RTL Tiershow 27.08.

Diskutiere RTL Tiershow 27.08. im Tiere in den Medien Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Hat einer die RTL Tiershow (mit Martin Rütter) gestern abend gesehen? Ich kann gar nicht ausdrücken wie entsetzt ich bin. So viele Tiere...

  1. Zemargla

    Zemargla Nymphenhotelier

    Dabei seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Essen
    Hallo

    Hat einer die RTL Tiershow (mit Martin Rütter) gestern abend gesehen? Ich kann gar nicht ausdrücken wie entsetzt ich bin. So viele Tiere in einem Fernsehstudio - was muss das für ein Stress für die Tiere sein! Und dann werden einzelne Tiere z.B. ein Erdmännchen oder ein Kakadu herumgereicht wie eine Schachtel Pralinen. Was hat denn das mit einer Quizshow zu tun??
    Ein Uhu stand zeitweise neben den Showteilnehmern angekettet auf meinem Baumstamm und versuchte wegzufliegen, dabei fiel er hin und es dauert einige Sekunden bis der sich wieder aufgerappelt hatte. Da frage ich mich doch, was das soll. Wieso muss ein Uhu wie eine Dekoration da angekettet herumstehen?
    Als dann noch ein ziemlich zerrupfter Ara mit seinen tollen Tricks gezeigt wurde, blieb mir die Luft weg.

    Da bleibt einem wohl nur eine Wahl: abschalten!

    Von dem besagten Sender habe ich nicht sonderlich viel erwartet, aber dass Martin Rütter, der sich selbst als Tierfreund bezeichnet, sich zu so etwas herablässt, ist schon traurig.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mamidori

    Mamidori Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04741 Roßwein
    Hallöchen,

    ich hab da gestern auch mal reingeschaut. Das mit der Eule hab ich zwar nicht gesehen, aber mit dem zerrupften Ara schon. Mein erster Gedanke war auch, oh Gott sieht der schlecht und zerzsaust aus.:nene: Ich finde den Martin Rütter auch sympatisch und hab gern seine Sendung mit den Hunden angeschaut. Ich denke mal das er sich die Tiere vorher auch nicht angucken konnte und sich bestimmt als Tierfreund auch seine eigene Meinung und Gedanken im Stillen gemacht hat. Man weis ja nicht ob er das alles organisiert hat, oder doch nur der Moderator war. Der Kakadu der da immer auf der Stange saß und ab und zu bei den Mitspielern war ist bestimmt schon an solch Trubel gewöhnt. Obwohl ich finde das ein Papagei ein Papagei sein sollte und kein bunter Clown aus ihm gemacht werden sollte. Kunststücke hin oder her. Training und Beschäftigung ist sicherlich wichtig um die Krummschnäbel zu fördern, aber ob das jedem Papagei dann gefällt in so einem Trubel aufzutreten ist fraglich. Es ist zwar immer eine schöne sache es mit anzusehen welch Kunststücke und Tricks mancher Vogel beherrscht, doch weis man auch nicht ob sich der Papagei dabei wirklich wohl fühlt. Das weis man warscheinlich nur bei seinem eigenen, der einem dann auch zeigt wenn er die Nase voll hat.:zwinker: Was meinen die anderen dazu?
     
  4. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich muss sagen, die habe die Show nicht gesehen, aber von euren Posts ausgehend klingt das nach Klischeebedienung.
    Wenn Freunde bei mir waren und meine Papageien gesehen haben, fragte niemand: Welche Art ist das, wo leben die?, sondern nur "Oh, ein Papagei, kann der sprechen? Kann der Tricks"? Solche Sichtweisen üben sich dann bei Laien auch auf die Haltung aus, was ich sehr traurig finde, wird ja aber auch von jeglichen Medien propagiert - ähnlich wie "Alle Schlangen sind glitschig, giftig, bösartig und gefährlich"...
     
  5. Mamidori

    Mamidori Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04741 Roßwein
    Da muss ich dir Recht geben. Man kennt es immer wieder aus den Medien und Tiershows. Es gibt kaum jemanden der vieleicht mal nachfragt wo ihr Lebensraum ist oder was sie so brauchen und was sie für Eigenschaften haben, sondern die meisten denken wenn sie Papagei hören, schöne bunte Vögel die Sprechen, Tanzen und Kunststücke können. Und wenn dann einer nichts von all dem kann, ist er für die meisten uninteresant. Schade eigentlich! :nene:
     
  6. Moelly

    Moelly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NDS
    RTL, was ist da schon zu erwarten!?
    Hochgenuss, Respekt und kulturelle Bildung? Nichts liegt dem ferner.

