Rupfen wegen Juckreiz?

Diskutiere Rupfen wegen Juckreiz? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen! Unser 1 1/2 Jahre alter Nymphensittichhahn Coco rupft sich seit einiger Zeit auf dem Rücken, unter den Flügeln und neuerdings...

  1. KarenE

    KarenE Guest

    Hallo zusammen!

    Unser 1 1/2 Jahre alter Nymphensittichhahn Coco rupft sich seit einiger Zeit auf dem Rücken, unter den Flügeln und neuerdings auf der Brust die feinen Federn aus. Er ist handzahm und rupft auch, wenn er draussen ist und wir uns mit ihm beschäftigen. Der Tierarzt vermutet starken Juckreiz, auf Kulturen zur Untersuchung auf Milben und Pilze ist nichts angewachsen. Der Käfig steht über 2 m von der Heizung entfernt. Ich sprühe ihn jeden Tag mit der Blumenspritze ein, neble das Zimmer zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit ein, gebe Vitamine, ungesättigte Fettsäuren und Mauserhilfekörner. Es hat bis jetzt nach 14 Tagen keine Besserung gebracht. Wer hat Erfahrung und kann uns helfen?

    Viele Grüsse und vielen Dank

    Karen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Karen,

    hast du nur einen Nymphensittich?
    Wenn ja, kann es daran liegen! Er fühlt sich einsam und das dann ja schon seit 1,5 Jahren!
    Einzelhaltung kann mit der Zeit zu schweren psychischen Störungen führen, die sich sehr, sehr oft in Rupfen äußern.
    Nymphensittich sind Schwarmvögel und brauchen unbedingt mindestens einen gleichartigen Partner!
    Auch wenn du dich noch so viel um ihn kümmerst, so kannst du ihm diesen Partner niemals ersetzen....er ist einsam und quält sich!
    Leider gibt es immer noch häufig die Meinung, daß ein Mensch, der sich sehr viel mit seinem Sittich beschäftigt, diesem den gleichartigen Partner ersetzen kann....dies ist NICHT so und mittlerweilen von vielen Fachleuten bestätigt!

    Bitte besorge ihm einen Partner und ich bin mir sicher, daß sich das Rupfen bessern wird...ob es ganz weggeht, kann dir leider keiner sagen, dazu ist ein Rupfen schon eine zu starke psychische Folge der Einzelhaltung!

    Du brauchst auch keine Angst haben, daß er dann vielleicht weniger zahm wird...., die Erfahrungen zeigen, daß das nicht so ist, im Gegenteil, der "Neue" wird sich das Verhalten des "Alten" abschauen und auch zahm werden!

    Also bitt, helfe deinem Kleinen und besorge einen zweiten Nymph, bevor es ganz zu spät ist!!
     
  4. KarenE

    KarenE Guest

    Zweiter Nymphi

    Hallo Rainer!

    Vielen Dank für Deine superschnelle Antwort. An einen zweiten Sittich hatten wir auch schon gedacht, aber etwas Bammel vor diesem Schritt. Was ist, wenn Coco den neuen Partner ablehnt? Wird der Partner auch so zahm wie Coco? Und was sagen unsere Nachbarn? Bekannte hatten mal ein Nymphensittichpärchen ,das einen wahnsinnigen Krach gemacht hat . Haben die vielleicht was falsch gemacht?

    Vielen Dank und viele Grüsse

    Karen
     
  5. #4 Inge, 11. Januar 2002
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2002
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Re: Zweiter Nymphi

    Hallo Karen

    Muss ein Vogel denn sooooo zahm sein? Warum? Es sind doch Tiere, alleine das beobachten, wenn zwei miteinander schmusen, fressen, streiten, schnäbeln, sich gegenseitig putzen gibt so vieles - den Vögeln und uns.
    Was ist wahnsinniger Krach? Im Sommer machen die Vögel in der Natur beim Morgengrauen auch "wahnsinnigen Krach" - also Karen, entschuldigung , aber für so eine Aussage habe ich eigentlich kein Verständnis - dann darf ich keine Vögel halten.
    Vögel sind Schwarmtiere und sollten - ich finde MÜSSEN - mindestens Paarweise gehalten werden - sie verkümmern ansonsten.
    Geh hier im Forum mal auf suchen und gib einige Suchbegriffe wie Einzelhaltung o.ä. ein, du findest einige Threads (Vogelart spielt keine Rolle), in welchen du einiges nachlesen kannst.

