Rubi fehlt uns sosehr...

Diskutiere Rubi fehlt uns sosehr... im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; :( :( :( Hallo ihr...ich weiß,wir haben uns schon so lange nicht mehr gemeldet oder was veröffentlicht,aber das lag daran, dass mit den Vögeln...

  1. #1 K.Lücking, 10. August 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. August 2001
    K.Lücking

    K.Lücking Guest

    :( :( :(
    Hallo ihr...ich weiß,wir haben uns schon so lange nicht mehr gemeldet oder was veröffentlicht,aber das lag daran, dass mit den Vögeln alles so perfekt lief und ich meistens keine Lust mehr hatte, mich nach einem anstrengenden Arbeitstag vor den Rechner zu setzen.

    Mit Rubi und Sam lief alles von Tag zu Tag besser. Sam ist inzwischen absolut handzahm und neugierig. Die beiden verstanden sich super, machtes alles zusammen. Sam sorgte sogar jeden Morgen rechtzeitig mit lautem Geschrei dafür, dass ich die Äpfel zu bringen hatte. Rubi durfte immer zuerst fressen. Er liebte sie, kraulte sie, fütterte sie. Und Rubi? Sie war einfach nur verliebt und uns gegenüber ja immer zurückhaltend.

    Mittwoch abend setzte ich mich ins Wohnzimmer, wollte fernsehen und die Vögel abdecken. Rubi fiel mir sofort auf...sie saß aufgeplustert, mit halb geschlossenen Augen und gespreizten Beinen auf dem unteren Ast. Sie wollte noch auf den Schlafast hoch, so wie sie es immer tat, wenn ich kam...sie hatte keine Kraft mehr.
    Alarm...ich rief sofort den TA im nächsten Ort an und fuhr auch innerhalb weniger Minuten dorthin. Rubi hatte keine Kräfte mehr, um auf ihren Beinchen zu stehen, sie lag einfach nur so auf dem Untersuchungstisch, rührte sich nicht mehr,aber atmete noch. Der TA versuchte, ihr etwas zur Stabilisierung zu geben, aber es gab keinen Schluckreflex mehr. Er rief die TÄ in Stade an und meldete uns als absoluten Notfall an. Ich also mit Rubi und Patrick wieder ins Auto und ab nach Stade. Die längsten 15 Minuten meines Lebens (bis Stade fahr ich sonst 25 Minuten). Auf dem Weg dorthin verstarb unsere Kleine. Die TÄ konnte nur noch den Tot feststellen. Das kleine Herz hatte aufgehört zu schlagen.Aber was war der Grund dafür????Sie sagte, die Kloake wäre 1A, Magen gefüllt,das heißt, sie hatte gefressen und auch sonst keine Anzeichen, kein Durchfall...nichts...hab eh nur die Hälfte verstanden und war nur am Heulen.
    Aber woran starb sie denn nun, mir war alles so unklar, denn der Käfig wurde echt jeden Tag gemacht, frisches Futter sowieso...
    Sie schlug vor, Rubi im Veterinäruntersuchungsamt obdukzieren zu lassen. ich fand das nicht lustig, aber denn immerhin verbrachte sie ihre Zeit mit Sam und hätte ihn angesteckt haben können. Ich ging davon aus, dass die TÄ das für uns erledigen würde...falsch gedacht.
    Sie packte Rubi in einTuch und dann in eine Schachtel, schrieb noch einen Brief dazu und klebte ihn auf und drückte mir die Schachtel in die Hand. Rubi könnte ich noch am selben Tag zum Untersuchungsamt bringen, es gäbe dort eine Kühlkammer, in der ich die Kleine legen könne. OK...wir also dorthin. Der schärfste Horrorfilm wäre ein Scheiß dagegen gewesen. Fast 22.00 Uhr, ein dunkler Hinterhof mit einem riesigen weißen Rolltor, andem ein Schild hing...tote Tiere können in den Kühlraum gelegt werden. Ich das Rolltor aufgemacht und Patrick zuerst reinschauen lassen...nichts...ein leerer Raum, zu dem eine Tür oder eher ein riesiger Tresor mit großem Hebel führte, auf dem stand...KÜHLRAUM...legen sie das UNTERSUCHUNGSMATERIAL in das rechte Regal. Klasse...noch einfühlsamer gings nicht. Ich hebelte also auf und Patrick tat den Rest. Ich war froh, dass ich ihn dabei hatte...Thomas mußte leider arbeiten, sodaß ich auf mich allein gestellt war und wir die Trauer darüber nur übers Telefon teilen konnten.
    Wir nach Hause, geheult, Käfig desinfiziert und nicht mehr geschlafen. Die Bilder immer wieder vor Augen, wie friedlich sie so auf dem Untersuchungstisch lag.

