Rüppels verstehen sich nicht mehr

Diskutiere Rüppels verstehen sich nicht mehr im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; hallo leute ich bräuchte einmal euren rat. mein rüppels pärchen verstehen sich nicht mehr. 3-4 mal am tag verkloppen sie sich. balz schliese ich...

  1. #1 Rudolf46, 10.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2019
    Rudolf46

    Rudolf46 Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    lorsch
    hallo leute
    ich bräuchte einmal euren rat. mein rüppels pärchen verstehen sich nicht mehr. 3-4 mal am tag verkloppen sie sich. balz schliese ich aus. ist nachgewiesen eine sie und ein er. baujahr 2017.
    ich beabsichtige einen vogel auszutauschen obwohl mir beide ans herz gewachsen sind und so langsam zutraulich werden bzw schon aus der hand fressen. in der voliere sitzen noch drei meyeri.
    euren rat, welcher vogel könnte man austauschen bezw. welcher tausch hätte die grösste chance ein friedliches zusammensein zu erreichen.
    wünsche allen noch eine schöne und besinnliche weihnachtszeit
    lg rudolf

    bitte nicht an meiner schreibweise gross und klein schreiben stören. eider funktioniert nach einem schlaganfall meine linke hand nicht mehr .
     
  2. #2 Pauleburger, 10.12.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    105
    Hi Rudolf!

    Wie jetzt, es sitzen quasi fünf Meyers zusammen in einer (der gleichen?) Voliere? Das ist zumindest die einzig brauchbare Info, die ich da herauslesen kann.
    Nach diesem Stand würde ich sagen, da sollte sich ja mindestens ein harmonierendes Paar finden. Also von selbst. Ich würde mal bis Frühjahr abwarten. Davon abgesehen sind 17er Vögel höchstwahrscheinlich noch nicht geschlechtsreif, also Geduld.

    Was aber noch besser wäre, du beschreibst bitte mal die Situation und die fünf Vögel etwas genauer ;)
     
  3. #3 Rudolf46, 11.12.2019
    Rudolf46

    Rudolf46 Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    lorsch
    ja, kann ich. die vögel, ein pärchen rüppels und 3 meyeri, 2 männer und ein schönes weibchen sitzen in einer 4 x 2 x1 meter innenvoliere ein arkansas 2 element von 2 meter und zwei arkansas 2 ergänzungselemente die im wohnzimmer steht dessen wand durchbrochen ist und in eine ausenvoliere mündet,
    nistkästen sind 4 stück vorhanden.
    leider hat sich das rüppelsmännchen die meyeri-dame angelacht. möchte ich nicht verhindern da sich die beiden schon von anfang an mochten.
    jetzt möchte die rüppelsdame mitmischen und da zoffen sich die beiden ab und zu. das geht so weit das mal grosses geschrei bis zum federnzupfen geht. nix schlimmes, aber die beiden haben sich schon besser verstanden.
     
  4. #4 Astrid Timm, 11.12.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    431
    Ort:
    34393
    ich kenne die Arten nicht, aber wenn sich die Beiden so gut verstehen und die "original" Henne dazwischen funkt hast Du doch quasi Deine Antwort, ich würde nicht tauschen, ich würd sie aus der Gruppe raus nehmen. Wenn sonst alles harmoniert. Oder die Arten eben komplett trennen .
     
  5. #5 Pauleburger, 11.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    105
    Ahh okay alles klar. Mein Fehler, hatte irgendwie falsch gelesen und bin von fünf Meyers ausgegangen.

    Die Situation ist schon ganz schön dämlich. Wenn sich dein Rüppells mit der einzigen Meyer Henne verpaart, sitzen die zwei Meyer Hähne ja auch unverpaart rum.
    Ich denke ohne räumlich Trennung, kannste da wenig machen. Aber ist halt sehr schwierig aus der Ferne zu beurteilen. Pauschal wäre das logischste, die Rüppells ganz seperat zu setzen (kein Sicht- und Rufkontakt zu den Meyers!) und bei den Meyers gucken was passiert und warten, welchen Hahn sich die Henne aussucht.

