Rupfen,Mauser-Zeit oder zu frühes mausern?

Diskutiere Rupfen,Mauser-Zeit oder zu frühes mausern? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Leute, meine beiden RK verlieren meiner hinsicht sehr viele Federn. Insbesondere die grauen, die unter den grünen Federn sitzen. Ich habe...

  1. #1 Gelbbacke, 27.02.2011
    Gelbbacke

    Gelbbacke Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    meine beiden RK verlieren meiner hinsicht sehr viele Federn. Insbesondere die grauen, die unter den grünen Federn sitzen. Ich habe nun Sorgen, das sie sich rupfen. Aber erstmal, ist jetzt Mauser-Zeit? Und wenn nicht, ich habe (auch wenn sie sich geputzt haben) noch nie rupfen gesehen. Weder selber noch der Partner. Was nun? Und wenn keine Mauser-Zeit ist könnte es dann vllt. sein, das sie zu früh damit anfangen?

    Liebe Grüße

    Gelbbacke
     
  2. #2 claudia k., 02.03.2011
    claudia k.

    claudia k. Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2001
    Beiträge:
    5.489
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    hallo gelbbacke,

    so weit ich weiss gibt es bei in gefangenschaft lebenden vögeln keine "geregelten" mauserzeiten. das kann immer mal variieren.
    das, was du beschreibst, liest sich für mich wie eine mauser.

    gruß,
    claudia
     
  3. #3 Gelbbacke, 03.03.2011
    Gelbbacke

    Gelbbacke Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hey Claudia,

    puhh....dann bin ich ja beruhigt. Meine zwei Kanarien haben sich allerdings IMMER zur Mauserzeit gemausert.:~

    Und die halte ich jetzt auch schon 9 Jährchen...8)


    LG Gelbbacke
     
  4. #4 ichbinich, 08.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2011
    ichbinich

    ichbinich Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich hätte auch nochmal ne frage zu dem Thema. Also ist es normal, dass bei nem Pärchen nur einer von beiden mausert? Denn bei mir sieht es nämlich so aus, als würde das Weibchen jetzt mausern. Und wenn ich den Mauserhilfe mit ins Futter geben würde, würde denn irgendwas beim Mänchen passieren? Denn er mausert ja nicht. Oder mausert das Weibchen vllt auch garnet, sondern rupft sich?
    Ich habe mal ein paar Bilder gemacht, vllt können die auch ein bischen weiterhelfen.

    Ganz liebe Grüße!
     
  5. loutsa

    loutsa Agahalter

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Eine wirklich Mauser gibt es bei Agas nicht. Sie verlieren das ganze Jahr über Federn. Mal mehr, mal weniger.
    Bei kahlen Stellen sollte man vielleicht mal zu einem vkTA gehen.
     
  6. #6 ichbinich, 08.05.2011
    ichbinich

    ichbinich Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Naja. Da sind ja nicht direkt kahle Stellen... Da kommt dann eben dieses graue Gefieder vor. Hier erst mal die Bilder: Sieht das denn besorgnissergegend aus?
     

    Anhänge:

  7. loutsa

    loutsa Agahalter

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ich würde das erstmal beobachten.

    Mauserhilfe zu füttern ist übrigens Unsinn. Auch wenn so was verkauft wird, ist da nichts drin, was die Vögel nicht auch sonst bekommen. Das Geld kann man sich sparen.
     
  8. #8 claudia k., 08.05.2011
    claudia k.

    claudia k. Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2001
    Beiträge:
    5.489
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    für mich sieht das nicht nach mauser aus. das habe ich noch nie gesehen, dass bei einer mauser das federunterkleid so großflächig durchkommt.
    das würde ich mal einem vk-ta zeigen.
     
  9. #9 Chris4790, 08.05.2011
    Chris4790

    Chris4790 Agaporniden-Freund

    Dabei seit:
    10.04.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73547 Lorch
    Ich würde dir raten zu eine vogelkundigen Tierarzt zu gehen, kommt mir auch nicht so vor als wäre es normale mauser.

    So was ähnliches habe ich schon mal gesehen. Bei diesem Vogel stellte sich heraus, dass er sich rupfte wegen Eisenmangel.
    Aber mach dich nicht verrückt sondern wart ab was der TA sagt.
     
  10. #10 ichbinich, 09.05.2011
    ichbinich

    ichbinich Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich war heute beim Tierartz. Mit den Beiden ist alles in Orgnung laut des Tierartztes. Sie rupfen sich nicht oder hat Milben oder sonst irgendwas... Der Artz hat trotzdem Beiden irgendwelches Zeug gegen sämtliche Parasiten gegeben, aber nur mal so als Vorsichtsmaßnahme. Aber wenn das in der nächten Zeit nicht besser wird, soll ich nochmal vorbeikommen...
    (Naja ich glaube, das hier war jetzt überflüssig, aber ich wollte mal was schreiben:D)

    GlG:0-
     
  11. loutsa

    loutsa Agahalter

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ich finde es nicht überflüssig.

    Mich würde interessieren, wie sich das Gefieder entwickelt.
     
  12. #12 Chris4790, 09.05.2011
    Chris4790

    Chris4790 Agaporniden-Freund

    Dabei seit:
    10.04.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73547 Lorch
    Überflüssig ist es auf keinen Fall.
    Könnte sein, dass irgendwann jemand anders das gleiche Problem hat und kann dann hier nachlesen ;)
    also wenn es was zu berichten gibt lass es raus :D
     
  13. #13 claudia k., 10.05.2011
    claudia k.

    claudia k. Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2001
    Beiträge:
    5.489
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    sorry - ich zweifel mal wieder ...

    btw. ein intaktes, gesundes gefieder ist ja für einen vogel in freier wildbahn überlebenswichtig.

    das von dir gezeigte gefieder ist definitiv nicht intakt. dafür muss es eine ursache geben.

    ist dein ta vogelkundig?

    poste deine fotos doch auch mal im krankheitsforum. vielleicht gibt es dort mehr hinweise.

    gruß,
    claudia
     
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.975
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo ichbinich,

    nein, dein Beitrag war bestimmt nicht überflüssig, denn da sieht man mal wieder, wie fahrlässig normale Tierärzte handeln, leider. 8( Ich könnte da echt verrückt werden......die Vögel haben angeblich nichts und alles ist in Ordnung und dann bekommen sie aber trotzdem so ein Mittel (es war bestimmt Ivomec?), was reinste Chemie für den kleinen Körper ist. 8(

    Ich kann deshalb an dieser Stelle nur immer wieder betonen, wie unheimlich wichtig es ist, sich einen vogelkundigen TA zu suchen! Bei normalen TÄ könnt ihr euch den Weg und das Geld sparen, denn denn sie haben nun mal leider keinen Plan von Vögeln und den Kleinen, wie unsere Agas, erst recht nicht. Da wird viel zu oft einfach mal eben Baytril gespritzt, Ivomec gegeben oder was sonst noch ein weites Verbreitungsspektrum hat und es ja vielleicht helfen könnte. :traurig:

    Das Gefieder deines Agas könnten Mangelerscheinungen, Leber- oder Nierenprobleme, PBFD oder anderes bedeuten, da muss wirklich richtig gezielt untersucht werden. Bitte versuche deshalb einen wirklich vogelkundigen TA zu finden, nur so kannst du dem Kleinen dann auch helfen!
     
  15. #15 ichbinich, 10.05.2011
    ichbinich

    ichbinich Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal.
    ja, war bei einem vogelkundigen Tierartz, bloß er hat nichts festgestellt. Vllt war es kein guter Tierartz und viel erzählen kann er ja auch! Kennt ihr zufällig einen guten in Berlin? Ich wohne in Berlin Weißensee und am anderen Ende von Berlin sollte er auch nicht sein, denn lange Autofahrten sind auch nicht gerade stressfrei für Vögel...
    Ich habe ja auch ein Büchlein über Agas wo auch Krankheiten drinstehen. Meine Vermutung war, dass das die Ursache Räudemilben oder auch Federlinge war, was sich laut des Artztes nicht bestätigte. Das Zeug (oder wie ich es auch nennen soll), was er ihen verabreicht hat, hat er ihnen zwischen beiden Flügelansätzen ,naja, geschmiert. Das Zeug (gegen eben sämtliche Parasiten) würde dann über die Haut einwirken... aber wie das heißt weiß ich net mehr.
    In welchem Krankenforum soll ich sie denn mal reinsetzten? Könntest du mir da mal einen Link schicken? Danke!

