Rupfer - Die Nadel im Heuhaufen finden

Diskutiere Rupfer - Die Nadel im Heuhaufen finden im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an euch alle, ich bin auf der Suche nach einem Erfahrungsaustausch. Vielleicht habt ihr noch einen sinnvollen Tipp oder eine Idee, man...

  1. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo an euch alle,

    ich bin auf der Suche nach einem Erfahrungsaustausch. Vielleicht habt ihr noch einen sinnvollen Tipp oder eine Idee, man bekommt durch das Internet ja immer recht viel mit, auch was Krankheiten und ihre Symptome angeht. Ich mag nämlich irgendwie nicht recht an das verhaltensbedingte Federrupfen oder Federn abbeißen bei unserer Kakadudame glauben, da sie eigentlich ein sehr fröhlicher und lebenslustiger Vogel ist, sondern eher, dass ihr wechselhaftes Verhalten durch eine schubweise Erkrankung oder ähnliches ausgelöst wird. Ich finde es zu einfach, es auf die Psyche zu schieben, auch wenn Kakadus wirklich sehr sensibel sind.

    Auffällig an ihrem Verhalten ist, dass sie schon sehr jung angefangen hat, ihre Bauchfedern abzubeißen und auch sehr nervös im Freiflug wirkt, sich Dinge ins Gefieder steckt und auf abgebissenen Federn sehr lange herumkaut. Sie kratzt sich auch sehr häufig am Hinterkopf, so dass der Nacken schon sehr kahl geworden ist, Federdunen werden auch regelrecht herausgerissen. Betroffen ist der komplette Bauch, die Beine, die Schwingen und der Bereich unter den Flügeln und neuerdings auch der Schwanz. Sie zittert/vibriert auch regelrecht, als habe sie Angst und sie mag auch nicht mehr zu uns kommen und wenn sie doch zu uns kommt, ist sie nervös und will doch wieder weg.

    Beim Eingangscheck wurde sie nur PBFD und Polyoma und auf Parasiten (Spulwürmer waren positiv) getestet und bei späteren Untersuchungen (Röntgen, allgemeine Blutuntersuchung und Zink) kam auch nichts heraus, was auf das Rupfen hätte hindeuten können. Es gab sogar eine Zeit, wo sie es komplett einstellte und wieder zugewachsen ist, doch jetzt kommen diese "Schübe/Verhaltensauffälligkeiten" immer und auch stärker wieder.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 23. März 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.359
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Helmine,

    wurde Polyoma und PBFD so getestet - Circovirus (PBFD): PCR aus Blut und Federmaterial, Polyomavirus (Französische Mauser): PCR aus Blut und Federmaterial? Wenn nicht würde ich dass auf jeden Fall nachholen und würde auch gleich auf Borna testen lassen und zwar in Gießen, die sind meiner Meinung da am gründlichsten.

    Als erstes sollten Deine beiden Kakadus wirklch auf den Kopf gestellt werden, ganz einfach um körperliche Erkrankungen auszuschließen. Erst wenn das ausgeschlossen ist, kann/muß man weitersuchen.
     
  4. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo Susanne,

    der Test wurde in Bielefeld laut Nachweis aus Zellen des Federschaftes mittels PCR-Verfahren gemacht. Damals war sie aber voll befiedert, zeigte keinerlei Auffälligkeiten.
    Wie kann ich bestimmen, wo mein Tierarzt die Proben hinschickt? Meistens suchen die Tierärzte doch selbst die Labore aus. Und was ist bei Borna zu beachten? Ist das nur ein Test oder mehrere? Mit welchen Kosten muss ich bei diesem Test rechnen, um mal ne Hausnummer zu haben?
     
  5. #4 charly18blue, 23. März 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.359
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Helmine,

    wohnst Du weit von Gießen weg? Sonst könntest Du direkt da in die Sprechstunde gehen zu Frau Wüst z.B.. Ansonsten rede mit Deinem Arzt und bitte ihn die Tests nach Gießen zu schicken. Oder ruf im Vorfeld mal in Gießen an Klick.
     
  6. #5 Jessica0788, 24. März 2014
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    An Borna zum Beispiel wird bei uns in Gießen geforscht. Das heißt hier sind auch die Tierärzte auf allerneustem Stand was Diagnose und Therapie angeht.
    Die virologischen Untersuchungen von Borna werden da überhaupt nirgends hin geschickt, was es schneller und effektiver macht.

    Ich würde bei Borna mal mit ungefähr 55 Euro rechnen. Plus allgemeiner Untersuchung.

    Was noch ein Grund für deine Federbeißer sein könnte, wäre eine Lebensmittelunverträglichkeit. Das ist zwar recht selten, aber wie bei uns Menschen sind die Allergien auf dem Vormarsch. Vielleicht hast du was anderes gefüttert, bevor es wieder so einen Schub gab?
    Um das zu testen würde ich die Vögel eine bestimmte Zeit lang auf die Allergiepellets von Roudy Bush umstellen und schauen, ob es dadurch besser wird. Da nur Reis in diesem Pellets ist, kann keine Unverträglichkeit entstehen. Allerdings muss auch auf alles andere an Naschereien verzichtet werden. :(
     
Thema:

Rupfer - Die Nadel im Heuhaufen finden