Rupfen

Diskutiere Rupfen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe mal wieder eine Frage/Problem: Meine Henne hat das Brüten auf den Plastikeiern nun aufgegeben, also habe ich ihnen den...

  1. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hallo,

    ich habe mal wieder eine Frage/Problem:

    Meine Henne hat das Brüten auf den Plastikeiern nun aufgegeben, also habe ich ihnen den Nistkasten sofort weggenommen und lasse momentan das Keimfutter und Eifutter komplett weg (auf Anraten von verschiedenen Forenmitgliedern).

    Jetzt fängt Berta aber an den Ernie beim Kraulen am Kopf zu rupfen 8o . Er stößt dabei jedesmal kleine Schreie aus und hat mittlerweile zwei kahle Stellen am Kopf.

    Das hat sie vorher nie gemacht. Was soll ich jetzt tun?? Kann ich sie irgendwie davon abbringen?

    Lieben Gruß
    Dunja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Dunja,

    oh je, schon wieder Gerupfe :?

    Mittlerweile glaube ich, daß das Hormonüberschuß bzw. nicht ausgelastet sein während der Brutstimmung ist. Mein Küken wurde ja auch gerupft, und auch die Henne hat der Hahn kurzzeitig versucht zu rupfen, sie hat sich aber gewehrt.

    Verhindern kann man es eigentlich nach meiner Erfahrung nicht, nur durch Trennung. Aber ob das das Gebot der Stunde ist :?

    Leider weiß ich hier auch keinen wirklichen Rat...
     
  4. #3 Federmaus, 5. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Dunja :0-


    Mein Charly ist auch so ein Rupfer. Und jetzt während der Brutsaison ist es ganz schlimm.

    Was bei mir gut hilft, aber immer nur Kurmäßig zum verabreichen ist, ist Win fit von Zoo Winkler .
    Das sind Vitamine und eben auch fettlösliche die überdosiert werden können.
     
  5. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Vielen Dank für die schnellen Antworten!!

    Leider haben die beiden von zusätzliche gegebenen Vitaminen (Nekton-S und Nekton-Bio) spätestens nach zwei Tagen immer Durchfall bekommen. Darum habe ich diese Präparate bisher weggelassen und versuche das halt mit ausgewogener Ernährung auszugleichen.

    Ansonsten gibt es wirklich keine weitere Möglichkeit?

    HHHmmmh - eigentlich wollte ich gerne ein zweites Pärchen mit in die Voli setzen, aber wenn Berta jetzt Ernie rupft, muß ich dann ja Angst haben, daß sie das bei Neuen auch macht, oder?
    Und trennen will ich sie auf gar keinen Fall 8o; die beiden sind fest verpaart.

    Grüße
     
  6. Lindi

    Lindi Guest

    Ich denke nicht, daß sie die neuen auch rupft. meist machen das nur die Partner, zumal die anderen sie sicher nicht ranlassen würden.

    Meine anderen würden Max gar nicht nahe genug heran lassen, daß er sie rupfen könnte, da brauchst Du Dir wohl keine Sorgen zu machen.

    Es kann gut sein, daß das Rupfen nach der Brutlust wieder automatisch aufhört, wenn sie es vorher auch nicht gemacht hat *aufHolzklopf*
     
  7. Bell

    Bell Guest

    Laß mal eine bakteriologische Kotuntersuchung machen. Dieses Phänomen mit der Vitamingabe kenne ich von meinem Grauen, der an chronifizierten E-coli leidet.

    liebe Grüße

    Bell
     
  8. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    E-coli ist das schlimm? (sorry hab leider keine Ahnung was das ist). 8o Werde sofort den Kot der beiden untersuchen lassen.

    Muß ich dann irgendetwas im Umgang beachten, sozusagen vorsorglich, bevor die Ergebnisse da sind?
     
  9. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Zumindest bei Menschen sin E.coli die ganz normalen darmbakterien , die da auch hingehören....da sind sie nur schädlich , wenn sie an andere Orte verschleppt werden (häufig Auslöser von Harnwegsinfektionen)
    Bei Vögeln weiß ich leider nicht......
     
  10. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Also würde es vorläufig, bis Ergebnisse da sind, reichen, wenn ich auf die normale Hygiene achte? Sprich:

    2-3x die Woche Voli inklusive Zweigen und Ästen reinigen
    2x täglich Wassernäpfe reinigen
    1x täglich Futternäpfe reinigen
    nach jedem Kontakt mit den Tieren oder dem Umfeld Hände waschen

    Oder muß ich auch desinfizieren oder noch sonstiges beachten (bekomme ein bißchen Panik um die beiden)

    Gruß
    Dunja
     
  11. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    ...hab ich grade gegoogelt:

    zitat:
    Escherichia coli / E. coli Ein gramnegatives Bakterium, das vor allem im Darm höherer Lebewesen vorkommt.

    Bestimmte Arten sind Krankheitserreger für Diarrhöen und Harnwegsinfektionen. Für eine physiologische Darmflora ist E. coli essentiell. E. coli ist auch ein bedeutender Mikrooganismus für die Gentechnologie. Mit Hilfe von Bakteriophagen und Plasmiden lassen sich fremde Gene - auch menschliche - in Form von cDNA in dieses Bakterium einschleusen. E. coli läßt sich leicht genetisch verändern und erlaubt die kostengünstige Massenproduktion von Proteinen. Aufgrund dieser Vorteile wird das Gros rekombinanter Medikamente heute in E. coli hergestellt.

    Als gentechnische "Minifabriken" dienen neben E. coli auch CHO-Zellen (CHO = chinese hamster ovary) oder Hefezellen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
  14. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Vielen Dank für die ausführlichen Infos.

    Wie ich das aus dem von dir angegebenen Link verstehe, hat E.-Coli was mit mangelnder Hygiene zu tun.

    Mmmmmhh, dann muß ich wohl doch öfter alles in und um die Voli reinigen. Ich dachte bis jetzt, das es so reicht, wie ich es vorhin aufgezählt habe.:s

    Na gut - die Gesundheit der beiden ist wichtiger, also ran an die Arbeit :D

    Lieben Gruß
    Dunja
     
Thema:

Rupfen