    Lieber abschalten und eine weiße Wand anschauen. Die dort beheimateten Bakterien haben sicher mehr Niveau als dieser beschämende Sender und dessen Redakteure.
    Traurig, dass nun sogar wehrlose Tiere darunter leiden müssen. Man kann beim Anblick der privaten gar nicht soviel in sich hineinstopfen wie man wieder ausspeien möchte.

    Selbstachtung ist für viele Menschen kein Thema mehr, sobald es um ein bisschen Geld und wenige Minuten Ruhm geht.

    Beste Grüße,
    Lars
     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde mal gar nicht erst einschalten. RTL ist bei mir so weit hinten plaziert, daß ich nichtmal aus Versehen reinzappe.Wenn eine Tiershow angekündigt wird, muß man davon ausgehen, daß Tiere gezeigt werden. Wenn man das nicht unterstützen will, sollte man sich das auch nicht ansehen. Hinterher drüber aufregen ist sinnlos - wie Du ganz richtig selber sagst : ABSCHALTEN ..... aber nicht erst wenn alles vorbei ist ;)
    Quote ist Quote.
     
  8. #7 fireball20000, 28. September 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    In der Woche davor wurden sogar Lori-Küken mit ins Studio gebracht. :nene:
    Abgesehen gab es dort einige Fehler. Papageien sehen nicht genauso wie wir, sondern können zusätzlich Licht mit Wellenlängen im UV-Bereich sehen. Es gibt zwar Schlangen, die Infrarot-Strahlung wahrnehmen können, aber ausgerechnet die abgebildete Ringelnatter kann dies nicht (wozu auch, schließlich ernährt sie sich hauptsächlich von wechselwarmen Tieren). Zum krönenden Abschluss mussten die Promis dann noch um die Wette laufen - verfolgt von Windhunden.
    Insgesamt suchte man Niveau und Anspruch vergebens (aber wie schon gesagt wurde: Was soll man von RTL auch erwarten?). Das Einzige, was noch ganz nett war, war der Bericht über die Bartgeier in der Schweiz und das Tierstimmenraten mit Dr. Uwe Westphal. Alles andere konnte man getrost in die Tonne treten.
    Die Sendung von dieser Woche habe ich nicht gesehen und werde es mir auch nicht antun.
     
  9. Zemargla

    Zemargla Nymphenhotelier

    Dabei seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Essen
    Das ist mir auch schon häufig aufgefallen. Ich kann mir gar nicht erklären woran das liegt. Selbst wenn die Person auch Tierhalter oder gar Tierschützer ist, scheinen bei Papageien "andere Regeln" zu gelten.
     
  10. Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Habe die Sendung nicht gesehen. Wenn es aber so ist, wie geschrieben, verurteile ich auch die Halter, die ihre Tier für sowas zur verfügung stellen.
     
  11. M'aiq

    M'aiq Banned

    Dabei seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es ist wichtig, Leserbriefe und Beschwerden zu schreiben, wenn man etwas derartiges im TV gesehen hat.
     
  12. #11 RosaFlamingo, 24. Oktober 2013
    RosaFlamingo

    RosaFlamingo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich auch nicht gesehen, da ich RTL hasse. Müll, Mist und verlogene "Realitysoaps", was anderes kann dieser Sender nicht. Alles nicht mal unterste Schublade sondern Bodenniveau. Und wenn die eine Tiershow bringen, kann es doch nur genauso Mist sein.
    Und dass damit nur wieder althergebrachte Klischees bedient werden, passt zum Sender und zum Niveau der (begeisterten) Zuschauer, die (wie 99% der Deutschen) von Natur und Tieren soweit entfernt sind wie eine Kuh von der Raumfahrt. Ein Papagei hat blöde Tricks zu machen und ohne Ende zu plappern, Küken und Kätzchen sind nichts als "süüüüüüüüüüß" und Schlangen sind grundsätzlich verschlagen und giftig. Wenn ich unsere Schlange alle Jubeljahre mal vorsichtig aus ihrem Terrarium nehme und sie in den Händen halte, dann werde ich JEDES MAL als erstes gefragt "Ist die giftig?". Da dran sieht man doch deutlich, dass die Menschen nichts in ihrem Hirn haben. Klar ist die giftig! Warum sonst würde ich sie in meinen bloßen Händen halten? Der einzige Besucher, der mir mal richtig Spaß gemacht hat, war ein junger Mann mit Down Syndrome. Der hat mir Sachen über Schlangen erzählt, von denen ich noch nie was gehört hatte. Und solche Leute werden als minderwertig niedergemacht, genau wie die Tiere...
    Ok OT....zurück zum Thema.
    RTL? NO GO! Lieber gute Dokumentationen, und wenn sie erst (leider!) weit nach Mitternacht kommen.
     