    Noch sind sie jung und du könntest sie wahrscheinlich relativ leicht umpaaren (wobei einfach ja gerade bei den Langflügeln mit Vorsicht zu genießen ist).

    Ich könnte mir vorstellen, dass sich das eigentliche Rüppells Paar alleine wieder versteht. Hab das mal bei Loris erlebt, da hat ne ledige Henne sich so zwischen ein Paar gedrängt, dass die alte Henne letztendlich außen vor war, obwohl der Hahn noch zu ihr wollte, die neue Henne hat es nicht zugelassen und es gab Streit.
     
  6. #6 Rudolf46, 11.12.2019
    Rudolf46

    Rudolf46 Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    lorsch
    heute ist wider friede, freude, eierkuchen. ich denke die behausung ist gross genug um eine weitere meyeri-henne dazu zu setzen, ich kann da räumlich nicht viel machen vom platz her. und abgeben möchte ich keine. trotzdem vielen dank für eure mühe.
    lg rudolf
     
  7. #7 Astrid Timm, 12.12.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    431
    Ort:
    34393
    ich frag mich grad für was Du hier fragst ,was Du machen sollst wenn Du dann eh machst was Du denkst .......
    Ich hab ja geschrieben das ich die Arten nicht kenne , aber ich habe Augen und Ohren und weiß aus Erfahrung von anderen Arten , die so nicht verträglich sind , das alles ne Weile gut gehen kann , bis es kippt und dann hast Du n Problem . Ich wünsche Deinen Vögeln nur das Beste und hoffe , das es gut geht
     
    little-regina gefällt das.
  8. #8 Tanygnathus, 12.12.2019
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    7.015
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo
    Wenn überhaupt Gruppenhaltung mit verschiedenen Arten und ungleicher Geschlechterverteilung...
    Dann hänge ich nicht auch noch Nistkästen auf um Konkurenzkampf und Brutlust zu schüren.
    Warum soll Rüppels mit einem Goldbug sich verpaaren und brüten?
    Ich würde die Rüppels beide in einer Voliere unterbringen und schauen dass jeder Goldbug einen Partner hat.
    Gruppenhaltung kann funktionieren bei viel Platz, aber sobald Brutstimmung aufkommt kann es ganz schnell vorbei sein.
     
    Moni Erithacus gefällt das.
Thema:

Rüppels verstehen sich nicht mehr

Die Seite wird geladen...

Rüppels verstehen sich nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. Ist mein Kanarierenhahn krank?

    Ist mein Kanarierenhahn krank?: Seit Dezember ist mein Kanarienhahn so ruhig und aufgeplustert. Er hatte noch ein glattes Feder vor 2 Monaten und jetzt ist er halt so...
  2. Beleuchtung Timneh, Röhre nicht mehr erhältlich

    Beleuchtung Timneh, Röhre nicht mehr erhältlich: Hallo, ich suche mir meine antworten ja lieber selber, anstelle zu fragen aber ich bin mit meinem Latein am Ende und finde auch irgendwie nix...
  3. Dynastie Knie - 100 Jahre Nationalszirkus und mehr...

    Dynastie Knie - 100 Jahre Nationalszirkus und mehr...: Kommt nächste Woche Mittwoch, den 18. Dezember 2019, im 3SAT um 20:15 ACHTUNG! Es sind zwei Teile! Geht also bis 23:30 Uhr! Es ist eine...
  4. Graupapagei kommt nach Tierarztbesuch nicht mehr zu mir.

    Graupapagei kommt nach Tierarztbesuch nicht mehr zu mir.: Hallo. Heute war ich mit meinem Grauen beim Tierarzt. Sowas ist ja immer auch mit Stress für die Süßen verbunden und es war unser erster...
  5. Männliche Zebrafinken verstehen sich nicht mehr

    Männliche Zebrafinken verstehen sich nicht mehr: Hallo, liebe Community, ich habe zwei männliche Zebrafinken. Beide aus ein Schwung Nun jagt der eine, den anderen aus dem Käfig. Er schläft...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden