Rotrückenaras in Wohnungshaltung

Diskutiere Rotrückenaras in Wohnungshaltung im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, möchte auf diesem Weg Erfahrungen in der Wohnungshaltung von Rotrückenaras mit "Gleichgesinnten" austauschen. Meine zwei haben ein eigenes...

  1. Gross

    Gross Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14558 Nuthetal
    Hallo, möchte auf diesem Weg Erfahrungen in der Wohnungshaltung von Rotrückenaras mit "Gleichgesinnten" austauschen.
    Meine zwei haben ein eigenes Vogelzimmer. Ich habe Hahn und Henne. Leider habe ich schon den 2. Hahn, mein erster Hahn ist nach zwei Jahren verstorben (Bauchspeicheldrüse).
    Ich freue mich über jeden Tipp oder Anregung die zum Wohlbefinden meiner 2 gefiederten Freunde beiträgt.:roll:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jackiechan, 9. Oktober 2013
    jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hey,

    mit Rotrücken habe ich speziell zwar keine Erfahrungen, aber diese Vögel stehen bei mir ganz oben auf der Liste "haben will". :)

    Da ich demnächst meine Ausbildung zum Tierhaltungsberater und Tierverhaltenstherapeut abschließen werde und mich auf Psittaciden spezialisiert habe, biete ich hier schon mal meine Hilfe an. Konkrete Fragen scheinst du ja nicht zu haben und deshalb schwafel ich einfach mal drauf los.:+klugsche

    Die Haltung in separaten Vogelzimmern hat (bei all seinen Vorteilen, die natürlich klar überwiegen) einen kleinen Nachteil: Die Vögel bekommen vom familiären Sozialleben wenig mit, was zur Reizarmut führen kann. Das heißt man muss sie gut beschäftigen. Hierzu eignen sich natürlich frische Zweige, Spielzeug und der gleichen sehr gut. Wenn man aber bedenkt, dass Papageien einen Großteil des Tages mit der Nahrungsaufnahme beschäftigt sind, kann man diese Erkenntnis super einfach und effizient in der Haltung umsetzen. Einfach das Futter nicht immer im Napf an der gleichen Stelle anbieten, sondern im Zimmer verteilen und verstecken. Körnerfutter kann man z.B. in Bambusrohre füllen und aufhängen, die die Vögel dann langsam abknabbern müssen. Das Futter kann man vorher auch mit Wasser und/oder etwas Ei zu einem Teig rühren und im Bambusrohr kurz Backen. Somit fallen die Samen nicht so leicht raus beim Knabbern. Von einem befreundeten Züchter kenne ich den Tipp auch Aras hin und wieder nur mit ganz kleinen Sämereien zu Füttern. Eine Hand voll Gemisch aus Waldvogel- und Wellensittichfutter beschäftigt ein großes Arapärchen fast den ganzen Tag. Das sollte natürlich nicht zur Gewohnheit werden, da Aras wesentlich energiereicheres Futter benötigen aber so hin und wieder ist das eine willkommene Abwechslung.
    Auch eine gute Beschäftigung und für uns Halter irrsinnig witzig zu beobachten sind dicht wachsende dünne Zweige (evtl mit Leckerbissen versehen) wie z. B. Weide. Durch die hohe Biegsamkeit müssen die Papageien ganz schön ackern um vorwärts (oder besser gesagt aufwärts) zu kommen. Ganz neben bei fördert das noch Reaktionsvermögen und Gleichgewicht. So viel mal dazu.

    Wenn dein vorheriger Hahn Probleme mit der Bauchspeicheldrüse hatte, kann (muss nicht) das an einer unausgewogenen Ernährung liegen. Was fütterst du denn?

    Was mich persönlich noch interessiert: Wie hat den die Neuverpaarung geklappt? Wie bist du da vorgegangen?


    Gruß
    Jackie
     
  4. Gross

    Gross Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14558 Nuthetal
    Rotrückenarahaltung

    Guten Abend Jackie,

    vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Bericht. Hat mich gefreut.
    Ich füttere von Versele Laga das Premium Prestige. In der Mischung ist die Auswahl der Körner sehr groß. Natürlich sind auch sehr viele kleinere Körner die von meinen beiden nicht gefressen werden. Manchmal bin ich am überlegen, ob ich wirklich mal 2- 3 Tage warte ob sie dann vieleicht vor Hunger auch an die anderen Körner gehen. Ich habe 2 Näpfe das es keinen Streit gibt die fülle ich jeden morgen mit 3 Esslöffeln voll. Frisches Wasser ist ja klar. Obst und Gemüse auch täglich. Meinen neuen Hahn habe ich jetzt fast ein Jahr. Die beiden kommen ganz gut miteinander aus. Aber ich habe ja den Vergleich zu meinem verstorbenen Hahn und da muß ich leider sagen so gut verstehen sie sich nicht. Naja falls einer keine Lust auf den anderen hat fliegt er halt auf einen anderen Platz im Zimmer. Es fließt kein Blut und untereinander jagen so was gibt es Gott sei Dank auch nicht.
    Natürlich ist es mit der Beschäftigung immer etwas schwierig. Ich gehe ja auch arbeiten und versuche mich aber täglich 1 bis 2 Stunden mit ihnen zu beschäftigen.