    Bitte nehmt Euch den Ratschlag von Rainer zu Herzen - kannst ja mal schauen ob du einen Züchter findest, wo du Deinen Liebling für 2-3 Tage hinbringen kannst, dann kann er sich selbst ein/e Freund/in aussuchen.

    Schau Dir mal diese Fotos an, es sind zwar Wellensittiche, aber dieses Fotos sagen auch alles über ZWEI Vögel
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=11015
     
  6. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hi Karen,

    also daß ein Nymph einen Artgenossen bis aufs Blut ablehnt kommt eigentlich sehr, sehr selten vor. Meißtens ist es schon so, daß sie sich sehr gut vertragen! Nymphensittiche sind sehr pflegeleicht im Vergleich zu anderen vogelarten, was die Verpaarung betrifft, macht euch da ml keine zu großen Sorgen!

    Habt ihr vielleicht einen Zücher in der Nähe, bei dem sich Coco seine Partnerin (es ist doch ein Hahn?) aussuchen kann? Viele Züchter machen da mit, man bringt seinen Vogel hin und gibt ihn in die Voliere beim Züchter. dort bleibt er dann ein paar Tage und er sucht sich seinen Partner selber aus.! Das ist natürlich die Ideallösung, weil du dann zu 99% ein sehr gut harmonierendes Paar bekommst.
    Aber da Coco noch sehr jung ist, wird es auch mit einem Vogel aus dem Zoogeschäft oder vom Züchter geholt funktionieren.

    Wegen dem Krach ist es sogar so, daß zwei Nymphen deutlich weniger Lärm machen als einer. Das liegt daran, daß ein einzelner Nymph oft nach einen Partner ruft, der aber nicht kommt....und dann schreit er immer weiter! Einzelne Nymphensittiche können sich sogar zu richtigen "Schreiern" entwickeln!
    Sind sie zu zweit, haben sie ja keinen Grund nach einem Partner zu rufen......natürlich schreien sie schon ab und zu...aber welcher vogel tut das nicht ;) ?

    Wegen dem Zahm werden ist es sehr oft so, daß sich Neuankömmlinge das Verhalten vom "Alten" abschauen und dann auch sehr zahm werden! Es gibt aber halt auch nix schöneres, als zwei Nymphen zu beobachten, die miteinander harmonieren, man merkt dann richtig, daß es ihnen gut geht...sie kraulen sich...es wird gebalzt....er singt sie an.......einfach schön, glaube mir!

    Guck dir mal in diesem Thread die Bilder von "Masterfloh" an, da braucht man gar nix dazu sagen...soviel zum Thema mehrere Nymphen und zahm werden ;) und zum Themaeinzelhaltung:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=10634

    So, ich hoffe ich konnte euch nun von der Wichtigkeit eines Partners für Coco überzeugen! Glaubt mir, es ist sehr wichtig, vor allem wenn er/sie das Rupfen aufhören soll!
     
  7. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Karen,

    Rainer hat Dir ja schön ausführlich das Wesentliche geschildert.
    Das Rupfen ist mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit auf die Einzelhaltung zurückzuführen.
    Nymphensittiche sind in der Regel sehr verträgliche Vögel. Im schlimmsten Fall wird es vielleicht einige Zeit dauern, bis sie sich richtig gut verstehen. Vielleicht ist es aber von Anfang an Liebe auf den ersten Blick, Das weiss man vorher nicht.
    Und lauter werden sie erfahrungsgemäss nicht. Im Gegenteil. Das monotone Schreien nach einem Partner, welches viele Einzelvögel an den Tag legen, reduziert sich in den meissten Fällen. Stumme Vögel wirst Du aber nicht haben, dies wäre ein deutliches Zeichen dafür, dass es ihnen nicht gut geht. Die Männchen pfeiffen schon mal häufig sehr melodisch. Ich persönlich empfinde dies als sehr angenehm.
    Zwei Nymphies, die zufrieden sind und genug Abwechslung und Freiflug haben, schreien auch nicht permanent. Das ist meine persönliche Erfahrung. Und was glaubst Du, wieviel Freude es macht, zwei oder mehr Vögel zu beobachten.
    Und zahm wird der Neuzugang ganz bestimmt. Sicherlich nicht von einem Tag auf den anderen. Aber wenn Du viel Zeit für ihn aufbringst, ganz bestimmt.
    Ich kann Dir also wirklich nur zu einem zweiten Vogel raten. Coco zuliebe.

