rupfende Nymphensittiche

Diskutiere rupfende Nymphensittiche im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, nachdem unsere Nymphenhenne Elli aus der Urlaubsbetreuung wieder gekommen ist, fing sie an sich zu rupfen. Bedauerlicherweise hat sich...

  1. Shannen

    Shannen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22926 Ahrensburg
    Hallo,

    nachdem unsere Nymphenhenne Elli aus der Urlaubsbetreuung wieder gekommen ist, fing sie an sich zu rupfen. Bedauerlicherweise hat sich etwas später die andere Henne auch angefangen zu rupfen. Was kann man dagegen tun? Sollen Sie von einem Tierarzt begutachtet werden oder bekommt man das mit hömopatischen Mitteln weg?:(

    Gruß
    Shannen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Du solltest erstmal abklären warum sie rupfen ! Gab es vielleicht einen Hahn in der Pflegestelle in den sie sich verliebt hat und jetzt aus Kummer rupft ???
     
  4. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hallo shannen,

    du solltest auf alle fälle abklären lassen, ob nicht evt. auch physische gründe fürs rupfen vorliegen (milben, organschäden usw.), oder aber auch mineralienmangel.
     
  5. #4 Alfred Klein, 13. Dezember 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Shannen

    Es müßte abgeklärt werden warum die beiden Rupfen.
    Ursachen gibt es viele und da die beiden wohl in Urlaubsbetreuung waren könnten sie sich was eingefangen haben.
    Das können Parasiten oder auch ein Hautpilz sein. Auf jeden Fall sollte ein Tierarzt das sehr schnell diagnostizieren können. Parasiten per Mikroskop und Pilze mit einer woodschen Lampe.
     
  6. Shannen

    Shannen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22926 Ahrensburg
    Hallo Alfred,

    merkwürdigerweise rupfen sich nur die Hennen und nicht die Hähne. Der Tierarzt konnte nichts finden. Wenn es phychisch ist, was kann ich da machen -vielleicht mit Bachblüten?

    Gruß
    Shannen
     
  7. #6 Thomas B., 4. Januar 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Shannen,
    psychische Probleme kann man unter sachkundiger Anleitung mit Veränderungen der Haltungsbedingungen, Verhaltenstherapie/training, Homöopathie oder auch Bachblüten angehen. Das hängt aber vom Einzelfall ab und es geht nicht durch trial and error und auch nicht auf einen "aus der Hüfte geschossenen" Tip ohne nähere Informationen.
    Wenn Du Interesse hast, schicke ich Dir erstmal gerne kostenlos und unverbindlich mein Informationsblatt über Federrupfen zu, in dem körperliche und psychische mögliche Ursachen des Fedrerupfens benannt sind.
    Schreib in diesem Fall eine E-mail an
    ganzheitliche-vogelheilkunde@email.de
    mit dem Betreff: "Rupfermerkblatt". Dann kannst Du gezielte Fragen stellen und dann sehen wir weiter.
    LG
    Thomas
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

rupfende Nymphensittiche