    So für heute möchte ich zum Ende kommen, demnächst mehr.

    Gruß Heike
     
  5. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Ernährung von Rotrückenaras

    Hallo Heike,

    das hört sich doch schon mal alles sehr gut an.
    Papageien fressen in der Regel erst die größeren Saaten, weil diese oft fettreicher sind und somit leckerer sind. Das Futter sollte schon täglich gewechselt werden. Statt mehrere Tage zu warten bis es leer gefressen wird, würde ich lieber die Futtermenge reduzieren. Sind die 3EL für beide oder pro Vogel? 2EL pro Vogel sind für Rotrücken absolut ausreichend bei genügend Frischfutter. Einfach die Körnerfuttermenge Stück für Stück soweit reduzieren bis wirklich alles aufgefressen wird. Die Futterreste sollten jedoch genau untersucht werden, da es sich manchmal nur um die Hülsen handelt.
    Versele Laga halte ich persönlich für die beste Grundlage, die man aber weiter verbessern kann. Zu empfehlen wären z. B. noch verschiedene Kräuter (Vogelmiere, Löwenzahn, Spitzwegerich, Hirtentäschelkraut, Distel, Kamille etc.). Entweder frisch sammeln oder aber spezielle getrocknete Papageienkräutermischungen, die man problemlos über das Internet beziehen kann und dann einfach unter das Körnerfutter mischt. Diese wirken sich aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle und Bitterstoffe positiv auf den Verdauungstrakt aus. Habe mit einer solchen Mischung sehr gute Erfahrungen gemacht. Ein erweitertes Körnerangebot mit verschiedenen Melonenkernen, Hagebuttenkerne etc. (ebenfalls als Fertigmischung im Internet bestellbar) erhöht zusätzlich das Angebot und somit die Abwechslung.

    Zum Schluss möchte ich noch ein sehr großes Lob aussprechen. Eine gute Haltung und zusätzlich die Bereitschaft und sogar der Wille diese noch weiter zu optimieren sind bei weitem nicht die Regel. Also alle Daumen hoch! :zustimm:
    Die Vögel danken es dir und du hast mehr Freude an und mit ihnen.

    Es gibt doch nichts Schöneres als ein quietschvergnügtes Papageienpärchen auf der Entdeckungsreise zu beobachten.

    Gruß
    Jackie
     
  6. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Rotrückenaras sind wie alle "kleinen" Aras inzwischen sehr selten geworden. Die wenigen Vögel sollten auf jeden Fall alle nur zur Zucht verwendet werden damit diese Art in Europa nicht ausstirbt.

    Gruß

    Hans
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Vor 2, 3 Monaten habe ich mit einem Züchter gesprochen. Die Nachfrage nach seinen Nachzuchten lag bei Null.
     
  8. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo Hans,

    das trifft auf Goldnacken- und Gebirgsara definitiv zu, aber sind Rotrücken tatsächlich so selten? Man findet ständig Inserate über junge Naturbruten. Sie sind natürlich nicht häufig, aber "sehr selten" scheint mir etwas übertrieben.
    Generell gebe ich dir natürlich Recht, dass die Zucht auch bei Rotrücken im Vordergrund stehen sollte, zumal es wahrscheinlich ist, dass dieser Art das selbe Schicksal ereilt wie dem Spixara, da die beiden Arten das gleiche Verbreitungsgebiet haben.


    Gruß
    Jackie
     
  9. Gross

    Gross Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14558 Nuthetal
    Hallo,
    als selten möchte ich den Rotrückenara nicht einstufen. Er ist aber im Anhang A (Artenschutz).
    Habe eine andere Frage, es betrifft die Kosten für eine virologische Untersuchung.
    Wer kann mir Preise mitteilen für:
    Bornavirus
    Kotuntersuchung
    Rachenabstrich
    Kloackenabstrich

    Wer hat diese Untersuchungen schon mal bei seinem Papagei machen lassen und kann mir über Kosten Auskunft geben?

    Gruß Heike
     
  10. #9 charly18blue, 15. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Heike,

    wenn Du untersuchen läßt, dann solltest du es komplett machen und zwar:

    Polyoma - PCR aus Blut und Federmaterial
    PBFD - PCR aus Blut und Federmaterial
    Borna - PCR und Serologie aus Zweifachtupfer (Kropf und Kloake) und Blut
    Herpesvirus (Pacheco´s Disease) - Serologie

    Mein vk TA nimmt um die 260 Euro für diese Test, wobei Psittakose auch dabei ist und eine Allgemeinuntersuchung. Aber ich würde generell beim eigenen vk TA anrufen und nachfragen was diese Untersuchungen dort kosten. Das kann schon variieren.
     
