Rupfen wirklich eine Gemütserkrankung ???

Diskutiere Rupfen wirklich eine Gemütserkrankung ??? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Chrissie Mein Molukk den ich mal hatte , war eine NB und hat sich gerupft, obwohl er mit einem anderen Hahn zusammen saß.Er kam dann zu...

  1. #41 katrin schwark, 5. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Chrissie

    Mein Molukk den ich mal hatte , war eine NB und hat sich gerupft, obwohl er mit einem anderen Hahn zusammen saß.Er kam dann zu mir erstmal in Einzelhaltung und hörte auf mit rupfen.Meine zwei jetzigen sind beides NB, der Hahn jedoch schon im Kasten gezähmt worden, aber keine Rupfer.Ich denk es liegt nicht an HZ und NB sondern an der Haltung danach.

    Ich habe noch 1.1 Edels, beide HZ und keiner rupft.
    1.1 Graupapageien 1 HZ ,1 NB Henne momentan nicht da, aber HZ die nun allein ist rupft auch nicht.

    Meine ersten Geier: 3 Amas alles WF, einer davon gerupft.

    Ich geh davon aus das nicht die HZ und auch nicht die Einzelhaltung(bin trotzdem für Paarhaltung) die Gründe sind.

    @ Rena

    Stimmt nicht ganz mit Deinen Knastvögeln.Mein Molukk hatte eine Traumhafte Aussenvoli, und er rupfte sich dort.Kam dann in Wohnungshaltung und lies es.Nicht alles was der Mensch für gut befindet, muss auch für den Geier so sein.Klar sind Aussenvolis was superschönes, aber sie sind kein Mittel gegen Rupfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Aber sonst geht es dir gut, ja? Hast du schlecht geschlafen letzte Nacht :D ? Im übrigen machst du genaus das - was du anderen hier vorwirfst. Die Leute versuchen zu beeinflußen mit der Holzhammermethode-

    Gruß noch an Elke
     
  4. #43 katrin schwark, 5. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Sandra Monika

    Welchen Erfahrungsschatz meinst Du? Ich glaube die meisten Kakaduhalter hier haben ihre Kakas schon länger wie Rena.Ist kein Vorwurf aber eine Tatsache.Rena hatte vorher einen Einzelvogel, wie will sie dann Erfahrungen sammeln bei Verpaarungen?Sie hatte vorher keinen Rupfer, Woher soll sie wissen, was jetzt zu machen ist? Also denk da mal bitte drüber nach.Und wenn Du hier wieder anfängst zu stänkern, landen Deine Beiträge noch heute im Müll.Dies hier soll eine vernünftige Disskussion sein, auf solche Beiträge wie von Dir können wir gern verzichten.Es sein denn Du hast was vernünftiges vorzutragen.
     
  5. #44 Sandra Monika, 5. September 2004
    Sandra Monika

    Sandra Monika Guest

    Hallo Katrin,

    sehe es eher so, als dass Rena meinte: für Rupfen können verschiedene Faktoren die Ursache sein und vor allem aber die Lebensumstände (ob man seinen Vogel liebt oder nicht). Selbst Sonnenschimidt/Wagner in ihrem Buch "Kraulschule für zahme Vögel" (für diejenigen wo gerne Bücherwissen anstelle dem Praxiswissen vorziehen und hoffentlich etwas für alternative Medizin für Vögel übrig haben und nicht so lästerlich schreiben wie just einmal wo :~ wo es um das Verunglimpfen von Farbtherapie ist) schreiben davon wie sensibel diese sind.

    Alterntiv könnte ich mir vorstellen, dass eine Farbtherapie bei Rupfern auch anschlägt, wenn man weis welche Bestrahlungsfarben zu wählen sind.

    Ich muss mal sehen und mache Dir und Rena zuliebe (zur "Übersetzung" um Missverständnisse zu vermeiden) heute im Laufe des Abends ein paar Zitate daraus hier herein um das zu übersezten.

    OK ?!

