben es :bier:
     
  18. #18 Tiffani, 26.10.2009
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.985
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Laut Reinhard 2001 aus Lutein :D Siehe Link für alfriedro ( Seite 78 )
     
  19. #19 alfriedro, 26.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
    Boah ey! Geiell! Danke!
     
  20. #20 alfriedro, 27.10.2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    4
    Falls Ihr die Gefiederte Welt lest:

    Da ist in der aktuelen Ausgabe 11/09 ein Porträt des Tüpfelastrilds. Die Fotos zeigen ihn im schönsten hellbraunen Prachtkleid. :D

    In der bepflanzten AV kann er aber auch so aussehen:
     

    Anhänge:

Thema:

Roter Farbstoff beim Tigerfink

Die Seite wird geladen...

Roter Farbstoff beim Tigerfink - Ähnliche Themen

  1. Rote Taubnessel verfüttern?

    Rote Taubnessel verfüttern?: Bei uns liegen abgelegen von Straßen eine große Menge roter Taubnesseln. Kann ich Sie an meine Geier verfüttern? Das Brennessel geht, weiß ich ja....
  2. Rot ivoor x gelb intensiv

    Rot ivoor x gelb intensiv: Hey Leute, Bei uns in der Voliere hatte sich noch ein Hähnchen versteckt in gelb intensiv. Eine der rot ivoor schimmel -Hennen sitzt nun auf ihren...
  3. Kanarienvogel Vererbung der Farben weiß (d) + rot

    Kanarienvogel Vererbung der Farben weiß (d) + rot: Nun könnte ich keine Schema finden für die folgende Verpaarung: Dominant weißer Hahn + rotfaktorige Henne Was würde da rauskommen? Es ist nur...
  4. Nicht züchten ergo Vergesellschaften? Alternativen? Tricks?

    Nicht züchten ergo Vergesellschaften? Alternativen? Tricks?: Hallo Zusammen. Zunächst ein kurzer Einblick in meine Situation: Ich halte seit einigen Monaten ein Paar Sonnenvögel. Zudem gedenke ich mir in...
  5. Singvogel schwarz/rot/weiß im Solukhumbu-Distrikt / Nepal

    Singvogel schwarz/rot/weiß im Solukhumbu-Distrikt / Nepal: Hallo liebe Vogelfreunde, wer kennt diesen Vogel? [ATTACH]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden