Rupfen ausgelöst durch Fussringe oder andere Allergien???

Diskutiere Rupfen ausgelöst durch Fussringe oder andere Allergien??? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, da bin ich schon wieder :D ! Auf Wunsch einiger User habe ich jetzt einen neuen Thread eröffnet und natürlich auch in meinem...

  1. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallo zusammen,

    da bin ich schon wieder :D !

    Auf Wunsch einiger User habe ich jetzt einen neuen Thread eröffnet und natürlich auch in meinem Interesse :D!

    In einem anderen Thread hatte ich folgenden Text geschrieben:

    Ich weiß z.B., dass es in letzter Zeit häufig Meldungen gegeben hat, dass durch die Entfernung des Ringes das Rupfen aufgehört hat und offene Hautstellen problemlos verheilt sind!

    Es mag sein, dass es in einem Teil der Fälle psychisch bedingt war, aber ich glaube hautsächlich, dass gewisse Metalle eine allergische Reaktion hervorgerufen haben!

    Hierüber bräuchte man mehr Erkenntnisse, Studien und Untersuchungen!

    Ich würde es interessant finden, dieser Sache näher auf den Grund zu gehen!

    Ich möchte Euch bitten, Eure Erfahrungen, wenn es solche geben sollte, hier mal reinzuschreiben und auch Eure Gedanken zu diesem Thema!

    Und bitte geht miteinander so um, wie es Menschen untereinander tun sollten!

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Coco´s Boss, 7. Februar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Tja Cora,ich weiß nicht wie ich das Einschätzen soll?
    Bekanntlich oxydiert Alu ja an der Luft (Wasser) und es bildet sich eine Schicht wo das Alu dann nicht mehr direkt mit der Haut in Berührung kommt.

    Allerdings weiß ich auch nicht wie diese Oxydschicht zusammengesetzt ist.
    Auf jeden Fall,hat ja eine Chemische Reaktion des Alus mit der Luft stattgefunden.
    Sollten jetzt durch langes Tragen des Ringes, die Federchen am Bein immer dünner werden und der Ring quasi auf nackter Haut aufliegen(in Berührung kommen)
    und das 24h a day, könnte man wohl nicht eine gewisse Metallaufnahme (Chemieaufnahme) durch die Haut ausschliessen.

    Was denkt Ihr?
    richtig, oder Panikmache, falscher Gedanke ??

    LG.
    Joe.
    :0-
     
  4. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Joe

    Ich denke mal das deine Gedanken garnicht so verkehrt sind
    Nur was ich mich jetzt frage ist..... Wenn diese Metalle durch die
    Haut z.b. bei Menschen aufgenommen werden sprich Nickelallergie
    dann wird das doch durch die Poren der Haut aufgenommen??

    jetzt mal ne doofe Frage haben Papageien eigentlich Poren auf der Haut?????:?
     
  5. Vicky

    Vicky Guest

    Hallöchen Cora,

    dann möchte ich mal (vielleicht) als Erste darauf antworten.

    Meine beiden Graupapageien hatten bis zu ihrem zweiten Lebensjahr Ringe.
    Mein Hahn störte sich anscheinend an dem Ding, denn, wenn er etwas in der Kralle hatte und damit spielte, lies er es nach kurzer Zeit immer fallen und knapperte an dem Ring rum. Mit der Zeit hatte sich schon eine Blutkruste gebildet, die mal mehr, mal weniger da war. Bei meinen Beobachtungen ging ich dann einfach davon aus, dass der Ring ein Störfaktor - vielleicht auch Juckreiz - für ihn bedeutet.
    Nur zur Info: mein Grauer ist kein Rupfer - aber vielleicht hätte er durch diese Situation einer werden können.
    Nach langem hin und her überlegen - weil auch bei uns (Regierungspräsidium Karlsruhe) nicht erlaubt wird, einem Geier nur den Rind zu entfernen - ohne neue Kenntzeichnung - habe ich mich entschlossen, ihn chippen zu lassen. Meine Henne habe ich aus Befürchtungen gleich mit chippen lassen.
    Nach diesem Chippen fiel mir nur auf, dass er viel intensiver mit Gegenstände (Spielsachen) gespielt hat, als vorher.

    Ich weiß nicht, wie es weiter gegangen wäre mit Ring. Aber die Entscheidung - denke ich mir - gab mir recht.
    Leider ist bei unserem Regierungsbezirk eine Fotodokumentation nicht möglich.
     
  6. #5 Coco´s Boss, 7. Februar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Rosita.
    Poren oder nicht.
    Die Haut ist auch bei den Geiern das größte Organ.
    Und ständiger Kontakt mit Metallgegenständen sind nicht natürlich für unsere Papas.

    Ich denke auch daß sowas noch nie wissenschaftlich untersucht worden ist.
    Man weiß ja nur wie empfindlich Papas auf eine verschluckte Bleikugel reagieren.
    Aber die Langzeitwirkung von Alu auf der Haut,könnte doch was mit dem Rupfen zu tuen haben....
    Vielleicht ein Ansatz ???
    LG.
    Joe.
    :0-
     
  7. #6 Inge, 7. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2003
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Nur Fussringe oder Metall (Näpfe, Käfig) allgemein?

    Liebe Cora, :)
    Diese Aussage ist falsch. Es ist nicht in Deinem sondern im Interesse der Papageien - wie alles was Du tust. :) Soviel dazu.

    Im Freiflug Nr. 3 vom Dezember 2001 des PSC Bremen war einmal ein Artikel über Rupfer, in welchem u.a. auch auf diverse allergische Möglichkeiten eingegangen wurde, u.a. auch kurz auf die Metall-Allergie. Allerdings handelt es sich hier nicht um Fussringe, sondern um Käfige/Gitter und Futternäpfe.

    Auf Seite 4, rechts unten letzter Absatz beginnt
    "Metall-Allergie"
     
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallo Cora!
    Viel kann ich aus eigener Erfahrung nicht dazu Beitragen aber etwas doch.
    Einen Graupapagei hatte ich (hab ihn noch immer ) der an schlimmen Rupfataken (aber nur die Daunenfedrn!)speziell Nachts litt!
    Von den Ta wurde eigentlich nichts diagnostiziert (eventuell ein wenig größere Leber,aber nichts von Bedeutung,Blutwerte O.K.).
    Der Ring dieses Grauen wurde schon bevor er zu Rupfen begann entfernt,also fing er erst 1 Jahr danach mit der Rupferei an, das er nach einer Kur (damals von Rosina) völlig einstellt und seither schon einige Jahre beschwerdefrei ist.
    Allerdings habe ich zur Zeit noch 2 Rupfer in meiner Gruppe einen ohne Ring und einen mit Ring,da wäre es eventuell Interessant den Ring des einen zu entfernen um zu sehen ob es von Bedeutung ist und Einfluß auf die Rupferei hat.
     
  9. zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo ihr lieben :)

    ich hab dazu folgende fragen:

    1. aus welchem metall (legierung?) sind die fussringe? ist es reines alu? (sind sie alle IMMER aus dem selben, oder gibt es abweichungen?)

    2. aus welchem material sind diese "chips"? und genauso: sind diese immer alle gleich?


    denn: ich persönlich würde (so man das überhaupt darf?) auf jeden fall chipen lassen, wenn ich den ring entfernen müsste. aus sicherheitsgründen quasi, um im zweifelsfalle beweisen zu können, dass es sich um MEINEN papageien handelt, etc.)



    danke schon mal vorweg, für hoffentlich folgende antworten ;)
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich finde diesen Beitrag äusserst wichtig, und werde ihn weiter beobachten, mache mir so meine Gedanken darüber, bin mal gespannt wie es weiter geht damit.
     
  11. tamborie

    tamborie Guest

    :0-
    Hallo Cora, :0-

    Wie du siehst bin ich noch nicht ganz verschwunden, :0-
    Werde auch wissbegierig alles verfolgen was es an Gute Tips hier gibt.
    Will ja noch viel lernen :D

    Viele Grüße Flocke Moritz & Coco
    Auch Grüße ich die Anderen Alle :0-
     
  12. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Cora,

    so viel ich weiß, gibt es 2 Modelle. (komische Bezeichnung)
    Ich habe selber unsere Grauen chippen lassen und dabei gleich Fotos mitgebracht.
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=10386&highlight=Chip

    Der Chip ist mit einem hartem Kunststoff ummandelt,
    es kann also kein Metall an das Tier geraten.

    Wie der andere Chip aussieht weiß ich leider auch nicht.
     
  13. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallöchen zusammen,

    ich bin jetzt schon verdammt müde und will eigentlich nicht mehr viel schreiben :) !

    Aber ich habe noch etwas gefunden, was evtl. wichtig sein könnte:

    Es gibt Aluminium-Allergien, wenn auch selten:

    http://www.aerztlichepraxis.de/db/shownews/1008678171/6/4/news.html

    Und als ich weiter gesucht habe, bin ich noch auf eine Seite gestoßen, die ich für interessant halte!

    Über dem Bericht über Alumium-Allergien steht ein Bericht über Mycosen (Pilzbefall)! Ich finde den sehr interessant, da hier ein Zusammenhang zwischen Schwermetallen (Alu ist zwar kein Schwermetall, aber ich denke da an andere Dinge, mit denen die Geier in Kontakt kommen!) und Pilzbefall beschrieben wird. Lest selbst mal!

    http://www.allergieheilung.de/allergie_metall.html#Aluminium

    So, und jetzt geh ich ins Bett ;) !
     
  14. Bell

    Bell Guest

    Da ich ja auch Rupfer habe interessiert mich das Thema natürlich auch. Der Ring von meinem Timnehhahn ist , wie ich finde, sehr dick und meiner Meinung nach sitzt er auch zu eng.
    Mir ist schon von Anfang an aufgefallen, daß er eine Seite des Körpers immer mehr rupft, als die andere. Jetzt wo ich auf das Thema aufmerksam wurde habe ich mal geschaut, auf welcher Seite der Ring sitzt und siehe da : Es ist diese Seite !