  13. Hoboban

    Hoboban Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich schließe mich der Meinung von M'aiq an. Leserbriefe an den Sender schicken und kundtuen, dass man mit derartigen Sendungen absolut nicht einverstanden ist. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit einen Tierschutzverein "mit ins Boot zu ziehen", der ebenfalls an den Sender schreibt.

    Allerdings ist wohl das größte Problem, dass es zu viele Zuschauer gibt, die sich so etwas anschauen, sonst würde die Sendung auch umgehenst abgesetzt werden.

    Zum Herrn Rütter, für Geld und fjür den eigenen Ego machen die Menschen alles!!!!!!!!!!!!:+kotz:

    Also konsequent solche Sendungen meiden, in der Hoffnung dass sie aus dem Programm fliegen.
     
  14. Moelly

    Moelly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NDS
    Nicht nur solche Sendungen, sondern den gesamten Sender!
    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch Menschen mit Behinderung, Ältere und Kinder stigmatisiert werden. Bei Hartz 4 Beziehern usw. wird das ja schon jeden Tag erfolgreich vollzogen. Es gab auch mal einen wahnsinnig schrecklichen Bericht über Menschen mit Demenz, unrealistisch und extrem herabwürdigend für alle Betroffenen. Unfassbar was da abläuft!

    Leider können das gezeigte Programm nicht alle Menschen in unserer Bevölkerung kritisch hinterfragen. Das ist das Problem an der ganzen Geschichte.

    Beste Grüße,
    Lars
     
  15. buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Basel Schweiz
    RTL - Die Bild-Zeitung für Analphabeten..

    Schon wenn da in der Redaktion einer mit der Idee kommt eine Show 'über' Tiere zu starten müsste schon jemand den Tierschutz informieren.
    Ich warten immernoch auf den Tag an dem jemand den ganzen Sender in die Luft jagt und die Welt ein bischen besser macht..
     
  16. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ob man die Sendungen gut findet oder nicht, ist dem Sender egal. Hauptsache man schaltet sie an. Danach werden nämlich die Werbeeinnahmen berechnet.
    Wie schon mehrfach gesagt : Anschauen und anschließend drüber aufregen ist verlogen und hilft kein bißchen.... man weiß doch vorher was einen erwartet !
    Das einzige was hilft ist IGNORIEREN. NICHT EINSCHALTEN.
     
  17. Moelly

    Moelly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NDS
    Ich verstehe was du meinst und es ist auch sicher nicht verkehrt.

    Allerdings ist es schon wichtig, sich bestimmte Sendungen/Berichte/Reportagen/Kommentare anzuschauen, um gewisse Missverständnisse seitens der Bevölkerung aufzugreifen und sie aufzuarbeiten.

    Sehen wir es mal so: Es gibt unzählige Menschen, die über wenige oder gar keine sozialen Kontakte verfügen. Material aus Fernsehen und Radio wird unter diesem Aspekt nicht selten nahezu "aufgesogen" und mit mit voranschreitender Isolation für bare Münze genommen.
    Kleine Anekdote, auch wenn es am Thema "Tiere" vorbeigeht: Ich arbeite seit ein paar Jahren in der Behinderten- und Altenhilfe, nun seit drei Jahren auch zu Studienzwecken. Ich bin häufig der erste Kontakt (meist nach dem Arzt), der Menschen mit Demenz und deren Angehörige aufklärt und ihnen entsprechende Dinge versucht näher zu bringen. Es kommt sehr häufig vor, dass diese Menschen eine extreme Panik an den Tag legen (Suizid, Beihilfe zum Suizid, Flucht, Alkohol etc...). Natürlich lässt sich da jetzt sagen, dass dies bei solch einer Diagnose ja auch kein Wunder sei. Das Problem ist aber, dass durch bestimmte Formate und Sender (wie RTL) ein absolut unrealistisches, ja nahezu diskriminierendes Abbild einer solchen Erkrankung geschaffen wird. Die Folgen sind (nicht immer, aber häufig) Panik und Hilflosigkeit. Ohne weiter ins Detail zu gehen, kann man analog sagen, dass sich derartige Sender jeglicher Verantwortung entziehen und sie einfach Spaß daran haben (aus Quoten- und Profitgier) vermeintlich wehrlose Individuen zu diskriminieren.
    Da muss man dann direkt anfangen und im Rahmen von Gesprächen, Schulungen, oder Öffentlichkeitsarbeit darauf verweisen, dass derartige Darstellungen unzumutbar sind.

