Rupfen , keine Besserung

Diskutiere Rupfen , keine Besserung im Forum Amazonen im Bereich Papageien - Ihr Lieben, mein Hahn rupft jetzt schon eine ganze Weile, erst waren es nur die Beine Innenseiten und seit ca 6 Monaten der Bauch und Rücken. Der...
Danke euch fuer die troestenden Worte.
Ich werde euch auf dem Laufenden halten, am Sonntag geht es wieder zum Tierarzt um alles zu besprechen.

Der Luftbefeuchter scheint wenigstens zu gefallen ^^

Liebe Gruesse und ein schoenes Wochenende
 
am Sonntag geht es wieder zum Tierarzt um alles zu besprechen.
Werde Sonntag an Dich denken, Mina....Du liebst Deinen beiden Grünen so sehr, tust für sie alles was möglich ist....ihr drei werdet das gemeinsam mit den Tierärzten stemmen...ganz sicher! :)
Alles, alles Liebe und Gute für Sonntag!
 
Vielen dank Corinna,
Ich hoffe auch , das sich alles doch noch zum Guten wendet. Versuche, so gut es geht optimistisch zu bleiben, eure Worte geben mir auch Kraft :)
Ich werde euch dann vom Sonntag berrichten! Alles Liebe
 
Mina, ich bin kommenden Sonntag auch gedanklich bei Euch!

Liebe Grüße
Heidrun
 
Ach Mensch :traurig:
Das Virus ist hochansteckend, auch über die Luft. Deswegen kannst Du Deine Vögel nirgendwo mehr hinbringen, wo andere Vögel sind (Dein Bekannter hat auch Vögel? - Vermutlich ist das Circovirus da überall verbreitet). So ein Mist.
Du kannst Deinem Grünen helfen, sein durch das Virus angeschlagenes Immunsystem zu stärken. Das kriegt Ihr bestimmt hin :trost:
 
So ihr Lieben, ich wollte euch ja vom vorherigen Sonntag berrichten, komme leider erst jetzt dazu.
Also ihr wurde auch Blut abgenommen, Federn gezupft etc fuer einen PBFD Test,
das Ergebnis kam vor 3 Tagen und ist negativ.
Da das Virus bei ihm ja auch nur sehr schwach nachzuweisen ist (36 bei Skala von ab 40, desto niedriger, desto ausgepraegter)
meinte die Aerztin, dass man ihn durch ca 3 monatige Arzenei Gabe kurieren koennte.
Habt ihr schonmal von sowas gehoert?Ich dachte auch immer PBFD sei nicht heilbar.
Was mich immer wieder auch bisschen veraengstigt bei Tierarzt Besuchen ist, dass im Wartezimmer immer viele Voegel sind, die mit Wahrscheinlichkeit auch das Virus in sich haben. Habe die Aerztin darauf angesprochen, aber sie meint, zum Uebertragen waere das nicht ausreichend, mache ich mir da zuviel Sorgen?
Mein Hahn hat jetzt einen etwas kleineren Kragen bekommen, damit kann er sich sogar noch etwas putzen, das Rupfen ist dadurch aber wohl zu muehsam...muss ihn aber ihm Auge behalten, vielleicht truegt der Schein.
Ich spruehe die beiden regelmmaessig mit Apfelessig Wasser ein, der Gerruch scheint nicht so zu gefallen, aber das ist ja egal .
So langsam wachsen seine Federn hier und da nach, am Bauch noch relativ kahl, vielleicht braucht das Zeit.
Ich gebe beiden ausserdem wie ihr mir empfohlen hat PRIME, das wird sich doch mit der Arznei ertragen oder?


Soweit erstmal!
Liebe Gruesse, Mina
 
Guten Morgen Mina,
vielen lieben Dank für deine Rückmeldung.