    Rena handelt aus dem Bauch heraus und schreibt auch so :jaaa: und so sollten wir eingentlich - fast - alle handeln: intuitiv & impulsiv ;) und ich schätze, dass das die Mehrzahl auch tut. So geht diese auch davon aus was ihre Pfleglinge brauchen und vielleicht auch andere ... schätze: ist bestimmt nicht gegen die Haltung Deiner Geier gemünzt.


    Bin mal für länger an der frischen Luft [​IMG]

    Grüße und bis später

    Sandra Monika
     
  6. #45 Sandra Monika, 5. September 2004
    Sandra Monika

    Sandra Monika Guest

    Für Nicole:

    den Gruß werde ich an diese gerne ausrichten ... aber solange niemand austeilt muss der- / diejenige auch nicht einstecken. Also gaaanz sachte mit dem Austeilen. Ich weis schon, dass hier einige zwar austeilen können, aber nichts einzustecken vermögen.

    Klar soweit? - Gut!

    Gruß auch an VolkerM und seine Wildgänse

    Sandra Monika
     
  7. peter-loew

    peter-loew Guest

    Hallo Chrissie,
    ich wusste nicht, dass es innerhalb des Forums so etwas wie Clans gibt.
    Es tut mir aufrichtig leid, eine solche Lawine losgetreten zu haben.
    Es wäre mir im Traum nicht eingefallen, daß ein einfacher Gedankengang zu persönlichen Auseinandersetzungen führen würde.

    Kommt sicherlich so schnell bei mir nicht mehr vor, daß ich ein Thema eröffne.

    Für dein Kragen platzen bekommst Du von mir die Note gut.

    Gruß
    die Rasselbande
     
  8. peter-loew

    peter-loew Guest

    Hallo Hein,

    meinst Du sowas wie bei den Menschen, die sich die Arme aufschneiden oder aufritzen, weil sie sich dadurch vor Stress schützen zu glauben und nach dieser Selbstzerstümmlung tatsächlich besser fühlen.
    Wer weis vielleicht bist Du der Lösung viel näher als wir anderen.
    Ich helfe Dir gerne weiter, so wie es in meinen bescheidenen Kräften liegt.

    Gruß
    die Rasselbande
     
  9. peter-loew

    peter-loew Guest

    Liebe Sandra-Monika,

    mir ist zwischen den Zeilen untersagt worden einem nach dem Mund zu reden, :heul: :heul: :heul: aber trotzdem Hut ab vor Deiner Meinung.
    Boa Mädel Du bist klasse.

    Oh sch.... schon wieder einem nach dem Mund gesprochen. :k

    Gruß
    Häuptling der Rasselbande
     
  10. #49 katrin schwark, 5. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Sandra Monika

    Das heisst ja dann soviel wie, jeder der einen Rupfer hat liebt seinen Vogel nicht?Ich weiss das Rena z.B. ihre Geier sehr liebt.Nur das allein hält sie auch nicht vom rupfen ab.

    Ich habe doch auch nix gegen Rena geschrieben.Nur das die Erfahrungen halt nicht da sein kann.Sie gibt ihr bestes, dagegen sag ich doch nichts.Wenn sie damit gute Erfahrungen macht, ist es doch supi.Wenn nicht muss man halt was anderes versuchen.

    Ausserdem gehts hier nicht um Rena sondern um Rupfer.Hier sollten Erfahrungen geschrieben werden, wie man das rupfen wieder wegbekommt.Und welche Arten am ehesten zum rupfen neigen.

    Zur Haltung meiner Geier.Hm naja bin sicher nicht die beste Halterin, aber solange es meinen Geier gut geht, denk ich mal das nicht alles falsch ist was ich mach.Trotzdem interessieren mich solche Themen, da man immer was verbessern kann, bzw man ja ma wieder einen Rupfer bekommen könnte, dem man dann helfen kann.