    Also nicht nur ignorieren, sondern (wenn man in der Position ist) HANDELN! Und Menschen helfen, dass sie sich in den entsprechenden Bereichen bilden, bzw. (einfach) mal den Blick öffnen/über den Tellerrand hinausschauen um zu sehen was da los ist.
    Und ja, abschalten (oder GAR NICHT erst einschalten) ist immer das Beste. Aber dann gibt es immer noch 4 MILLIONEN Menschen, die sich diesen Schund reinziehen. Es ist einfach nur beschämend. Brot und Spiele wie im alten Rom.
     
  18. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Nein. Ich denke nicht, daß ich mich opfern muß. Ich kann auch ohne diese Sendungen jemals gesehen zu haben im Bedarfsfall auf seriöse Quellen verweisen.
    Ich habe als Hebamme ganz oft mit Paaren zu tun, die durch die unsäglichen Baby und Geburtensendungen verseucht sind. Die frage ich ggf. was sie gesehen haben und wenn sie mir das erzählen kann ich mit Fakten aufwarten. Dazu brauch ich die Sendung nicht gesehen zu haben.
     
  19. Moelly

    Moelly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NDS
    Das stimmt ohne jeden Einwand, natürlich ist das jedem Selbst überlassen.

    Doch haben Schwangere eher weniger mit Entmündigung, Diskriminierung und Ausgrenzung zu kämpfen. Das Gegenteil ist der Fall. Weiterhin können sie im Regelfall für sich selbst sprechen, ohne dies über dritte tun zu müssen. (Im Fall der Vögel wären dies nun Tierschützer, Vereine o.ä. Würden selbst diese Personen/Organe wegschauen, könnte das Ganze noch mehr aus dem Ruder laufen...)
    Daher ist es wichtig, dass man nicht wegschaut (wie ein Großteil in unserer Ego Gesellschaft), sondern hinschaut. Das muss natürlich nicht bedeuten, dass man sich jeden Mist reinzieht. (Und nein, damit sage ich nicht, dass jeder Mensch der wegschaut gleichzeitig ein Egoist ist. Es geht dabei eher um das Gesamte. Nur so können sich solche Missstände dauerhaft ändern)

    Jeder so wie er kann!

    Beste Grüße,
    Lars
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Le Perruche, 25. Oktober 2013
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man Mist nur für einen guten Zweck schaut, lässt es sich natürlich gut entschuldigen, Mist zu schauen.

    Da ich persönlich überhaupt kein Fernsehen schaue und somit nach Deiner Logik auch nie hinschaue (wohin auch immer), bin ich natürlich der Prototyp des Mega-Egoisten.8o :D Ganz ehrlich: Ich fühle mich sogar ganz gut dabei.

    Dein Post #16 "Gar nicht erst einschalten" scheint mir für manche Formate doch der bessere Ratschlag zu sein. Vielleicht noch damit verbunden, dafür zu werben, dass viele andere es auch nicht tun.
     
  22. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Man kann doch auch einfach dazu stehen, daß man sich solche Sendungen anschaut - Rechtfertigungen warum das nun einem höheren Zweck dient sind lächerlich.
    Manche schauen es, andere nicht , jeder wie er mag ..... aber schauen und dann drüber aufregen finde ich unglaubwürdig
     
Thema: RTL Tiershow 27.08.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. uhu angekettet

Die Seite wird geladen...

RTL Tiershow 27.08. - Ähnliche Themen

  1. Heute 23.10 Uhr auf RTL 2, exklusiv - die reportage: Mein bester Freund soll leben...

    Heute 23.10 Uhr auf RTL 2, exklusiv - die reportage: Mein bester Freund soll leben...: U. a. über einen 20 jährigen Graupapagei.
  2. RTL. Mitten im Leben Papageienzucht

    RTL. Mitten im Leben Papageienzucht: Papageienzüchter Wanske *hoffe richtig geschrieben*
  3. Was RTL, Reuters und ??? nicht bringt ....

    Was RTL, Reuters und ??? nicht bringt ....: Kritik an Bundesgesundheitsminister Horst Seehofer OZ, Regionalausgabe Rügen v. 20.02.2006 aber durch forsches Auftreten kann man sich...