    Ebenso bei einem Nymphensittich, der aus unbekannter Ursache rupft, obwohl er mit 20 Artgenossen zusammenlebt und einen Partner hat, ja sogar gebrütet hat. Auch da ist der Ring auf der schlimmer gerupften Seite.

    Ich werde mal mit ATA und Tierarzt sprechen und dann vielleicht den Ring entfernen lassen. Man versucht ja alles ! :)

    Chipen lassen ? Hmm ? Wer weiß, was der Kunsstoff im Körper alles auslösen kann ? Also ich möchte auch keine Fremdkörper unter meiner Haut sitzen haben *buah*



    liebe Grüße

    Bell
     
  15. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Allergie gegen Metall

    Mit dem chippen geht mir wie Bell, ich hab da auch ein "komisches" Gefühl, kann mich damit nicht anfreunden. Ist ja auch ein Fremdkörper, im Körper, welcher auch allergische Reaktionen oder sonstiges hervorrufen könnte, auch wenn bisher da wenig oder auch nichts (mir wenigstens) bekannt ist. :?

    Von meinen beiden Rupfern ist einer mit und einer ohne Ring.

    Aber wie in dem Link vom PSC, wenn eine Allergie gegen Metall vorliegt, könnte es auch mit Näpfen und Gittern zusammenhängen, damit kommen die Vögel ja ständig in Berührung.

    Rein theoretisch müsste man sein Tier auf Allergie gegen Metall(e) untersuchen lassen. Weiss jemand ob das möglich ist bzw. wurde das schon von jemandem gemacht? Wenn ja, wo und wie?
     
  16. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallo Inge,

    auch über die Nahrungskette können Metalle in den Körper gelangen!

    Salat ist z.B. so eine Geschichte, wo man sehr vorsichtig sein sollte!

    Ich weiß nur, dass man über eine Blutuntersuchung Schwermetalle im Blut nachweisen kann!

    Was mich allerdings viel mehr stutzig macht ist, dass in dem einen von mir angegebenen Link davon gesprochen wird, dass es zwischen Metallen und Pilzbefall anscheinend einen direkten Zusammenhang gibt und wohl Pilze so leichter vom Körper aufgenommen werden!

    Man weiß ja, dass Pilze auch häufig eine Ursache fürs Rupfen sind!

    Evtl. liegt hier auch der Hund begraben!? Tja, wer könnte uns da weiterhelfen?
     
  17. Bell

    Bell Guest

    Re: Allergie gegen Metall

    Na das täte mich ja auch brennend interessieren.
    Vielleicht im Rahmen der Kinesiologie ?

    liebe Grüße

    Bell
     
  18. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Mensch-Vogel

    In dem Link von Cora ist im Artikel Dr. Th. Rau von der Paracelsusklink St. Gallen genannt.

    Auf der HP der Klinik Paracelsus stehen auch div. Methoden des austestens und prüfens, nur - es ist alles auf die Anwendung beim Menschen bezogen.

    Kann in einem Bioresonanz/Federtest evlt. eine Allergie gegen Metalle festgestellt werden? D.h. wenn darauf getestet werden würde?

    Keine Ahnung, geht das? Man sollte mal eine/n Tierheilpraktiker/in fragen.
     
  19. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    Das mit der Allergie gegen die Fussringe ist das ein Alibi ?
    Zig 1000 Vögel haben Fussringe .
    Rupfer werden doch nur geheilt wen sich an den Haltebedingungen was ändert .
    Rupfer kommen doch immer aus der Einzelhaltung u sind oftmals Handaufzuchten .
    Machen wir uns doch nichts vor , falsche Haltung (zu wenig sonnenlicht),falsches Futter u die Handaufzuchten haben dieses Problem ausgelöst .
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    Noch was.
    Ich bekam einmal 2 Nympen,sahen aus wie geru. Hühner,sie waren mit Milben befallen und schlecht im Futter der dunkle Stall noch dazu .
    Keimfutter, Freivoliere und getroknete Garnelen machten aus den Suppenhünern Prachtnympen trotz der Fussringe, sie züchteten nach einem Jahr .
    Ich hatte sie noch 5Jahre sie wahren ein super Zuchtpaar haben nie mehr gerupft !
    Grüsse wp :? :? :?
     
  22. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Was soll das nun? Wir brauchen kein Alibi. Wenn es immer so einfach wäre wie von Dir geschildert, würden wir uns hier keine Gedanken dazu machen (müssen), unseren (aufgenommenen) Tieren zu helfen, denn die Haltungs- und Ernährungsbedingungen haben sich ja bereits geändert.
    Es sagt ja auch keiner mit den Ringen "es ist so", aber "es könnte sein".
     
Thema: Rupfen ausgelöst durch Fussringe oder andere Allergien???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bioresonanz bei wellis

Die Seite wird geladen...

Rupfen ausgelöst durch Fussringe oder andere Allergien??? - Ähnliche Themen

  1. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  2. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  3. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  4. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  5. Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.

    Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.: Hey. Hab 2 Mohrenkopfpapagein, das männliche rupft sich, obwohl ich 100te Euros für Spielzeuge ausgegeben habe und eine riesen Voliere gekauft...