Rotes Palmöl

Diskutiere Rotes Palmöl im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe mal wieder eine Frage. :~ Ich habe hier eine kleine Probe rotes Palmöl. Wieviel sollte ein Graupapagei davon so ungefähr am...

  1. #1 graueLuna, 8. Januar 2008
    graueLuna

    graueLuna Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo,

    ich habe mal wieder eine Frage. :~
    Ich habe hier eine kleine Probe rotes Palmöl.
    Wieviel sollte ein Graupapagei davon so ungefähr am Tag bekommen? :?
    Finde irgendwie keine wirkliche Fütterempfehlung.

    LG Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. M.S.

    M.S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Meine bekommen tägl. eine Messerspitze voll, je Vogel!

    LG, Marion
     
  4. #3 graueLuna, 8. Januar 2008
    graueLuna

    graueLuna Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Aaah, dann war ich mit meiner menge garnicht so schlecht, danke.
    Hast du denn schon was bemerkt ob es wirklich so gut ist wie geschrieben wird?
     
  5. Joe-Ann

    Joe-Ann Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    mal eine frage: wozu ist rotes palmöl gut???

    lg
    joe-ann
     
  6. #5 graueLuna, 8. Januar 2008
    graueLuna

    graueLuna Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Rotes Palmöl hat einen sehr hohen Vitamin-A Bedarf, der über die normale Ernährung oft nicht ausreichend abgedeckt wird. Und Vitamin A brauchen die Geierchen ja recht viel und das Palmenöl soll halt der Gesunderhaltung dienen.
     
  7. Joe-Ann

    Joe-Ann Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    aaahhh... ok... danke ;)
     
  8. fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Auszug aus dem "BIOFUTTERSHOP":

    Das Öl wird aus Palmnüssen gewonnen, die als Hauptnahrungsquelle
    wie zum Beispiel der Graupapageien bekannt sind. Diese sollen sich, in freier Wildbahn zu 90% von Palmfrüchten ernähren.

    Aber auch südamerikanische Arten wie Aras ernähren sich in der Natur von Palmfrüchten
    wie den Buritipalmnüssen, die den afrikanischen Palmölpflanzen sehr ähneln.

    Rotes Palmöl enthält eine hohe Konzentration an natürlichem Provitamin A und Vitamin E.
    Der Carotin - Gehalt ist etwa 15 Mal höher als bei Karotten und ca. 300 Mal höher als bei Tomaten.
    Synthetisch hergestellte Vitamin A Präparate können bei falscher Dosierung enorme Schäden anrichten.
    Das natürliche Provitamin A dagegen kann nicht überdosiert werden.

    -fördert die Bildung gesunder Federn und Farben
    -beugt Vitamin A - Mangel vor
    -stärkt das Immunsystem

    Wie kann ich das Palmöl verwenden?
    Das Öl kann tropfenweise unter das tägliche Futter gemischt werden
    Besonders gut eignet es sich zum Beimischen von Kochfutter, wie zum Beispiel unseren Gemüse-Reistopf.
    Viele Papageien mögen das Öl auch pur oder auf Leckerlies wie Popcorn.



    ..... eine Überdosierung kann also nicht schädlich sein, da es sich um natürliche Vitamine handelt. Gerade bei afrikanischn Papageien kommt es schnell zum Vitamin "A" - Mangel, welches ebenfalls hohe gesundheitliche Schäden anrichten kann - siehe Vortrag Langflügelpapageien von Frau Dr. Wedel in Berlin. Ich verabreiche es alle 2 Tage und mische damit das Kochfutter ab.

    Gruss Frank
     
  9. Kathrin

    Kathrin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06179 Zscherben
    Wo kauft ihr das öl???

    Kathr:?:?in
     
  10. #9 muldentaladler, 9. Januar 2008
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Auf Empfehlung von Frank habe ich es bei www.biofuttershop.eu bestellt.
    Tolle Werbung:zwinker:

    Erhard
     
  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Überdosierung ist hier deshalb nicht schädlich, weil eben kein Vitamin A, sondern die Vorstufe beta Carotin im Palmöl enthalten ist und die ist extrem schlecht bioverfügbar. Sprich, das meiste wird vom Körper wieder ausgeschieden.
    Durchdachte Vitamingaben haben sich bei Graupapageien durchaus bewährt und es ist gut bekannt, wieviel Vitamin A man ohne Schaden geben darf.
    Nicht, dass das Palmöl schlecht ist, aber es ist wohl die teuerste von mehreren möglichen Varianten der Versorgung mit den lipophilen Vitaminen A und E.
     
  12. fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    .... so teuer ist das gar nicht. Wenn ich das künstliche Produkt in Form von Korvimin oder Prime, die natürlich auch noch andere wichtige Vitamine etc. enthalten, ins Verhältnis setze, glaube ich nicht, dass hier der Geldbeutel deutlicher strapaziert wird. Es wird ja den Geiern nicht löffelweise verabreicht. Ich selbst bin von diesem Produkt überzeugt, denn gerade Überdosierungen im Vitamin A - Bereich, die ebenfalls verherende Folgen haben können, werden somit ausgeschlossen. Meinen Geiern gebe ich somit deutlich weniger vom Prime - ersetzte dieses neuerdings mit reinen Laktobazillen und achte auf eine abwechslungs- und vitaminreiche Ernährung.

    Gruss Frank
     
  13. #12 mellinowski, 9. Januar 2008
    mellinowski

    mellinowski Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle,

    als Betreiberin des Shops wollte ich kurz eine Bemerkung abgeben.

    Wie schon der Shop-Name erahnen lässt sind wir vorallem darauf bedacht
    natürliche Produkte für Papageien und Sittiche anzubieten.
    Das heisst nicht nur schadstofffrei, frei von Pestiziden und Insektiziden sondern auch Produkte die der natürlichen Ernährung von Papageienvögeln so nah wie möglich kommen.
    Der Markt ist voll mit synthetischen Vitamin-Präperaten und sicher sind diese auch notwendig unter strenger Beachtung der genauen Dosierung.
    Komisch ist daher trotzdem, dass gerade Vitamin A-Mangel bei Papageienvögeln immer mehr beobachtet wird.

    Gerade Graupapageien ernähren sich in freier Wildbahn von Palmölfrüchten, welche ein wichtiger Bestandteil ihrer Ernährung sind. (nachzulesen im neuen Graupapageienbuch von Lars Lepperhoff :zustimm:, übrigens ein tolles Buch)

    Richtig ist, dass es sich hier nicht um Vitamin A sondern um die Vorstufe Beta Carotin handelt. Der Vorteil hierbei ist, der Körper nimmt nur die Menge auf die er benötigt. Im Gegensatz dazu muss das synthetisch hergestellte Vitamin A genau dosiert werden, wobei ich mich natürlich frage ob der genaue Bedarf jeder einzelnen Art überhaupt bekannt ist? Ein Graupapagei hat doch einen anderen Vitamin A Bedarf als eine Amazone!

    Ich selbst halte 4 Graue und verfüttere das Palmöl oder Palmölfrüchte.
    Zahlreiche Studien aus den USA zeigten zum Beipsiel, dass nach Verfütterung von Palmöl eine positive Veränderung des Federkleides bei Graupapageien zu beobachten war, wie leuchtende Farben.

    Und zu guter letzt.
    Das Palmöl hat Lebensmittelqualiät und ist genauso gesund für uns Federlose!
    Es schmeckt z. Bsp. prima in der Suppe oder anderen Gerichten, je nach Vorliebe. Was man vom Vitaminpulver nicht behaupten kann :D

    LG

    Melanie
     
  14. #13 weissgundi, 9. Januar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2008
    weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    ...grübel...laktobazillen kenn ich nur vom joghurt
    wie bitte meinst du das?

    gudrun
     
  15. #14 fneum001, 10. Januar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2008
    fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    .... ich nehme hierfür PT 12. Laktobazillen sind im Korvimin und Prime enthalten. Da ich jedoch weniger davon verabreiche, setze ich reine Laktobazillen in Form von PT12 ein. Bestellen kannst Du es z.B. bei:

    Papageientreff-Rheinhessen


    dann gehst Du auf "Vorbeugen/Gesundheit" - dort ist es dann das erste Produkt.

    ..... schon wieder WERBUNG :p - ich habe übrigens keine Vergünstigungen bei den von mir angegebenen Shop´s. Das sind alles nur Tips, bestellen kannst Du vieles sicherlich auch woanders, einfach mal googeln. Zu der Wichtigkeit von Laktobazillen kannst Du ebenfalls googeln. Das PT12 wird übrigens erfolgreich im Loro Parque eingesetzt.

    Gruss Frank
     
  16. weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    danke frank...für deine antwort,
    wie lange kommt mann mit dem 10ner pack denn aus?wie verabreichst du es? geht nicht joghurt mit laktobazillen auch..so 2/3x die woche?

    gruß gudrun
     
  17. #16 Jako-Spanien, 10. Januar 2008
    Jako-Spanien

    Jako-Spanien Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    rotes Palmöl für Grauchen

    Hallo,
    ich beschäftige mich bereits des längeren mit den Palmölfrüchten. Bin bei Arahaltung.de (Forum-Krankheiten-Atherosklerose) auf einen GRAU-
    Papageien-Grossversuch in Holland mit Palmöl gestossen. Bei diesem Versuch war ein Graupi gestorben, 7 verweigerten die Nahrung und einem gelang die Flucht. Bei den Übrigen wurde danach ein erhöhter (schlechter) Cholesterinspiegel festgestellt. Das kam mir sehr spanisch vor, da Graupis in Afrika nur dort vorkommen, wo es auch Ölpalmen gibt und sich in freier Natur auch vorwiegend von deren Früchten (FruchtFLEISCH) ernähren sollen.
    Habe dann alles über Ölpalmfrüchte gelesen und u.a. in einem spanischen Grauen-Forum eine Studie über grasas en loros (Fett in der Ernährung von Graupis) gefunden, in der die Inhaltsstoffe der Ölpalmfrüchte analysiert und mit denen anderer Pflanzen (z.B. Sonnenblumenöl) verglichen wurden. (psitacultura.org/cast/index.php/ini/ultimos_articulos/grasas_en_yacos).