    Sam trauert seitdem so sehr...er jammert den ganzen Tag und frißt kaum etwas. Thomas versucht, die meiste Arbeitszeit zu Hause im Büro zu verbringen, damit der kleine Kerl beschäftigt wird.
    Heute bekam ich das Untersuchungsergebnis...keine Pilze, Bakterien oder sonst was ansteckendes...wenigstens ein Lichtblick...Sam ist somit außer Gefahr.
    Rubi hatte Herzbluten, dass sich auf Lungen, Darm und Zwölffingerdarm ausgebreitet hatte...Auslöser vermutlich ein Schock. SCHOCK ???? Aber warum nur...sie hatte doch keinenStress??? Gut, ängstlich war sie ja immer und schnaufte viel...aber Stress hatte sie auch nicht. Und schon gar nicht von Sam, denn der kümmerte sich liebevoll um die Kleine. Für uns bleibt Rubi dennoch ein Rätsel und wir vermissen sie sosehr.

    Für Sam haben wir wieder eine Kleine besorgt, die nächste Woche bei uns einzug hält...die Kleine ist erst 3 Monate alt...und alles beginnt von vorne...Hoffnung, Warten und so....sie ist handaufgezogen und aus Magdeburg,...also mit Sam verwandt.

    Viele liebe, aber auch traurige Grüße.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AndreaH

    AndreaH Guest

    Bin auch noch ganz traurig...

    Hi Kerstin, hi Thomas,

    habs ja am Telefon schon gesagt, ich bin total entsetzt...traurig...
    weil ich die Liebesgeschichte von Rubi und Sam so persönlich mitfühlen durfte.

    Die Diagnose Schock ist für mich nicht nachvollziehbar - aber es ist gut, das keine Ansteckungsgefahr für Sam besteht.

    Allerdings hab ich am eigenen Leib erfahren, wie stark ein Schwarzohr trauern kann. Deshalb ist es gut, das Thomas viel Zeit mit dem Kleinen verbringt und ihr so schnell ein neues Mädel holt. Trotzdem würde ich den Sam in den nächsten Wochen beobachten, denn leider können wir nicht in die Seelen der Süßen hineinblicken.

    Eure Andrea
     
  4. #3 K.Lücking, 10. August 2001
    K.Lücking

    K.Lücking Guest

    Hi Andrea...auch für uns ist das Ergebnis nicht ganz nachvollziehbar...leider. Wir verstehen echt die Welt nicht mehr. Vielleicht, und das zieht die TÄ auch zu wenigen Prozent in Erwägung, dass sie es mit sich rumgeschleppt hat. Vielleicht noch Reaktionen des Importes. Eventuell ein Gerinsel am Herzen, dass sich dann irgendwann ausgebreitet hat. So lange hatten wir sie ja nicht. Rubi sah eh immer so kränklich aus, wobei sie doch aktiv war. 10000000 Fragen....die sie uns offen gelassen hat.
    Es tut immer noch sosehr weh...man hat immer noch die letzten Minuten vor Augen....
    Sam wird ständig von uns abgelenkt, aber er sucht sie in der ganzen Wohnung und sitzt danach wie angewurzelt über Stunden auf dem selben Fleck...so, als würde er in sich gehen...er tut uns so leid.
    Wir hoffen, dass er die kleine Neue annimmt.
     
  5. Kuni

    Kuni Guest

    hallo kerstin!

    das tut mir unwahrscheinlich leid mit eurer rubi! ich habe es gestern abend im chat gehört und konnte es erst gar nicht glauben.

    ich hatte die geschichte wie ihr eure beiden bekommen habt ja auch mitgekriegt. und es hörte sich alles so toll an. vielleicht lief es einfach zu perfekt, aber das ist wirklich ein harter schlag! es muß für euch schrecklich gewesen sein!

    ich drücke ganz fest die daumen, daß sam seine neue partnerin gut annehmen wird und daß er sich bald von seiner trauer erholt haben wird.

    liebe grüße
    kuni
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    tut mir so leid

    Hallo Kerstin und Thomas
    könnte wortwörtlich wiederholen, was Kuni gerade gesagt hat.
    Bin mit Euch ganz traurig.
    Liebe Grüsse
    Karin
     
  7. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    großes beileit

    viel zu früh gegangen ...
    ohne warnung ohne grund..
    ich hoffe sam wird sich wieder fangen ...
    Rubi ist jetzt wieder gesund...