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  8. #7 BlueCosmic, 12. Januar 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Januar 2002
    BlueCosmic

    BlueCosmic Guest

    Hallo Karen,

    die Anderen haben Dir ja schon alles wichtige geschrieben :). Und wegen dem Zahm werden, das kommt auch auf den Charakter des Vogels an. Mein "Neuer" ist sogar zahmer als der Erste :D.


    Hier noch ein paar Bilder zum Thema "Einzelhaltung"

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  9. birdytalk

    birdytalk Guest

    Partner für Coco

    Hallo KarenE,

    ich kann dem nur zustimmen, was die anderen bereits berichtet haben. Wir haben seit Donnerstag unserem Paco ne Lina dazu geholt. Er sollte zahm werden und auf die Schulter fliegen. Etwas singen und sprechen kann er auch und so lange wollten wir ihn nicht alleine lassen, denn wir sind ja beide berufstätig. Meine Kollegin hat dies vor kurzem auch getan, da einer ihrer Nymphies verstorben ist. Sie hat zwei Weibchen und das kann manchmal (wie in ihrem Fall) nicht gut gehen, die verstehen sich nicht. Mein Paco ist gar nicht mehr von der neuen wegzukriegen und ich glaube, dass das auch so bleibt, wenn wir die beiden zusammentun. Er hat sich sich so halt auch ausgesucht. Bis jetzt auf jeden Fall kommt er trotzdem zu mir schmusen und will gekrault werden. Keine Sorge, du wirst sehr viel Spaß haben. Gruß Conny
     
  10. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Öhmmmm wie gesagt WIR NYMPHIS SIND SCHWARMVÖGEL :D
     

    Anhänge:

  11. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Zwei Einzelvögel

    Hallo Karen,
    dem was die anderen gesagt haben, ist (fast) nichts mehr hinzuzufügen ;).
    Aber eines haben meine Vorgänger anscheinend alle übersehen: deinem Profil habe ich entnommen, dass ihr außer eurem Nymphen Coco auch noch einen Welli haltet, wahrscheinlich waren sie als Partner füreinander gedacht, oder ?
    Karen, alles was dir hier zum Thema Einzelhaltung für Nymphen gesagt wurde, trifft ebenfalls voll und ganz auf Wellis zu :~.
    Wellensittich und Nymphensittich sind zwar beides Sittiche, aber es handelt sich trotzdem um zwei verschiedene Vogelarten. Jede spricht eine völlig andere „Sprache“, sie haben auch ein anderes Sozialverhalten. Ein Welli kann also niemals ein Partner für einen Nymphen sein. Ihr werdet immer zwei Einzelvögel haben, die sich in der Regel nichts tun und daher scheinbar „glücklich“ miteinander sind.
    Bei euch hat nun der Nymph in seinem Unglück angefangen zu rupfen. Es ist prima, dass ihr euch entschlossen habt, ihm einen Partner zu holen :).
    Aber dann macht Nägel mit Köpfen und besorgt dem Welli ebenfalls einen Partner, am besten auch gegengeschlechtlich. Die vier werden gut miteinander auskommen. Und du wirst vier glückliche Vögel beobachten können :).
    Was das zahm sein betrifft, möchte ich mich Inge anschließen. Vögel können recht zahm werden, müssen aber nicht.
    (Wenn du das was zum Knoddeln und Streicheln brauchst, sind Vögel eigentlich ungeeignet, da würde ich dir eher zu Katze oder Hund raten ).

    Berichte doch hier, wie es weitergeht, wenn die Neuen da sind, wir lesen das alle gerne :) !

    @Kerstin: die Schmusebilder von deinen Nymphen sind wunderschön :) !

    Habe eben erst Lanzes Beitrag gesehen: dieses Bild sagt all das, was ich geschrieben habe :D !
     