    Mir fiel dann auf, dass es deutliche Unterschiede zwischen Palmöl (aus dem Fruchtfleisch= Palmitinsäure, Karotin und 8 x Vit E etc.) und PalmKERNöl (aus den Kernen der Früchte= Laurinsäure, kaum Karotin und kaum E), gibt. Als ich dann nochmals den Original-Versuchsbericht der Holländer las, ging eindeutig daraus hervor, das das Pallet-Versuchsfutter mit PalmKERNöl versetzt war, was die Grauen in der Natur nicht fressen. Arme Versuchsvögel!!

    Palmöl wird auch für Menschen sehr empfohlen (s. Internet). Hilft laut medizinischen Untersuchungen definitiv gegen Atherosklerose (!), zu hohen schlechten Cholesterinspiegel, gegen verschiedene Krebsarten, Alzheimer, Knochenweiche (! Brut) und Hautveränderungen, etc,etc (ausführliche Beschreibung s. www.noble-house.tk - deutsche Version).
    Also, die Graupis wissen ganz genau, was gut für sie ist und wie man 60 Jahre alt wird. Unser Jako bekommt weiterhin täglich 2 Früchte und wir haben gerade ein Glas Red Palm Öl für uns Menschen bestellt (Vielleicht kriegt Jako was ab).

    Liebe Grüße,
    Judy und Anhang
     
  18. #17 mellinowski, 10. Januar 2008
    mellinowski

    mellinowski Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Halli Hallo,

    Das Palmkernöl ist sehr einfach vom Palmöl zu unterscheiden, nämlich an der Farbe. Der Kern der Palmnuss enthält ein weißes Mark.
    Wogegen nur das Fruchtfleisch eine leuchtend rote Farbe hat.

    Wer Palmölfrüchte verfüttert, hat auch sicher schon beobachtet wie
    unsere Grauen die einzelnen Fasern des Fruchtfleisches mit dem Schnabel abkratzen um sich das Fruchtmark zu nehmen.
    Der Kern bleibt meist unberührt.

    LG

    Melanie
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin

    ich denke, dass Deine Variante auch sehr gut ist. Ich selbst verabreichte PT12 14 Tage lang täglich - jeweils eine Messerspitze über das Futter - danach dann alle 6 Wochen jeweils 2 Tage ebenfalls die gleiche Menge. Eine Überdosierung kann nicht erfolgen, da bist Du also auf der sicheren Seite. Ich lagere das PT 12 im Tiefkühlschrank - ein Tip aus diesem Forum. Wielange Du damit reichst, hängt wohl von der Anzahl Deiner Geier ab. Bei meinen Beiden reiche ich wohl ein gutes halbes Jahr mit einer 10´Packung. Wenn Du mehr Infos (und die gibt es ausreichend) benötigst, kannst Du auch die Suchfunktion innerhalb des Forums benutzen oder aber auch googeln.

    Gruss Frank
     
  21. weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    das beruhigt mich,paulchen frisst sehr gern joghurt,hab schon gedacht ich bekomm hier deswegen ordentlich schimpfe

    danke nochmals,werds mir trotzdem mal überlegen..mit pt 12

    gruss gudrun
     
Thema: Rotes Palmöl
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wieviel rotes palmöl täglich für einen graupapagei

    ,
  2. rotes palmöl

    ,
  3. rotes palmöl graupapagei

    ,
  4. graupapagei palmöl,
  5. palmölpflanze beschreibung,
  6. rotes palmenol für Graupapagei,
  7. rotes palmenol für Graupapagei ,
  8. palmöl graupapagei anwendung,
  9. wieviel rotes palmöl täglich graupapagei,
  10. wie gibt man rotes palmöl dem papagei,
  11. graupapagei palmöl palmkernöl,
  12. rotes palmölpflanze
Die Seite wird geladen...

Rotes Palmöl - Ähnliche Themen

  1. Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?

    Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?: Hallo, um welche Art handelt es sich hier? Aufgenommen in Madagaskar. Vielen Dank!
  2. rote Linsen und weiße Bohnen

    rote Linsen und weiße Bohnen: Ich hab für uns und die Amazonen bio rote Linsen und weiße Bohnen roh gekauft als zusätzliche Eiweißquelle. Jetzt stellt sich für mich die Frage:...
  3. Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...

    Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...: hallo, ich beobachte seit ein paar Monaten in einer Tierhandlung, wo ich gelegentlich Futtermittel hole, einen Kanarienhahn, unberingt, dürfte...
  4. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  5. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...