  11. Gross

    Gross Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14558 Nuthetal
    Hätte noch eine Frage speziell Rotrückenara Geschichts,-Wangenpartie. Muß diese nun weiß oder gelblich sein?
    Gelesen habe ich in Gefangenschaft ist diese eher weiß und in Natur eher gelb.
    Bei meinen beiden ist sie etwas gelblich. Meine Tierärztin fragte mich ob eventuell ein Leberproblem besteht?
    Von einer anderen Züchterin hörte ich wäre ok die Färbung. Muß ich mir nun Sorgen machen?

    Gruß Heike
     
  12. #11 charly18blue, 15. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Heike,

    Wenn Dich Deine TÄ fragt, ob ein Leberproblem besteht, solltest Du Dir überlegen ob die TÄ die richtige für Deine Vögel ist :zwinker:. Sowas sollte sie anhand einer Blutprobe feststellen können und nicht Dich fragen (und ich hoffe sie ist vogelkundig). Ich weiß nicht ob ichs jetzt überlesen hab, aber wie alt sind Deine Aras? Hier ist nochmal was von Armin Brockner zum Lesen über Rotrückenaras.

    @jackiechan - Wo kann man so eine Ausbildung absolvieren
     
  13. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Ach du liebe Zeit. Chinesen haben auch alle Leberprobleme genauso wie alle Afrikaner Hautkrebs.0l

    Auch bei Tieren gibt es innerartliche Unterschiede im Aussehen. Also denk dir nix und such dir nen anderen Tierarzt. Viele Tierärzte haben in ihrer Ausbildung noch nie einen Vogel gesehen geschweige denn etwas darüber gelernt. Achte also darauf dass der Tierarzt Erfahrungen mit Vögeln hat.
    Das ist ja echt unglaublich. Wenn ich von etwas keine Ahnung habe, dann sage ich das ehrlich oder halte ganz einfach meinen Mund.

    @Susanne: Die Ausbildungen bieten mehrere Institutionen an. Ich mache beim BTB (Bildungswerk für therapeutische Berufe) den Tierheilpraktiker und den Studiengang Tierpsychologie, welcher sich eben mit der Haltung und Verhaltensstörungen befasst, berufsbegleitend als fern Studium. Während ich für den Tierheilpraktiker noch einige Zeit brauchen werde, schließe ich demnächst die Ausbildung zum Tierpsychologen ab. Ich finde nur, dass die Begriffe Tierhaltungsberater und Tierverhaltenstherapeut mein Tätigkeitsfeld besser beschreiben. Hier gibt es zum Glück nicht so viele geschützte Bezeichnungen wie bei humanen Therapieformen. Wenn du weitere Informationen möchtest kannst du mit gerne ein PN schicken.


    Gruß
    Jackie
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Es gibt sicher im Moment mehr Gebirgsaras Nachzuchten als Rotrücken. Allerdings kann eine Art ganz schnell in Züchterhand verschwinden wenn zu wenig Vögel für den Fortbestand vorhanden sind. Das Züchter die Vögel nicht so gut verkauft bekommen liegt oft am hohen Preis. Es gibt nicht mehr so viele die bereit sind viel Geld für solche Arten auszugeben. Bei der Gesichtsfarbe würde ich mir keine gedanken machen das ist normal.

    Gruß
     
  16. Nicolaus

    Nicolaus Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Simmern/Hunsrück
    Guten Morgen

    Der Rotrückenara ist der in Deutschland meistnachgezogene Kleinara. Nach meiner Erfahrung ist er am unkompliziertesten in der Haltung und Zucht. Die Wangenhaut ist normalerweise weiß, oder kann einen gelblichen Schimmer haben. Wenn sie richtig gelb ist, würde ich einen fachkundigen Tierarzt aufsuchen. Eine gelbliche Wangenhaut ist bei den Kleinaras eigentlich nur für den Rotbauchara typisch.

    Gruß Klaus
     
Thema: Rotrückenaras in Wohnungshaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotrückenara haltung

    ,
  2. rotrückenara züchter

    ,
  3. rotrückenara kaufen

    ,
  4. rotrückenara,
  5. futter kleinara,
  6. rotrückenara futter,
  7. http:www.vogelforen.dearas245353-rotrueckenaras-wohnungshaltung.html,
  8. haltung rotrückenara
Die Seite wird geladen...

Rotrückenaras in Wohnungshaltung - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  3. Papagei draußen und drinnen halten?

    Papagei draußen und drinnen halten?: Hallo zusammen, wir bauen grad ein Haus und ich würde mir anschließend endlich den Traum eines Papageinpaares erfüllen. Kann man sie sowohl...
  4. Wieviele Gelege hintereinander bei Rotrückenaras zulassen?

    Wieviele Gelege hintereinander bei Rotrückenaras zulassen?: Hallo, seit genau einem Jahr pflege ich ein 1,1 Rotrückenaras (Primolius maracana). Die Henne wird im Mai 2 Jahre alt, der Hahn ist ein halber...
  5. Schamas in der Stadtwohnung

    Schamas in der Stadtwohnung: Liebe Schama-Freunde, hier nur ein kleiner Erfahrungsbericht "Wohnungssschama". Schamas sind schöne Vögel. Selbstgezimmerte oder teuer gekaufte...