  12. roadrunner

    roadrunner Guest

    Hallo Karen,

    ich kann mich meinen Vorrednern auch nur anschließen.
    Unsere Charlotte war am Anfang (ca.6Wochen) auch alleine.
    Sie war zwar bald schon ziemlich zutraulich (für Kolbenhirse auf den Finger hüpf und so), aber irgendwie hatte ich immer das Gefühl, daß sie einsam ist - ich hätte sie den ganzen Tag mit der Nase kraulen können, aber schließlich muß der Mensch auch arbeiten - leider! - und dann saß sie immer so richtig gelangweilt rum... :o
    Nachdem sie dann irgendwann am Abend immer wieder ihr Spiegelbild in der Fensterscheibe angeflogen hat - und sich danach auf die letzte Ecke der Vorhangstange verzogen hat (man kam halt einfach nicht an diesen Vogel ran), hat sie mir so leid getan, daß wir einfach ins Zoogeschäft gegangen und den Pauli geholt haben.
    Charlotte war am Anfang total neugierig auf ihn; er hatte erst mal nur Angst.
    Dann kam die Phase mit dem Futterneid, aber ein zweiter Napf bewirkte Wunder! Inzwischen haben sich die zwei aber schon richtig lieb - kraulen sich auch schon fast! :D
    Pauli hat zwar länger gebraucht um auf den Finger zu kommen und bleibt auch jetzt nicht lange sitzen, aber Charlotte ist jetzt richtig lebhaft geworden - man hat wirklich den Eindruck, daß sie dem kleinen alles zeigen möchte :)
    Langer Rede kurzer Sinn: auch wenn nicht alles so toll wird, wie auf den Links von Rainer und Inge (Neid!!!!) :p solche Bilder wie von Blue Cosmic wirst Du bestimmt irgendwann sehen - und das ist das bischen mehr Dreck und "Lärm" schon Wert :s

    Viel Spaß beim beobachten!

    Nadja
     
  13. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    ....also, als ich im Profil geguckt habe, stand da nur Nymphensittich :) ! Sonst hätte ich natürlich auch sofort geschrieben, daß beide einen artgleichen Partner brauchen....Nymph und Welli vertragen sich zwar, sind aber in Mimik, Sprache und Gestik vollkommen unterschiedlich, sie können sich nicht verstehen!

    Das wird immer eine notgemeinschaft sein, bei der keiner von Beiden richtig glücklich wird :( !

    Aber ich denke mal Karen wird das richtige tun....sie war ja schon fast überzeugt, simmts ;) :) ?

    Bitte berichte uns doch, wie es weitergeht!

    P.S.: Hier ist noch was interessantes, lies das doch mal:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=8206
     
  14. KarenE

    KarenE Guest

    Partner für Coco

    Hallo alle zusammen!

    Vielen Dank für so viele Antworten. Eigentlich hätte ich es mit der Einzelhaltung besser wissen müssen. Seit über acht Jahren haben wir ein Wellensittichpärchen, die ein Herz und eine Seele waren. Leider musste der Hahn im Frühjahr eingeschläfert werden. Die Henne ist fast blind von Jugend an. Sie wollte gerne fliegen, hat aber nie zum Käfig zurückgefunden. Kann ich einem älteren blinden Vogel eine jungen Artgenossen zugesellen? Vor Coco hat unser "Depp" Angst, weil sie ihn nicht sehen kann.
    Das mit dem Schreien war wohl unglücklich ausgedrückt von mir. Ich weiss, wieviel "Lärm" 2 Wellis machen, aber es hat mich nie gestört.

    Ich werde Euch auf dem laufenden halten.

    Vielen Dank!

    Karen:) :)
     
  15. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Karen,

    freut mich sehr, daß du dich entschlossen hast, Partner für deine Beiden zu besorgen...so sehr einsichtig sind nicht viele vogelhalte, Hut ab vor dir :) !

    Hmmm, ob da ein junger Welli das richtige ist, weiß ich nicht, besser ist wohl ein etwas älterer!
    Schau doch mal im tierheim, vielleicht endeckst du da ja einen, der hätte es auch bestimmt verdient von seinem tierheim Dasein erlöst zu werden! Auch gibt es öfter mal Züchter die etwas ältere Tiere verkaufen...versuch es einfach mal!

    Ich wünsche dir viel Glück bei der Partnersuche für die Pieper und dann natürlich viiiieeeel Spaß mit den Vieren :) !

