Rupfer

Diskutiere Rupfer im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Mein Mann und ich sind Vogelzüchter. Das hat sich in unserer kleinen Stadt natürlich schon rumgesprochen und so kommt es ab und zu mal vor, daß...

  1. #1 vicky.ranzinger, 10. Juli 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juli 2008
    vicky.ranzinger

    vicky.ranzinger Guest

    Mein Mann und ich sind Vogelzüchter. Das hat sich in unserer kleinen Stadt natürlich schon rumgesprochen und so kommt es ab und zu mal vor, daß Vögel bei uns "landen", die keiner haben will.:traurig:
    Gestern erst bekamen wir einen Graupapagei von 4 jungen Frauen, den sie von einem jungen Mann haben. Die Damen arbeiten im hiesigen Altersheim. Dort arbeitete seit einigen Wochen ein junger Mann seine vom Gericht aus irgendeinem Grund aufgebrummten Stunden ab. Sie hörten sich öfter Geschichten an von seinem Grauen. Wie sehr er ihm auf die Nerven geht, wie sehr er ihn haßt, etc. pp.8( Eines Tages also meinte er, er würde am Abend dem Vogel "den Rest geben". Da meinten die "ritterlichen 4", ob er da nicht eher ihnen den Vogel überlassen wolle. Dieses Angebot nahm er sofort an. Er war sogar noch so nett, und warnte sie, daß der Vogel Männer haßt, obwohl er versucht hat ihm diese Marotte mit der Haarbürste :+schimpf auszutreiben. Als sie dann den Vogel bekamen, traf sie der Schlag. Bis auf die Federn am Kopf und teils auf den Flügeln, hatte er keine mehr. Tja, warum wohl?????
    Nachdem er jetzt 4 Wochen im Aufenthaltsraum des Altersheims Erholung und einen kleinen Eindruck über das "Leben" bekam, fielen wir ihnen ein. Also riefen sie gestern an und, natürlich, sagte ich ja.
    Dieser Vogel ist der WAHNSINN!!!! Er kam aus der Katzentransportbox sofort auf meinen Arm, kletterte auf meine Schulter und legte seinen Kopf um, damit ich ihn kraulen konnte. Ich war mit ihm draußen im Garten (er kann aus irgendeinem Grund nicht fliegen, muß erst noch kucken warum), in der Wohnung, einfach überall. Er ist zwar relativ schreckhaft, aber total lieb. Er spricht auch ein paar Kleinigkeiten und ahmt Geräusche nach. Das Gefieder kommt auch langsam wieder. Ich verkaufe jetzt den Beo, der in der Wohnung lebt und sobald die Voliere leer ist, kommt der Koko hoch. In der Zwischenzeit sitzt er den ganzen Tag auf meiner Schulter, Brust, oder in meinem Schoß und will nur kuscheln:zustimm: Nur nachts, oder wenn ich wohin muß wo er nicht mitkann, muß er in sein eigenes Volier. (Sogar beim Kaffeetrinken bei Freunden war er heute dabei und SOOOO BRAV!!!) Jetzt hoffe ich nur, daß das Federrupfen nicht wieder kommt. Er kann nicht fliegen, nicht klettern, tut sich auf schrägen Stäben schwer und hat einen viel zu langen Schnabel. Da Ihr alle Graue habt, brauche ich nichts mehr dazu zu schreiben, oder? Ich werde jetzt versuchen, ihn
    an alle möglichen Ereignisse behutsam heranzuführen. Auch an meine Männer. Es wird viel Zeit und Geduld brauchen, aber die bekommt er. Er bekommt jetzt Eiweiß, Apfelessigwasser zu trinken, viel Gemüse und Obst und täglich eine Dusche mit warmen Apfelessigwasser. Kann mir jemand vielleicht außerdem noch einen Tip geben? :idee: Ich danke allen schon einmal im voraus!!!!
    liebe Grüße aus Bayern, Vicky
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vicky
    Erstmal Herzlich Willkommen bei den Grauenverrückten!!:)
    Da kann der Graue ja froh sein bei dir gelandet zu sein.
    Als erstes würde ich mit Ihm zu einem Vogelkundigem TA gehen und ihn durchecken lassen.Damit vielleicht der Schnabel auch gekürzt werden kann.
    Und der wird dir dann schon weiterhelfen,auch wegen dem gerupften .
    Weisst du wie alt er ist?
    Aber wenn Ihr Züchter seid wirst du dich ja auskennen!
    Hast du ein Foto von Ihm??
    Wenn ja ,bitte zeigen..(neugierde)
    Gruss Elke :zwinker:
     
  4. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo Vicky!

    Mit Eiweissgaben wäre ich vorsichtig.
    Wenn er einen Nierenschaden hat, ist von Eiweiss abzuraten.
    Ich würde auf jeden Fall auch mit ihm zum Tierarzt gehen und ihn gründlich durchchecken lassen.
    Vielleicht kann er nicht fliegen oder richtig klettern, weil er gebrochene Knochen hatte, würde mich bei diesem Vorbesitzer nicht wundern.

    Alles Gute für den armen Kerl!

    Grüße Cosima
     
  5. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo
    wie meine vorgaenger auch wuerde ich dringend raten den kleinen einem vogelkundigen tierarzt vorzustellen.
    der vogel wird nicht fliegen koennen, weil er nur noch teilweise befiedert ist.
    dennoch waere ich vorsichtig den kleinen mit nach draussen zu nehmen- man weiss ja nie.
    gibt es irgendeine vertragliche regelung, dass der vogel in deinen besitz uebergegangen ist?
    nicht das der vorbesitzer auf die idee kommt den grauen wieder zurueckzufordern.
    auch hierbei wuerde ich auf nr. sicher gehen.
    gibt es bei euch noch andere graue?
     
  6. #5 Kunibertchen, 11. Juli 2008
    Kunibertchen

    Kunibertchen Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mein Gott, was hat das Kerlchen durchmachen müssen? -

    Zum Glück er es jetzt gut. So ein liebes, anhängliches Wesen. ... "dem Vogel den Rest geben"!! - Das Tierchen mit einer Kleiderbürste zu quälen - eigentlich müsste man das melden und der Kerl kriegt eine saftige Strafe.

    Einige Menschen dürften ganz einfach keine Tiere halten

    Tschüß Silke
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Schön, dass der Vogel von seiner Vorbesitzer weg ist !!

    Ich hätte nur einen Tip für mittelfristig:
    Schaut zu, dass die Voliere gleich groß genug ist, und sucht für den Grauen baldmöglichst einen passenden Artgenossen - eh er sich total an dich (als falschen Partner) gewöhnt.
    Wäre doch schön, wenn der Arme alsbald einen richtigen Spielkameraden und Lebenspartner bekäme :)

    Was für Vögel züchtet ihr denn?
    Und was passiert mit dem Beo?
    Irgendwie hört sich das komisch an "der Beo wird verkauft, damit der Graue Platz hat" :?
    Zuletzt noch: Wird der Beo dann wenigstens zu einem Artgenossen verkauft?

    Sorry, dass ich gleich mit diesem Thema komme.... aber es ist eben wichtig, dass man frühzeitig eine artgemäße Haltung plant - nicht dass der Graue dann irgendwann doch nochmal wandern muss, weil kein Platz für ein Partner da ist..... oder irgend sowas.

    Ist nicht böse gemeint, sind halt nur meine Gedanken, die ich so beim Lesen (und jetzt beim Schreiben) habe.

    LG
    Alpha
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Heidrun S., 11. Juli 2008
    Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
    Hallo Vicky,

    das arme Kerlchen tut mir furchtbar leid! Bloß gut, daß er jetzt bei Dir ist.

    Ich würde den Vorbesitzer anzeigen! Der muß eine Strafe bekommen und darf nie wieder ein Tier halten. Tierschutz ist doch wohl jetzt im Grundgesetz verankert?
     
  10. #8 Regina1983, 11. Juli 2008
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich finde es auch super dass du den Grauen aufgenommen hast :zustimm:

    Was fuer Voegel zuechtest du denn? Ich wuerde mich freuen wenn du ein Paar Fotos von dem Grauen und deinen anderen Voegeln einstellen wuerdest.

    Wenn ihr nicht sicher seid ob er fliegen kann wuerde ich vorsichtig sein mit dem in den Garten mitnehmen. Vielleicht kann er doch fliegen und ist es nur nicht gewohnt. Nicht dass er sich mal erschreckt und dann weg ist.

    Ich wuensche Euch viel Spass mit Eurem Grauen! Wisst ihr schon ob es ein Hahn oder eine Henne ist?

    Liebe Gruesse,
    Regina
     
Thema:

Rupfer

Die Seite wird geladen...

Rupfer - Ähnliche Themen

  1. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  2. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  3. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  4. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  5. Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.

    Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.: Hey. Hab 2 Mohrenkopfpapagein, das männliche rupft sich, obwohl ich 100te Euros für Spielzeuge ausgegeben habe und eine riesen Voliere gekauft...