    sie gab ihre liebe ..
    er die seine ..
    es währe schön wenn es so bleibe
    ich hoffe er liebt auch genauso die neue kleine

    Rubi schenkt im trost
    in seinen stunden der stille
    aber das er wieder glücklich wird . ohne frust
    ich denke das währe auch Rubis wille

    ich hoffe das sams trauer nicht zu stark ist und er die neue in sein herz schließt genau so wie er es mit Rubi tat


    alles gute für Sam und für euch beide...*daumendrück *

    lanzelot
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo, Kerstin, hallo, Thomas,
    ich weiß, wir "kennen" uns noch nicht, aber ich habe die ganze Geschichte von Rubi und Sam stumm im Forum verfolgt und mich sehr mit Euch gefreut, als die beiden ein glückliches Paar waren. Umso trauriger macht mich Eure heutige Nachricht. Als ich den Bericht las, kamen mir wirklich die Tränen. Das ist echt unfassbar, entsetzlich!
    Ich weiß, es gibt in so einer Situation keinen Trost, aber auch ich möchte Euch schreiben, dass ich, wie sicherlich viele von uns, mit Euch fühle.
    Vor allem drücke ich Euch und Sam ganz fest die Daumen, dass er in Eurer neuen Kleinen noch einmal eine ganz große Liebe findet!
    Mit traurigen Grüßen
    Elke
     
  10. #8 K.Lücking, 12. August 2001
    K.Lücking

    K.Lücking Guest

    Danke...

    ...für eure Worte, die uns wirklich sehr bei der Verarbeitung helfen. Es tut uns gut, nicht allein zu sein und es ist schön zu wissen, dass da Freunde sind, die uns verstehen und mit uns mitfühlen. Also danke nochmal.

    Heute, 4 Tage danach, tut es zwar immer noch sehr weh, aber wir schauen jetzt nach vorne, freuen uns auf die neue Kleine und dass Sam inzwischen wieder normal frißt und Töne von sich gibt. Auch er scheint sich langsam zu erholen, geht nur noch selten in sich und jammert. Wir lenken ihn weitestgehend von der Trauer ab, so gut es halt geht und erzählen ihm schon soviel von der Kleinen.

    Ich saß neulich hier vorm Rechner und hab alle Berichte von Rubi und Sam noch einmal durchgelesen. Tränen in den Augen und Schmerz im Herzen. Thomas meint, ich hätte es mir nicht antun sollen, aber es half, denn schließlich lebt sie in unseren Herzen weiter.
    Sam erzählen wir auch, dass Rubi im Papageienhimmel ist... Andrea meint, er würde es auf seine Art verstehen....und ich glaube, er tut es. Uns ist danach auch leichter, weil wir wissen, wo sie jetzt ist und Lanze hatte Recht...sie hat dort keine Schmerzen, kein Leiden und keine Angst mehr. Sie muß auch nie wieder das mitmachen, was sie in Ihrem kurzen Leben mitmachen mußte.
    Bis dann und nochmals Danke
     
Thema:

Rubi fehlt uns sosehr...

Die Seite wird geladen...

Rubi fehlt uns sosehr... - Ähnliche Themen

  1. Nonnenganter fehlt plötzlich ein Teil der Schnabelspitze des oberen Schnabels

    Nonnenganter fehlt plötzlich ein Teil der Schnabelspitze des oberen Schnabels: Hallo, dieses Jahr hat bis jetzt scheinbar nur schlechte Nachrichten bei unseren Gänsen... :traurig: Sonntagnachmittag ging ich zum Füttern der...
  2. Was fehlt meiner Blaustirnamazone ??

    Was fehlt meiner Blaustirnamazone ??: Hallo, ich bin neu auf dieser Seite und habe eine Frage. Meine weibliche Blaustirnamazone ist 26 Jahre alt und war noch nie krank! Nun fällt...
  3. Was fehlt meiner Blaustirnamazone ??

    Was fehlt meiner Blaustirnamazone ??: Thema in die Vogelkrankheiten verschoben
  4. was fehlt meinem fasan

    was fehlt meinem fasan: Hallo an alle Züchter, Experten und fasanfreunde! Ich habe in unserer voilere eine diamant fasan Henne, die seit Ca. 2 Wochen nicht mehr...
  5. Fehlt meiner Henne etwas?

    Fehlt meiner Henne etwas?: Habe heute morgen festgestellt, dass meine Henne irgendwie eine komische haltung hat.[ATTACH] ist das normal? Sie ist auch ziemlich lange im...