Die Aussage über das angebliche "kurieren" von PBFD kann ich nicht so ganz teilen, denn mir ist bekannt, dass es keine Heilung gibt, auch dass ein positives Testergebnis leider selten falsch ist. Dass deine Henne negativ auf PBFD getestet wurde, ist sehr gut und wenn du das Immunsystem deines Hahnes so gut wie möglich stärken und aufrecht erhalten kannst, ist auch ihm damit viel geholfen. Der Virus wird unter anderem durch die Luft übertragen, ob ein Wartezimmer voller Vögel schadet oder Einfluß darauf nehmen kann, kann ich nicht beantworten, nur, ich persönlich hätte mit meinen gesunden Vögeln in diesem Wartebereich im allgemeinen schon ein weniger gutes Gefühl.
Wenn deine beiden den Geruch von Apfelesseig nicht mögen, dann ändere doch die Mischung...weniger Apfelessig in mehr Wasser.....da die Federn langsam nachwachsen, scheint es sich das Einsprühen durchaus positiv auszuwirken.
Was bekommt dein Hahn denn jetzt für eine Medikation?
Du hast ja schon Links bezüglich PBFD bekommen, im Netz gibt es noch eine ganze Menge weitere. Ich lege dir sehr ans Herz, nimm dir die Zeit, dich so intensiv wie möglich über diese Viruskrankheit zu informieren und umzusetzen was nötig ist, damit ihr, du und deine Grünen, mit dieser Krankheit gut umgehen könnt. Du wirst dann sehen bzw. merken, dass du dir weniger Sorgen machen brauchst, denn zu viel davon, was ja auch einen gewissen Stress für dich bedeutet und der sich mit Sicherheit widerum auf die Vögel überträgt, ist weniger gut..... es wäre besser, so etwas zu vermeiden, gerade was dein Hahn betrifft.
Falls es in Vergessenheit geraten ist, hier noch einmal der Link über PBFD von Rico`s Futterkiste, in dem, wie ich finde, sehr wichtige Punkte über dieses Virus aufgeführt sind....



Mina, ich wünsche dir einen riesen Berg voller Zuversicht.....du schaffst das, ganz bestimmt! :trost:
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke Corinna,

habe mit das Infoblatt von Ricos nochmal durchgelesen und werde mich auch weiterhin informieren.
Was das genau fuer eine Medizin ist, hat man mir nich nicht gesagt, eine Mischung aus westlicher und asiatischer traditioneller Medizin. Werde nochmal nach den genauen Namen fragen, wollte man mir irgendwie nicht sofort sagen. Dazu noch ein Probiotikum, ob das dann zuviel wird mit dem Prime?
Nach ca 3 Monaten soll ich dann wieder testen lassen, die Aerztin hatte angeblich einige Voegel bei denen das Ergebnis wieder negativ war( aber das muss ja nicht unbedingt was heissen, bin da jetzt etwas verunsichert).

Ich werde versuchen naechstes Mal vormittags zum Arzt zu gehen, wenn moeglich wenig gefiederte Patienten da sind !

Ok, werde mal eine geringere Dosis Apfelessig nehmen!(:

Danke nochmal vielmals und einen schoenen Abend noch fuer euch!(:
 
Dazu noch ein Probiotikum,
PRIME enthält Probiotika zur Verbesserung der Verdauung und des Immunsystems. Würde aber keine zwei verschiedene Mittel geben, das wäre zu viel des Guten. Da das Probiotikum von den Ärzten in Deutschland sicher nicht bekannt ist? entscheide dich doch für das, bei dem du ein besseres Gefühl hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gut, dann bespreche ich das sonst morgen nochmal mit der Aerztin, ob ich statt deren Probiotikum auch Prime nehmen kann!
Ich werde dann auch nochmal nach der genauen Medikation fragen !
Liebe Gruesse
 
Hallo ihr Lieben,

wollte mich mal wieder melden.
Meinem Hahn geht es bisschen besser bzw hat wieder etwas mehr Federn am Körper. Trägt immernoch den Kragen, ich befürchte, er könnte sich wieder rupfen wenn der Kragen weg ist.
Die Federn wachsen sehr sehr langsam nach..

Im Anhang ein paar Fotos
Das Foto mit dem blauen Kragen ist neu, mit dem rosa Kragen von März.

Liebe Grüße, Mina
 

Anhänge

  • 20240409_221540.jpg
    20240409_221540.jpg
    922,1 KB · Aufrufe: 19
  • 1712584398649.jpg
    1712584398649.jpg
    831,8 KB · Aufrufe: 19
  • 20240405_094830.jpg
    20240405_094830.jpg
    538 KB · Aufrufe: 18
  • 20240328_155800.jpg
    20240328_155800.jpg
    646 KB · Aufrufe: 15
  • 20240607_092300.jpg
    20240607_092300.jpg
    630 KB · Aufrufe: 15
  • Screenshot_20240616_202839_Gallery.jpg
    Screenshot_20240616_202839_Gallery.jpg
    177 KB · Aufrufe: 16
Danke, Mina, für Deine Rückmeldung. Meine Daumen sind weiterhin für einen positiven Verlauf gedrückt.

Liebe Grüße
Heidrun
 
Thema: Rupfen , keine Besserung

Ähnliche Themen

M
Antworten
0
Aufrufe
642
Matze_08
M
F
Antworten
0
Aufrufe
881
Falaisa
F
Silviakempf
Antworten
1
Aufrufe
651
Karin G.
Karin G.
Happybird2410
Antworten
3
Aufrufe
816
krummschnabel †
krummschnabel †
Zurück
Oben