    So, und nu geh ich auf Balkonien, die Sonne lacht und das muss man noch ausnutzen. :D
     
  11. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Peter-Loew,

    ja, sowas in der Richtung meinte ich. In der Psychologie würde so ein Verhalten wohl unter "neurotisch" laufen: Es hat vielleicht ursprünglich einmal Sinn und Zweck gehabt (Streßabbau, Erlangen von Aufmerksamkeit), nun aber nicht mehr. Das Verhalten verselbständigt sich, meint: auch ohne den Auslöser der ehemals sinnvollen Handlung läuft es einfach ab und wir damit zu einer sinnlosen Handlung. Mist, mir fehlen die Worte, das vernünftig zu schreiben!

    Lieben Dank für die Blumen, aber ich glaube, daß ich von einer Lösung sehr weit entfernt bin. Ich versuche nur zu kapieren, was bei so einem Geier im Kopf vorgehen könnte. Im allergünstigsten Fall kann vielleicht einmal eine Erklärung dafür herauskommen. Wenn wir über das "warum" klar werden, gibt es vielleicht auch einen Weg zur Therapie. Vielleicht.
     
  12. Rena1

    Rena1 Guest


    nun,kleines spässchen am rande liebe katy......da lagst du noch in den windeln als ich den ersten molukke hatte.

    sicher eine rupfer habe ich seit einen jahr.....beide sind nicht verpaarbar....oder meinst du ich sollte mich anschliesen und erst ein oder zwei vögel killen lassen,das man versteht oder verständnis hat... :?

    nö...das lass nur meine sorge sein...nichts für ungut katy :0- :0-
     
  13. #52 Sandra Monika, 5. September 2004
    Sandra Monika

    Sandra Monika Guest

    ich glaube liebste Kathrin, da überziehst Du ganz schön gewaltig.

    Liebe alleine reicht nicht aus, man kann jemanden auch "zu tode lieben" indem man einem nicht genug Freiheit lässt - zu sehr einengt.

    Es gehört auch Vogelverstand dazu und manche - sorry - müssen DAS erst lernen. Für Hunde und ihre Halter gibt es die Hundeschule und für Reiter - wie mich - gibt es dann die Workshops in denen man mehr Pferdeverstand gelehrt kriegt.

    Alles ist VOR ORT -- aber hier kennt keiner den Halter, keiner den Vogel. Keiner kann genau sagen von "was" "woher" kommt ... alles zu pauschal.

    Also muss man

    (a) verschiedene Faktoren berücksichtigen und besprechen

    (b) Kontakt halten zu den Leuten die man kennenlernt (an dieser Stelle Grüße von Elke an Nicole, diese war so gastfreudlich, und hat sich außerdem angeboten in Renas Forum über Sonnenschmidt/Wagner zu rezitieren sowie über Farbtherapie zu schreiben während ich Django und mich reisefertig machen kann, so dass ich nicht im Hotelzimmer vor dem Laptop knien muss wie vor einem Altar :gott: und darüber die Zeit vergesse wie vielleicht andere die morgen event. nicht arbeiten gehen müssen :) ) und am besten persönlich aufsucht um sich ein besseres Bild zu machen.

    Rena ... Gruß auch an Dich und sollte ich mal Urlaub haben komme ich gerne vorbei (sofern Du weist wo es in bzw. bei München einen Stall gibt wo ich Django unterbringen kann und nicht befürchten muss, dass dieser auf einen Gnadenhof für Pferde bzw. beim Metzger landet ;) ) ... wir treffen uns (hier oder bei Dir bzw. bei Elke im Forum).

    Bis dann und noch einen schönen Sonntag

    :afro: Sandra Monika
     
  14. Rena1

    Rena1 Guest

    ich ...

    nimm´dich bei wort sandra....und da ich am rande von münchen wohne dürfte es kein problem sein,für django einen stall zu finden.....aber vielleicht kann man django vor dem haus parken :D ;)
     
  15. peter-loew

    peter-loew Guest

    Django

    Hi meine hübschen Engelchen,

    darf ich es mir erlauben, etwas Stroh und Hafer bei zu steuern?
    Ich glaub Beate hat sogar noch eine alte Decke. Und wenn Ihr zwei süßen Euch schon in der heimlichen deutschen Hauptstadt (nach Köln) trefft, so dürfen Beate und ich nicht fehlen. Bringe dann Kuchen mit. :0-

    Damit dann die ganze Straße weis, aha hier treffen sich ein paar Vogelfreunde, bringen wir auch alle unsere Geier zusammen.