    GlG
     
  16. #16 claudia k., 10.05.2011
    claudia k.

    claudia k. Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2001
    Beiträge:
    5.489
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    hier ist das krankheitsforum.

    oder du klickst oben auf "Forum", dann bekommst du eine übersicht über alle themenbereiche, und scrollst zum kranheitsforum (oder zu jedem anderen, bei bedarf) runter.
     
  17. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kempen
    Das ist sicherlich noch stressfreier als eine falsche Behandlung. ;) Es gibt Leute die müssen deutlich weiter fahren, denn Vogelkundige TÄ gibt es ja nicht wie Sand am Meer. Das lohnt sich in der Regel mehr. Du kannst ja mal hier in die Liste schauen.
     
  18. #18 Gelbbacke, 11.05.2011
    Gelbbacke

    Gelbbacke Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    wenn wir schon mal beim vogeltransport sind wie fangt ihr eure denn ein? Kescher sicherer was? und wie macht ihr das mit dem Kescher wenn sie draußen sind beim Freiflug oder wie? ( Ich rede jetzt von den nicht zamen Agaporniden )

    Zum Thema:

    Ich finde das eigentlich unverschämt von den TÄ & auch von manchen nicht so guten Vogelk. TÄ das die ohne eine sichere bzw. richtige prognose einfach was verschreiben. die meisten sagen ja eh nur was es nicht ist. das kann man sich aber auch denken. naja auf jedenfall dauert es meiner hinsicht lange bis man den richtigen gefunden hat. viel glück ichbinich.



    lg gelbbacke
     
  19. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kempen
    Dafür kannst du nach Möglichkeit den Raum abdunkeln, dann geht es schnell und einfach. ;)
     
  20. #20 ichbinich, 12.05.2011
    ichbinich

    ichbinich Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das Weibchen hatte dieses seltsame gefieder schon als wir es gekauft haben, aber wir wollten es erstmal beobachten, ob es sich bessert... Ich meine, beide toben wie und wo es nur geht und anknappert tun sie sowieso alles, vorallem wenn man nur Holzmöbel rumstehen hat. Wenn es sich nicht bessert, werde ich wieder zum TA gehen. Übrigens fangen wir unsere beiden auch mit Kescher beim Freiflug.
    Was ich nochmal fragen wollte, aber eigentlich ünerhaupt nicht hier hingehört und ich den Thread grad net finde zu dem Thema, sind eure Agas eigentlich zahm?
     
Thema: Rupfen,Mauser-Zeit oder zu frühes mausern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. extreme mauser agaporniden

    ,
  2. mauserhilfe für pfirsichköpfchen

    ,
  3. agapornide mauser

    ,
  4. 1. mauser bei pfirsichköpfchen ,
  5. Agarporniden Mauser im Dezember
Die Seite wird geladen...

Rupfen,Mauser-Zeit oder zu frühes mausern? - Ähnliche Themen

  1. Rupfen oder Mauser?

    Rupfen oder Mauser?: Hey ich habe eine Frage: Eines meiner 2 Pfirsichköpfchen zieht sich ab und zu an den halsfedern als würde er sie putzen (was beide schon immer...
  2. Mauser oder Rupfen? und Freiflug

    Mauser oder Rupfen? und Freiflug: Hallo ich bin neu im Forum und auch ein Einsteiger in der Papageien Haltung, ich habe seit 4 Wochen 2 Halsbandsittiche. Seit zwei Wochen habe ich...
  3. dauer mauser rupfen oder krank?

    dauer mauser rupfen oder krank?: hallo alle zusammen! danke überigens für den letzten eintrag wegen des beissens. weg ist es nicht aber besser ist es jetzt geworden! nun zu...
  4. Mauser oder Rupfen

    Mauser oder Rupfen: Hallo Ihr Lieben, meine Frage ist: Wenn ich morgens meinen beiden Grauen begrüße, stelle ich fest, dass unser Sammy jetzt 4 Jahre alt, einen Berg...
  5. Erste Mauser oder Rupfen???

    Erste Mauser oder Rupfen???: Hallo liebe Grauenfreunde, unsere kleine Graue Lori ist jetzt 8 Monate jung. (weiblich) Sie lebt in einem Käfig 2*1 Grundfläche zusammen mit...