Rupfende Henne wird nun auch noch von ihrem Hahn gerupft

Diskutiere Rupfende Henne wird nun auch noch von ihrem Hahn gerupft im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Vor fast einem Jahr haben wir drei gerupfte Nymphen übernommen. Diese hatten sich augenscheinlich über einen längeren Zeitraum selbst...

  1. nena

    nena Guest

    Hallo!

    Vor fast einem Jahr haben wir drei gerupfte Nymphen übernommen.
    Diese hatten sich augenscheinlich über einen längeren Zeitraum selbst und auch gegenseitig gerupft.
    Eine Henne davon hat sein ca. 4 Monaten auch einen Partner aus meinem Schwarm gefunden.
    Hab mich richtig für sie gefreut und hoffte, daß sie nun endlich mit dem selber rupfen aufhören würde. Doch dann mußte ich leider feststellen, daß sie dem Hahn mein kraulen auch Federn ausriß. Dies hat sich nun aber wieder gelegt, jedoch rupft sie nun der Hahn. Also schlimm genug, daß sie sich selbst rupft, rupft nun auch noch der Hahn mit!!!
    Sie sieht immer schlimmer aus. Wir immer kahler.
    Was soll ich nun machen? Soll ich sie trennen? Will natürlich auch nicht, daß sie aus dem Entzug ihres Partner nun noch mehr rupft.

    Bitte, bitte gebt mir einen Rat.
    Sie sieht ja soooo schlimm aus.

    Liebe Grüße
    Nena
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo nena,

    für´s Rupfen sind unter Umständen nicht immer phsychische Gründe verantwortlich.
    Oft spielen auch medizinisch relevante Auslöser eine Rolle.

    Ich denke das beste wäre ein wirklich vogelkundiger TA und dort beide Vögel vorstellen.
    Anhand von Blutuntersuchung, Kotuntersuchung und gegebenenfalls röntgen kann man schon eine Menge Sachen feststellen. und / oder ausschliessen.

    Woher kommst du ? Vielleicht kenne wir dort eine guten TA der speziallisiert ist auf unsere gefiederten Freunde.
     
  4. nena

    nena Guest

    Hallo Martina,

    als ich damals die drei Nymphen übernommen habe, war ich mit ihnen auch bei einer Tierärztin. Diese konnte augenscheinlich jedoch keine Ursache für das Rupfen feststellen. Da die drei seit einem längeren Zeitraum zu dritt in einem viel zu kleinem Käfig gehalten wurden, meinte diese, daß sie sich aus Langeweile gegenseitig gerupft hätten.
    Leider ist in meiner näheren Umgebung kein vogelkundiger TA ansässig bzw. wäre mir nichts davon bekannt.
    Ich komme aus 92637 Weiden.

    Gruß

    Nena
     
  5. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo nena,

    Eine "in augenscheinnahme" reicht meines Erachtens nicht aus. Wie bereits geschrieben sind div. Untersuchungen nötig, um einen gesundheitlichen Schaden auszuschliessen.
    Und Langeweile mag ja ein Grund sein; aber wo sie doch nun eine Partner gefunden hat ?
    Ohne deiner Tierärztin zu nahe treten zu wollen; aber leider sind die meisten TA´s nicht vogelkundig.
    Das können dir hier im Forum mit Sicherheit leider sehr viele bestätigen. Die meisten von uns haben schon sehr schlechte Erfahrungen gesammelt mit nichtvogelkundigen TA´s und nehmen mittlerweile auch weite Wege in Kauf um zu "ihrem" TA zu kommen.

    Weiden bzw. deine PLZ haben mich leider nicht weiter gebracht. Schade das du nicht in der Nähe von Leipzig wohnst - da hätte ich nun aber eine Top-Adresse gehabt.

    Vielleicht weiss jemand anderes von hier noch einen guten TA.


    Wie siehts es denn mit den Futtergewohnheiten aus ?
    Fressen die beiden Obst und Gemüse ?
    Wenn nicht - gibst du zusätzliche Vitamintropfen ?
     
  6. nena

    nena Guest

    Hallo Martina,

    Weiden ist von Regensburg und Nürnberg ca. 100 km entfernt.

    Fressen tun die Puschel ganz normal. Ich beziehe es von Futtermittel Hungenberg. An Obst und Gemüse gehen meine Nymphen leider garnicht dran. Hatte auch extra einen Spieß gekauft um die Früchte aufzuspießen, aber no Chance! Hab es dann sogar geraspelt, weil ich davon ausging, daß sie vielleicht vor dem Spieß Angst haben oder die Stücke zu groß sind.
    Probiere es aber immer weiter. Vielleicht wird es ja irgendwann doch noch was.
    Über das Wasser verabreiche ich Vitakombex.
    Hatte damals auch schon ProFeda von Vitakraft getestet.

    Gruß

    Nena
     
  7. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Hallo nena,

    schön das Du hier geschrieben hast ;) , wenn Dir Regensburg nicht zu weit ist, dann frag doch mal Heidi "Federmaus" nach einem guten Vogelkundigen TA, sie kommt aus der Nähe oder sogar direkt aus Regensburg und kennt ganz bestimmt einen guten TA.

    Kannst Du evtl. mal Bilder von Groby uns Elmo reinstellen? Dass man sehen kann wie stark die beiden gerupft sind?

    Lieben Gruß
    Daniela
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Nena :0-


    Ich komme aus der Nähe von Regensburg. Leider ist der einzige vogelkundige TA bei Deggendorf. Klinik Dr. Dörr in Metten. Oder halt dann das Geflügelinstitut in München.


    Rupfen kann sehr viele Ursachen haben. Über Leber-, Neirenprobleme, Hautpilz, Vitamin- Mineralstoffmangel, .... .

    Es können auch Deine Haltungsbedingungen schuld sein. 3 ist schon mal keine gute Zahl da einer das 5. Rad am Waagen ist. Haben sie genügen Beschäftigungsmöglichkeiten, Freiflug, ist die Luftfeuchtigkeit hoch genug, die Voliere ausreichend groß, .... .
     
  9. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Hallo Heidi,

    Nena hat mehr als drei Nymphies, sie hatte vor ca. einem Jahr die Nymphies von mir übernommen, ich hatte sie aus einer wirklich misserablen Haltung herausgeholt (sie hatten zu dritt gerade mal einen Käfig der vielleicht 50 cm lang war, mehr nicht) ich habe vorher noch nie so schlimm aussehende Nymphen gesehen, der Vorbesitzer hat sie mir geschenkt da ich ursprünglich nur Beauty und Maniac, die ich dann Goja vermittelt hatte mitnehmen wollte, hat er gemeint er schenkt sie mir oder er lässt sie fliegen.

    Da der Vorbesitzer wirklich keine Ahnung von Artgerechter Haltung hat, hat er sich auch nicht entsprechend um die Nymphen gekümmert, er meinte damals er hätte sie selbst auch dem Altersheim, ich behaupte aber es waren ungewollter Nachwuchs, da sie auch nicht beringt waren.

    Ja und wie gesagt hat Nena die drei dann übernommen, mittlerweile sind von den drei aber nur noch zwei übrig und natürlich die anderen Nymphies die sie vorher schon hatte.

    So das wars mal zur Vorgeschichte. ;)
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Mit dieser Info könnte jederzeit ein Vitamin- und/oder Mineralstoffmangel vorliegen der Organschäden (z.B. Leber) verursacht hat.

    Sind denn die Beiden verpaart :? Auch kann das ein Frustrupfen verursachen.
     
  11. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Nein sie sind nich verpaart alle drei waren Hennen.

    Allerdings hat Nena die Nymphies jetzt schon fast ein Jahr und hat ihnen wie sie selbst geschrieben hat auch schon Vitamine verabreicht.

    Aber ich denke es wäre trotzdem sinnvoll die beiden nochmal einem vogelkundigen TA vorzustellen.
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich würde auf jedenfall organische Schäden und auch einen Pilzbefall ausschließen. Sollte da alles o.B. sein dann denke ich an Frustrupfen ohne Partner.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. nena

    nena Guest

    Hallo!

    Frustrupfen kann ich mir nicht vorstellen, da Grobie ja mittlerweile einen Partner hat. Sie selbst habe ich schon länger nicht mehr rupfen sehen. Auch unter den Flügeln íst sie mittlerweile schon wieder fast vollständig befedert. Ich glaube eher, daß Bömms (ihr Gatte) das rupfen von ihr übernommen hat. Er selbst rupft sich jedoch nicht.
    Meine anderen Nymphen rupfen sich auch nicht. Ich kann mir einfach nur vorstellen, daß er vielleicht denkt, daß das zu einem Paar dazu gehört, da Grobie das ja bei ihm gemacht hat und er vorher keine Partnerin hatte.

    Elmo, der zweite gerupfte Nymph, rupft sich mittlerweile überhaupt nicht mehr. Doch leider wachsen die Federn teilweise nicht mehr nach.

    Gruß

    Verena
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Dann kann es z.B. an einen Vit. K1 Mangel (oder auch Mineralstoffmangel) bei Bömms liegen



    Durch zuoftes rupfen werden die Zellen die Federn produzieren zerstört und es können keine mehr nachwachsen.
     
Thema:

Rupfende Henne wird nun auch noch von ihrem Hahn gerupft

Die Seite wird geladen...

Rupfende Henne wird nun auch noch von ihrem Hahn gerupft - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...