    Gruß
    die Rasselbande
    :jaaa:
     
  16. Rena1

    Rena1 Guest

    ja...

    so ein kakadulertreff.....wäre doch ne idee ;)

    man lernt sich persönlich kennen und verstehen und so manche brücke könnte überwunden werden :jaaa:

    ich hoffe ich hab´niemand erschreckt 8o
     
  17. #56 katrin schwark, 5. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Rena


    Jo richtig, aber er war weder Rupfer noch verpaart.Ich hatte vor vielen Jahren Nymphis.Habe ich deshalb Erfahrung damit???? Nein Erfahrung sammelt man mit diesen ( z.B. rupfenden) Tieren erst wenn man welche länger hat.Nicht allein dadurch das man mal irgendwann einen Vogel hatte.Du verstehst was ich meine? Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
     
  18. Motte

    Motte Guest

    Ich glaube das Rupfen kann in vielen Fällen sogar auf Prägung zurückzuführen sein. Begonnen hat es mit seelischem Leid, Unterforderung und Fruststau und wird irgendwann zur "Gewohnheit". Es ist dann vieleicht ein erlerntes Verhalten, das bei den geringsten Problemen oder Unmutsauslösenden Umständen als Ventil genutzt wird.

    Menschen mit psychischen Störungen können als geheilt gelten, fallen aber bei den geringsten Problemen wieder in alte Verhaltensmuster zurück.

    Ich meine, jeh komplexer eine Spezie ist, destso "anfälliger" ist sie für solche Erkrankungen. Ein seelischer Schaden lässt sich da meist nie ganz "auskurieren". So lässt es sich vieleicht auch erklären das so viele Papagein nicht mehr mit dem rupfen aufhören, ja sogar ihren innig geliebten Partner rupfen. Das Verhalten ist also schon geprägt und wird als vielfältiges Ausdrucksmittel genutzt.

    Rupfen KANN organische Ursachen haben. In den meisten Fällen leiden die Tiere aber unter der falschverstandenen Tierliebe ihrer Halter. Ängste und Wünsche werden auf den Vogel projeziert, was dann auch meist zu Problemen führt.

    Sag mal Peter, wieso möchtest Du unbedingt EINEN Kakadu? Mittlerweile ist es soweit das Du die aus der Einzelhaltung resultierenden Probleme einfach ableugnen möchtest. WEM glaubst Du tust Du damit etwas gutes?
     
  19. Motte

    Motte Guest

    Habs mir überlegt....ich lass es lieber :s (gelöscht)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 katrin schwark, 5. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Motte


    Du hast es besser ausgedrückt wie ich.So meint ich das auch.Der Halter bestimmt, und der Geier hat drunter zu leiden.
     
  22. peter-loew

    peter-loew Guest

    ??????????

    Hi Motte,
    ich will keinen Kakadu, ich habe einen.
    Ich leugne nichts, sondern wenn Du ein wenig lesen würdest, erfährst Du das ich lernen möchte.
    Außerdem Du Motte, ich offenes Licht. Wer verbrennt sich wohl woran?
    Nichts für ungut kleines Insekt.
    Ich mach nen Lampenschirm drum, damit Dir nichts passiert. :hintavotz

    See you later

    the Rasselband
     
Thema:

Rupfen wirklich eine Gemütserkrankung ???

Die Seite wird geladen...

Rupfen wirklich eine Gemütserkrankung ??? - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  3. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  4. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  5. Wirklich Hennen?

    Wirklich Hennen?: Hallo zusammen. Ich bin neu hier. Habe heute 2 Hennen vom Züchter erhalten. Nun wollte ich euch fragen, ob es auch wirklich Hennen sind [ATTACH]