    Vergiss uns nicht, und berichte bitte wie es weitergeht, o.k.?
     
  16. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Re: Partner für Coco

    Hallo Karen
    Ich habe meine Antwort auch nicht böse gemeint, ich bin einfach direkt und versuche klar Aussagen zu machen und nicht um den heissen Brei zu reden. ;) :)

    Wegen dem Partner denke ich wie Rainer, du findest bestimmt auch ein älteres Tier.
    Kennst du diese Seiten, da kannst du vielleicht auch mal reinschauen:
    www.tierwaisen.de
     
  17. Higgi

    Higgi Guest

    Hab noch einen Tip fürs erste

    Hallo Karen,

    wir haben zwei Nymphen, die seit gut 10 Monaten zusammen sind. Leider haben wir sie Zwangsverpaart. Das würde ich nie wieder machen (nur mal so nebenbei). Besser ist es, wenn sie ihren Partner selber aussuchen können. Das Fazit ist jedoch, daß Carlos (der sowieso handzahm ist), total auf mich fixiert ist. Bei ihm kann man schon fast von einer Fehlprägung ausgehen.
    Als wir im letzten Jahr im Sommer für vier Wochen nicht da waren, fing er an sich zu rupfen, da unser Nymphensitter nicht genügend Zeit hatte, sich mit beiden zu beschäftigen. Das Fazit war, daß Carlos anfing sich zu rupfen. Erst auf dem Rücken, dann auf der Brust und unter den Flügeln. Wir haben mittlerweile fast alles probiert, sind sogar extra wegen ihm wöchentlich zum TA gefahren, wo er sich Hormonspritzen abgeholt hat. Leider hat von alledem nichts gewirkt. Dann habe ich es vor drei Wochen mit Ringelblumelöl versucht. Also die kahlen Stellen zwei bis dreimal täglich damit eingerieben. Nach vierzehn Tagen habe ich damit aufghört und jetzt wachsen ihm wieder ganz viele Federkiele und er knabbert sie bis jetzt nicht ab.

    Das ist jedoch kein Allheilmittel, denn was er unbedingt braucht, ist ein Partner.

    Du könntest ihm ja solange wie er keinen Partner hat, daß Ringelblumenöl auftragen. Vielleicht habt ihr Glück und läßt das Knabbern sein.
     
  18. Antje

    Antje Guest

    Natürlich brauchen Deine Vögel unbedingt jeweils einen Partner. Das ist wohl jetzt geklärt oder? ;)

    Ein wichtiger Faktor bei der Rupferei ist aber auch die Ernährung der Vögel. Das Rupfen kann durch einen MIneral- oder Vitaminmangel noch verstärkt werden. Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle für die Gesunderhaltung der Vögel.

    Bekommen sie denn Mineralien, Grit und genügend Obst und GEmüse? Am besten zusätzlich noch ein Vitaminpräparat?

    Schreib doch mal, womit Du Deine Geier so fütterst...
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. KarenE

    KarenE Guest

    Futter für Coco

    Hallo Antje!

    Bei Obst und Gemüse ist unser Coco ja wählerisch. Wir essen es ja nicht, wenn es in einem Extranapf in den Käfig gehängt wird. Am besten schmeckt es vom Teller auf dem Stubentisch. Ansonsten will ich das nicht. Beliebt sind auch gekochte, abgekühlte Kartoffeln. Mineralien sind hoffentlich genug im Vogeelsand aus dem Landhandel und im Kalkstein, obwohl der im Moment einer der Lieblingssitzplätze ist.

    Den Tip mit dem Ringelblumenöl werde ich gleich mal ausprobieren. Vielen Dank.
    Am besten werde ich mich mit einem Züchter in Verbindung setzen.

    Oh, gerade werde ich angebalzt.

    Viele Grüße

    Karen
     
  21. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Kare,

    also im Vogelsand und im Kalkstein sind nicht genug Mineralien!
    Du solltest dir einen guten Mineralstein für Vögel besorgen (Merkel oder Witte Molen)!
     
Thema:

Rupfen wegen Juckreiz?

Die Seite wird geladen...

Rupfen wegen Juckreiz? - Ähnliche Themen

  1. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  2. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  3. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  4. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  5. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...